• #31
Diese Sorte, ich stelle jetzt keine psychiatrische Diagnose, kommt auch nach 20/30 Jahren immer mal wieder mit Anrufen oder Nachrichten vorbei wenn man keine abschliessdnde Stellung dazu nimmt und das Ganze bloss ignoriert. Die halten sich selber für unwiderstehlich und befinden sich gewissermassen tatsächlich noch in der Pubertät da ihnen an anderen Menschen nichts liegt, egal wieviele "Beziehungen" sie hatten oder aktuell haben. Er hält dich bestimmt nicht für intelligent, was ihm aber durchaus recht ist da ihm der Aufwand, Egozufuhr von einer intelligenten Frau zu bekommen, zu mühsam wäre und er es lassen würde.
 
  • #32
Erstmal vielen lieben Dank fuer eure Antworten!

...und diese wahren ziemlich einstimmig. Bin nicht überrascht.
Dennoch ist es meist leicht zu sagen: 'abhaken!' wenn man nicht drin steckt. Auch wenn's logischerweise keine andere Alternative geben dürfte.
Ehrlich gesagt, würde ich einer Freundin genau das gleiche raten!
Es gab aber bestimmte Dinge, die für mich zumindest auch einige Zweifel aufkommen liessen, die dazu führten, ihm doch noch eine "Chance" zu geben.

Einige von euch nannten auch die Entfernung als k.o. Kriterium. Was das angeht, denke ich ganz anders darüber. Wenn man(n) es wert ist, dann würde ich bis nach Australien fliegen um ihn zu treffen!! Wenn daraus wirklich etwas werden sollte, dann kann man immer eine Lösung finden. Genau wie in diesem Fall. Er hätte auch versetzt werden können, wenn er wollte.

Aber zum eigentlichen Problem.. Ich glaube ihm nichts!! Und abgesehen davon, bringt es mir nichts von der Existenz von einem Mann zu wissen, mit dem ich noch nichtmal ein Dialog führen kann, weil mal ne Antwort auch locker 48Std dauern kann. Das Leben ist zu kostbar dafür!

Dennoch ist es nicht so einfach konsequent zu sein, auch wenn's eindeutig zu sein scheint, dass er keine wahres Interesse hat, v.a. nicht wenn man gerade eine Scheidung hinter sich hat, sich einsam fühlt, und dann lieber "hofft", dass viell. doch was draus werden könnte.. so absurd es auch klingen mag. Hab ich's nötig? Nein! Denn ich bin bei weitem viel mehr Wert, als so einem Mistkerl hinterher zu rennen.. Aber ist alles immer rational nachvollziehbar, und schwarz oder weiss?? Nein, das ist es nicht. Nicht immer zumindest.

Einige von euch sagten, ich solle mir doch jemanden in der Nähe suchen. Schön wär's, wenn man einfach so mal ganz wählerisch sich einen Mann suchen könnte, nach meinen Kriterien, nur weil ich es so entschieden habe.
Meine persönliche Erfahrung ist leider, dass es die grösste Herausforderung im Leben ist überhaupt jemanden kennenzulernen, geschweige denn, einen ehrlichen Mann, und keinen Mistkerl , der auch in seinem Alter noch mitten in der Pubertät steckt!...und den man auch noch mag / attraktiv findet.

Er ist nicht der 1. Mann, der mir über'm Weg läuft, der solche Spielchen treibt. Ich habe innerhalb kurzer Zeit (ausnahmsweise...das was dann nämlich auch...) noch einen kennen gelernt, der anfangs nett und ehrlich schien, und dann genauso anfing..meldete sich, wann er Lust und Laune hatte...eine Konversation dauerte TAAAAAGE bis sie beendet war... Daher reagiere ich mittlerweile dermassen allergisch drauf, und geradezu verbittert, dass ich sogar versuche deren respektloses Verhalten zu verstehen, weil ich's einfach nicht in meinem Kopf kriege, WIESO die es nötig haben!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #34
Ja, es ist nicht immer schwarz weiß. Wenn du nicht von ihm lassen möchtest, kannst du ein bisschen rumexperimentieren: lass dir selber 48 Stunden Zeit mit einer Antwort, vorallendingen, wenn er Grad auf Arbeit und im Vielschreibermodus ist.
Date nebenher andere Männer, dann bist du nicht so auf ihn fixiert.
 
  • #35
@Sunnyy19, ich verstehe Dein Zögern und deine Ängste. Nur, mit diesem Menschen ist ja ein normales Kennenlernen gar nicht möglich. Diese, "besser den als gar keinen" Strategie hat den weiteren Nachteil, dass du dich mit dem Festhalten an dieser Person anderen (womöglich besseren) Möglichkeiten verschließt.

Den richtigen Partner kennenzulernen ist in jedem Alter schwierig. Eine Trennung finde ich auch immer schwer und schmerzhaft. Allerdings in diesem Fall scheint es ja noch nicht mal soweit zu sein, dass man von einer Beziehungsanbahnung sprechen kann.

Du musst ja nichts überstürzen und kannst alles erstmal für dich in Ruhe verarbeiten. Es kommt schon noch der Tag an dem du für dich entscheidest, dass es so nicht weiter geht. Manchmal braucht einfach etwas Zeit zum Nachdenken. Alles Gute für Dich
 
  • #36
Daher reagiere ich mittlerweile dermassen allergisch drauf, und geradezu verbittert, dass ich sogar versuche deren respektloses Verhalten zu verstehen, weil ich's einfach nicht in meinem Kopf kriege, WIESO die es nötig haben!!!
Dass Du sauer auf sowas bist, kann ich gut verstehen. Aber Deine Frage, wieso die es nötig haben, ist mE falsch gestellt. Sie machen es, weil sie damit "durchkommen" und wenn nicht, ist es ihnen egal. Bei DENEN hat niemand irgendwas nötig, von daher funktioniert das ja auch, dass sich eine Frau nach Monaten noch mal angeschrieben wird - geht sie drauf ein gut, wenn nicht, auch ok. Die Frau, die sich wieder reaktivieren lässt, DIE hat es nötig, der Mann nicht. Und er weiß, dass sie es nötig hat, wenn sie wieder drauf eingeht. Sie hängt am Haken. Und wenn man es mal mit Abstand betrachtet, ist es irgendwo ein Machtspiel, das der Mann gewinnt. Sowas macht manchen Spaß, weil sie sich damit bestätigen können. Die Frau lauert immer noch auf eine Antwort, selbst, wenn man sich keine Mühe gibt - toll, so einen ergebenen Fan zu haben.
 
  • #37
Er datet mehrere Frauen bzw. ist vielleicht sogar in einer Beziehung.

Weil du ihn nicht ankommen lassen willst, wann es ihm passt, war ihm das zu anstrengend.

Du hast es schon richtig erkannt: er spielt...frag dich doch eher, ob du eins seiner Spiele sein willst. Wenn nicht, dann brich einfach den Kontakt ab und schaff dir damit den Platz für jemanden, der ihn auch haben will.

Man sollte immer darauf achten, was ein Mann tut und nicht was er sagt ...
 
  • #38
Ach so und arbeite an deinem Misstrauen. So wirst du nur permanent in diesem bestätigt werden und machst immer wieder ähnliche Erfahrungen.

Kein Mann, der auch nur halbwegs was von sich hält, wird sich an deinen Mauern abarbeiten wollen. Niemand schuldet dir etwas...

So ziehst du nur Männer an, denen man wirklich nicht vertrauen kann, oder die sich selbst als relativ "wertlos" empfinden.