• #1

Wieso hat mein Partner fast nie Zeit für mich?

Hallo ihr Lieben,
habe mich schon ein bisschen hier durchs Forums gelesen und viele Threads darüber gefunden, dass der Partner berufsbedingt wenig Zeit hat. In meiner Beziehung ist es anders, mein Partner hat aufgrund seiner "Hobbies" kaum Zeit und ich weiß nicht, ob mir so eine Beziehung reicht. Ich fühle mich abgeschoben, immer die zweite Geige... Ich weiß nicht ob ihr mir Ratschläge geben könnt, manchmal hilft es ja aber vielleicht auch darüber zu sprechen bzw. zu schreiben.
Wir sind jetzt knapp ein halbes Jahr zusammen und leben leider ca. eine Stunde Autofahrt voneinander entfernt. Wir sind beide ungebunden und haben quasi einen Halbtagsjob, d.h. eigentlich ausreichend Freizeit. Bedingt durch die Entfernung sehen wir uns nur am Wochenende bzw. wenn wir frei haben - WENN wir uns denn sehen, denn meistens hat er keine Zeit. Er geht jedes Wochenende feiern mit Kumpels und möchte mich da nicht dabei haben. Okay, akzeptiere ich auch wenn es nicht leicht ist. Dann ist er am nächsten Tag nicht fit und hängt eher so rum, meistens "darf" ich aber nachmittags zu ihm kommen und über Nacht bleiben. Er jammert dabei aber immer wieder, dass er zu wenig Zeit für seine anderen Hobbies (Fußball, Musik) hat. Dabei hat er doch die ganze Woche! Jetzt haben wir seit zwei Wochen Urlaub und wir haben uns insgesamt vielleicht 6x gesehen. Mir reicht das eigentlich nicht. Erwarte ich zu viel? Ich habe ihn jetzt seit Donnerstag nicht gesehen und nicht mal heute oder morgen hat er Zeit für mich, weil er andere Dinge geplant hat (dabei weiß er eigentlich, dass es mir gerade jetzt an den Feiertagen wichtig gewesen wäre). Nun hat er angeboten, ich könnte ja morgen abend kommen und über Nacht bleiben. Mittlerweile habe ich manchmal das Gefühl, es geht ihm nur darum mit mir im Bett zu liegen. Wenn wir uns sehen unternehmen wir auch mal was, aber eher auf meine Initiative hin. Ich weiß langsam nicht weiter und diese Situation zieht mich wirklich runter, weil er mich immer hinten anstellt :-(
Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit solchen Männern und kann mir einen Rat geben?

Liebe Grüße und frohe Ostern euch allen!
Remy
 
  • #2
Klingt alles in allem nicht so als hättest Du einen Wert für Deinen Freund.

Hast Du mal darüber nachgedacht Dich zu trennen von jemandem, der Dir signalisiert das Du seine Zeit stiehlst?
 
  • #3
Also wenn er nur einen Halbtagsjob hat und ihm seine frei verfügbare Zeit immer noch nicht für seine Hobbies langt, dann bezweifle ich dass er jemals die nötige Zeit für eine Beziehung aufbringen wird.

Selbst wenn Ihr eine Autostunde entfernt seid, könntet Ihr Euch durch Eure beiden Halbtagsjobs immer wieder unter der Woche treffen. So wie Du es beschreibst, klingt das leider tatsächlich danach, dass er nur dann etwas mit Dir anzufangen weiß wenn er Bedarf an Intimität hat.

Ich denke Du wirst so nicht glücklich werden. Falls Du es noch nicht getan haben solltest, kannst Du ja noch das Gespräch mit ihm suchen und ihm schildern, dass Eure Situation für Dich auf Dauer nicht mehr tragbar ist.
 
  • #4
Wenn er nicht mal an Ostern für dich Zeit hat, dann ist ihm die Freundschaft nicht wichtig! Nur für das Eine da zu sein, ist reichlich wenig. Langfristig wird er sich wohl nicht ändern. Sprich mit ihm, dass du so nicht weitermachen möchtest! Kämpft er um dich ist das positiv, kämpft er nicht um dich, dann ist es ihm egal. Dann ist halt das Ende angesagt! Manche Männer verstehen nur Klartext! LG! RW
 
