• #1

Wie würdet Ihr reagieren?

Hallo liebes Forum,
wie würdet Ihr reagieren, wenn in Eurer Kennenlernphase herauskommt, dass Euer "Partner" einer anderen Frau anzügliche Nachrichten schreibt und versucht ein Date klarzumachen um seine sexuellen Phantasien auszuleben?
Ich habe die Kennenlernphase sofort beendet und im Urlaub (da kam es heraus) kurzfristig ein anderes Zimmer genommen.

Vielen Dank jetzt schon für Eure Ratschläge
 
  • #2
Du hast so reagiert, wie wohl viele reagieren würden. Kennenlernphase beendet, eigentlich ist die Frage überflüssig.
 
  • #3
Ich war vor kurzem in einer ähnlichen Situation und bin jetzt mit dem Mann in einer glücklichen Beziehung. Auch wenn es schwer ist, würde ich immer versuchen eine kühlen Kopf zu bewahren. Seid ihr denn schon in einer Beziehung oder ist es eher noch etwas unverbindliches?
Klar seid ihr zusammen im Urlaub, aber solange ihr nicht in einer festen Beziehung seid, ist es nicht wirklich verboten mit anderen Menschen anzügliche Nachrichten zu schreiben.
Ich denke du solltest ihm zeigen, dass er durch seine Handlungen keine Macht über dich hat, d.h. den Schmerz den du empfindest nicht allzu offen zeigen. Dann kann er dich weniger einschätzen und hat nicht die Kontrolle über die Situation, sondern du. Sag ihm, dass er mit der anderen Frau schreiben kann, du so eine Situation für dich selbst aber nicht möchtest und ihr euch dann nicht mehr sehen werdet. Dann machst du ihm keine Vorwürfe, sondern stellst deinen Standpunkt dar. Wenn er dich wirklich mag, wird es akzeptieren und wird den anzüglichen Kontakt über SMS mit der anderen Frau einstellen.
 
  • #4
In einer Kennenlernphase nehme ich mir mit Sicherheit kein Doppelzimmer(so liest es sich für mich) mit einem Herr den ich nicht kenne. Wie mag der Mann dich wohl eingeschätzt haben. Was hast du ihm signalisiert. Ich hätte den Urlaub abgebrochen, natürlich. Aber ehrlich gesagt fahre ich lieber alleine in den Urlaub als meine kostbare Zeit mit jemanden zu verbringen wo ich nicht weiß wie er tickt. Das Risiko ist mir zu hoch.
 
  • #5
Hallo FS,

du hast es richtig gemacht. Ist eben blöd, wenn es im Urlaub passiert und du den dann nicht mehr genießen kannst. Seid ihr denn in einer Beziehung gewesen? Ist ja sonst eher ungewöhnlich gemeinam in den Urlaub zu gehen in der Anbahnungsphase. Hättest ihn wohl besser testen sollen. Jetzt weiss ich warum ich nicht mit jedem in den Urlaub gehe...
 
  • #6
Ich finde Du hast richtig reagiert.
Zu bleiben wäre selbsterniedrigend gewesen.

Was hat er denn dazu gesagt, als Du es herausgefunden hast?
Hat er noch versucht, sich zu entschuldigen oder hat er Dich belogen?
 
  • #7
Hier die FS,
er hat sich insofern darüber geäußert, dass er gesagt hat er müsse mir gegenüber keine Rechenschaft ablegen und ich wäre an allem Schuld.
Danach meinte ich zu ihm, dass ich so etwas nicht nötig habe,
bin aufgestanden und gegangen um mir ein anderes Zimmer zu nehmen.
Das Skurrile dabei: als ich meinen Koffer packte, fragte er mich was das jetzt soll?! Ratet mal, welche Antwort er bekommen hat?!

Offensichtlich hat er mit dieser Reaktion nicht gerechnet, da er nach meinem Umzug in das neue Zimmer seinem Kumpel angerufen hat um es ihm zu erzählen.

