G

Gast

Gast
  • #1

Wie wichtig sind euch die Zähne eures Gegenübers bei der Partnerwahl?

Ich vermeide zähnezeigendes Lachen meist, weil meine Schneidezähne etwas nach vorn stehen und einer davon zudem etwas "verstellt" ist. Ich selbst finde das an mir nicht unbedingt attraktiv (das Gesamtpaket aber schon...). Ansonsten alles sehr gepflegt. Könntet ihr mit solch einem "Makel" leben und hättet ihr Verständnis dafür, dass euer Partner meist nur mit geschlossenem Mund lacht? Wer hat ähnliche "Probleme"? Wärt ihr beim Date abgeschreckt, wenn ihr keine schöne Zahnreihe seht, wie sie die meisten jüngeren Leute mittlerweile haben? Danke für eure Meinungen! (m/26)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ob ich will oder nicht: Für mich spielt das Lachen meines Gegenübers, bei dem gepflegte Zähne zu sehen sind, eine große Rolle. Wenn es dich derart belastet, so dass du dir nicht mal traust mit offenem Mund zu lachen, dann würde ich vom Zahnarzt bzw Kieferorthopäden beraten lassen. Ist auch eine Sache der Lebensqualität.

w 43
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mir scheint, damit, wie mit allen anderen "Makeln" auch, ist es viel wichtiger, wie man damit umgeht, als wie der Makel sich wirklich faktisch manifestiert. Wenn Du damit ein Problem hast, dann wird sie es auch haben. Wenn nicht, dann wird es fuer sie wohl auch ok sein.

J
 
G

Gast

Gast
  • #4
Deine GEPFLEGTEN Zähne sind wichtig. Mehr nicht.

Die Pflege liegt in deiner Verantwortung.
Welchen Winkel deine vorderen Zähne haben, ist nicht deine Verantwortung.
(und falls das vom Daumenlutschen kommt, warst du ganz sicher zu klein, um die Wirkung ermessen und verantworten zu können. Und falls es dein enger Kiefer ist, hast du auch das nicht zu verantworten).

Hör auf, dich zurück zu halten. Lache, wie dir zumute ist.

Und wenn dich dein/e schiefe/r Zahn/Zähne gar so schrecklich stört, mach einen Termin beim Zahnarzt/Kieferorthopäden und lass dich beraten. Du bist jung. Das lässt sich noch vieles verändern, wenn du das willst.

Ich trug mit 38 für ein Jahr eine Zahnspange. Danach waren meine Zahnreihen grade und geschlossen. Jetzt bin ich 56. Die Zahnreihen sind weiterhin grade, aber nicht mehr Zahn an Zahn schön geschlossen. Diese kleinen, unregelmäßigen Lücken stören mich überhaupt nicht. Ich lebe damit.
 
  • #5
Ich sehe das so ähnlich wie #2, mich würde dein offenbar beklemmt wirkendes Lachen und die damit verbundene Unsicherheit stören. Und da man die Schneidezähne ziemlich schlecht verbergen kann, bekommt man wahrscheinlich doch irgendwann mit, dass sie schief stehen.

Um beurteilen zu können, ob es sich hier wirklich um ein nennenswertes Problem handelt oder ob du dir um eine Bagatelle einen Kopf machst, müsste man sich die Sache selbst anschauen. Falls es gravierend ist, würde ich mal zum Zahnarzt gehen, der dich wahrscheinlich zum Kieferorthopäden weiterleiten wird.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir ist's wichtig, dass die Zähne gepflegt sind. Zahnlöcher oder gar verfaulte Zähne sind ein Problem. Zahnfehlstellungen sind zwar sicher nicht das, was man sich bei seinem Traumpartner wünscht, aber wohl auch nicht so schlimm als dass man es nicht in Kauf nehmen würde, wenn das Gesamtpaket stimmt. Wenn du selbst so ein Problem damit hast, würde ich dir aber auch zu einer Zahnspange oder dgl. raten - ist zwar für 1, 2 Jahre nicht sehr toll, aber dafür hast du für den Rest deines Lebens schönere Zähne. Ich glaube auch, dass man es selbst viel mehr zum Problem macht, wenn man nie offen lacht oder seine Zähne auffällig versteckt.

