Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
Immer wieder interessant diese Debatte!

Auffällig ist, dass der absolute Großteil der Befürworter von innigen Freundschaften zwischen Mann und Frau weiblicher Natur sind. Männer sind deutlich zurückhaltender, denn sie wissen genau wie ich:

Wollen wir mit einer Frau Zweisamkeit teilen (z.B. zu zweit ins Kino, zu zweit in die Stadt, zu allen großen Festen Geschenke etc.), schwingt (erotische) Anziehung und ein Partnerschaftswunsch mit.

Ich spreche ausdrücklich nicht von einem Kantinenplausch oder losem, unregelmäßigem SMS-Kontakt! Aber kommt Zweisamkeit ins Spiel, gibt es niemals klare Fronten!

Unzählige Frauen widersprechen immer wieder dieser These, weil sie sich nicht eingestehen wollen, mit dieser Form der "Freundschaft" ihre Partnerschaft zu belasten.

Eifersucht ist keine Störung, sondern ein menschliches Gefühl, dass es nicht herauzufordern gilt! Zudem ist es einfach nur peinlich, wenn meine Partnerin in der Öffentlichkeit mit einem anderen männlichen "Freund" ein Eis isst, im Kino sitzt oder sich am See eine Decke teilt.

Eine Stress und unschöne Gefühle verursachende Kindergartenbeziehung gibt es mit mir jedenfalls nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #62
Nö. Jeder Mensch hat viele Bedürfnisse. Die kann der Partner nicht alle befriedigen.Erwartest du das von deinem Freund? Vermutlich ja, denn sonnst hättest du hier nicht geschrieben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top