@INSPIRATIONMASTER es ist schon richtig dass ich ein sehr geradliniger Mensch mit Selbstachtung bin. Aber es tut sehr weh, so eine Erfahrung zu machen.
 
  • #8
Du verkennst hier was: Ihr seid kein richtiges Paar, findet euch nur sympathisch und ihr macht Urlaub (warum auch immer man mit einem fremden Mann Urlaub machen muss, um sich kennenzulernen). Scheint offenbar heute hipp zu sein unter Dauersingles. Nach dem Urlaub lässt der Mann dich sowieso fallen, weil es uncool ist, eine Frau so intim kennenzulernen, die sich so verfügbar beim Kennenlernen anstellt.
Leider werden Frauen wie du nie erfahren, wie abartig solche Männer über Frauen wie dich wirklich denken.

Der Mann gibt mir recht. Er schreibt Sexnachrichten mit anderen Frauen und freut sich schon wieder, nach Hause zu kommen.

Treffe und schreiben eben auch mit anderen Männern!

Du willst mit jetzt sagen, du bist sexuell treu einem Mann, der noch nicht mal dein fester Partner ist? Tut mir leid, aber dann erlebst du dein Blaues Wunder, wenn rauskommt, was der Typ so alles treibt, während er mit dir anbändelt!

Aufwachen und sich weniger veralbern lassen!
 
  • #9
Knicken, löschen, kommentarlos und nachhaltig blockieren.
Ich bin keine Freundin von Blockaden, würde den aber kompromißlos aus meiner Zeit verschieben und dem Universum dankend zurückgeben. Mit Lichtgeschwindigkeit.
Und mir gut und lange überlegen, was dazu führte, an solch eine spezielle Persönlichkeiten geraten zu sein. Das hatte doch wohl ein Vorspiel.
 
  • #10
Kennenlernphase - Urlaub - gemeinsames Zimmer.
Verstehe ich nicht.
Ich fahre nicht mit einem Mann, den ich noch nicht so richtig kenne in den Urlaub, geschweige nehme mir ein gemeinsames Zimmer mit ihm, falls ich ihn im Urlaub kennenlerne.
Dazu muss ich keine ausgereifte Persönlichkeit sein, @INSPIRATIONMASTER und dann noch hier fragen. Das passt doch wohl nicht zusammen.
Das ist die Sache dieses Typen. Suche die die etwas sorgfältiger aus, ja?
 
  • #11
Hey Heyliee,
kommt darauf an, was mit Kennenlernphase gemeint ist.

Wenn es noch in einer unverbindlichen Phase war, etwa drei Mal zum Kaffeetrinken getroffen, darf jeder noch mit anderen Flirten. Dazu passt der gemeinsame Urlaub mit gemeinsamen Zimmer nicht wirklich, außer ihr habt euch auf einer Single-Gruppenreise o.ä. kennengelernt

Wenn es schon verbindlicher war und Du die ersten Monate einer Beziehung als Kennenlernphase meinst, hast Du recht gehabt.

Ich war vor kurzem in einer ähnlichen Situation und bin jetzt mit dem Mann in einer glücklichen Beziehung.
Klar seid ihr zusammen im Urlaub, aber solange ihr nicht in einer festen Beziehung seid, ist es nicht wirklich verboten mit anderen Menschen anzügliche Nachrichten zu schreiben.
Das stimmt. Es ist nicht verboten, anderen Frauen anzügliche Nachrichten zu schreiben.
Genauso wenig ist es verboten, als Ehemann außerehelichen Sex zu haben.

Aber will frau einen Mann, der alle Dinge macht, die nicht verboten sind?
Ich meine Nein.

Der Mann zeigt mit seinen SMS seinen wahren Charakter. Du bekommst, was Du siehst.

Es gibt eine Motivation für die SMS. Jede mögliche Motivation spricht gegen ihn.

Sollte er Dich nicht sexy finden und nicht verliebt sein, und deshalb mit der anderen schreiben, ist das eine schlechte Grundlage für eine Beziehung. Wenn er in Dich verliebt ist, Dich sexy findet, und trotzdem Sex mit anderen Frauen will, ist das auch schlecht.