Übrigens: Hast du mal ältere Fotos von Victoria Beckham gesehen? Keine schönen Zähne, gar nicht, und trotzdem war sie mega-erfolgreich.
 
  • #7
Zähne sind mir schon sehr wichtig wobei eine leichte fehlstellung, solange die zähne ansonsten gepflegt sind möglicherweise nicht so schlimm ist. Sehr viele menschen haben leichte fehlstellungen angefangen von zu großen abständen bis hin zu ganz verdreht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Komisch, dass du das mit den Zähnen erwähnst. Habe nun schon dreimal Männer mit schlechten Zähnen im Rahmen von Datings einer Datingbörse wie dieser hier getroffen. Habe den ganzen Abend fasziniert auf diese Zähne gestarrt und mir immer wieder heimlich vorgestellt, wie es denn wäre, wenn man "so Einen" küssen müsste. ICH konnte mir das nicht vorstellen. Derjenige hätte wahrscheinlich bessere Karten gehabt, wenn man sich über längere Zeit während eines Hobbies oder bei der Arbeit kennengelernt hätte. Dann wäre dieser Makel vielleicht in den Hintergrund getreten, aber beim ersten Treffen entscheiden die ersten paar Sekunden. Und ich finde es nicht gerade anziehend, mir vorzustellen, irgendwann einmal jemanden mit schiefen und abgebrochenen Zähnen küssen müssen....
Und wenn dich dieser Makel schon selbst stört, dann kannst du sicher sein, dass es auch Andere stören wird, alleine schon deshalb, weil du es ausstrahlst durch dein Verstecken der Zähne. Heutzutage kann man doch alles richten und behandeln lassen. Bin kein Vertreter der "natürlichen Fraktion", die für das selbstbewusste Ertragen der Situation plädiert. Das Selbstbewusstsein kommt dann, wenn du dich nach zahnärztlicher Behandlung besser fühlst, von ganz allein...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Meine Freundin hat eine ca. 2 mm breite Zahnlücke zwischen den beiden oberen Schneidezähnen. Bisher war sie todunglücklich damit und wollte schon gar nicht mehr offen lachen. Seit sie jedoch im H&M- Katalog ein Model mit genau dem gleichen "Problem" entdeckte, ist sie mit sicher wieder eher im Reinen.
Ich meine, eine kleine Unregelmäßigkeit in der Zahnreihe kann, bei sonst gepflegten Zähnen, auch sehr charmant sein!
Isabelle Rosselini wurde vor ihrer Karriere als "das Gesicht" von Lancome (glaube ich) geraten, sich den vorderen Schneidezahn richten zu lassen, an dem eine Ecke fehlte. Sie tat es nicht! Gerade dieses Unperfekte machte sie zu einer besonderen Persönlichkeit.
 
B

Berliner30

Gast
  • #10
Ist mir unwichtig, wenn sie sonst in Ordnung ist, warum deswegen seine eigene Chancen verbauen? Gibt doch wirklich wichtigeres, oder?
 
  • #11
Das Gebiss ist für mich unwichtig, Hauptsache sauber und gepflegt. Ich halte die oberflöächliche Art der Amerikaner, denen jetzt auch Deutsche nacheifern glauben zu müssen, für schrecklich. Alles exakt gerade und küsntlich aussehend, dann fallen später die dritten Zöähne auch nicht so auf... Ne, also wirklich, sauber ja, perfekt nein. Da gibt es anderes an Männern, das ich wichtiger finde.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das macht Dich doch auch besonders. Da muß ich an eine Bekannte denken - die hat oben einen Überbiss - aber sie steht dazu, gehört einfach zu ihr. Ist die Frage, ob Du Deine Einstellung dazu ändern kannst. Vielleicht wäre ein Coach nicht schlecht. Oder aber tatsächlich die Möglichkeit, per Zahnarzt / Kieferorthopäden etwas ändern zu lassen. Hat es überhaupt schon einmal ein negatives Feedback gegeben?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Genau solche kleinen "Fehler" machen Menschen interessant.
Stell dir mal vor, wir würden alle gleich aussehen !!
Bleib bitte so wie du bist, es gehört zu deiner Persönlichkeit. Und wer das nicht mag oder wenn es jemanden stört, soll die Person sich doch eine Barbie Puppe kaufen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Bin der Fragensteller:

