• #31
...
Wir haben uns Mittags getroffen, ich habe sie vom Bahnhof abgeholt, wir sind dann sehr gut essen gegangen, dann gab es eine kleine Sightseeing Tour, am frühen Abend sind wir dann in den Wellness Bereich des Hotels, haben dort etwas entspannt. Dann sind wir zu einem sehr guten Italiener gegangen und danach hieß es dann einen Film gucken oder eine Massage bekommen, weil ihr von der Zugfahrt der Nacken wehtat, sie entschied sich für eine Nackenmassage bekommen und dann nahm alles seinen lauf. :) Und ab jetzt schweigt der Genießer ;-p

Sie mochte dich offensichtlich schon ganz gerne, nach dem was du jetzt alles so schreibst. Aber lies den zittierten Text bitte mal und finde selbst den Fehler. Mal ehrlich, das erdrückt einen doch schon beim Lesen.

Nächstes mal machst Du nur eines der genannten Dinge und lässt den Rest weg. Das klingt ja wie ein Wettbewerb, schön durch geplant, zwei Gänge runter schalten, mindestens!
 
T

Toi et moi

Gast
  • #32
Du kannst zwar in ein paar Monaten nochmals versuchen, aber ich befürchte, dass Du die gleiche Antwort bekommen wirst wie jetzt.
Sie hat ganz klar gesagt, dass aus Ihr zwei kein "wir" wird.
Ich kann mir vorstellen, dass Du sehr viel darüber gelesen hast, wie ein Mann sein muss, um bei Frauen Erfolg zu haben. Vielleicht wirkst Du deshalb nicht locker, Vielleicht wirkte eure Sex deshalb sehr mechanisch und nicht erfüllend, ohne notwendige emotionale Tiefe?
Es könnte ein Grund sein. Partnersuche ist kein Assessment Center. Es geht nicht darum einen Job zu ergattern. Bleib authentisch. Du hast jetzt 8 Mal deine jetzige Methode angewendet und 8 Mal einen Korb bekommen. Das zeigt, dass die Methode nicht geeignet ist, um eine Partnerin zu finden. Es wird Zeit die Methode zu ändern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Michael_123

Gast
  • #33
Ich stehe echt auf dem Schlauch, all diese Warum-Fragen konnte sie nicht beantworten. Sie sagte, der Funke sei nicht da, alles andere sei perfekt. Heißt das sie findet mich körperlich nicht anziehend? Das stünde aber im Widerspruch zum guten Sex.

Ich habe mir jetzt überlegt erstmal ein paar Monate den Kontakt komplett einzustellen und dann. nochmal zu versuchen, ob etwas geht.

Habt ihr eine Idee und könnt mir etwas Licht ins Dunkel bringen?

Auch nicht wenige Frauen wollen einfach mal nur Sex haben und/oder fahren mehrgleisig. Oder sie hat tatsächlich etwas gefunden, was ihr an Dir nicht gefällt. Das kommt vor und ist kein Weltuntergang...

Sie hat eben "nein" gesagt für ein weiteres Kennenlernen, das musst Du akzeptieren (auch wenn das für Dich bitter ist nach den schönen Erlebnissen). Vergiss ihre Erklärungen, lediglich das "Nein" ist relevant.

Rede Dir bitte nicht ein sie fände Dich körperlich nicht anziehend, das ist kompletter Humbuck. Sie - und nicht nur sie - wird Dich sehr anziehend finden. Aus Mitleid steigt keine Frau mit Dir ins Bett.
Vielmehr offenbart dieser Satz, dass es Dir noch an einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein fehlt - arbeite daran künftig!

Du solltest jetzt auch nicht hergehen und sie überhöhen - vielmehr solltest Du Dir eine Partnerin zulegen die besser zu Deinem Wesen passt. Schließlich gibt es keine Patentrezepte - Menschen sind unterschiedlich und gewichten ihre Bedürfnisse anders.

Ein letzter Ratschlag: breche den Kontakt komplett ab, und warte nicht noch ein paar Monate. Das ist Zeitverschwendung, hindert Dich 8am Kennenlernen anderer Frauen und hat nichts mit Selbstbewusstsein und Selbstachtung zu tun.

Alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #34
Ich habe in meiner Singlezeit einige Männer kennengelernt, die mir sehr gut gefallen haben, mit denen ich auch Sex hatte, aber in die ich mich einfach nicht verliebt habe und deswegen dann auch das ganze nicht in einer Beziehung mündete.

Mit den Männern war alles bestens, wir hatten Spaß zusammen, haben uns gut verstanden, aber es hat eben einfach nicht click gemacht und ich habe mich nicht verliebt.

Wenn es keinen Zauber um dieses gewisse Etwas gäbe, wenn es wirklich eine einfache Formel gäbe, einen Menschen in sich verliebt zu machen, dann gäbe es wohl kaum so viele Singles.