Wie hat er reagiert?
Er hätte ja immer noch die Möglichkeit, jetzt auf Dich zuzukommen.
 
  • #12
@UPMP Ich sehe das sehr kritisch, was du der FS hier schreibst. Wenn der Partner- auch wenn es in der Kennenlernphase ist - Dates, während des gemeinsamen Urlaub ausmacht, kann man davon ausgehen, dass er nicht ehrlich ist und diese Unehrlichkeit wird sich in der Regel auch fortsetzen. Wenn du Ähnliches erlebt hast und dich jetzt in einer glücklichen Beziehung wähnst, kann es gut möglich sein, dass er besser tarnt.

Ich war leider auch jahrelang so gutgläubig, obwohl alle Ampeln auf rot standen. Jemand der zweigleisig fahren will, kann hier einen tollen Erfindungsgeist entwickeln. Wenn man so wie ich, erst mal nur das Gute im Menschen sieht und Beteuerungen glaubt, wacht man irgendwann mal sehr hart in seinem Wolkenkuckucksheim auf.
 
  • #13
Wie lange kanntet ihr euch schon? Ich würde wahrscheinlich nicht nach drei Dates mit jemandem wegfahren und wenn die kennenlern-Phase schon länger ging als das, würde ich einen gemeinsamen Urlaub schon eher als „wir sind langsam in einer Partnerschaft“ ansehen und wär richtig sauer. Generell ist das auf jeden Fall kein guter Stil, selbst nach wenigen Dates, wenn beide zeigen, dass sie sich eine Partnerschaft wünschen mit dem jeweils anderen. So ein Mann hätte bei mir schnell alles vergeigt. Finde deine Reaktion richtig, oder eher: ich hätte auch so reagiert.

W, 35
 
  • #14
Hier erneut die FS,
mit Kennenlernen meine ich, dass wir uns nicht nur zum Kaffee verabredet haben. Eigentlich waren wir meiner Meinung nach sehr verliebt ineinander und haben auch (fast) jedes We zusammen verbracht.

Es ist ihm grundsätzlich nicht verboten mit anderen Frauen zu schreiben. Er kann auch in der Beziehung Sexdates ausmachen- aber ohne mich! Er hat alles hinter meinem Rücken getan!

Wenn er sich wirklich mit anderen Frauen treffen möchte, erwarte ich eine gewisse Form der Ehrlichkeit. Damit ich selbst entscheiden kann, ob ich so eine Beziehung möchte oder nicht!

So wie es bei uns gelaufen ist, fühle ich mich mehr als gedemütigt und hintergangen!
 
  • #15
Hier die FS,
er hat sich insofern darüber geäußert, dass er gesagt hat er müsse mir gegenüber keine Rechenschaft ablegen und ich wäre an allem Schuld.
Danach meinte ich zu ihm, dass ich so etwas nicht nötig habe,
bin aufgestanden und gegangen um mir ein anderes Zimmer zu nehmen.
Das Skurrile dabei: als ich meinen Koffer packte, fragte er mich was das jetzt soll?! Ratet mal, welche Antwort er bekommen hat?!

Offensichtlich hat er mit dieser Reaktion nicht gerechnet, da er nach meinem Umzug in das neue Zimmer seinem Kumpel angerufen hat um es ihm zu erzählen.

@INSPIRATIONMASTER es ist schon richtig dass ich ein sehr geradliniger Mensch mit Selbstachtung bin. Aber es tut sehr weh, so eine Erfahrung zu machen.
DU bist schuld dass ER fremdflirtet??
Weil Du ihm von Dir aus kein dreier angeboten hast oder warum?

Mann oh Mann..da draussen laufen soviele gestörte rum.

Das ist dann die Sorte Mensch, die "zuschlagen muss" wenn sie "provoziert" wird.
Und missbrauchen, wenn eine Frau n kurzen Rock trägt, weil sie ist schuld.