  • #5
Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit solchen Männern und kann mir einen Rat geben?
Hallo Remy, ich muss wieder einmal den Kopf schütteln, was bestimmte Frauen sich alles gefallen lassen, von ihren Freunden, unglaublich deine Geschichte, die ich zu Hunderten kenne, ich kann es nicht begreifen, warum so viele Frauen an solchen Typen festhalten, der wird sich nie ändern, das wird eher schlimmer bleiben. Hättest du genügend Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, du hättest ohne jemand zu fragen, ihn längst in die Wüste geschickt, mehr hat er nicht verdient. Du machst es ihm sehr leicht und sehr bequem, wenn er dich ruft kommst du, damit er seine Sexbefriedigung hat, das war's dann! Gurte Empfehlung von mir, trenn dich mit permanenter Kontaktsperre, anders kommst du vermutlich von ihm nicht weg! Mit so einem Typen zu diskutieren bringt nichts, ist nur hinhalten und warmhalten!
Okay, akzeptiere ich auch wenn es nicht leicht ist.
Genau weil du das akzeptierst missbraucht er deine Gutmütigkeit, gar nichts akzeptieren darfst du, wenn es anders werden soll, er hat dich voll im Griff! Du solltest dir mehr wert sein!
 
  • #6
Wenn er sich schon nach einem halben Jahr und noch dazu mit Halbtagsjob und ohne gemeinsame Kinder etc. so verhält, denke ich nicht, dass ihm die Nähe zu dir sehr wichtig ist. Es muss keine böse Absicht sein, es kann auch wegen unbewusster Bindungsangst usw. der Fall sein. Jeder Mensch hat ein anderes Nähe-Distanz-Bedürfnis. Du musst wissen was du willst und ob es so für dich passt oder ob du ein Mensch bist, der Nähe braucht. Viele Bekannte haben in einer späteren Lebensphase (verheiratet, Kinder, Hausbau etc.) noch deutlich weniger Zeit für einander, aber sie arrangieren sich damit bzw. trennen sich.
 
  • #7
Wir alle haben unterschiedliche Nähe-Distanz-Bedürfnisse. Das muss man/frau einfach akzeptieren.

Das Nähe-Bedürfnis deines Bekannten scheint mit deinem nicht kompatibel zu sein, begreife das und suche dir einen Freund, mit dem gemeinsame Unternehmungen und ein liebevolles Zusammensein möglich ist. Ohne Zwang.
 
  • #8
Werde unabhängig! Der Mann möchte keine Beziehung mit dir! Er gibt sich mit dir ab! Vielleicht fand er dich zuerst hübsch, aber er hat dann schnell gemerkt, dass du so bist wie jede andere Frau auch und ihn nervst und einschränkst.

Außerdem sollte man sich niemals einen Hallodri suchen, der am Wochenende oder an Feiertagen lieber mit den Kumpels um die Häuser zieht, um sich dort zu besaufen und die Sau rauszulassen. Stress ist vorprogrammiert. Erstmal sind das diese Männer, die dich sitzen lassen, sich trennen und dir fremd gehen. Nicht sofort, aber irgendwann mit den Jahren.
Kannst du dir keinen vernünftigen Mann suchen, der die Wochenenden frei schaufelt, weil er dich sehen will? Ein Mann, der nicht nur einen Halbtagsjob hat, sondern eine richtige Arbeit, die so interessant ist, dass er keinen Bock mehr hat, um die Häuser zu ziehen, weil er lieber in seinen Zielen vorankommen will?
Diese Männer findest du nicht dort, wo die Jungs um die Häuser ziehen!

Also einem Mann oder einer Frau wichtiger ist, am Wochenende Party suchen, der oder die ist daheim nicht entsprechend zufrieden/befriedigt! Ich kenne das von mir aus jüngeren Jahren.
Ich habe diese Partner dann immer verlassen, weil sie mir irgendwann vorschreiben wollten, dass ich daheim zu sitzen habe, und diese Partner haben mir zu wenig geboten, das meine Bedürfnisse daheim gestillt hat.

Auch ein Mann, der über längere Zeit nur 1x die Woche Zeit hat, der kann dir keine Familie meiner Erfahrung nach. Und wenn du nicht aufpasst, befindest du dich 5 Jahre später immer noch in so einer unverbindlichen Halb-Beziehung, wo du den Mann immer noch zurechtweisen musst und er lieber von dir weg ist.

Wie alt ist er? Meiner Erfahrung nach, ist das nicht nur eine Phase. Diese Typen ziehen auch mit 40 noch um die Häuser, weil sie was erleben müssen und ihr Leben daheim mit Frau zu öde ist und es außer Arbeit, Fussball und Fernsehen nix zu erleben gibt für sie.
 
  • #9
Hallo Remy,

das hört sich alles haarsträubend an.
Das tut schon beim Lesen weh.
Echt mir bleibt die Spucke weg. Zuviel für meine Nerven.
Aber ich weiß was Frauen sich so alles gefallen lassen.
Das würde ein Typ niemals mitmachen. Warum machen Frauen sowas?

