Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wieso interessieren mich nur die "älteren" Männer?

Ich habe nun schon mehrfach festgestellt, dass ich nur ältere Männer interessant und attraktiv finde.Ich selbst bin 28. Mit älter meine ich so ab 35-40.Ich hatte zwei Beziehungen bisher,auch mit älteren Männern.Der eine 12, der andere 8 Jahre älter.Der Trennungsgrund war nicht mit dem Alter verbunden.Einmal machte ich Schluss, weil ich nichts mehr fühlte.Das andere Mal auch ich,aber gezwungenermaßen,da er mich betrog.
Nun hatte ich seitdem immer mal wieder ein Date,auch mit jüngeren.Aber in diese verliebe ich mich einfach nicht,da können sie noch so passend sein.Nun ist es so,dass ich natürlich auch ans Familie gründen denke und Angst habe,so keinen geeigneten Partner mehr zu finden,da ich so "festgefahren" bin.Denn die älteren haben meist schon Kinder und in die jüngeren verliebe ich mich einfach nicht.Was kann ich da bloß tun? Wieso ist das so? Und mich würde auch interessieren,wie ihr so einen Altersunterschied seht.Ist das Alter egal oder achtet ihr besonders darauf?
 
  • #2
Ein Altersunterschied von 8 Jahren ist doch noch völlig normal, sehr viele Frauen favorisieren Männer, die zumindest 3-5 Jahre älter sind. Gerade mit Mitte bis Ende 20 sind gleichaltrige Männer oftmals nochw eniger reif als Frauen. Insofern ist für dich ein Beuteschema 33-37 oder so doch völlig in Ordnung. Grübel nicht, sondern date einfach fleißig weiter!

Falsch ist, dass Männer um 35 schon überwiegend Kinder haben. Das trifft einfach nicht zu. Du kannst in EP ja leicht filtern nach "mit Kinder" und "ohne Kinder" und das Verhältnis für verschiedene Altersstufen selbst ermitteln: Es sieht gut für Dich aus.
 
  • #3
Du beschreibst die Thematik nüchtern und sachlich und direkt und bringst sie auf den Punkt. Ich denk mal, Du bist alles andere als ein Dummerle sondern vielleicht intelligenter, kreativer und begabter als die Masse.

Bevorzugter Kontakt zu Älteren ist ein typisches Zeichen für Hochbegabung: Gleichaltrige sind oft nicht so weit wie die betreffende Person, also interessieren sie nicht. Ältere Personen hingegen sind in der Lebenserfahrung weiter und können Dir so Punkte geben, an denen Du Dich reiben und Lebenserfahrung sammeln kannst.

Du suchst nicht Sex, die schnelle Nummer sondern anspruchsvolle Unterhaltung und den intellektuellen Austausch mit Gleichgesinnten (Begabten) und das Defizit das Gleichaltrige haben, können Ältere eben durch mehr Lebenserfahrung kompensieren.

Deswegen ist der Ansatz zu fragen "worauf achtet ihr" falsch: Ansatz muß sein, was Du speziell für Dich mit Deinen Fähigkeiten für einen Mann brauchst. Wenn er Dich intellektuell langweilt, wirds eh nix.
 
  • #4
Hey, die älteren Männer werden dir den roten Teppich ausrollen und du kannst unter vielen Interessenten auswählen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich bin in deinem Alter und mag auch ausschließlich ältere Männer. Allerdings hat sich das in letzter Zeit etwas relativiert, weil ich entdeckt habe, dass auch Männer Ende 20 schon sehr reif sein können. Mein momentanes "Spektrum" geht von etwa 29-40.

Ich finde das auch nicht unnormal. Als Frau ist man ohnehin früher erwachsen wie ein Mann und wenn man für sein Alter außerdem sehr "erwachsene" Interessen und Ansichten hat, möchte man auch einen Partner, mit dem man das teilen kann. Und so ein Partner lässt sich eher bei den etwas älteren Männern finden.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich habe im Moment Kontakt zu einem fast 20 Jahre älteren Mann. Der letzte war 15 Jahre älter. Ob das jetz lanfristig Bestand hat ist die Frage. Wenn ich mit ihm zusammen bin, kommen wir uns gleich alt vor. Natürlich muss man sich überlegen wie das langfristig aussehen soll.

