G

Gast

Gast
  • #1

Wiedersehen- Warum ist plötzlich die Vorfreude weg

Ich habe vor vier Wochen einen tollen Mann kennengelernt und mich in ihn verliebt. Wir haben uns fast täglich gesehen und die gemeinsame Zeit war traumhaft. Das ging über 14 Tage. Da wir beide nicht in der selben Stadt leben, konnten wir uns die letzten 10 Tage nicht sehen. Die Sehnsucht zu Beginn seiner Abwesenheit war riesig und die Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen ebenso. Wir haben uns täglich geschrieben usw.. Nachdem wir nun einen gemeinsamen Termin fur ein Wiedersehen gefunden haben,schreibt er viel weniger. Ich frage mich, ob er überhaupt noch möchte. Klar, er schrieb das er sich riesig freut aber dennoch habe ich ein mullmiges Gefühl und die Vorfreude auf unser Treffen reduziert sich zunehmend. Warum? Ist es normal?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,

Es sieht ganz danach aus, dass für echt Verliebte Zweifel und Ängste häufig dazu gehören. Man möchte es doch UNBEDINGT! Das musst Du einfach aushalten. Es ist verfehlt, das vermutete schlimme Ende vorweg zu nehmen.

Wenn Dich aber die innere Stimme vor einer echten Gefahr warnt: Pass auf!

Über die Motive des Mannes wissen wir nichts.

Es gibt durchaus Stimmen, die es als überrissen ansehen, wenn man das volle Programm ab spult, obwohl ein Termin vereinbart worden ist. Manche sprachen sogar von Klammern.

Auf Rat meines besten Freundes habe ich mich in einer Phase, während der ich bis zum Wahnsinn verliebt war, in genau der Situation eisern zurück gehalten. Ich hatte zudem auf die harte Tour gelernt, wie man durch Übereifer die Beute vergrämen kann.

Grüsse und „easy does the job!“ M/60
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ging mir mehrmals ganz genauso, war schon so weit, abzusagen, wollte es dann nur nicht tun, weil mir zweimal in letzter Minute abgesagt wurde von einem anderen Mann.
Die schlechten Gefühle waren erst mit der ersten Umarmung weg, dann aber gründlich ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS
Bloss keine Panik!!! Mein Partner und ich führen im Moment noch eine Fernbeziehung und sehen uns alle zwei Wochen. Jedes Mal, wenn er wieder wegfährt, könnte ich Rotz und Wasser heulen und wir versichern uns die nächsten 2-3 Tage mehrmals täglich, wie sehr wir uns vermissen. Je länger es dauert, desto spärlicher wird der Kontakt, zwar immer noch sehr liebevoll, aber vielleicht 4SMS pro Tag oder mal ein kurzes Telefonat. Sobald dann aber der Moment des Wiedersehens näher rückt, bin ich völlig aus dem Häuschen und wenn er dann zur Tür reinkommt....Pure Freude!!!
Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass es ganz vielen so geht. Und ganz ehrlich? Warum sollte er Dich nicht wieder sehen wollen?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Weil in echt nichts so schön ist wie die Phantasie...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe Fragestellerin!

Das ist das übliche Spiel. Das Treffen ist vereinbart und der andere verschwindet bis zum Date in der Versenkung. Ich mag sowas auch nicht - und da stehen wir nicht alleine da.

Warte einfach euer Treffen ab. Das nächste musst du ja nicht gleich so früh fixieren.....;-)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du bist ein bißchen unsicher geworden, aber ihr habt euch was zu sagen und trefft euch. Lass dich von deinen Gedanken nicht verrückt machen.
w43
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo,

Es sieht ganz danach aus, dass für echt Verliebte Zweifel und Ängste häufig dazu gehören. Man möchte es doch UNBEDINGT! Das musst Du einfach aushalten. Es ist verfehlt, das vermutete schlimme Ende vorweg zu nehmen.

Wenn Dich aber die innere Stimme vor einer echten Gefahr warnt: Pass auf!

Über die Motive des Mannes wissen wir nichts.

Es gibt durchaus Stimmen, die es als überrissen ansehen, wenn man das volle Programm ab spult, obwohl ein Termin vereinbart worden ist. Manche sprachen sogar von Klammern.

Auf Rat meines besten Freundes habe ich mich in einer Phase, während der ich bis zum Wahnsinn verliebt war, in genau der Situation eisern zurück gehalten. Ich hatte zudem auf die harte Tour gelernt, wie man durch Übereifer die Beute vergrämen kann.

Grüsse und „easy does the job!“ M/60

Es sieht ganz danach aus, dass für echt Verliebte Zweifel und Ängste häufig dazu gehören. Man möchte es doch UNBEDINGT! Das musst Du einfach aushalten. Es ist verfehlt, das vermutete schlimme Ende vorweg zu nehmen.
Ja, so ist das, man kann sich an mehrmals täglich SMS usw. gewöhnen und stellt dann einen hohen Maßstab auf, weil man sich innerlich darauf eingestellt hat, dass es so weitergeht...
"Er" liebt Dich u.U. nicht weniger als in der ersten, von Dir beschriebenen Phase, hat aber auch seinen Alltag zu bewältigen.
Also freu' Dich doch erstmal auf weiteres, gräme Dich nicht, forsche nicht nach Signalen, die nicht da sind, sondern genieße es, dass Ihr Euch bald wiederseht!
(Höre auf, Dich und ihn zu "fixieren", das könnte Eure schön angefangene Begegnung wirklich lähmen.)

Alles Liebe für Dich!
 
Top