Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
Ich (w, 1,69) finde Männer ab 1,82-1,85 aufwärts besonders attraktiv und sexy, natürlich spielt allgemeine Optik und auch der Körperbau eine wichtige Rolle. Mein letzter Freund war 1,96 und mit ihm habe ich mit Abstand den besten Sex gehabt, sehr gut bestückt war er übrigens auch. Nach meinen Erfahrungen (Null Probleme mit seiner Grösse im Alltag, auch ohne(!) Absätze) könnte ich mir theoretisch auch eine Beziehung mit einem etwas grösseren Mann vorstellen. Aus meinen Bekanntenkreisen kenne ich einige komplexgeladene "Giftzwerge", genauso wie intelligente, sportliche und attraktive kleine Männer, die für mich u.Umstanden als Partner auch in Frage kämen, auch wenn ich die Geborgenheit und den "Schutzufaktor" doch vermissen würde!
 
G

Gast

Gast
  • #32
Das mit der Körpergröße ist tw absoluter Humbug. In meinem Ausweis steht 180, das hat unlängst auch meine Partnerin gemessen, beim Arzt waren es nachmittags 178 (=kleinwüchsig im Sinne der Forumsteilnehmerinnen). Im laufe des Lebens nimmt die Körpergröße auch wieder ab und abends sind Menschen etwas kleiner als nach dem Aufstehen. Einige der Forumsteilnehmerinnen trennen sich anscheinend sofort von ihrem Partner, wenn dieser die tabellarische Soll-Größe unterschreitet, also schon vor Einbruch der Dunkelheit
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ich bin 1,63m gross, und meine Ex-Freunde waren alle-ohne Ausnahme-über 1,90m und 100kg;-)Dabei bin ich eher zierlich...
Keine Ahnung, wieso, aber wahrscheinlich find ich es einfach verdammt sexy, von so einem richtigen Bären umarmt zu werden...also Kopf hoch, kleine oder dünne Manner sind nicht für jeden was, und auch Du wirst Dein Glück finden-mein Fall wärst Du auf alle Fälle;-)
w,33
 
G

Gast

Gast
  • #34
Ich persönlich bin der Ansicht, dass die Körpergröße eines jeden Menschen zumindest auf den ersten Blick immer eine entscheidende Rolle (insbesondere für ein evtl. Kennenlernen) spielt. Wie der GROSSE bzw. KLEINE Mensch dann anschließend auf sein Gegenüber wirkt, ist eine Frage des Auftretens und der inneren Einstellung sowohl des femininen als auch des maskulinen Geschlechts. Mit 1,82 m (w, 30, aktuell Single :) ) und entsprechender "Präsenz¨ passiert es mir beispielsweise sehr oft, dass weder Frauen noch Männer mir auf den ersten Blick ein wohlgesonnenes Gespräch anbieten. Vielmehr ist das Gegenteil oft der Fall: Würde ich nicht gewohnt freundlich und offen auf manche Menschen zugehen, würden diese wohl noch heute aus vermeintlich sicherer Distanz einfach nur weiterhin die "Lage checken". Das finde ich persönlich immer schade, zumal ich häufig in einem Anschlussgespräch höre, dass ich als zunächst nur "großes unnahbar scheinendes feminines Wesen" ja tatsächlich viel lockerer und witziger sei als man/Mann zuvor gedacht hätte. Umgekehrt wundern sich auch manche Männer, die kleiner sind als ich, dass ich überhaupt das Gespräch mit ihnen aufnehme. Das ist erst recht schade. Nun bevorzuge ich persönlich zwar Partner, die größer sind als ich (..der BÄR im Mann darf es also gern für mich sein...), dennoch bedeutet dies kein Kommunikationshindernis für potentiell interessante Gesprächspartner. Was allerdings die Partnerwahl angeht, so wird mir immer wieder von GROSSEN Männern verklickert, dass es für sie einfach "angenehmer" sei, eine (um Längen) kleinere Frau statt eine GROSS gewachsene Frau zur Partnerin zu haben. (Wie war das eigentlich bei Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere???...) Nun, die meisten Frauen wiederum sind sich wohl auch einig, dass ein größerer Mann (als sie selbst es sind..) "her muss", und für die meisten Menschen gilt das Bild eines (optisch) kleineren Mannes mit einer (sichtbar) viel größeren Frau als gewöhnungsbedürftig. Ich habe das selbst hinter mir und für keinen Partner war das (im Nachhinein mit ehrlichen Worten zugegeben..) auf Dauer ein angenehmes Gefühl in der Öffentlichkeit! Es ist, wie es ist - die Optik von Mann und Frau wirkt auf den ersten Blick, aber meistens lohnt sich ein zweiter.....Auch wenn Weihnachten glücklicherweise nicht schon wieder naht, wünsche ich mir einfach, dass trotz (körpergrößenabhängiger oder sonstiger) Vorurteile einfach mehr miteinander geredet wird (Bus/Bahn/Bar/Kino/Sportplatz/Fitnessstudio/Ampelkreuzung/Tankstelle/Postkasten/Supermarkt...), denn nur so können Mann und Frau wirklich interessante Menschen kennenlernen, ganz gleich welcher Körpergröße!!!
 