Ich stelle fest, dass sich Männer, die geringfügig älter sind als ich, sich mir oft nicht gewachsen fühlen. Ich habe ein sehr selbstbewußtes Auftreten und über 10 Jahre Berufserfahrung, hauptsächlich im Vertrieb. Viele kommen mit null Ahnung vom Leben aus dem Studium. Das passt einfach nicht zu mir.

w30
 
G

Gast

Gast
  • #8
ich, w/28 sehe das wie #6: bin auch seit mehreren Jahren im Beruf (trotz Master-Abschluss), habe eine eigene Firma aufgebaut und kann einfach mit Männern +/- 30 nichts anfangen. Die kommen doch gerade erst von der Uni bzw. sind extreme Workaholics, die angepasst und strebsam ihrem Boss folgen. Nee nee, da ist mir ein anspruchsvoller Schöngeist in den Vierzigern viel lieber. Der hat sich ausgetobt, was von der Welt gesehen und kann das tun, was ihm wirklich wichtig ist. Auch als Vater eines Kindes kann ich mir einen Mittdreißiger nur schwer vorstellen. Ich spreche da aus Erfahrung und finde 15-20 Jahre Altersunterschied für mich geradezu ideal.
 
G

Gast

Gast
  • #9
w/28 Ich spreche da aus Erfahrung und finde 15-20 Jahre Altersunterschied für mich geradezu ideal.

Nee, ich glaube nicht dass der Altersunterschied das Entscheidende da ist. Sondern: Viele junge Männer werden erst mit 30/35+ geistig "richtig erwachsen" und zu ernst zu nehmenden Männern. Und wenn die junge Frau da noch in den 20ern ist, kommen dann eben oft schnell mal größere (10-20J) Altersunterschiede zustande.

Ist die Reife und Lebenserfahrung beim Mann mal vorhanden, kann ich mir vorstellen, dass viele Frauen, jeden Alters, gerne einen ewig ca. 30-35jährigen Mann als Partner hätten - jedenfalls sagen das mehrere Damenaussagen hier im Forum... ;)

sozusagen innen reif aber außen knackig...

w25

ps: 35-jährige schon als "ältere Männer" zu bezeichnen... sind 35-jährige Frauen denn dann auch schon "ältere Frauen"?
...tun doch eher Kinderaugen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
w/28 Ich spreche da aus Erfahrung und finde 15-20 Jahre Altersunterschied für mich geradezu ideal.
Oh Verzeihung, habe deine Worte "für mich" überlesen. Persönliche Vorlieben will ich natürlich niemandem absprechen.
Mein obiger Beitrag war jedenfalls allgemein zu sehen.
w25
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS, wenn Du selber 35-40 bist, wird sich die Sache mit Sicherheit ändern, und es geht grundsätzlich nicht um den Altersunterschied an sich , sondern um das Alter (auch Optik) des Mannes. Glaubst Du wirklich, dass Du mit z.b. 35 Interesse an einen 50-jährigen plus haben wirst? Ich denke, bei dieser Kombination könnten sich nur ganz wenige Männer mit Dir geistig und körperlich mithalten. Ich stimme dem obigen Beitag zu: 30-35 ist für einen Mann das beste Alter. Immerhin kann mir gut vorstellen, dass es auch 40-50 jährige Männer gibt , in die man sich (auch als viel jüngere Frau) verlieben kann. Aber wie gesagt, prozentuall tippe auf max. 3-5% , wenn nicht weniger. Das wirst Du schon mal merken. :) w/35
 
G

Gast

Gast
  • #12
Mach Dir keine Sorgen-Du bist nicht die einzige, die sich von älteren Männern angezogen fühlt (und zwar ohne finanzielle Hintergedanken, so wie jetzt mein finanzielles Niveau ist, reicht für meine Ansprüche lebenslang auch ohne Mann).