Ich hatte mal einen Nachbarn, der war total ekelig zu seiner Freundin.
Der hat unser ganzes Mehrparteienhaus zusammengebrüllt wenn sie da war. Ich wohnte direkt neben ihm, und das Gebrülle war ohrenbetäubend. Aber sie hat das still ertragen. Ständig ist sie wie ein Nichts hinter ihm hergedackelt. Hat ihm die Wohnung geputzt und die Wäsche gemacht. Zum Dank bekam sie regelmäßig einen Anschiss.
Ich habe mir viele Gedanken gemacht über sie. War auch kurz davor Hilfe zu holen. Aber mit der Zeit verstand ich, dass sie es nötig hatte so niedergemacht zu werden.

Meine Theorie war, dass sie einfach froh war überhaupt einen abgekriegt zu haben. Dafür war sie bereit sich fertigmachen zu lassen. Es gibt so Frauen, die brauchen so einen Diktator. Da fühlen sie sich dann wohl, wenn sie ihm unterwürfig die Füße küssen dürfen.
Jedenfalls hat mein Nachbar dann einen Anschiss von der Hausverwaltung gekriegt. Dann war Ruhe in der Bude. Wo er sie dann niedergebrüllt hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht im Wald?

An diesem Beispiel kann man erkennen, dass so ein Diktator sein Verhalten auch ändern kann, hatte wohl Angst rausgeschmissen zu werden.
Dein Freund ändert sein verhalten nicht, da er nichts zu befürchten hat. Du dackelst ja trotzdem wieder hin. Von daher machst du es eben mit oder machst Schluss. Mehr geht bei so einem nicht.
Er verhält sich so, weil er es kann, also mit dir machen kann.
Tja.
w 45
 
  • #10
Mittlerweile habe ich manchmal das Gefühl, es geht ihm nur darum mit mir im Bett zu liegen.
Genau den Gedanken hatte ich auch gerade. Wie alt ist denn der Mann? Klingt noch sehr jung und nicht gerade reif.

Ich kann Dir leider nur raten, Schluss zu machen. Er hat seine Bedürfnisse, Du hast Deine, und das passt nicht zusammen. Es wird eine Dauerkränkung und irgendwann wirst Du es doch beenden, weil man sich an sowas nicht gewöhnen kann.

Er geht jedes Wochenende feiern mit Kumpels und möchte mich da nicht dabei haben. Okay, akzeptiere ich auch wenn es nicht leicht ist.
Schon verkehrt. Ich finde es blöde, wenn ein Mensch jedes WE feiern geht. Ist mir zu eingefahren und WANN macht er denn was mit dem Partner? Würde ich gleich abhaken am Anfang, wenn ich so eine Ansage bekomme.

Verschwende lieber nicht Deine Zeit mit Männern, die gar keinen Sinn nach einer Beziehung haben, so wie Du sie führen willst. Du kannst Dich dem nicht anpassen und ändern kannst Du auch nichts.
 
  • #11
Früher habe ich auch gedacht wenn Mann sich nach wenigen Monaten so entpuppt, der mag mich doch gar nicht oder nutzt mich aus.
Das will ich aber nicht jedem unterstellen und gleichzeitig macht man sich mit der Denke selbst klein.

Meist ist es einfach jemand mit unterschiedlichem Nähebedürfnis.
Auch viele ältere Herren haben diese Bedürfnisse: Hobby Hobby Hobby
Und mögen die Frau eben danach und dazwischen aber sie mögen sie wirklich.

Ich persönlich möchte niemanden, dem ich höchstens bei seinem Leben zuschauen soll. Ist es seine Form von Freiheit, nimmt er mir die meine.
Mein Bedürfnis nach gemeinsamen Erleben, meine Gefühle zeigen zu dürfen und niemand dafür unterm Auto hervor, vom Krad oder vor dem Loch 18 vom Grün zu zerren.