G

Gast

Gast
  • #35
Also ich scheine hier die Ausnahme zu sein: Bei einer Größe von 1,62 mag ich Männer die entweder gleichgroß oder nur wenig größer sind als ich. Ab 1,80 wird´s mir bald schon zu groß.
Riesen schrecken mich eher ab - weiß auch nicht weshalb. Kann mir nicht vorstellen, dass die Anatomie harmoniert mit einem Mann über 1,90.
Es ist jedenfalls interessant zu wissen, dass kleine Männer von den meisten Frauen verschmäht werden, zumindest auf den ersten Blick.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Klar ist das schön, wenn der Mann schön groß und stark ist. Aber das ist doch nicht alles, was zählt.

Mein aktueller Partner ist 10 cm kleiner als ich (w35, 175cm).

Wenn ich allerdings nur die Info "Größe" gehabt hätte, wäre ich auch nicht so begeistert gewesen, aber ich habe die Person am Stück kennengelernt.

Mich würde es allerdings nerven, wenn er deswegen Komplexe hätte. Aber solange er sogar über sich lachen kann und selbstbewußt ist... Er sagt auch ganz locker zB "kein Wunder, dass Du den Staub auf dem Regal siehst, Du bist ja auch größer"...
ich gedenke jetzt übrigens nicht, alle Schuhe mit einem Hauch von Absatz aus meinem Schrank zu verbannen.

Ja, es ist gewöhnungsbedürftig, sich beim Küssen "nach unten" zu orientieren, ich habe auch schon Sprüche von Freundinnen gehört, dass das für sie nie in Frage käme. Zum Glück, denn so bleibt ein äußerst knackiger, intelligenter und zärtlicher Mann für mich ;)

Den Größenunterschied merkt man übrigens nur im Stehen...

...und zum Beschützerfeeling, was manche Frauen gerne anführen: so sicher habe ich mich noch mit niemandem gefühlt - er macht mehrere Kampfsportarten.

ich bin jedenfalls sehr froh, ihm fernab aller Zahlen eine Chance gegeben zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Alle Extreme sind nicht so attraktiv. Ein Mann sollte ab 180 bis 195 cm groß sein.
Zu groß ist auch nicht mehr attraktiv, da es eher wie ein Monster wirkt, z.B. Klitschko, da hätte ich Angst zermalmt zu werden. 180 cm ist mittlerweile die Durchschnittsgröße bei Musterungen von Wehrpflichtigen (kurz vor Abschaffung). Ich finde gerade ein 195 cm Mann sollte nicht so muskulös sein wie ein 180 cm Mann, da das auf einige Frauen angsteinflößend wirkt. Auf mich jedenfalls und ich bin 174 cm und froh nicht größer zu sein, denn eine Frau über 175 cm kann genauso "einpacken" wie ein kleiner Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Wenn ich hier lese "ab 180 cm" frage ich mich, ob diese Frauen mit dem Zollstock herumlaufen. Ich würde im Gelände glaube ich nicht erkennen, ob jemand 178 cm oder 181 cm groß ist. Mein persönliches Ideal lag immer bei max. 180 cm, besser nur um die 175 cm (bin selbst 167 cm klein). Ich finde mittelgroße Männer meist besser proportioniert, über 185 cm sieht es mir oft zu sehr nach Lulatsch - gerne mit krummen Rücken- aus.