Wer wirkliche Liebe sucht und nicht nur eine Vernunftspartnerschaft, weil alles so schön zusammenpasst, der wird auch einige gute Kandidaten gehen lassen müssen, wenn man sich eben nicht verliebt.

Ich hab mich übrigens immer dann verliebt, wenn ich gar nicht damit gerechnet habe und der Mann auch gar nicht sooo gut passte.

Davon unabhängig kann ich nur zustimmen, was schon von einigen geschrieben wurde: unterwürfiges Hofieren ist absolut abtörnend.
 
  • #35
Vielen Dank an alle, nach den verschiedenen Sichtweisen und Ratschlägen geht es mir heute so viel besser. Ich sehe die Erfahrung mit ihr als eine schöne, weine dem nicht mehr hinterher, sondern sehe es als exzellente Lehrstunde um mich zum besseren zu verändern, nicht zu verstellen, sondern Fehler (falsches Verhalten oder falsche Sichtweisen) zu korrigieren.

Danke nochmal. ;)
 
  • #36
...ach, wenn Mann nicht sein darf, wie es seiner entspricht und sich erst für die Mädels zurechtbiegen muss und will, dann wird das nie was. Es reicht höchstens für eine spannende Affäre. Denn die Mädels, die zu ihm passen könnten, bleiben ihm fern. Ich glaube, es gibt mehr weibliche Wesenheiten, außer @frei, die auf solche Männer stehen. Ich kenne eine Menge und ich gehöre auch dazu, ohne entsprechende Neigungen zu haben. Nicht alle Mädels sind nachtblind und können sehr gut wahrnehmen und erkennen, dass bei dem FS Irritationen am Werk sind, wenn er in andere Rollen schlüpft und sich nicht authentisch verhält. Warum gibt es wohl so unterschiedliche Menschentypen. Bestimmt nicht, um sich zurecht zu biegen, so wie es gerade der neuste Trend fordert.
Ich sehe bei dem FS eher mangelhafte Erfahrungen im Erkennen einer Frau und eine gewisse Unbedarftheit beim kontaktieren.
 
  • #37
Vielen Dank an alle, nach den verschiedenen Sichtweisen und Ratschlägen geht es mir heute so viel besser. Ich sehe die Erfahrung mit ihr als eine schöne, weine dem nicht mehr hinterher, sondern sehe es als exzellente Lehrstunde um mich zum besseren zu verändern, nicht zu verstellen, sondern Fehler (falsches Verhalten oder falsche Sichtweisen) zu korrigieren.

Danke nochmal. ;)

Hallo FS, ich denke nicht dass du was "falsch" gemacht hast. Es passt eben nicht jeder, es passen nichtmal wirklich viele. Sieh mal, ich bin 29, und bislang haben mich 2 Männer so richtig berührt (verliebt war ich insgesamt dreimal).
Was ich damit sagen möchte: leider passiert es, dass einer nicht will. Hier natürlich gab es frühe Anzeichen.
Mir fallen primär 2 ein:

1.) Noch vor dem ersten Treffen Sexfotos senden: das ist leider ein Indiz für eine flotte Sache. Denn: es gibt 0 Basis, keine Vertrautheit, ihr kennt euch nicht, aber tauscht schon Genitalienselfies aus. Ich kenne das leider, da ist keine Ernsthaftigkeit dahinter. Frühen sex halte ich für kein Indiz, denn wenn es passt, passt es eben, da sehe ich keinen "richtigen Zeitpunkt" für. Aber glaub mir: intime Fotos senden ist am besten, wenn man schon die Beziehung lebt und eine Basis hat. Dass die Frau da so früh mitmacht, also selbst aktiv schickt, zeigt für mich, dass sie es primär auch nicht sonderlich ernst nimmt.

2.) "Auf den Händen tragen"-Rittersyndrom: dieses Sightseeind einladen, sofort Massage anbieten, sofort ihr alles recht machen wollen, das finde ich zu eifrig. Erinnert mich an meinen Ex, der auch ähnlich drauf war. Ich hatte es zu gut bei ihm ehrlich gesagt...er nahm mir aber auch die Luft zum atmen. Meine Freunde meinten, er war mein "Diener"... sei dies bitte nicht. Lass locker, besonders in der Anfsangszeit. Interesse zeigen, ja, aber ihr sofort alles bieten zu wollen, das finde ich beim ersten Date zu forsch.

Bedenke bitte, dies ist nur eine Meinung von vielen. Du sollst dich nicht 180 Grad ändern, oder jemand anderes sein. Authentisch bleiben ist immer die beste Lösung.
 