Ich bin 38 und mich reizen Männer 50+, sogar Anfang 60. Intellektuell und emotional fühlt sich das für mich stimmig an. Auch sexuell macht mir der Altersunterschied absolut keine Probleme. Mal erklärt man das damit, dass ich eine gebürtige Osteuropäerin bin-ich glaube aber nicht, dass das was damit zu tun hat. Schließlich sind die Paare im Osteuropa oft in gleichem Alter. Bei mir ist es so wie es ist und daran will ich auch nichts ändern. Viele Frauen können das nicht verstehen und unterstellen mir alles mögliche-ich spüre aber genau, dass mich jüngere Männer nicht reizen. Ich nehme sie sogar nicht richtig wahr. Einen Versorger suche ich nicht. Es ist kein Nachteil, wenn ein Mann finanziell besser gestellt ist, aber allein das macht ein älterer Mann für mich nicht interessant. Es reizt mich halt die Lebenserfahrung, das Angekommensein, die Fülle an Gedankenaustausch bei den älteren Männern. Optisch können sie auch mit Bauch, Falten und Glatze attraktiv sein, wenn sie insgesamt sehr gepflegt und einigermaßen sportlich sind.

Wir beide haben ganz gute Chancen und viele Auswahlmöglichkeiten, da deutlich jüngere Frauen schon sehr begehrt sind.

w, 38
 
G

Gast

Gast
  • #13
Bevorzugter Kontakt zu Älteren ist ein typisches Zeichen für Hochbegabung????? oberpfalzsingle1969 dann ist meine tochter ja der überflieger. ihr lebensgefährte ist doppelt so alt wie sie.....
totaler quatsch.

viele junge frauen interessieren sich für ältere männer. häufige gründe: weltgewandheit, höflichkeit, finanzielle unanhängigkeit, etc.

gerade junge männer bis 30 sind oft noch richtige teenager und nicht jede frau möchte mit dem "kleinen bruder" zusammensein sondern sucht einen mann.

das relativiert sich mit den jahren.

ob eine 25 jährige dann in 20 jahren es auch noch so toll findet dass ihr partner 65 ist oder ob die mit 45 nicht doch gerne mit einem gleichaltrigen mann zusammen wäre????
 
G

Gast

Gast
  • #14
Zu #11 - sei vielmals in Gedanken umarmt. Endlich mal eine Frau die reifere Herren nicht als "alte Säcke" diskriminiert - wie es hier meistens geschieht! Dafür bin ich Ihnen sehr sehr dankbar! -

m58
 
G

Gast

Gast
  • #15
Nachdrücklich gewünschte Altersunterschiede größer als vier bis fünf Jahre haben immer ihre spezifischen Gründe. Wer genau und mit etwas kritischer Distanz in der eigenen Biographie, dem Verhältnis zu den Eltern(teilen) nachforscht, wird sicher auch entsprechende Hinweise und Anhaltspunkte dafür finden.

Das lässt sich vernünftigerweise auch nur individuell kären, alles andere ist Küchenpsychologie auf dem Niveau der Psychotests in Frauenzeitschriften. Ob das eine Basis für erfüllende Beziehung geben kann, hängt immer auch davon ab, was die einzelnen Personen für Erwartungen und Ansprüche haben.
 
  • #16
Der von dir beschreibende Altersunterschied ist eigentlich normal. Vor allem in deinem Alter. Ich würdedas nicht so interpretieren, dass du dich von älteren Männern angesprochen fühlst. Mach dir keine Gedanken, das ist alles normal und im Rahmen
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hier nochmal die #7
@FS wahrscheinlich denkst du wie ich und findest die Älteren auch optisch attraktiver. Ich mag jedenfalls keine Toyboys. Es gibt für mich nichts schöneres als graue Schläfen...und ein drahtiger Mittvierziger der Jahrzehnte lang Sport gemacht hat kann es locker mit einem 35jährigen aufnehmen. Also, liebe FS, kein Grund zur Sorge. w/28/175/55kg
 
G

Gast

Gast
  • #18
G

Gast

Gast
  • #21
hier die #11

Bei mir ist es allerdings so, dass ich mit 38 keinen Partner mehr suche, um ein Kind zu bekommen. Bis man sich richtig kennenlernt, bin ich schon 40 und es ist für mich persönlich zu spät für ein Kind. Daher ist es kein Problem, wenn ich auf ältere Männer stehe.

Wenn aber eine jüngere Frau noch den Kinderwunsch hat, ist es ratsam, sich einen Partner zu suchen, der altersmäßig gut zu der Kostellation Mutter-Vater-Kind passt. Das sollte eine Frau schon berücksichtigen. Der Punkt Kinderkriegen ist sehr entscheidend.

Übrigens halten es viele attraktive und erfolgreiche ältere Männer als etwas Normales, dass eine jüngere Partnerin zu denen passt. Zum Unglück der gleichaltrigen Frauen.

Ich sage mal so: es gibt in jeder Altersgruppe attraktive und weniger attraktive Menschen (das bezieht sich nicht allein auf die Optik, sondern auf die Ganzheit der Person). Ob jung oder älter, es muss halt von beiden Seiten emotional und in Bezug auf die Lebensplanung passen. Und vor allen Dingen sollten beide Altersgruppen freiwillig den Altersunterschied suchen und akzeptieren. Es bringt nichts, wenn man die älteren Männer belehren möchte, dass sie "ältere Säcke" seien (brr, so eine Ausdrucksweise verabscheue ich) und die jüngeren Frauen geldgeile Weiber sind. Jede Nacht möchte man neben einer Person einschlafen, mit der man sich wohl fühlt-und das hat weder mit dem Alter, noch mit Geld zu tun. Die gemeinsame Lebensentwicklung sollte schon passend sein.

w, 38
 
G

Gast

Gast
  • #22
Nachdrücklich gewünschte Altersunterschiede größer als vier bis fünf Jahre haben immer ihre spezifischen Gründe. Wer genau und mit etwas kritischer Distanz in der eigenen Biographie, dem Verhältnis zu den Eltern(teilen) nachforscht, wird sicher auch entsprechende Hinweise und Anhaltspunkte dafür finden.

Das lässt sich vernünftigerweise auch nur individuell kären, alles andere ist Küchenpsychologie auf dem Niveau der Psychotests in Frauenzeitschriften. Ob das eine Basis für erfüllende Beziehung geben kann, hängt immer auch davon ab, was die einzelnen Personen für Erwartungen und Ansprüche haben.

Was Du im ersten Absatz beschreibst, ist Küchentischpsychologie. Altersunterschiede bis ca. 10 Jahre (Frau jünger) sind völlig normal. Da bedarf es keinem Komplex. Das Problem ist, daß Frauen ab einem bestimmten Alter ihre Vorlieben ändern und gar nicht merken, daß das Gegenstück (der Mann) dazu fehlt. Mit anderen Worten: Männer in den 30igern sind am begehrtesten bei jung und alt und Frauen in den 20igern sind begehrt bei jung und alt.

PS. Schaut Euch Tom Selleck in seiner Serie Jesse Stone an. Der hat mehr Ausstrahlung als vor 30 Jahren als Magnum.