Kleiner als ich ist mir noch nicht begegnet - in meinem Umfeld gibt es sehr viele großgewachsene Männer (ab 190 cm aufwärts). Die finde ich überhaupt nicht bedrohlich, aber eben - qua Größe - auch nicht von vornherein attraktiv. Männer auf meiner Augenhöhe bzw.knapp darüber nehme ich viel eher wahr.
 
G

Gast

Gast
  • #39
ich, w, 28, 163cm, 54 kg, zierlich, bevorzuge eher männer ab 180cm, wünschenswert wären sogar 190-195cm! wirkt auf mich total attraktiv... grüße
 
  • #40
N'Abend, ich m, 39, mit 168 cm quasi ein Zwerg, finde diese oberflächliche Standardeinstellung "> 180cm" sehr amüsant. Alle meine bisherigen Partnerinnen fanden nur Riesen attraktiv (der Ex meiner Ex ist 195 cm). Irgendwann entdecken die meisten Frauen, dass die physische Größe nichts mit der psychischen zu tun hat. Größe Brüsten bedeuten ja auch nicht großer Geist.

Ich kompensiere meinen Zwergenwuchs mit Humor und Sarkasmus. Ganz lässig und locker.
Um mich zu finden, Sucheinstellungen ändern :)
 
G

Gast

Gast
  • #41
ich bin als frau 1,77 - da muss ich nicht mit dem zollstock rumlaufen: da sehe ich sehr schnell, wie groß ein mann ist!

ich muss immer lachen, wenn mir männer mailen und da dinge stehen wie "die modelmaße von 1,80 erreiche ich nicht" - 1,80? da sind wir aber noch weit von einem GROßEN mann entfernt!

und... ich hatte noch nie eine ernsthafte beziehung mit einem mann unter 1,90.
ich gestehe: mir ist das wichtig! sehr wichtig sogar.
und zwar aus verschiedenen gründen. mir wäre es wirklich peinlich mit einem kleineren mann durch die gegen zu laufen. ich trage auch noch schuhe- und ich will nunmal die FRAU sein! und nicht die mama.
mir fallen beim weggehen kleine männer auch wirklich gar nicht auf. würde ich nie anschauen. und da kann dann noch so viel humor, intelligenz, geld usw. dahinter stecken.
und komischerweise... habe ich schon viele kleine männer mit wahnsinnigen komplexen kennen gelernt - die dann mit einem gezwungen witzigen spruch auf sich aufmerksam machen wollen und ihre größe gekünstelt locker nehmen wollen - nein danke, nicht mit mir.

grad die kleinen männer, die sich hier so aufregen und jetzt von oberflächlichkeit sprechen: seid ihr dann bereit bei der optik kompromisse zu machen? sicher nicht! das sind genau die, die dann schreien: nur schlank, nur lange haare, nur blond usw.

ich finde richtig große männer attraktiv. genauso wie viele männer nur wahnsinnig schlanke frauen attraktiv finden.
und... auch große männer können unglaublich tolle persönlichkeiten haben!
weswegen sollte ich dann einen kleinen mit pesönlichkeit nehmen, wenn ich auch einen großen mit persönlichkeit haben kann!!!
 
G

Gast

Gast
  • #42
Also auf mich, m, 2m klein, wirken sehr kleine Frauen eher "süß" als sexy.
Schließt eine Beziehung nicht wirklich aus, einmal mehr bücken im Alltag macht den Bock da nicht mehr fett ;)
Aber wenn ich jetzt so in der Disco stehe fallen mir erstmal die richtig großen Mädels auf, wenn ich schätzen müsste so 1,85++, woran das liegt, keine Ahnung, ist wohl mein "Beuteschema".
Blöderweise wirken die auf mich aber auch einschüchternd, ansprechen fällt mir extrem viel schwerer als bei kleineren. Und letztes WE hab ich sogar eine mit guten 1,95 (und die hatte Ballerinas an!), super scharf und hatte mich auch angeschaut und angetanzt, ich habs NICHT auf die Kette gekriegt mal Hi zu sagen. Und dabei sind die großen Mädels auch noch soooo rar.