Es geht nicht um: warum macht er das, sondern warum machst Du das mit Dir.
Es geht nicht um: will er mich nicht, sondern Du willst so jemanden nicht
 
  • #12
Nun hat er angeboten, ich könnte ja morgen abend kommen und über Nacht bleiben. Mittlerweile habe ich manchmal das Gefühl, es geht ihm nur darum mit mir im Bett zu liegen.
Ja, er sieht Dich offensichtlich nur als Bettgespielin. Wenn man in einen anderen Menschen verliebt ist und den Menschen als Ganzes mag, dann möchte man diesen Menschen häufiger sehen. Das heißt nicht, dass man seine eigenen Hobbies etc aufgeben soll - das wäre ein fataler Fehler. Aber so selten wie Du es schreibst würde ich sagen, ihr beide seid schlicht und ergreifend nicht kompatibel.

m, 39
 
  • #13
Ja, ich habe so eine Erfahrung gemacht. Und es war ziemlich doof von mir, so einen Quatsch mitgemacht zu haben.
Wenn es die ersten sechs Monate schon so ist, kannst du dir ausmalen wie die nächsten sechs Monate wohl werden. Genau, sie werden genau gleich sein. Vergiss ihn, der ist jetzt halt so und wird sich nicht ändern. Für eine Beziehung mit Nähe ist er definitiv der Falsche.
 
  • #14
Ich möchte es neutral sehen.

Er hat seine Vorstellungen vom Leben, seine Bedürfnisse, sein Nähe - Distanz Bedürfnisse.
Du hast Deine - und Du bist dafür verantwortlich, dass es Dir gut geht.
Du entscheidest, wo Du Kompromisse machen kannst, Du entscheidest, was Dir wichtig ist, Du entscheidest, wie für Dich eine stimmige Partnerschaft aussieht.

Ändern wird er sich nicht, genauso wenig wie Du.

Also, dann ziehe Deine Konsequenz.

Ich würde es beenden - denn mein Fazit an Deiner Stelle wäre, mir geht es nicht gut, ich möchte mehr Nähe, ich möchte eine gewisse Aufmerksamkeit, Wertschätzung, mir fehlt viel zu viel mir persönlich wichtiges - warum sollte ich diesen Kennenlernversuch fortführen?
 
  • #15
Dieser Mann hat im Prinzip genug Zeit, nur nicht für Dich. Es ist mir ein Rätsel wofür er eine Partnerin braucht. Er scheint noch sehr jung zu sein. Ich würde das ganze beenden, du bist kein Bittsteller.
 
  • #16
Eine Beziehung muss man pflegen und das beansprucht eben auch Zeit.
Soll nicht heißen, dass man jeden Tag zusammen sein muss, aber was dein Freund mit dir abzieht ist unverschämt.
Er erlaubt dir gnädigerweise ein paar Stunden und über Nacht zu ihm zu kommen. Wie gnädig...

Du erwartest definitiv NICHT zu viel.
Ich würde diese "Beziehung" beenden weil sie mach alles andere als glücklich machen würde.
Ein halbes Jahr ist noch nicht so lange, aber du solltest nicht noch mehr Zeit für einen Mann verschwenden, dem alles andere wichtiger ist als seine Freundin.
Er ist vermutlich noch sehr jung - zumindest hört es sich so an als sei er ein unreifes Bürschle, der sich erst noch austoben müsste.
Such dir einen reiferen Mann, der es nicht nötig hat jedes WE mit Kumpels feiern zu gehen.
Alles Gute!
 
  • #17
Nun hat er angeboten, ich könnte ja morgen abend kommen und über Nacht bleiben. Mittlerweile habe ich manchmal das Gefühl, es geht ihm nur darum mit mir im Bett zu liegen.
Liebe FS,

so leid es mir tut, aber genau diesen Gedanken hatte ich auch, als ich deinen Beitag gelesen habe.

Er bestellt dich zu sich nach Hause, wie es ihm gerade in den Terminkalendar passt und er Lust auf dich hat. Und du soringst jedesmal fleissig, da du ihn ja sehen willst. Sehr praktisch für ihn!

Das ist keine liebevolle Beziehung! Wenn ein Mann eine Frau lieb oder verliebt ist, dann will er sie auch sehen und zwar so oft es geht und nicht nur sporadisch.

Ich wette, er würde die "Beziehung" ganz schnell beenden, wenn du ihn auf seine Einladung hin über Nacht zu bleiben, immer nur kurz besuchst und am Abend bzw. in der Nacht wieder heimfährst. Ohne Sex wirst du ganz schnell uninteressant für ihn.

Ich wünsche dir alles Gute! Du findest definitiv einen besseren Mann, der dich mehr wertschätzt!
 