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #23
Drei meiner Freunde,da ist die Frau 14-16 Jahre jünger,die Männer 46-49,die Paare haben kleine Kidis und es scheint die Partnerschaft und Familie sehr gut zu passen.Die Männer wirken ME nicht ganz so fit und agil wie ich und trotzdem stehen die Familien,vielleicht liegts gerade an der ruhigen und trotzdem flexiblen Art der nunmehr Väter.
FS mach dir keine Gedanken,wichtig ist es,es muß der wirklich richtige für dich sein,dann spielen 15 Jahre Altersunterschied nur eine untergeordnete Rolle.
So sind die meisten jungen Leute heute,zu behütetes Elternhaus,dann Studieren,den Geist ewig mit Wii,I-Phone,Online Spiele,Party,Chillen und TV in der Kinderstube lassend,keine wirklich richtige Familiengrundlage!
Vielleicht hast du in dieser gleichen "Gasse" gesteckt,nur du bist jetzt aufgewacht aus Gründen der weiblich biologischen Uhr,während der gleichaltrige Männer Teil noch im familieren Schlafwandel taumelt.

m49
 
G

Gast

Gast
  • #24
Fs, ich bin selbst 29 und stehe auf ältere. Zumindestens jetzt. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe Gefallen an Männern, die etwas mehr Erfahrungen haben. Manchmal stelle ich mir auch die Frage, was ist, wenn du dich in einen 45 jährigen verlieben solltest. Jetzt wäre es kein Problem, aber in 20 Jahren schon.Ich müsste arbeiten und er hätte seine Rente.Oder, was ist mit Disco und Konzertbesuchen? Will ich jetzt schon "ruhiger" werden oder noch die Zeit genießen.
Was aber auch an reiferen Männern toll ist, ist die Ausgeglichenheit und kein Wunsch nach eigenen Kindern.w
 
  • #25
Also bis knapp 10 Jahre ist es noch ein normaler Altersunterschied.

Alles was darüber geht, hat meiner Meinung nach mit einem kleinen bis großen Vaterkomplex zu tun.
Zumindest ist es mir immer bei den Frauen aufgefallen die ein schwieriges oder gar kein Verhältnis zu ihrem leiblichen Vater hatten. Als ob da was nachgeholt werden müsste.

Ich könnte mir als irgendwann älterer Mann von ü45 nicht vorstellen mit einer ins Bett zu gehen, die mich wahrscheinlicher weise Aufgrund einer psychischen Störung heraus als attraktiv findet. Es mag sich für die Damen nach wahrer Liebe anfühlen, aber den bitteren Beigeschmack würde ich nicht loswerden können.
 
  • #26
FS mach dir keine Gedanken,wichtig ist es,es muß der wirklich richtige für dich sein,dann spielen 15 Jahre Altersunterschied nur eine untergeordnete Rolle.

Falls die FS mit einem dermaßen älteren Mann klar käme, kein Problem!
Nun hat sie jedoch bereits die obere Grenze auf 40 beschränkt, und diese sollte sie auf gar keinen Fall überschreiten, um einen Partner für die Familiengründung zu wählen. (Ich persönlich fände bereits diese Differenz von 12 Jahren, mit Blick auf die Zukunft, viel zu viel.)

Ich denke, wenn die FS an einen "älteren" Herrn von 35 denkt, dann liegt sie damit durchaus richtig, jedoch den wirklich älteren Herren sollte schon klar sein:

Wenn eine junge Frau in den Zwanzigern von "älteren" Herren schwärmt, dann sind es normalerweise die knackigen Dreißiger!

Natürlich denkt eine junge Frau nicht ans Alter, wenn sie verliebt ist, das ist wohl normal. 40 oder gar 50 zu sein, ist für sie Lichtjahre entfernt! Ich dagegen könnte mir heute, mit 58, überhaupt nicht vorstellen, einen über 70- Jährigen an meiner Seite zu haben. Falls er überhaupt noch am Leben wäre, würden uns Welten unterscheiden.
 
  • #27
Interessant ist übrigens, daß "älterer Mann" hier für die Endzwanzigerinnen fast durchweg 40-45 bedeutet.
An einen 50+-Mann denkt selbst von diesen Frauen keine...
 
G

Gast

Gast
  • #28
. Altersunterschiede bis ca. 10 Jahre (Frau jünger) sind völlig normal.