Danke erstmal für eure Anmerkungen.
Meine letzte Partnerin hat es nicht gestört. Direktes negatives Feedback gab es bisher nicht. Traut sich aber u.U. auch niemand mir direkt zu sagen. Ich werde demnächst mal einen Kieferorthopäden draufschauen lassen. Mein Zahnarzt hat bisher keine (gesundheitlichen) Bedenken gesehen. Der Arzt zuvor meinte, das hätte schon zu Kindeszeiten gemacht werden müssen. Ich selbst finde bestimmte Fehlstellungen bei anderen Menschen sogar sehr sympathisch, ähnlich wie es hier auch schon anklang. Aber eben nur bestimmte und meine gehört nicht dazu...
 
G

Gast

Gast
  • #15
Kann mich den meisten Kommentaren nur anschliessen. Habe selbst sehr gepflegte Zähne, die bis zu meinem 27. Lebensjahr dennoch etwas schief standen. Eine feste Zahnspange hat dieses Problem vor jetzt fast 20 Jahren für mich gelöst, worüber ich sehr froh bin. Heute bekomme ich sogar Komplimente für meine Zähne. Ich würde es wieder machen, zumal man heute sogar innenliegende Bracktes angeklebt bekommt, die während der Behandlung kein Mensch sieht. Das Geld wäre es mir wert, wieder mit gutem Gefühl ungeniert loslachen zu können. Ich habe hier auch seltsamer Weise in der Überzahl Männer persönlich getroffen, denen ich leider keine Chance geben konnte, weil ich sie nicht hätte küssen können. Aber das waren dann halt ungepflegte Zähne. Wichtig ist, dass Du Deine ansonsten gepflegten Zähne nicht verstecken willst, eben wegen der damit verbundenen Hemmung, wenn doch, wie Du schreibst, würde ich einfach was machen lassen. Gibt doch super Lösungen dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich mag schiefe Zähne sehr, hört sich merkwürdig an, ist aber so.
Solange der Mensch und seine Zähne gepflegt sind, ist doch alles ok.
Fehlende oder vergammelte Zähne will und kann ich nicht küssen, einen Schiefstand aber sehr wohl.

Ein bisschen Hasenzahn finde ich niedlich (ja, Männer wollen nicht niedlich sein) und bei übereinander stehenden Zähnen bin ich total fasziniert.
Leider hat sich z. B. David Bowie ein schrechkliches Normalo-Gebiss machen lassen, früher waren sie wunderbar übereinander stehend (21 und 11).
Auch andere Stars haben mit den individuellen Zähnen an Ausstrahlung verloren. Nun sehen alle gleich aus. Lippen - gespritzt, Zähne- alles künstlich und mega-weiss.

Wie gesagt, pflege die Zähne gut und lächle bitte nicht so verkrampft. Sonst denkt das Gegenüber, dass Du ein verklemmter Mensch seiest.
Alles Gute
weiblich, 40 J
 
V

Vicky

Gast
  • #17
Ich würde mir an Deiner Stelle nochmal genau überlegen, wie sehr es Dich wirklich stört und ob Du glaubst, daß sich die Unsicherheit wegen Deiner Zähne irgendwann verflüchtigen wird. So, wie Dein Beitrag auf mich wirkt, klingt es so, als ob Dich die vorstehenden Zähne massiv stören - sogar so sehr, daß Du nur mit geschlossenem Mund lachst. Ich würde auch vermuten, daß sich diese Unsicherheit nicht von selbst auflösen wird.