Google mal Schuldumkehr, Gaslighting und Narzissmus.
Du hast Glück gehabt es frueh zu erkennen!
 
  • #16
er hat sich insofern darüber geäußert, dass er gesagt hat er müsse mir gegenüber keine Rechenschaft ablegen und ich wäre an allem Schuld.
Gähn. Die Standardantwort, wenn man erwischt wurde. Dasgehtdichnichtsanunddubistschuld.

Schon das Schreiben, während er mit seiner möglichen neuen Partnerin im Urlaub ist, ist völlig daneben, das anzügliche Schreiben an sich schon kann grenzwertig sein (also ob er Single ist oder nicht, wenn es einen abstößt, da eklig, wäre das auch schon ein Gehgrund). Und diese Antwort zeigt sowieso, dass das kein guter Partner sein kann.
Nee, sowas braucht kein Mensch. In meinen Augen haste alles richtig gemacht, nix wie weg.
 
  • #17
er hat sich insofern darüber geäußert, dass er gesagt hat er müsse mir gegenüber keine Rechenschaft ablegen und ich wäre an allem Schuld.
Du bist also schuld, dass er mit anderen Frauen sexuelle Phantasien auszuleben gedenkt? Oh je. Mach dir keinen Kopf. Natürlich war deine Reaktion richtig.

Offensichtlich hat er mit dieser Reaktion nicht gerechnet, da er nach meinem Umzug in das neue Zimmer seinem Kumpel angerufen hat um es ihm zu erzählen.
Auch da kann man sich scheinbar heute drauf verlassen. Alles wird sofort den Freunden und Bekannten weitererzählt.

Seid ihr zur Zeit noch im Urlaub? Da müsst ihr euch ja noch ab und zu begegnen. Ist schon eine missliche Lage, so etwas ausgerechnet im Urlaub zu erleben. Der Urlaub ist ruiniert, und man kann oft auch nicht so ohne Weiteres weg ...
 
  • #18
Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr Ihr mir damit helft.
Ich bin immer noch irgendwie im Schockzustand und kann nur schwer realisieren, was passiert ist. Ich bin mir vorgekommen wie in einem schlechten Film!

Nein, wir sind nicht mehr im Urlaub - ich hätte es keine Sekunde länger ausgehalten.

Sein Kumpel hat mich angerufen und gefragt, was passiert ist. Ich hab lange überlegt ob ich es ihm überhaupt erzählen soll, da ich nicht der Typ Mensch bin, der schmutzige Wäsche wäscht. Letztlich habe ich nichts zu verlieren und hab die Karten offen auf den Tisch gelegt! Und es war genauso befreiend wie hier im Forum zu schreiben.

Vielen Dank für Euren Zuspruch!
 
  • #20
Ich würde zusätzlich darüber nachdenken, warum Du den Eindruck hast, dass ihr sehr verliebt ineinander wart. Irgendwie passt das nicht wirklich zusammen, denn Du scheinst bei der Auswahl gründlich daneben gelangt zu haben.
Du hast natürlich Recht - das passt nicht wirklich zusammen.
Die Dame mit der er sich verabreden wollte, wusste dass wir „zusammen“ sind.
Ich frage mich wirklich was da draußen für Menschen herumlaufen. So langsam falle ich vom Glauben ab.
Aber ich möchte Ihr dennoch nicht die Schuld zuschieben, da die Intension immer von ihm ausging.
 
  • #21
Die Dame mit der er sich verabreden wollte, wusste dass wir „zusammen“ sind.
Ich frage mich wirklich was da draußen für Menschen herumlaufen. So langsam falle ich vom Glauben ab.
Ja, denen geht man am besten aus dem Weg...
Ziemlich vielen Frauen ist es völlig egal, ob ein Mann vergeben ist oder nicht. Sie versuchen ihr "Glück" und beschweren sich natürlich nachher, dass sie sich einen Fremdgeher geangelt haben. Du hast klar gesehen, was er für eine Vorgehensweise hat und Du hast richtig gehandelt. Es gibt genügend schräge Männer und Frauen auf dieser Welt. Partnersuche ist deswegen eben nicht so einfach.
 