  • #38
Es ist immer unschön, wenn ernsthaft Interessierte an solche Menschen geraten. Würden diese unter sich bleiben, gäbe es viel weniger Liebesleid ...
Genau das hat die Frau doch versucht.
Sorry, aber es ist komplett gegen meine Erfahrung, ewig lange Nacktbilder auszutauschen. Bevor man sich gesehen hat.
Das zeigt doch, dass ihr als Frau vollkommen egal ist, wer solche intimen Photos von ihr hat. Oder sie geht einen Schritt weiter und ist nicht auf den ersten Blick auf diesen Bildern zu erkennen.
Er macht das Spiel mit - und bekommt seine Belohnung. Und gut.

Der Frau gings um die Verführungen, einen erweiterten ONS - mehr war nie geplant. Dass sie den Falschen erwischt hat ? Tut ihr leid, ist aber nicht mehr zu ändern. Leider passiert so etwas, wenn jemand die Spielregeln nicht kennt.
 
  • #39
Ich denke mir hier folgenden Verlauf:
Anfangs hast du wie ein bad boy auf sie gewirkt. Dieses Austauschen der Bilder - sie fand dich wohl ziemlich spannend, lasziv und draufgängerisch.

Dann kam es zum Treffen im realen Leben, und nach und nach wurde ihr klar, dass der vermeintliche bad boy in Wirklichkeit ein romantischer Softie ist. Und so ist die Spannung verflogen.
Ich finde es gut, dass sie offen zu dir war, und keine Spielchen mit dir gespielt hat. Der Funke ist bei ihr einfach erloschen.

Softe Männer haben auch ihre Zielgruppe, allerdings sind diese Frauen m.E. in der Unterzahl.
Eine Frau zu podestieren ist sowieso nicht gut für dich. Du gerätst dadurch sehr leicht in die Gefahr, dass sie deine Grenzen austestet und irgendwann auf deine Bedürfnisse keine Rücksicht mehr nimmt, wenn du ihr aus lauter Verzückung keine Grenzen aufzeigst. Leider vergelten die wenigsten Frauen wehrlose Gutmütigkeit mit Dankbarkeit (gilt andersherum ebenso).

Liebevoll und fürsorglich zu sein ist kein Makel an einem Mann. Es sollten aber nicht seine einzigen Wesenszüge sein. Das, was dich als Mann (maskulin) ausmacht, sollte auch zur Geltung kommen dürfen.

Übrigens möchten auch nicht alle Frauen wie ein Prinzesschen auf der Erbse behandelt werden.
Ich habe auch mal so einen Mann kennengelernt. Ich fühlte mich wie ein kleines, zerbrechliches Kleinod behandelt, wie ein naives Mäuschen, dem man nichts zutraut. Das ist ja ab und zu ganz schön, aber doch bitte nicht ausschließlich! Frauen möchten gleichfalls respektiert werden und auch mal die bitch sein dürfen.

Schriftlich scheinst du es jedenfalls schon ganz gut drauf zu haben, Interesse zu wecken. Versuche doch, das ins reale Leben zu übertragen.
 
  • #40
Mal nebenbei gesagt, wer eine Beziehung deshalb ablehnt, weil der erste Sex nicht berauschend war, dem ist sowieso nicht wirklich zu helfen. Sex ist wie jede andere Teamtätigkeit eine Sache, die auf Erfahrung, Übung und eben Teamarbeit beruht. Wer eine Beziehung deshalb abbricht, der hat kein Vertrauen darauf, dass man durch Kommunikation, Empathie und eben Übung besser wird. Die halten guten Sex für eine Naturbegabung.
Das sehe ich auch so und bei ihr könnten zwei Sachen zutreffen: vielleicht hat sie schon einen Freund und möchte nur ein Abenteuer und Abwechslung erleben. Viel über sie scheint er nicht zu wissen.

Was mich irritiert ist, dass sie 5x Sex in 2,5 Tagen hintereinander hatten und es war kein ONS im klassischen Sinne.

Entweder hat sie Angst vor der Ernsthaftigkeit der ganzen Sache (Sex ist kein lockerer Spaziergang im Park und führt bei Frauen oft in die Verliebtheit) bekommen oder er ist zu Softie - lieb und nett - aber nicht männlich genug oder ihr war in der kürzester Zeit alles, was er ihr geboten hat zu viel und sie war einfach überfordert und zog die Notbremse, indem sie gleich alles beendete.

@W0rldTraveler warum dir das als netter Mann passiert ist steht im online Artikel: "Warum netten Männern die Frauen weglaufen".

"So investieren zu nette Menschen früh und viel in die Beziehung – Zeit, Geld und Aufmerksamkeit. Aus vielen Studien ist bekannt, dass Investieren psychologisch vor allem einen Effekt hat: Es führt dazu, den Wert der Sache oder des Menschen, in den investiert wird, höher einzustufen.

Und zwar umso stärker, je mehr man investiert hat. Derjenige, der mehr für eine Beziehung tut, der mehr gibt und mehr zahlt, verliebt und bindet sich auch stärker. Für den anderen dagegen gilt das nicht – viele Gefälligkeiten und Geschenke bedrängen eher."
 
Top