Wenn Du nur mit geschlossenem Mund lachst, wird das bestimmt sehr merkwürdig rüberkommen - unsicher und verklemmt. Das wird die meisten irritieren. Nicht so sehr werden Deine Zähne irritieren, denke ich. Es scheint ja keine extreme Schiefstellung zu sein. Deshalb solltest Du erst mal versuchen, ganz normal zu lachen. Ich gebe ThomasHH Recht - gerade die Schneidezähne sind man doch beim Sprechen fast immer. Es gibt natürlich auch einige wenige Menschen, bei denen man die Zähne beim Sprechen fast gar nicht sieht oder bei denen eher die unteren Zähne zu sehen sind und nicht, wie bei den meisten, die oberen.

Wenn es Dich alles so stört, dann würde ich Dir eine kiefernorthopädische Behandlung empfehlen. Ich schätze, daß die Krankenkasse das entweder gar nicht oder nur sehr wenig bezahlen wird. Soweit ich weiß, wird heute nur bei bis zu 18-Jährigen eine Klammer bezahlt. Dann müßtest Du halt versuchen, das Geld selbst aufzubringen. Ich selbst hatte als Kind und Jugendliche sehr schiefe Zähne. Ich habe dann fast drei Jahre eine feste Klammer und danach zur Stabilisierung nachts eine lose Klammer getragen. Und heute habe ich schönere Zähne als die meisten Leute, die mir damals beleidigende Sprüche reingedrückt haben. Ich kann nur sagen, daß die kiefernorthopädische Behandlung eines der besten Dinge meines Lebens ist. Durch die geraden Zähne habe ich keine Angst mehr gehabt zu lächeln, zu lachen, zu sprechen, neue Leute kennenzulernen. Ich wäre heute ein anderer Mensch wenn ich immer noch schiefe Zähne hätte.

Wenn bei Dir alle anderen Zähne in Ordnung sind, ist die Sache vielleicht schon nach wenigen Monaten gegessen. Es ist alles andere als angenehm, eine feste Klammer zu tragen und schön sieht es auch nicht aus. Aber die Durststrecke lohnt sich meiner Meinung nach. Und es gibt ja sogar Promis, die sich mit über 40 die Zähne haben richten lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
ungepflegte zähne mag ich gar nicht.
aber sobald ein zahn schief ist und nicht dort sitz, wo er sitzen soll, find ich es sehr sexy. mein ex hatte auch ein kleines problem mit seinem schiefen schneidezahn. ich habe ihm aber verboten zum zahnarzt zu gehen, weil ich es soooo süß fand!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hey, keine Panik, alles nicht so schlimm.
Willst du etwa so ne Zahnreihe wie die von Dieter Bohlen oder Stefan Raab? Das sieht auch nicht gut aus.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Im Zeitalter von Top-Modell und Superstar ist es nur natürlich, dass gerade junge Leute sich kritischer beurteilen. Ich bin froh, dass wir nicht alle die gleichen Nasen, Augen, Haare....haben. Die Individualität macht den Charme aus. Was für den einen ein no-go ist, ist für den anderen ein Fetisch :))
Ich bin Zahnärztin und verdiene nicht was ich verdiene, auch weil ich Patienten (meiner Meinung nach) mit überzogenen Schönheitsidealen bestimmte Behandlungswünsche ablehne.
Zum Fragesteller konkret: sollte die Stellungsanomalie dazu führen, dass keine optimale Pflege möglich ist( Engstand, keine/unzureichende Zwischenraumreinigung) wäre es sicher besser , auf lange Sicht diese kieferorthopädisch regulieren zu lassen - ebenso bei Sprachproblemen oder Schleimhautproblemen.Eine Versorgung mittels Zahnersatz(Überkronung) bei gesunder Substanz finde ich nicht sinnvoll. Eine Beratung beim Zahnarzt Deines Vertrauens ist sicher das sinnvollste.
Als Frau und (potentielle) Partnerin , vor allem mit diesem Beruf würde ich mir wünschen, dass mehr Männer AN ALLE!!! HALLO!!!! intensivere Mundhygiene betreiben! Der schiefste Zahn kann gar nicht so unerotisch sein wie Parodontistis mit typischen Mundgeruch !!! Leute benutzt Zahnseide, täglich ! Geht zum Zahnarzt! Professionelle Zahnreinigung!! Das Küssen bekommt eine ganz neue Qualität ! Glaubt es mir !!! Außerdem sind diese Bakterien auf den/die Partner/in übertragbar - lecker , gell?
 