  • #22
So wie es bei uns gelaufen ist, fühle ich mich mehr als gedemütigt und hintergangen!
Hintergangen ja, aber gedemütigt - nee, das würde ich mir nicht antun. Wenn ich das richtig interpretiere, empfindest Du das, weil er Dich wie eine von vielen behandelt hat, mit Dir im Zimmer rumliegt und andere Frauen für Sex klarmachen will, obwohl er seine Aufmerksamkeit auf Dich richten müsste. Ich würde sagen, frag lieber, ob Du von so jemandem wirklich Aufmerksamkeit wollen würdest. Die Infos, wie er ist, kamen nun erst später, und vielleicht fühlt es sich fälschlicherweise noch so an, als sei es ein total guter Typ gewesen, der sich mit Dir langweilte und deswegen andere Frauen kontaktierte.
Ich will darauf hinaus, dass man sich die, die einen demütigen können, ja eigentlich auch aussuchen kann (klingt doof, man will ja von niemandem gedemütigt werden, aber ich denke, Du verstehst, was ich meine). Das Gefühl der Demütigung ist nun da, aber das müsste doch leicht aufzulösen sein.
 
  • #23
Oje, liebe FS, das tut mir leid für dich! Aber seh es positiv, du konntest durch diese Geschichte schon relativ früh den Charakter dieses Typen erkennen. Besser schon jetzt als später, wenn du schon mehr Gefühle und Energie investiert oder in diesem Fall besser, verschwendet hast. Da hilft nur der altbekannte Spruch mit dem Aufstehen und Krönchen Richten... Und fall bloss nicht vom Glauben ab, wie du in einem deiner Posts geschrieben hast. Der Typ ist es nicht wert, dass du eine negative Einstellung zu Männern und Beziehungen entwickelst. Von meiner Cousine hab ich den Spruch: Es gibt keine Alternative zum Optimismus!
 
  • #24
Hintergangen ja, aber gedemütigt - nee, das würde ich mir nicht antun. Wenn ich das richtig interpretiere, empfindest Du das, weil er Dich wie eine von vielen behandelt hat, mit Dir im Zimmer rumliegt und andere Frauen für Sex klarmachen will, obwohl er seine Aufmerksamkeit auf Dich richten müsste. Ich würde sagen, frag lieber, ob Du von so jemandem wirklich Aufmerksamkeit wollen würdest. Die Infos, wie er ist, kamen nun erst später, und vielleicht fühlt es sich fälschlicherweise noch so an, als sei es ein total guter Typ gewesen, der sich mit Dir langweilte und deswegen andere Frauen kontaktierte.
Ich will darauf hinaus, dass man sich die, die einen demütigen können, ja eigentlich auch aussuchen kann (klingt doof, man will ja von niemandem gedemütigt werden, aber ich denke, Du verstehst, was ich meine). Das Gefühl der Demütigung ist nun da, aber das müsste doch leicht aufzulösen sein.
Ich fühle mich deshalb gedemütigt, weil er mich in dieselbe Schublade wie die kontaktierte Frau steckt.
Sie kommt total „n*tt*g“ rüber (sorry für den Ausdruck).
Es ist wie es ist. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich darüber bin, den wahren Charakter von ihm erkannt zu haben und wünsche beiden viel Glück.
Vielleicht noch am Rande: ich glaube fest an Karma...es kommt alles zurück im Leben! In diesem Sinne: einen schönen Sonntagnachmittag Euch allen.
 
  • #25
Unter der Voraussetzung, dass es sich nicht um eine Spekulation handelt, hast du natürlich richtig reagiert. Ich frage mich nur, woher du es weißt? Hast du in seinem Handy reingeschaut? Wie hast du es erfahren, dass er der anderen Dame anzüglichen Nachrichten schreibt und einen Sextermin mit der n..tige Dame vereinbaren wollte? Wie hast du es herausbekommen?
 
  • #26
Ich fühle mich deshalb gedemütigt, weil er mich in dieselbe Schublade wie die kontaktierte Frau steckt.
Kann er doch, was kratzt Dich noch seine Meinung über Dich :)

Ich versteh schon, was Du meinst. Aber selbst, wenn man seiner Meinung Beachtung schenken wollte - ich glaube, so detailliert betrachtet er Frauen nicht, dass er Schubladen im Kopf hat über die ... ich nenne es mal "Frauenwertigkeit". Also die Guten, die Uninteressanten, die Schönen, die Reinen und die Nuttigen. Ich denke, sobald eine Frau ein gewisses Aussehen hat, ist sie in der Schublade "Würde ich f***". Die andere Schublade heißt "würde ich nicht f***". Andere Frauen gibt es für ihn nicht.

Dir auch einen schönen Sonntag.
 
  • #27
Ich dachte immer Karma erfüllt sich im nächsten Leben?

Ok ich stell den Klugscheissermodus jetzt mal aus.

Denn auch wenn es Dir grad auch sicher nicht gut geht...unemotional von Aussen betrachtet: Gut gemacht liebe FS.

Und nach mehreren gemeinsamen Wochenenden lass Dir auch den Urlaub nicht als Fehler in die Schuhe schieben.
Völllig legitim und da Du wieder zuhause bist, bist Du wohl kaum direkt für 8 Wochen mit ihm auf einer einsamen Insel gewesen.

Zuhause wäre er und sein wahres Gesicht, wohl kaum aufgeflogen.
So hast Du früh erkennen können, der ist ja gar nicht nett!
Besser als noch ewig "betrogen " zu werden.

Dieses Du bist Schuld findet man bzw Frau andauernd.
Und die Anzahl solcher Herren empfinde ich im Alter als ansteigend.
Früher könnte man mir die Schuld sogar ganz gut in die Schuhe schieben.
Damit wäre ich heute in Schuhen aber über 1.90m.

Super gemacht Mädel! Umdrehen, Zimmer nehmen und für doof erklären.

Und die Einstellung: ich habe ein Mitspracherecht bei Dingen, die mein Leben bestimmen..
Chapeau

Glücklich werden Schuldzuweiser in der Regel nicht....weil sie nicht reflektieren und lernen, scheitern sie regelmäßig an den gleichen Fehlern.
 
  • #28
Unter der Voraussetzung, dass es sich nicht um eine Spekulation handelt, hast du natürlich richtig reagiert. Ich frage mich nur, woher du es weißt? Hast du in seinem Handy reingeschaut? Wie hast du es erfahren, dass er der anderen Dame anzüglichen Nachrichten schreibt und einen Sextermin mit der n..tige Dame vereinbaren wollte? Wie hast du es herausbekommen?
Ja, ich habe in sein Handy geschaut und hoffe jetzt nicht eine große Empörung auszulösen.
Ich weiß dass es falsch war in seine Privatsphäre einzudringen und ich möchte mein Verhalten sicher nicht im Nachgang legitimieren.
Ich bin aber dennoch froh, es getan zu haben, um mich vor großem Schmerz zu bewahren.
 
  • #29
Ich dachte immer Karma erfüllt sich im nächsten Leben?

Ok ich stell den Klugscheissermodus jetzt mal aus.

Denn auch wenn es Dir grad auch sicher nicht gut geht...unemotional von Aussen betrachtet: Gut gemacht liebe FS.

Und nach mehreren gemeinsamen Wochenenden lass Dir auch den Urlaub nicht als Fehler in die Schuhe schieben.
Völllig legitim und da Du wieder zuhause bist, bist Du wohl kaum direkt für 8 Wochen mit ihm auf einer einsamen Insel gewesen.

Zuhause wäre er und sein wahres Gesicht, wohl kaum aufgeflogen.
So hast Du früh erkennen können, der ist ja gar nicht nett!
Besser als noch ewig "betrogen " zu werden.