Die anscheinend mehrheitliche Ansicht hier, der Mann müsse größer sein als die Dame, bestätigt mein Umfeld jedenfalls nicht. Grade bei den 2 Paaren die am längsten zusammen sind ist er Mann kleiner.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Tatsache ist doch, dass keiner etwas für oder gegen seine Größe kann. Es gibt Männer, die über 2m sind und es gibt auch welche, die unter 1,70 sind (besonders häufig im Asiatischen Bereich).
Ich verstehe die ganze Oberflächlichkeit der Frauen hier, die selber klein sind, nicht weshalb sie alle nur sagen "Ein Mann muss über 1.80" sein. Das ist für die "zu kleinen" und "zu großen" Männer diskriminierend, da es die Gene sind, die die Größe des Mannes bestimmen und nicht der Mann selbst.
 
  • #44
Ich habe mir mal eine Studie angesehen, bei VOX von BBC oder so, da ging es um den perfekten Partner und da wurde auch die Körpergröße betrachtet. Am angenehmsten oder am erfolgreichsten war der Unterschied von ca. 13cm.

Also ich denke mal, kleine Männer wecken auch leicht oder schnell bei der Frau den Mama -Instinkt und das hat nicht viel mit Erotik zu tun.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Ich bin 1,75 und der Mann darf gerne bis 1,70 klein sein. Ich mag eher keine zu großen Männer. Also so ab 1,95 hab ich deutliche Probleme damit.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Ich, weiblich, 1,82m groß, sehr attraktiv, kann großen Männern wenig abgewinnen. Klar, es ist der Beschützerinstinkt, aber kleinere Männer sind wendiger, flinker und intelligenter. Zumal wissen Sie eine Frau zu schätzen und zu befriedigen. Große Männer glauben so oder so, sie wären total überlegen und wissen i.d.R. nicht was eine Frau braucht. Mein Partner ist 20cm kleiner als ich und kann mich nicht nur beschützen, er ist ein extrem liebevoller Mann der mir gibt was ich brauche. Das Gefühl und die Chemie muss passen, Größe ist wirklich absolut sekundär...
 
G

Gast

Gast
  • #48
kleinere Männer sind wendiger, flinker und intelligenter. Zumal wissen Sie eine Frau zu schätzen und zu befriedigen. ...

Gut. Meinetwegen wendiger oder flinker. Befriedigen und schätzen kann ja auch sein.
Aber intelligenter?
Wer kommt zu so einer Behauptung. Es gibt einige Untersuchungen, die gerade das Gegenteil belegen wollen, allerdings sind die auch nicht sehr seriös,
 
G

Gast

Gast
  • #49
Ich habe mir mal eine Studie angesehen, bei VOX von BBC oder so, da ging es um den perfekten Partner und da wurde auch die Körpergröße betrachtet. Am angenehmsten oder am erfolgreichsten war der Unterschied von ca. 13cm.

Richtig, mir reicht auch ein Mann der nur 1,75 groß ist. Ich bin 160 und finde Männer über 1,80 eher zu groß für mich. Letztens hat mich ein Riese von 1,97 angebaggert. Der erschlägt micht doch :) und große Männer sind für mich nicht erotischer als, kleinere Männer. Da kommt es bei mir auf ganz andere Dinge an, z.B. gut bestückt, a bissel Haare auf der Brust, schön schlank und gut riechen muss er.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #50
allen Frauen die hier immer auf die magischen 180 abstellen sei gesagt, dass sie in RL einen 180-Mann kaum erkennen würden. Ich bin etwas kleiner als 180, und viele derer die 180 sogar in ihrem Pass stehen haben sind noch kleiner als ich - wie ist das möglich in einem amtlichen Dokument? Sehr klein ist für mich übrigens unter 160 und sehr groß über 220.
 
G

Gast

Gast
  • #51
Ich selbst bin eher klein (m/1,77), trotzdem waren meiner Parterinnen immer in etwa so groß wie ich, die meisten sogar größer. Weder mich, noch sie hat es gestört. Diese Thema war gar nicht existent, zumindest nicht zwischen uns.

Jedenfalls ist meine Erfahrung, dass der größere Mann weniger tun muss, der durchschnittliche Mann (wie ich), mit einem guten Gespräch trotzdem zu überzeugen weiß. Ist ja auch logisch, der große Mann sticht aus der Maße hervor und wird leichter wahrgenommen.

Viele Frauen stellen früher oder später fest, dass das Aussehen, inlusive Körpergröße, nicht wirklich wichtig ist. Viele Partner wurden nach diesen Kriterien ausgewählt und die Beziehungen sind gescheitert.

Es die Körperhaltung und Kommunikationsfähigkeit die Ausschlaggebend ist. Insgesamt also die Ausstrahlung und diese haben "kleine", wie auch große Männer.

Was auch witzig ist: Große Männer finden sich zu groß und kleine zu klein. Kaum ein Mensch ist wirklich zufrieden mit sich. Unsere Vorstellungen resultieren aus Wahrnehmungen unseres Umfelds, in der der Mann nunmal größer ist als die Frau, aber ich wiederhole mich gerne, irgendwann stellen die Menschen fest, dass dies genauso unreal ist, wie die Frauen auf den Plakaten. Bei reifen Menschen entscheidet die Persönlichkeit und Ausstrahlung.

Daher: Weniger objektiv denken und einfach mal mutig sein und eine Frau ansprechen. Mehr als einen Korb wird es nicht geben. Ihr werden überrascht sein, wie viele positiv reagieren werden. ;)

Momentan bin ich mit einer Frau zusammen, die wenige cm größer ist als ich und einfach nur Klasse hat. Dass sie toll aussieht, ist nur ein schöner Nebeneffekt. ;)
 
G

Gast

Gast
  • #52
Tatsache ist doch, dass keiner etwas für oder gegen seine Größe kann. Es gibt Männer, die über 2m sind und es gibt auch welche, die unter 1,70 sind (besonders häufig im Asiatischen Bereich).
Ich verstehe die ganze Oberflächlichkeit der Frauen hier, die selber klein sind, nicht weshalb sie alle nur sagen "Ein Mann muss über 1.80" sein. Das ist für die "zu kleinen" und "zu großen" Männer diskriminierend, da es die Gene sind, die die Größe des Mannes bestimmen und nicht der Mann selbst.
Oh, wie war, deshalb gebe ich schon mir oft die Schuld, dass es bei meinen Zwillingen (29) mit den Frauen nicht klappt. Zu gut erzogen habe ich sie leider auch noch.Als Freund, der für alles benutzt oder ausgenutzt werden kann sind sie gut, aber für eine feste Bindung halt zu nett. Die Frauen wollen heute lieber ein A..loch zum Mann. Wie oft muß man eigentlich enttäuscht werden um zu erkennen, dass körperliche Größe nichts mit wahrer Größe zu tun hat. Übrigens ich bin ein 1,57 mein Mann 1,90 und unsere Zwillis 1,61
 
G

Gast

Gast
  • #53
Bitte hört mit dem Diskriminierungs-Gequatsche und den Genen auf.

Mann kann äußerliche Makel - so hart es sich anhört - mit Geld und Status kompensieren.

Es ist ja allgemein bekannt, dass es Männer sind, die da eher auf das Aussehen der Frau schauen; jung und attraktiv zieht immer.
Mit beruflichem Erfolg dagegen kann Frau normalerweise nicht punkten, jedenfalls nicht mehr als mit fester Haut und - von den Herren überraschend oft gewünscht - langer Mähne und schlanker Taille.

Da ist es doch viel wahrscheinlicher, dass eine Frau aufgrund ihrem Äußeren links liegen gelassen wird als Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Hi,
also mein Freund ist 2.10m groß undd wirkt auf mich (bin genau 42cm kleiner) kein bisschen einschüchternd. Allerdings ist er ziemlich schmal und dünn (80kg) insofernd lässt sich das vielleicht nicht so wirklich vergleichen.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Oh man, diese Oberflächlichkeit manchen Frauen ist traurig! Gerade dann, wenn sie selber mit nur 1,60m eher Zwerge sind, aber auf große Männer stehen!!
Was macht ihr denn, wenn er nur 1,70m groß ist, aber humorvoll, attraktiv, lieb usw. ist?? Wie kann man das kontrollieren, sich nicht zu verlieben?

Ich selbst bin 1,72m und mein Freund hat die gleiche Größe. Wir sind total glücklich und ich möchte ihn auf gar keinen Fall wieder her geben! Er hat einen super durchtrainierten Körper, was für mich männlicher ist, als ein 1,90m großer Mann der gerade mal so dünne Ärmchen hat wie ich!!! Ich spreche aus Erfahrung, da mein letzter Partner sehr schlank war und 1,87m groß war.
Ich finde es viel schöner, männliche durchtrainierte Arme anzufasse, als so dürree Ärmchen.

Außerdem hat er unheimlichen Charme und es gibt wirklich niemanden, der ihn nicht mag!

Also an alle "kleinen" Männer: keine Angst, es gibt auch noch Frauen, die nicht so oberflächlich sind! Es nunmal kein Mensch perfekt. Also: Brust raus, Schultern gerade und den Charme spielen lassen - so klappt das auf jeden Fall mit den Frauen
 
G

Gast

Gast
  • #56
Ich mag auch eher die kleineren Männer. Dazu gehört aber auch, dass er eine einigermaßen sportliche Figur haben sollte. Klein und zu dünn oder zu dick ist nicht so schön. Bei einem sehr großen Mann sollten (jedenfalls für mich) nicht noch zusätzlich Muskelberge hinzukommen. Das wäre dann doch zuviel Mann. Grundsätzlich ist mir jedenfalls die Größe kaum wichtig, solange es nicht wirklich extrem ist.
 
G

Gast

Gast
  • #57
Also mir (w, 1,65m, sehr zierlicher Körperbau) wärst Du viel zu groß und ich finde so große Männer auch absolut unattraktiv, vor allem wenn sie dabei noch dürr sind was viele sehr große Männer ja sind. D.h. wenn der FS nicht dünn ist sondern kräftig dann mag das für ebenfalls sehr große Frauen ok sein aber eine Größe von 2 m finde ich als extrem kleine Frau schon sehr abschreckend. Da ist mir ein Mann zwischen 1,70 und maximal 1,80 mit möglichst ein wenig Speck auf den Rippen doch bei weitem lieber. Ich finde bei der Körpergröße sollten sich vielleicht doch jene zusammentun, die ähnlich groß bzw ähnlich klein sind, wirkt dann auch harmonischer als Gesamtbild als wenn eine 1,58m kleine Frau neben einem Riesen von 1,90 herdackelt bzw andersherum ein kleinerer Mann von etwa 1,70m unbedingt meint sich mit der 1,80 Blondine schmücken zu müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Die größe müß schon ein bisschen passen. Wobei ich meist etwas kleinere Männer (bis 10 cm kleiner vielleicht; 1.70) süßer finde, begehrenswert, aber dabei auch männlich. Zu groß für mich (ab 1.90 sag mal) finde ich einfach nicht schön. So ein 1.90 Mann mit eine 1.55 Asiatin oder so, nee nee. Wenn es Liebe ist darf es sein natürlich :) aber schön finde ich es nicht.
Aber deswegen gibt es Männer und Frauen in viele Formate.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Ich bin 1,92 und von breiter Statur, meine Freundin ist 1,65. Sie fühlt sich bei mir behütet und geborgen und hat das Gefühl, dass ich sie gegen alles verteidigen könnte. Etwas ambivalenter die Aussage, dass sie sich wieder wie ein Kind bei ihrem Vater fühlt, und ab und an in kindliche Phasen verfällt.
 
G

Gast

Gast
  • #60
Frauen, die nur Männer ab einer gewissen Körpergrösse (z.B. ab 190 cm) als möglichen Partner zulassen, verfügen in der Regel über wenig Selbstbewusstsein. Man kompenziert die eigene Schwäche mit der "vermeintlichen" Stärke des Partners.

Ich habe oft solche Frauen kennengelernt, können einem richtig Leid tun.

Gerechtfertigt wird dies dann mit dem sogenannten Beschützerinstinkt - was in etwa so absurd ist wie Frauen mit grösseren Brüsten hätten bessere Gene.

Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top