P

Pitter

Gast
  • #21
Ist es hier nicht auch wie bei anderen Dingen die jemand attraktiv findet? Der Eine mag dies, der Andere mag das. Man schämt sich wegen ein wenig Bauch oder einer nicht perfekten Nase und bei den Zähnen ist es auch nicht anders. Sofern mein Gegenüber gepflegt ist, sollte eine Fehlstellung nicht automatisch das Aus sein. Es gibt aber sicherlich Menschen, für die so was ein geht gar nicht Kriterium ist.
Ich persönlich finde schöne Zähne oder schöne Hände, was gepflegt beinhaltet, sehr anziehend, habe aber deswegen noch nie, wenn es meinem Ideal nicht entsprach, eine Partnerschaft ausgeschlossen.

m / 38
 
G

Gast

Gast
  • #22
Schiefe Zähne wirken erst einmal primitiv und hinterwäldlerisch auf mich. Natürlich muss man leichte Fehlstellungen nicht kritisch sehen, aber auffällige Verschiebungen zur Normalstellung haben immer einen negativen Touch auf das Gesamtbild (auch im Beruf).
Meine Empfehlung: Erkundigen ob Fehlstellung mit vernünftigem Aufwand beseitigt werden kann und dann "eiskalt" durchziehen. Dann klappt es auch mit dem Lächeln (und der Nachbarin).
M38
 
  • #23
Ich finde die Zähne sehr wichtig und habe selber vier Jahre eine feste Zahnspange getragen. Männer die mit einer Zahnruine herumlaufen könnte ich nie küssen, egal wie nett sie sind, ich mag auch nicht diese Lücken zwischen den vordersten Schneidezähnen. Einen leichten Über- oder Unterbiss oder auch eine leichte Schrägstellung finde ich am wenigsten schlimm, würde aber persönlich auch heute noch eine Zahnspange in Kauf nehmen um das zu beheben.
w 33
 
G

Gast

Gast
  • #24
bin w 29, meine zähne sind gepflegt und sehr hell, da ich kein kaffee, tee, wein trinke oder gar rauche... einziger makel: einige zähne haben sich - bedingt durch die weisheitszähne, die ich nicht hab ziehen lassen - leicht verschoben. stört mich jedoch absolut nicht, ich lache mit offenem mund und denke dabei gar nicht an die fehlstellungen... neulich erst habe ich wieder von einem date ein kompliment zu meinen zähnen bekommen, nämlich dass sie mir ein strahlen verleihen, wenn ich lache... insofern noprob!

hauptsache ist doch: keine starken verfärbungen, karies, mundgeruch!
 
G

Gast

Gast
  • #25
es gibt heute fast unsichtbare Zahnschienen (von invisible?), die auch bei Erwachsenen die Zähne noch korrigieren können. Ein guter Zahnarzt hilft weiter.

Zähne sind absolut wichtig.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Gepflegte Zähne sind ein absolutes MUSS für mich.Nichts ist umwerfender als ein schönes Lächeln.Dazu gehören gepflegte Zähne.Verfärbungungen und grobe Fehlstellungen muss heute niemand mehr hinnehmen.Damit meine ich nicht ein künstliches Veneer-Gebiss,das total unnatürlich ausschaut.
w.
 