  • #18
Guten Morgen in die Runde,
vielen vielen Dank für eure zahlreichen Antworten - ihr bestätigt mich darin was ich fühle bzw. mir auch schon gedacht habe. Habe mich halt nur immer gefragt ob ich zuviel erwarte von meinem Partner. Ich habe schon mal versucht mit ihm zu reden und er stellt es dabei so geschickt an, dass ich nach dem Gespräch tatsächlich das Gefühl habe, dass ich klammere und ihm keinen Freiraum lasse. Mittlerweile zweifle ich also schon an mir, was mit mir nicht stimmt... Also danke nochmal für eure Worte, es ist schön wenn man das Gefühl hat verstanden zu werden!
Mir ist eigentlich klar, dass ich nochmal das Gespräch suchen müsste und ihm meine Sorgen mitteilen müsste. Leider reagiert er da aber meist sehr gereizt und es führt dann häufig zu Streit, den ich natürlich lieber vermeiden möchte. Ich denke immer, wenn ich ihm die Zeit mit mir so angenehm wie möglich gestalte, möchte er vielleicht mehr davon. Denn, wenn ich sage was mich stört, fallen von ihm oft solche Sätze wie "Na, da freu ich mich ja richtig dich zu sehen wenn du so anstrengend bist!". Ach, ich weiß einfach nicht wo mir der Kopf steht. Die Zeit, die wir zusammen haben ist so schön und er ist liebevoll und ich glaube ihm auch dass er mich gern hat. Vielleicht ist es wirklich ein anderes Nähe-Bedürfnis von ihm, dass er sein Verhalten nicht mal böse meint.

Übrigens, er ist 38, also eigentlich kein ganz so junges Bürschchen mehr...

Ganz liebe Grüße an euch,
Remy
 
  • #19
Oh Gott, ein 38jähriger, der sich so verhält?!

Hau bloß ab, der ändert sich NIE NIE NIEMALS mehr! Da würde mein spontaner Fluchtreflex sofort aktiv.

Wieso arbeitet er denn nur teilzeit wenn er doch vollzeit arbeit könnte?! Verdient er so gut oder wohnt er noch bei Mami (Hausdrache?) und muss keine Miete abdrücken?
Wie alt bist DU?

Wieso hat der Mann noch keine Kinder in dem Alter und ist oder war verheiratet? Was hat er sein restliches Leben gemacht? Bitte mehr Aufklärung!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Streit, den ich natürlich lieber vermeiden möchte.
wenn ich ihm die Zeit mit mir so angenehm wie möglich gestalte, möchte er vielleicht mehr davon.
"Na, da freu ich mich ja richtig dich zu sehen wenn du so anstrengend bist!".
Ich fasse es gerade nicht! Der ist ja mindestens so widerlich, wie dieser Mann, der seine "Freundin" 7 Jahre lang am ausgestreckten Arm verhungern lässt, weil er der Meinung ist, sie als Frau braucht keinen Sex.
Liebe Remy, er hat Dich weichgekocht und Du kriechst ja schon im Staub vor ihm. Warum eigentlich? Wer ist er eigentlich, dass er Dich dermaßen manipuliert? Und Du lässt das auch noch zu?
Wo ist Dein Selbstwert? Du bist nicht gut zu Dir selber! Ich würde mich sofort von diesem Bürschchen (passt besser zu ihm) trennen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Guten Morgen in die Runde,
vielen vielen Dank für eure zahlreichen Antworten - ihr bestätigt mich darin was ich fühle bzw. mir auch schon gedacht habe. Habe mich halt nur immer gefragt ob ich zuviel erwarte von meinem Partner. Ich habe schon mal versucht mit ihm zu reden und er stellt es dabei so geschickt an, dass ich nach dem Gespräch tatsächlich das Gefühl habe, dass ich klammere und ihm keinen Freiraum lasse. Mittlerweile zweifle ich also schon an mir, was mit mir nicht stimmt... Also danke nochmal für eure Worte, es ist schön wenn man das Gefühl hat verstanden zu werden!
Mir ist eigentlich klar, dass ich nochmal das Gespräch suchen müsste und ihm meine Sorgen mitteilen müsste. Leider reagiert er da aber meist sehr gereizt und es führt dann häufig zu Streit, den ich natürlich lieber vermeiden möchte. Ich denke immer, wenn ich ihm die Zeit mit mir so angenehm wie möglich gestalte, möchte er vielleicht mehr davon. Denn, wenn ich sage was mich stört, fallen von ihm oft solche Sätze wie "Na, da freu ich mich ja richtig dich zu sehen wenn du so anstrengend bist!". Ach, ich weiß einfach nicht wo mir der Kopf steht. Die Zeit, die wir zusammen haben ist so schön und er ist liebevoll und ich glaube ihm auch dass er mich gern hat. Vielleicht ist es wirklich ein anderes Nähe-Bedürfnis von ihm, dass er sein Verhalten nicht mal böse
Wenn er so liebevoll wäre dann müsstest du hier nicht Rat suchen und er würde deine Kritik auch nicht mit einen blöden Spruch abhacken.

