G

Gast

  • #1

Wie zeige ich (m, 29) ihr, dass mein Interesse an ihr ernstgemeint ist?

Sie (24) geht mir seit Monaten nicht mehr aus dem Kopf. Wir kennen uns vom Studium, wohnen aber seit einiger Zeit inzwischen ca. 400 km voneinander entfernt. Kontakt per Telefon und Email besteht weiterhin. Ich möchte sie unbedingt wiedersehen. Sie, nicht abgeneigt, weiß aber nicht so genau, wie sie auf mein Bemühen reagieren soll. Sie weiß, dass ich sehr mag, ist sich aber nicht sicher, wie ernst ich es meine bzw. was aus uns werden soll. Eine endgültige Absage hat sie mir noch nie erteilt. Ich habe das Gefühl, dass mein Werben um sie schon zum Erfolg führen könnte... Die örtliche Ausgangslage vergrößert die Problematik. Letztens sagte ich zu ihr am Telefon, dass ich sie jetzt am Liebsten zu einem Eis einladen würde. Sie war angetan, konnte mir aber nicht erklären, wie wir das am Besten "hinkriegen" würden. Wie gehe ich am Geschicktesten vor, um ein Wiedersehen mit ihr zu arrangieren, ohne dass sie sich "überfahren" oder bedrängt von meinen Gefühlen fühlt?
 
G

Gast

  • #2
Die Entfernung ist schon mal sehr groß, muß jedes mal diese Strecke gefahren oder geflogen werden ,mal so Eis essen geht ja nicht. Ich bin kein Fun von Fernbeziehung würde niemals auf so was einlassen ,alleine korperlich möchte ich mich darunter nicht so leiden. Da habe ich meine Bedenken.

Falls du all diese in Kauf nehmen würst solls sie direkt ansprechen, sag doch daß du sie sehr gern hast und sogar die Entfernung keine Rolle spielen würde um sie zu sehen.

Ich finde die klare Aussage sehr helfen wurde um zu finden woran du bist .

w40
 
G

Gast

  • #3
Mein Bruder macht sowas (Fernbeziehung seit dem Studium) mit Erfolg und beiderseitig jobbedingt wechselnden Wohnorten seit Jahren durch. Ist anstrengend, aber funktioniert.
Bei nächster Gelegenheit würde ich mir an Deiner Stelle einen (halben) Tag Zeit nehmen, mich ins Auto setzen und sie tatsächlich zum Eis ausführen. Soo schwierig, sie unauffällig auszuhorchen wann es bei Ihr terminlich passen könnte wird es ja nicht sein. Achte darauf, dass Du sie nicht zu sehr in Zugzwang bringst, also z.B. plötzlich vor ihrer Haustür stehst, sondern nur auf dieselbe Party gehst (ich tippe mal, sie studiert noch) oder in einer Freivorlesung da stehst. Die nächste Vorlesung kann sie dann sausen lassen oder auch nicht.
Das bringt Dir entweder einen beschleunigten Korb oder viele Punkte in der B-Note. Ihr seid wie es sich anhört so weit, dass Du Dir dabei zumindest keinen Korb der üblen Sorte (würde ich auch in jedem Fall vermeiden wollen) einfangen wirst.
 
G

Gast

  • #4
FS@#1:
Danke für deine Antwort. Eine Fernbeziehung ist nicht leicht aufrecht zu erhalten, da hast du recht. Beide müssen sich ihrer Gefühle sehr sicher sein, damit es funktioniert...
Ich weiß, dass meine Gefühle für sie dazu stark genug sind, doch bei ihr bin ich mir da nicht ganz so sicher. Es hilft wohl wirklich nur, sie zu fragen, was sie wirklich über mich denkt.

FS@#2: Schön zu hören, dass es durchaus funktionieren kann.
Ja, sie studiert noch... Danke für deine Idee, ich hatte schon mehrmals daran gedacht, ins Auto zu steigen und zu ihr zu fahren (auch wenn ich nicht so sehr an einer Jura-Vorlesung interessiert binnn;-)). Manchmal bin ich einfach zu zögerlich bzw. zu höflich. Aber in meiner Situation solte ich demnächst irgendwas "Verrücktes" anfangen, vor allem auch, weil, wie du richtig erkannt hast, unser Verhältnis so gut ist, dass sie mir sicher nicht einen "Korb der üblen Sorte" geben würde...