Mikrozensus 2009 zusammengefasst:
Bei 73 % der Paare ist der Mann älter als die Frau, bei 10 % sind beide Partner gleich alt.
47 % der Paare haben einen Altersunterschied von weniger als vier Jahren, nur bei 6 % ist der Unterschied größer als 10 Jahre.

No further comment !
 
  • #29
Wenn Du mit 28 auf Männer zw. 35 und 40 stehst, also Männer mit einem Altersunterschied von sieben bis zwölf Jahren präferierst, so ist dies aus meiner Sicht völlig normal und natürlich und in keiner Weise etwas, worüber Du Dir in irgendeiner Weise Gedanken oder Sorgen machen solltest. Und einen solchen Mann zu finden, sollte eigentlich auch überhaupt kein Problem sein, denn die meisten Männer in diesem Alter wollen genau eine Frau in Deinem Alter.

Möglicherweise bist Du von gewissen Äusserungen von Frauenseite hier im Forum verunsichert. Falls ja, so dürfte dies m.E. daran liegen, dass sich hier im Forum so einige Frauen 40+ "tummeln", die aus Frust, Missgunst und Neid den jüngeren Frauen keinen älteren Mann gönnen mögen und darum mit allen möglichen (und unmöglichen) Argumenten versuchen "herbeizureden", dass ausschliesslich Beziehungen zwischen Gleichaltrigen (mit einer minimalen Toleranz von vielleicht +/- drei Jahren) OK seien und dass Männer, die eine deutlicher jüngere Frau suchen, allesamt geistesgestört, frischfleischsüchtig, komplexbehaftet usw. seien. Dieselben Vorwürfe (etwas abgeschwächt im Ton) treffen dann auch Frauen wie Dich, die auf ältere Männer stehen.

Die Gründe dafür, dass partnersuchende Frauen 40+ Mühe mit Dir haben, sind natürlich mehr als offensichtlich: Für eine Frau Anfang vierzig bist Du eine ernsthafte und - soviel Ehrlichkeit muss sein! - nicht überbietbare Konkurrenz! Denn welcher 40jährige Mann will schon eine keifende, frustrierte 40jährige, wenn er eine sympathische 28jährige haben kann? ;-) Zumal wenn man bedenkt, dass nicht selten die gleichen Frauen Anfang vierzig, die über Männer, welche eine jüngere Partnerin suchen, giftig herziehen, insgeheim selber gerne einen etwas jüngeren Partner hätten (was ab und zu, aber doch regelmässig hier zugegeben wird).

Fazit: Meines Erachtens ist es völlig normal und natürlich und "richtig", wenn in einer Beziehung der Mann zwischen sieben und zwölf Jahren älter als die Frau ist. Auch gleichaltrige Beziehungen sind normal (d.h. "normal" in einem wertneutralen Sinne von) - nicht jedoch Beziehungen, wo der Mann um ebensoviele Jahre jünger ist (obschon ich solche Beziehungen natürlich keineswegs "verurteile", wenn ein Paar eine solche wirklich eingehen will).

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass Du keinen passenden Mann zw. 35 und 40 finden solltest. Und längst nicht alle Männer in diesem Alter haben schon Kinder - viele jedoch wünschen sich noch welche, und für solche bist Du mit 28 doch einfach nur ideal: Kein "Mädchen" mehr, sondern erwachsen und reif, aber auch noch nicht in einem Alter, wo Du schon rein von der Biologie her "pressieren" musst mit Kinderkriegen! Also los, ran an die Männer 35+, und Augen und Ohren zu, wenn andere Dir Deine Präferenz ausreden wollen! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #30
hallo, ich kann auch nicht mit jüngeren. irgendwie sind sie mir in ihrem auftritt nicht männlich genug.. date einen 2 jahre älteren und stelle fest, ich will wieder zurück auf 35 +/-. ich kann sie als männer sonst nicht ernst nehmen. er muß einem schon irgendwie voraus sein, wenn ich ihn bewundern können will, lieben will.

27
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top