Hier hast du deine Eindrücke und dein schlechtes Bauchgefühl bestätigt bekommen und was machst du?

Nichts.
Du schweigst um einen Streit zu vermeiden, obwohl du begriffen haben müsstest das er dich nur fürs Bett warm hält und nicht emotional an dir hängt oder ihr durch euer unterschiedliches Nähe - Distanz - Bedürfnis überhaupt nicht zueinander passt.
Er liebt dich nicht, jedenfalls sind ihm deine "anstrengenden" Bedürfnisse gleichgültig und er möchte damit auch nicht genervt werden. Du möchtest jedoch weiterhin in dieser Konstellation still verharren, also ist dein Kummer und Unglücklich auch selbst gewählt - worüber weiter klagen? Es ist klar das er sich nicht ändern. Akzeptieren oder Gehen.
 
  • #22
Uff, starker Tobak !
Erstens, dass ein Mann mit 38 Jahren nur halbtags arbeitet ( das paßt zu Männern, die sich langsam auf die Rente freuen ), dass er mit 38 Jahren jedes WE mit seinen Kumpeln saufend durch die Kneipen zieht und das 'feiern' nennt ( unsäglicher Euphemismus ) und das so heftig, dass er danach einen Kater hat ( das passt zu bildungsfernen Jungs um die 20 ), das würde mir reichen, mich abzuwenden, gar nicht erst in Kontakt zu kommen.

Zweitens, was du mit dir machen läßt.
Selten so was Eindeutiges gelesen.
Du nennst ihn Partner ? Auf welcher Grundlage ?
Ihr habt weniger als eine Affaire...naja, ich will's mal nicht übertreiben, meinetwegen habt ihr eine Affaire, aber sicher nicht mehr.

Was ist gut an diesem Mann ? Gibt es etwas ?
Ist der Sex wunderschön ? Was anderes fällt mir nach deinen wenigen Zeilen nicht ein, aber vielleicht magst du ja etwas Richtiges, etwas Lohnendes nennen.

Falls also der Sex wunderschön ist, könntest du überlegen, ob dir das reicht und es so weiter laufen lassen.
Ich entnehme deinen Posts aber, dass dir das nicht reicht.
Ganz sicher wird es nicht besser, erst recht nicht durch dein Wohlverhalten in seinem Sinne.

Auch ich rate zum Schlussmachen.
Ok, auch hier gilt allerdings, dass du dich später lange fragen könntest, ob du das Richtige getan hast und daher solltest du das vorher verifizieren.
Rufe ihn nicht mehr an, frage nicht mehr nach einem Treffen.
Wenn er sich nicht meldet, weißt du Bescheid.
Wenn er sich doch meldet und nach einem Treffen fragt, sage ihm, er könne zu dir kommen.
Wenn er nicht will ( Auto kaputt oder er wegen des Saufens ), weißt du Bescheid.
Wenn er doch kommen will, sage ihm, dass du nicht mit ihm wirst schlafen können, weil du einen Pilz hast.
Wenn er dann nicht will, weißt du Bescheid.
Wenn er trotzdem kommt und ihr etwas Schönes unternehmt, weißt du, wie du ihn künftig behandeln musst.

Das ist ein Strohhalm, ich glaube nicht, dass es dazu kommt.

Erzählst du uns bitte, wie es weiter ging ?

w 50
 
  • #23
Du hast es schon ganz richtig erkannt, er nimmt den Sex mit dir gerne mit, aber von Beziehung ist da keine Spur. Er vermittelt dir auch ganz geschickt, dass du ein Klammertyp bist.
Raffinierter Schachzug, der Frau auch noch ein schlechtes Gefühl zu verschaffen.
Für eine Beziehung ist dieser Mensch nicht bereit. Er gibt dir keinen Platz in seinem Leben. Wenn du mehr möchtest, und das drückst du ja eigentlich aus, dann verabschiede dich mit einem knappen schriftlichen Kommentar und lösche seine Nummer.
Wenn du natürlich ab und zu Sex mit ihm willst, dann lasse seine Nummer in deinem Telefonverzeichnis und greife auch ab und zu auf ihn zurück, natürlich dann ohne anschließende Übernachtung bei dir.
 
  • #24
Merkst du denn, dass du jetzt schon wieder zurückruderst? Das sieht man hier auch immer wieder. Eine Frau die sich (häufig begründet) über das Verhalten ihres Partners beschwert, im nächsten Beitrag dann aber auf einmal betont wie schön doch die gemeinsame Zeit ist.