Dieses Du bist Schuld findet man bzw Frau andauernd.
Und die Anzahl solcher Herren empfinde ich im Alter als ansteigend.
Früher könnte man mir die Schuld sogar ganz gut in die Schuhe schieben.
Damit wäre ich heute in Schuhen aber über 1.90m.

Super gemacht Mädel! Umdrehen, Zimmer nehmen und für doof erklären.

Und die Einstellung: ich habe ein Mitspracherecht bei Dingen, die mein Leben bestimmen..
Chapeau

Glücklich werden Schuldzuweiser in der Regel nicht....weil sie nicht reflektieren und lernen, scheitern sie regelmäßig an den gleichen Fehlern.
Danke für Deinen Beitrag.
Wir waren nur 4 Tage im Urlaub (über Silvester).
Als es rausgekommen ist fand ich seine Aussage „es wäre nichts passiert“ mehr als befremdlich. Das würde eine neue Diskussion in den Raum werfen: „wo fängt Untreue/Betrug an?“
Ich fühle mich allein durch die anzüglichen Nachrichten und den Versuch ein Sexdate klarzumachen, mehr als betrogen.
Deshalb... lieber ein Ende mit Schrecken - auch wenn‘s weh tut!
Das Jahr 2019 kann nur noch besser werden! Zumindest hoffe ich es.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Liebe FS,

im Grundsatz finde ich, dass du alles richtig gemacht hast. Welche Frau braucht denn eine Beziehung mit einem Typen, der hinter allem her ist, was er nebenbei haben kann.
Finde ich recht cool, wie Du ihm gezeigt hast, wo der Hammer hängt und Dir direkt ein eigenes Zimmer genommen hast, statt das verhuschte und selbstzweifelnde Mäuschen zu geben, wie es zu viele Frauen tun und dadurch solche Pfeifen in ihrem Tun bestärken.

Dass es ihn erschüttert hat, siehst Du daran, dass er gleich Hilfe bei seinem Freund suchte. Also doppelt gut, dass Du diesem ebenfalls reinen Wein einschenktest und einer mehr gemerkt hat, wie Dein Ex tickt, aber auch, dass Mann nicht mit allen Frauen so umgehen kann.

Trotzdem habe ich so einige Zweifel, welche Message Du an Deinen Ex transportiert hast. Was konkret meinst du mit dieser Aussage und kann es sein, dass Dein Ex Dich missverstanden hat?
Es ist ihm grundsätzlich nicht verboten mit anderen Frauen zu schreiben. Er kann auch in der Beziehung Sexdates ausmachen- aber ohne mich! Er hat alles hinter meinem Rücken getan!
Meinst du, es ist ok für Dich, dass er Schreiberei und sexuelle Kontakte in der Beziehung unterhält, wenn er das vorher mit Dir klärt oder ist das grundsätzlich für Dich eine beziehungsverhindernde Angelegenheit?

Ich bin der Meinung, dass alles ok ist worauf ein Paar sich gemeinsam einigt, wenn es aus der Motivation beider gleichermaßen entspringt, d.h. kein "jasagen" aus Angst, dass dann die Partnerschaft beendet wird.
Hier machen Frauen oft einen gravierenden Fehler. Ebenso wollen sie sich sexuell aufgeschlossen zeigen, sagen hypothetisch zu vielen "ja" und wenn der Fall dann eintritt, dann auch parallel die große Verzweifelung.

Ich bin immer noch irgendwie im Schockzustand und kann nur schwer realisieren, was passiert ist. Ich bin mir vorgekommen wie in einem schlechten Film!
Hör' bitte auf, Dich darin zu drehen und Dich gedemütigt zu fühlen - schau' auf Deine anderen Facetten. Sei stolz auf Dich, dass Du Handlungskompetenz gezeigt hast, Dir ein eigenes Zimmer genommen und ihn sitzen lassen hast.
Du allein bestimmst, wer Dich demütigen kann. Einem Mann solltest Du nicht diese Macht geben, Dir schlechte Gefühle zu machen, sondern froh sein, den Schmierenfink loszusein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: