G

Gast

  • #1

Wie würdet ihr euch verhalten in dieser Situation?

Hey, ich würde sehr gern euren Rat hören.

Ich bin w22, habe vor einigen wochen jmdn w 25 kennengelernt.anfangs hatte ich null interesse, aber er ist mit einer sehr leibevollen hartnäckigkeit vorgegangen, zeigte großes interesse. bei unserem ersten date hat er mich zum essen eingeladen. zweites date gehabt, gekuschelt, erster kuss, zusammen gekommen.

dann verbrachte ich zwei tage bei ihm, mir ist dann aber aufgefallen, dass ich mehr nähe wolllte, als er,wie er mir dann sagte, gewohnt ist. er meinte er hatte zuvor nur freundinnen, die kaum kuscheln wollten, müsste sich vielleicht erstmal dran gewöhnen, sei ja auch schon etwas her

im auto nach hause kam dann ein ich liebe dich, vermisst mich schon jetzt, wollte abends nochmal kurz meine stimme hören usw. ich fragte woher das jetzt so schnell kam, er meinte er sei in sich gegangen, weiß jetzt was er will, möchte eine zukunft mit mir.

der nächste tag, alles toll. auf einmal kam ab abends keine antwort mehr ab 20 uhr, ich wartete, früh halb sieben, musste ich ihm schreiben, fragte, was los sei. er schrieb er sei grad total verzweifelt, weiß nicht weiter, ihm ging das jetzt wahrscheinlich doch alles zu schnell, auf der einen seite möchte er, auf der anderen brauch er doch eigentlich ruhe, vielleicht sei der funke doch nicht zu 100 % übergesprungen. hatte ihn dann angerufen, er kam dann auch die 90 km zu mir zum reden, nahm mich mehrfach in den arm, streichelte mir über den rücken usw.

erzählte am vorabend stand sein kumpel vor der tür, wurde von seiner freundin rausgeworfen,zieht bei ihm ein. ihm ist jetzt schon alles zu viel, sein job (jeden tag überstunden, mehrarbeit, stress, hat deshalb auch schon herzrhythmusstörungen gehabt), kaum schlaf, der kumpel, kein rückzugsort mehr. er denkt, er kann der beziehung nicht gerechtt werden, ich sei eine tolle frau, wäre ich einfach sechs monate später in sein leben getreten, lag weinend in seinem arm, zum abschied gab es den tollsten kuss, den wir jemals hatten.

daheim schrieb er mir noch einmal dass er mich liebt, rief sogar an, sagte, er hat angst die falsche entscheidung getroffen zu haben, herz gegen verstand quasi. nennt mich schatz, ist eifersüchtig, sagt, ich sei seins, hat auch gerade vor 5 min wieder angerufen, das sei ja jetzt nur ein zustand von 1-3 monaten und danach können wir durchstarten, wird ihm nur alles zu viel, er sei am ende grad

wie sollte ich mich verhalten? das macht mich so fertig gerade...
 
G

Gast

  • #2
Beruhige dich erstmal. Irgendwie. Wenn du so durcheinander bist, wie du schreibst, wirst du nie zu einer für dich klaren Entscheidung kommen. Oder warte einfach erstmal ab. Aber so, in diesem Zustand, kann man dir hier gar nichts raten.
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,
das erste was mir beim Lesen deines Textes eingefallen ist war: "warum hetzen die zwei sich so?".
Kein Wunder, wenn keiner von euch beiden weiß was er wann wie und ob überhaupt will. Ihr kennt euch ja kaum.

Wie wärs, ihr entscheidet jetzt erstmal noch gar nichts, genießt die Zeit miteinander und zwar so, dass es für jeden von euch passt. In 4 Monaten konnt ihr ja nochmal gucken, wie es euch miteinander geht.

Entspannt euch und lasst es euch gut gehen!
 
G

Gast

  • #4
ihr solltet eine Phase von ein paar Monaten vereinbaren, in der Ihr noch nicht zusammen seid und entweder gar keinen oder nur schriftlichen Kontakt habt und euch nicht seht. Ihm scheint wirklich alles zu viel zu sein, und wenn das stimmt, dann kann auch seine Verliebtheit in dich daran nichts ändern. Er müsste eigentlich mal eine Auszeit nehmen, in Kur gehen oder einen sehr langen Urlaub machen. Es hört sich so an als sei er wirklich in dich verliebt. Wenn es durch seine eigene persönliche Situation nun aber nicht funktionieren kann - aktuell - dann liegt das 1. nicht an deiner Person und muss ja 2. kein Dauerzustand sein.
Ihr könntet eine Vereinbarung treffen mit dieser Auszeit, die er sich nimmt, und quasi als Warteschleife für euch, bevor ihr euch wieder seht.
W
 
G

Gast

  • #5
[mod]
ich hab deinen Text gelesen. Geht es denn immer darum ob man zusammen ist oder nicht? Wo ist die alt bewährte Kennenlernphase hin wo man sich, als zwei unterschiedliche Menschen einfach mal ein bisschen Zeit gibt. Man kann den anderen doch mögen und Sachen mit der Person unternehmen ohne gleich zusammen zu sein. Ich würde jetzt einfach nichts überstürzen, das bringt euch beide nicht weiter.
Gib ihm und vorallem dir auch Zeit. Die paar Monate können auch ganz schön werden. Kümmer dich um dich und er sollte sich um seine Situation kümmern, weil auf der Basis wo ihm alles zu viel ist, kann nachher keine dauerhafte Beziehung entstehen
W