Er manipuliert dich. Das ist nicht in Ordnung. Dir fällt das ja sogar selbst auf, dass du deine Bedürfnisse äußerst und er es am Ende so dreht, dass du ein schlechtes Gewissen hast. Ja es ist normal, dass Menschen unterschiedliche Nähe-Distanz-Bedürfnisse haben. Er braucht die Nähe nicht, das ist ok. Du aber schon und das ist genauso ok. Ihr zwei seid nicht kompatibel. Im Grunde kannst du dir nur einen Gefallen tun, indem du den Absprung schaffst. Dieses Verhalten wird nicht besser werden, weil du ihn nicht ändern kannst.

By the way... deine Schilderungen machen nicht den Eindruck als würde er besonders an dir hängen. Wenn du ihn wirklich kümmern würdest, würde er deine Sorgen und Bedürfnisse ernst nehmen und wäre darum bemüht dir ein gutes Gefühl zu geben.
 
  • #25
Bei mir gingen grad alle Alarmglocken an, als ich deinen Beitrag las. vor einigen Jahren hatte ich auch so ein Exemplar als "Freund". Bitte mache nicht den gleichen Fehler wie ich, und bleibe jahrelang bei ihm. Ich hab mit meinem Ex 3 ganze Jahre verschwendet, in denen ich litt, hoffte, bangte und weinte. Er versprach mir, "im Sommer habe ich mehr Zeit für dich, da können wir tolle Motorrad Ausflüge machen". Was passierte? Nichts, er ging alleine Motorrad fahren. Das war nur ein einziges Beispiel, ich durfte weder seine Freunde noch Familie kennen lernen .
Ich ertrug alles still in mir, so wie du, damit ich ihn ja nicht nervte und wir eine tolle Scheinbeziehung hatten... Bis irgendwann ein neuer toller Typ in mein Leben kam und mir zeigte was Liebe wirklich IST. Ich wünsche dir viel Glück und bitte mach nicht den gleichen Fehler wie ich!
 
  • #26
Manche Männer sehnen sich nach einer Freundin und wenn sie da ist, dann merken sie, dass sie mit ihr wenig anfangen können und dass sie bei ihrer Freizeit Abstriche machen müssen.
Dein Freund fühlt sich in Gesellschaft seiner Kumpels wohl, mit ihnen hat er mehr Gemeinsamkeiten, als mit dir.
Bleibt bei euch noch die sexuelle Anziehung und ein paar wenige gemeinsame Unternehmungen. Das ist ein typischer Männer-Mann. Oftmals sind sie für Frauen anziehender, als Männer, die sich besser auf ein Leben mit einer Frau einlassen können.
Ich denke, das ist eher die Ursache, als ein unterschiedliches Nähe-Distanz-Verlangen. Jedes Wochenende seine Freunde treffen, ist ihm ja auch nicht zu viel.
Er wird mit ihnen mehr Themen und mehr Spaß haben.
Mein Freund hat sich, bevor wir zusammen kamen, auch jedes Wochenende mit seinen Kumpels getroffen. Jetzt macht er es nur noch ein Mal im Monat, meistens wenn ich arbeiten muss. Daran erkenne ich u.a., dass ich ihm wichtig bin und er gerne Zeit mit mir verbringt. Wir teilen uns allerdings, genau wie er mit seinen Kumpels, die Leidenschaft zu Vinyl und Musikhören. So bedeutet die gemeinsam verbrachte Zeit keine Langeweile, kein künstlich hergestellter Pärchen-Raum.
Wie sieht es bei euch beiden mit gemeinsamen Interessen aus?

Dass er deine Wünsche jedoch so abwertet, ist kein guter Zug. Für mich hört sich das respektlos an.

Verändern wirst du ihn nicht. Wenn du bei ihm bleiben willst, musst du dich wohl anpassen. Ich denke aber nicht, dass du dich langfristig bei ihm wohl fühlen wirst.
 
  • #27
Ich denke immer, wenn ich ihm die Zeit mit mir so angenehm wie möglich gestalte, möchte er vielleicht mehr davon. Denn, wenn ich sage was mich stört, fallen von ihm oft solche Sätze wie "Na, da freu ich mich ja richtig dich zu sehen wenn du so anstrengend bist!".
Du musst Dich also so oder so verhalten, damit er Zeit für Dich hat, und darfst nichts verlangen. Das ist nicht gut. Ein Mann, der liebt, will seine Partnerin auf keinen Fall verprellen oder gar verlieren. Wenn man sich verbiegen muss, damit die Beziehung läuft und nie Kritik äußern darf, ist etwas gewaltig schief. Zieh lieber früher als später die Notbremse, denn durch eine solche Beziehungskonstellation kannst Du gewaltig traumatisiert werden.
 
  • #28
Ui, schon so alt. Der nächste Gedanke, der mir kam, war: Der hat ne Beziehung hinter sich, in der er immer alles so machte, wie die Frau wollte, und nun mit der Folgefreundin lebt er sich mal so richtig aus und lässt sich nicht wieder unter die "Fuchtel" bringen.

Der Mann hat Dich im Griff mit seinen Bemerkungen. Das hier
Denn, wenn ich sage was mich stört, fallen von ihm oft solche Sätze wie "Na, da freu ich mich ja richtig dich zu sehen wenn du so anstrengend bist!"
klingt für mich ganz klar nach "ich lebe mein Leben und meine Beziehung soll schönwettermäßig sein". Und ja, man will sich ja keine weiteren Probleme und keinen Stress ins Leben holen, wenn man eine Beziehung eingeht, aber: Der Mann verhält sich so, als wollte er nur ne Affäre. Wenn meine Vermutung oben stimmt, kennt er nur, dass er "Männchen" machen musste aus der Exbeziehung, und ist nun auf dem Tripp, dass er das nie wieder machen wird, sondern ab jetzt die Frau nach seiner Pfeife tanzt, Aber Beziehung wird das in beiden Fällen nichts.

Du willst es schön machen, dass er mehr will - das ist eine Frauenfalle, weil Du immer deprimierter wirst, weil es nicht klappt. Und er hat durchaus, was er will - diese netten Stunden mit der Frau. Schon dass er Dich nicht mitnimmt zu seinen Partys, finde ich ein Zeichen, dass er gar keine richtige Beziehung mit Dir will. Oder vielleicht sind das auch nur Herrenabende, aber eigentlich stellt er doch klar, dass er keine Partnerin will, sondern nur ab und zu im Bett einer Frau liegen.

Mir ist eigentlich klar, dass ich nochmal das Gespräch suchen müsste und ihm meine Sorgen mitteilen müsste.
Das hast Du schon. Wenn es ihm was ausgemacht hätte, hätte er sich Mühe gegeben, dass Du Dich nicht mehr so fühlst.

Arbeite Dich nicht an so einem Mann ab, Du wirst ihn nicht durch Deine Liebe und Dein Ertragen der Situation "gewinnen" können. Er ist viel schneller gesättigt von eurem Gemeinsamsein als Du.
 
  • #29
@Remy nein du erwartest nicht zuviel, der Typ will keine Beziehung, nur eine möglichkeit nach Lust und Laune horizontales Mamba zu spielen. Mehr bist du ihm nicht wert. Ich kenne solche Typen und wie Inspirationsmaster kann ich nur mit dem Kopf schütteln, was sich diverse (viel zu viele) Frauen bieten lassen.

Hallo Remy, ich muss wieder einmal den Kopf schütteln, was bestimmte Frauen sich alles gefallen lassen, von ihren Freunden, unglaublich deine Geschichte, die ich zu Hunderten kenne, ich kann es nicht begreifen, warum so viele Frauen an solchen Typen festhalten, der wird sich nie ändern, das wird eher schlimmer bleiben. Hättest du genügend Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, du hättest ohne jemand zu fragen, ihn längst in die Wüste geschickt, mehr hat er nicht verdient. Du machst es ihm sehr leicht und sehr bequem, wenn er dich ruft kommst du, damit er seine Sexbefriedigung hat, das war's dann! Gurte Empfehlung von mir, trenn dich mit permanenter Kontaktsperre, anders kommst du vermutlich von ihm nicht weg! Mit so einem Typen zu diskutieren bringt nichts, ist nur hinhalten und warmhalten!

Genau weil du das akzeptierst missbraucht er deine Gutmütigkeit, gar nichts akzeptieren darfst du, wenn es anders werden soll, er hat dich voll im Griff! Du solltest dir mehr wert sein!
this aber sowas von this
 
  • #30
Hallo Remy,

ich kann @inspirationsmaster und @DLIT nur zustimmen. Ich habe bei deinem Beitrag nur mit dem Kopf geschüttelt. Bist du sicher, dass du eine Beziehung zu ihm hast? Du bist höchstens eine Affäre und er ruft dich, sobald er Sex will. Sorry so hart es klingt. Der Mann ist nicht verliebt in dich und möchte auch keine Verbindlichkeit und sonst was. Er lebt sein Leben mit seinen Kumpels und dafür hat er eben Zeit. Für dich nimmt er sich keine! Du bist ihm nicht wichtig.

Sorry, aber er hat nicht mal Respekt vor dir, wenn er sich dir gegenüber so benimmt. Warum lässt du dir das bieten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: