G

Gast

  • #1

Wieso findet man immer nur in Online-Dating-Communities soviele Singles?

Wieso trauen sich keine Menschen, auch öffentlich Leute anzusprechen? Wieso muss man immer alles online machen? Ich finde es sehr schade, dass es heutzutage kaum möglich ist, leute kennenzulernen in der Öffentlichkeit. Ich halte es für Wahnsinn, dafür zu bezahlen um DAS RECHT ZU HABEN, mit Leuten zu sprechen...
 
G

Gast

  • #2
Also nach meinen Erfahrungen in Single-Börsen bin ich wieder dazu gekommen, Frauen in der Öffentlichkeit anzusprechen. Es ist einfach die bessere Methode und man weiss sofort das das Optische passt.

Aber es wird niemand gezwungen im Internet nach einem Partner zu suchen, deshalb verstehe ich dein Argument mit dem bezahlen nicht ;) Das nennt man einfach mal "Geschäftsmodel" ;)
 
  • #3
Und wer hindert Dich daran öffentlich Leute anzusprechen? Das böse Internet?

Hallo, Online Dating ersetzt doch diese KOntakte nicht, es ist nur eine weitere Möglichkeit. Und dazu noch eine sehr gute hauptsächlich Singles anzusprechen.

Ich hab immer und überall mit den Menschen geredet, nur leider sind halt in meinem ALter nicht mehr so viele Single. Für meine sozialen Kontakte brauch ich das Netz nicht.
 
  • #4
Oh Mann, liebe Fragestellerin, Du gehst da aber jetzt wirklich zu verbittert und frustriert heran! Solche Fehlschlüsse helfen hier niemandem, Dir selbst am wenigsten.

Bei einer Mitgliedschaft in einer Partnerbörse geht es nicht um das RECHT, jemanden ansprechen zu können, sondern vorrangig um die GELEGENHEIT, jemanden anzusprechen. Das ist ein fundamentaler Unterschied.

Zweitens ist nun mal der Großteil der Menschen im mittleren Lebensalter vergeben und nicht auf Partnersuche, während in einer Partnerbörse sich ausschließlich partnersuchende Singles versammeln.

Drittens kannst Du natürlich gerne in freier Wildbahn andere Menschen ansprechen. Das "Recht" kannst Du Dir sozusagen selbst einfach nehmen. Nur sind die Chancen, auf einen partnersuchenden Single zu treffen in völlig freier Wildbahn eben nicht sonderlich hoch, ist außerdem die Hemmschwelle, einen völlig unbekannten Menschen anzusprechen für die meisten Menschen höher und drittens sind die Gelegenheiten und Möglichkeiten, einen attraktiv erscheinenden fremden Menschen anzusprechen für die meisten Erwachsenen relativ rar, das Zeitfenster kurz, die Chancen auf Kompatibilität und gegenseitige Sympathie eher gering.

Im Gegensatz dazu treffen sich in einer Partnerbörse Menschen, die bewusst und gerne ansprechen und angesprochen werden wollen; die wirklich einen Partner suchen und die bereits in ihrem Profil viele Dinge über sich verraten und so die Abschätzung erleichtern, ob man zueinander passen könnte oder nicht. Man muss hier eben nicht mehr oder weniger verkrmapft und vorsichtig herausbekommen, ob der andere überhaupt Single ist, ob er überhaupt interessiert ist, wie man geschickt danach fragt, sondern kann dank gemeinsamer Partnersuche einfach davon ausgehen und direkt über privatere Dinge wie Interessen, Ansichten und Freizeitgestaltung plaudern.

Und noch eine ganz platte Antwort auf Deine Titelfrage: Warum findet man in Sportvereinen so viele Sportler? Warum in Tanzclubs soviele Tänzer? Und warum wohl in Single-Börsen so viele Singles? Also ganz ehrlich, die Frage war nicht sonderlich pfiffig gestellt!
 
G

Gast

  • #5
m, 48

Wer sagt denn, das in diesen Börsen nur Singles unterwegs sind? Folgerung (und Erfahrung) von mir: Das Motto hier (und woanders) lautet:

"Warmhalten und parallel weitersuchen" ...

Ich wünsche viel Spass dabei.
 
G

Gast

  • #6
Bitte entschuldige, denn ich will Dich auf keinen Fall verletzen, aber: Wie kommst Du bloß auf solch hirnrissige Aussagen?!? Woraus leitest Du denn ab, dass
-man sich das Recht, Jemanden ansprechen zu können, "erkaufen" muss?
-sich Menschen nicht trauen, in der Öffentlichkeit Leute anzusprechen?
-man alles online machen muss?

Dass in online-Partnerbörsen überwiegend Singles zu finden sind, liegt doch wohl klar auf der Hand! Ansonsten wird NIEMAND daran gehindert, Andere anzusprechen, sofern diese sich nicht belästigt fühlen! Leider hat es ja in der Öffentlichkeit niemand auf der Stirn stehen, ob er überhaupt Interesse hat, einen anderen Menschen kennen zu lernen, geschweige denn, ob er auf Partnersuche ist! Insofern kann man auch sehr schnell anecken, da nicht jeder angeflirtet werden will, insbesondere dann nicht, wenn sie glücklich vergeben sind!

Ich bin ein sehr kommunikativer, rhetorisch geschulter Mensch und hatte nie Probleme, Andere anzusprechen. Allerdings war ich beruflich in einer sehr exponierten Position, insofern hatte ich kaum Möglichkeiten, im RL einen geeigneten Partner zu finden. Das ist mir erst durch EP geglückt (Danke!).

Und nein, man muss nicht ALLES online machen, aber es ist EIN Mittel, eine/n Partner/in zu finden. Die anderen Möglichkeiten werden ja dadurch nicht ausgeschlossen!
 
G

Gast

  • #7
@4
Das Motto gibt es offline auch.

@2
Du weißt zwar ob das Optische passt, aber ob der Beziehungsstatus, Hobbies etc. passt siehst Du online früher. Wüsste jetzt nicht was besser ist. Vermutlich online, ich habe keine Lust 8 Frauen anzusprechen und die 9. ist Single, die dann vollkommen andere Interessen hat als ich.
 
G

Gast

  • #8
Bist du Mann oder Frau? Wie alt? Ich schätze mal, ziemlich jung, sonst wüdest du so etwas nicht fragen.
Du zahlt doch nicht für das Recht, Leute anzusprechen. Du zahlst hier für die Möglichkeit, Kontakte mit paarungswilligen Menschen zu erhalten. Mehr nicht.
Natürlich geht es auch billiger: Du gehst auf die Straße, hängst dir ein Schild um mit der Aufschrift: Ich suche einen Mann/Frau.
Du hast auch die Möglichkeit, selbst Menschen anzusprechen. Nur muss dir dann klar sein, dass der Großteil bereits vergeben ist.
Ich finde es praktisch, dass es diesen Online-Service gibt.

w 50
 
G

Gast

  • #9
Jetzt will ich einmal ein paar Worte im Sinne der Fragestellerin sagen. Hier in der Diskussion melden sich offenbar nur Teilnehmer zu Wort, die den Mut haben zu reden, die nicht schüchterrn und zurückhaltend sind, die erfolgreich sind.
Dabei hat nicht allein die Fragestellerin das Problem: sehr wenige passende Singles, kaum Kontaktmöglichkeiten in der Öffentlichkeit und Frust mit der Kontaktaufnahme über Online-Partnerbörsen. Ein Großteil der Fragen hier hat einen ähnlichen Inhalt.
Ich erinnere auch an die Zeit vor 10 Jahren oder früher. Selbst die Stiftung Warentestt hat geurteilt: "Viel Geld für wenig Liebe"
Damals waren Partnerbörsen sogar nach Einschätzung der Stiftung Warentest schlecht und teuer!
Es gibt aber auch immer wieder Hinweise, wie man mit den Problemen umgehen kann.
 
G

Gast

  • #10
Jeder der jemanden öffentlich ansprechen will tut das und jeder das nicht will tut das nicht, so einfach ist das.

Mal ein paar Punkte wieso ich idR. keine Frau in der Öffentlichkeit anspreche:
1) Ich weiß nicht ob sie Single ist oder ob sie überhaupt Interesse daran hat angesprochen zu werden. Beides ist bei einer Singlebörse idR. der Fall.

2) Ich weiß absolut gar nichts über die Frau, ich kann nur feststellen ob sie optisch mein Typ ist was zwar wichtig ist aber bei weitem noch nicht ein hinreichendes Kriterium für mich ist um sie überhaupt kennenlernen zu wollen.

3) Ich wüsste nicht einmal wie ich sie ansprechen soll da ich eben nichts über sie weiß.

4) Online ist es zudem auch durchaus bequemer. Wenn ich nach einem harten Arbeitstag nach Hause komme habe ich nicht unbedingt Lust noch wegzugehen, aber online noch eine Frau anzuschreiben die ich interessant finde ist da wesentlich einfacher.

Das heißt nicht das ich Frauen nur online kennenlerne, über Vereine, Arbeit, Kurse (v.a. Single Tanzkurs bietet sich da an) etc. lerne ich auch viele Frauen kennen. Aber in der Öffentlichkeit einfach eine Frau anzusprechen würde ich nicht wirklich machen und es scheint mir auch nicht gerade Erfolg versprechend. Da müsste ich mit Sicherheit hunderte Frauen ansprechen und dazu habe ich erst recht keinen Nerv.
 
G

Gast

  • #11
Liebe Fragestellerin,

ich frage mich auch immer wieso bei Studi... soviele Studenten, im Haustierforum so viele Katzenbesitzer und bei Lesar.. so viele Lesben angemeldet sind..

Oh Gott.. überleg mal!

Ganz einfach:
Gruppendefinition..
Für eine Gruppe oder Gemeinschaft, braucht es eben einen gemeinsamen Nenner..
.. wer sucht für den ist auch der Hasenzuchtverein, oder das Fittnesstudio ein Datingort.. aber da sind eben auch Vergebene..
und um sich weniger Körbe von Vergebenen einzusammeln..
..ja sucht Mann und Frau den Wunschpartner bei Singlecomunities..

es hindert dich niemand daran, potentielle Partner auch anderswo zu suchen..

..nur ich würde mit Fragen zur Hasenzucht, dann auch lieber beim Hasenzuchtverein vorstellig werden.. ;)) ( verstanden?)
 
G

Gast

  • #12
#10: Kommunikationsfehler: Es muss heissen: Meerschweinchenzuchtverein. Schweine gibt's wie Sand am Meer - deshalb "Meerschwein".
 
G

Gast

  • #13
@8
Aber trotzdem ist die Fragestellung absolut blöd. Wenn es keine Singlebörsen gäbe, hätte der/die Fragesteller/in das gleiche Problem.
Das Problem ist die mangelnde Fähigkeit Menschen im RL anzusprechen. Wer das selbst nicht kann, muss sich nicht wundern, dass andere das auch nicht können. Aber es ist doch eine völlig irre Meinung, die Schuld bei einer Online-Partnerbörse zu suchen.

Ich komme noch aus einer Zeit, in der es kein Internet gab. Was hat man vor 20 Jahren gemacht? Man hat Anzeigen in der Tageszeitung aufgegeben (auch teuer). Ich wurde damals auch nicht öfter angesprochen als heute.

[ ]
 
G

Gast

  • #14
@8: genau. Ich habe mich wohl etwas doof ausgedrückt weil ich gestern ein klein wenig angepsannt war aufgrund einer Prüfung. Natürlich versteh ich diejenigen, die sich anmelden weil sie sich nicht trauen. Genau das ist ja auch mein Grund, hier zu sein. Weil ich so schüchtern bin (gegenüber potentiellen partnern) dass ich mich nie trauen würde und somit auf die Partner angewiesen bin, dass sie mich ansprechen :)
Nun ja, wegen dem Zahlen...ich war vor ca 7jahren schonmal angemeldet in einer single-community, damals war es noch kostenlos (ich habe nichts dagegen wenn es kostet, ich fand nur die höhe der Beiträge wahnsinn). Jedoch war es auch ziemlich niveaulos und primitiv, unkoordiniert, es waren viele komischen Menschen angemeldet (viele "notgeilen" Menschen) und ich habe das gefühl, dass das hier nicht der Fall ist.

Nun ja, aber teilweise find ich es trotzdem schade, dass es so schwierig ist, in der Öffentlichkeit Anschluss zu finden, ohne Zwischenkontakte :)
Ich wollte niemanden angreifen, ich war einfach etwas verständnislos und manche waren schon ziemlich unfreundlich in ihrem Wortlaut ;) Aber nicht schlimm :), meine Frage war ja auch etwas komisch gestellt.....

LG