  • #27
Ich glaube, so lange du keine Zahnärztin datest, dürfte das schon passen. :)

Ich finde gelbe Zähne (durch Zigaretten, Kaffee und Tee) ehrlichgesagt ekliger als 1-2 schiefe Zähne. Allerdings würde mich eher stören, dass du das Lachen etwas unterdrückst, wenn du nur mit geschlossenem Mund lächelst. Da kannst du ja nicht frei lachen, oder?
Wart mal ab, was der Kieferorthopäde sagt, eine Spange im Erwachsenenalter ist vielleicht lästig, schon mal weil ich einige kenne, die die Spange dann fast 10 Jahre lang tragen mussten...aber das ist alles halb so schlimm.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Für die Stellung seiner Zähne kann man nur bedingt was (wenn vielleicht die Eltern versäumt haben, zum Kiefernorthopäden zu gehen), für ungepflegte Zähne schon!

Und das ist für mich ein K.O.-Kriterium, ungepflegte, löchrige, gelbverfärbte Zähne mit entsprechendem Atem - da bin ich so schnell weg wie Speedy Gonzalez! Alleine die Vorstellung, mit so jemandem zu schmusen - ***schüttel*****
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich (w/33) muss leider zugeben, dass ich ein Fehlergucker bin :-(
Ich hatte schon mal eine Date mit jemanden dessen Schneidezähne schief übereinander standen und diese haben ständig meinen Blick auf sich gezogen, so dass ich diese intensiver betrachtet habe als den Mann an sich. Auch wenn mir mein Kopf immer gesagt hat, das die (gepflegten) Zähne absolut irrelevant sind, wenn es ums verlieben und eine Beziehung geht, so hat dieses unattraktive Merkmal bedauerlicherweise auch auf den ganzen Menschen abgefärbt.

Ich selbst hatte einen ca. 2 mm längeren Schneidezahn und hatte oftmals das Gefühl, dass die Leute irritiert waren, wenn Sie beim Lachen meinen "Hexenzahn" sahen. Nachdem ich mir diesen Schneidezahn habe anpassen lassen und so eine gleichmäßige Zahnreihe zu sehen ist, hatten Leute die mich kannten den Eindruck ich sei (positiv) verändert, wenngleich sie nicht sagen konnten, was anders war.

Abgesehen davon sind ordentlich Zähne, d.h. gepflegt und nicht schief, irgendwie übereinanderstehend (kleinere Lücken finde ich sogar sexy) für mich auch ein Ausdruck wie man sich um sich selbst kümmert. Gerade wenn ein Mann sehr erfolgreich ist und eigentlich über genügend finanzielle Mittel verfügt, sich die Zähne entsprechend richten zu lassen (natürlich nur wenn es kein großer Eingriff ist) , finde ich es umso unattraktiver, da ich daraus schließen kann, dass er sich vielleicht eine Spur weniger um sich selbst kümmert, als er könnte. Ich weiß, dass hört sich sehr, sehr hart an und ich bin selbst nicht glücklich über mein Empfinden in dieser Angelegenheit, aber dass ist leider die Auffassung die aus meinem Unterbewusstsein kommt. Hätte ich selbst nicht geglaubt, aber nach entsprechender Selbstreflektion, warum ich den ein oder anderen Datepartner nicht attraktiv fand, obwohl er eigentlich im allgemeinen Sinne attraktiv war und auch mein Kopf dies sagte, bin ich für mich zu dieser Einsicht gekommen. Das heißt allerdings nicht, dass ein Mann mit schiefen Zähnen nun gar keine Chancen hätte, aber er hat es deutlich schwerer. Wobei, es heißt doch Männer wollen um eine Frau kämpfen ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Da ich einem Mann hauptsächlich ins Gesicht gucke, ist mir die Form seines Hinterns völlig egal und ein kleiner Bauch ist auch kein Problem. Ein absolutes Muß sind aber schöne gepflegte Zähne. Zum Zahnarzt kann wohl jeder gehen. Häßliche Zähne sind ein absolutes Ausschlußkriterium!
 
Top