G

Gast

Gast
  • #1

Wieso macht er das?

Ich stehe gerade vollkommen auf dem Schlauch.
Kann jemand folgendes Verhalten erklären? :)

Wir haben uns ein paar mal getroffen. Es war jedesmal schön, wenn wir gemeinsam etwas unternahmen. Jedenfalls merkte ich schnell, dass von seiner Seite kein Interesse bestand, was ich sehr sehr schade fand. Er war zwar lieb, höflich, wir redeten viel aber das wars und mehr lief da leider nix. Also hab ich es dann für mich akzeptiert (was nicht einfach war) und im Geiste mit ihm bereits abgeschlossen. Ich habe mich auch nicht mehr bei ihm gemeldet.

Ich war aber noch sehr verliebt in ihm und konnte ihn einfach nicht vergessen, was natürlich vollkommen doof ist. (rational gesehen) Mir ging es sehr schlecht und ich konnte nur noch an ihn denken...

Jedenfalls meldete er sich dann plötzlich wieder. Es kam von seiner Seite ein Vorschlag für ein weiteres Treffen. Wir haben uns getroffen, aber er kam sehr verspätet zum Date. Er musste noch schnell was vorher erledigen. Naja, nach dem holprigen Start... plante er dann ein weiteres Treffen mit mir für eine Woche später. Wie gesagt, es kam wieder von ihm aus. ...und nebenbei gesagt,...da der Abstand von einer Woche (ohne Grund) sehr weit gezogen war, dachte ich schon wieder an eine neue "liebgemeinte" Absage und diesesmal wollte ich ihm zuvorkommen.)

Aber je mehr sich der Abend hinzog, fiel ihm plötzlich ein, dass er morgen doch (plötzlich) Zeit hätte und sich dann gern mit mir treffen wollte. Was sollte ich davon halten? Also dachte ich, ich sag ersteinmal doch nicht ab. (Ich weiss...)

Ich machte mir plötzlich wieder Hoffnung. Najaa, wie es kommen musste... Er hatte es natürlich auch abgesagt, aber gleichzeitig wieder ein neues Treffen vorgeschlagen. Er machte mehrere Vorschläge. Ich wiegelte partout ab, dass ich absolut keine Zeit hätte. Er ist ja ein lieber Kerl, aber ich habe meinen Stolz und war bereits viel zu entgegenkommend. Aber er hatte mich rumgekriegt, weil er nicht locker ließ. Also gab es eine letzte Chance. Und er sagte kurzfristig wieder ab... (Sowas hab ich noch nie erlebt...)

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Er ist wirklich sehr lieb. Aber ich merke, dass er kein Interesse hat. Warum macht er also immer wieder (ernsthafte) Vorschläge?

Ich fühle mich total verar... und ärgere mich natürlich, dass ich dann doch immer zugesagt habe. Nur warum macht er Vorschläge, wenn er doch eigentlich nicht will?

Ich freue mich über ernst gemeinte Antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ach Mensch, das tut mir echt leid für Dich, dass es mit diesem Mann so gelaufen ist. Dir scheint aber auch klar zu sein, dass die Zeichen nicht auf "Beziehung" stehen. Tun sie auch nicht. Wenn Du mich fragst: Er hält Dich warm. Er hat vermutlich noch andere Kontakte, die er (zunächst) interessanter findet, und trifft sich auch mit denen, und für den Fall, dass da jemand absagt, verabredet er sich mit Dir, dann hat er zumindest ein Date. Alternative wär, dass er komplett unzuverlässig ist und sich grundsätzlich nicht an Verabredungen hält. Beides find ich nicht toll.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,

ich gebe dir folgenden ernst gemeinten Rat:
Versuch diesen Mann zu vergessen, lass dich nicht weiter auf ihn ein. Er meint es nicht ernst mit dir. Wahrscheinlich hat er eine große Angst vor Bindungen.
Mir ist so etwas in ähnlicher Form schon zwei Mal passiert. Das letzte Mal vor einem halben Jahr, der Herr war auch anfangs sehr bemüht und hat auch zunächst ehrliches Interesse gezeigt um sich nach 4 Wochen Beziehungsanbahnung ohne Erklärung zu komplett zu verabschieden. Es fällt mir immer noch schwer die ganze Sache zu verstehen, wo doch alles so perfekt anfing. Dann folgte total ambivalentes Verhalten seinerseits, Treffen vorschlagen um diese dann kurzfristig abzusagen, sehr liebe Worte aber keine Taten.
Man kann dieses Verhalten nicht mit rationalem Menschenverstand beurteilen -weil diese Menschen nicht rational fassbar sind.
Frage dich, ob du so einen Partner haben möchtest. Kommt ein Mensch für dich in Betracht, der dich am ausgestreckten Arm verhungern läßt? Auf den du dich nicht verlassen kannst? Der mit sich selbst nicht klar kommt und offensichtlich total Empathie-befreit ist? Denk darüber nach, das willst du nicht! Es tut sehr weh und man grübelt und fragt sich was man falsch gemacht hat.
Du bist nicht verkehrt -er ist es! Was mir hilft, ist zu denken: Der ist genug mit sich selbst bestraft. Lass dich davon nicht entmutigen. Es gibt da draußen jemanden der dich will und der dich mit Respekt behandelt. Verschwende deine Zeit nicht mit einem Pflegefall- du kannst und wirst ihn nicht heilen. Er wird dieses Muster immer wieder abspielen. Also hilf dir selbst und ignorier ihn, so wie er dich und deine Gefühle ignoriert.
Ich wünsch dir viel Kraft.
LG (w37)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich fühle mich total verar... und ärgere mich natürlich, dass ich dann doch immer zugesagt habe. Nur warum macht er Vorschläge, wenn er doch eigentlich nicht will?

Ich freue mich über ernst gemeinte Antworten.

Ernst gemeinte Antwort: Weil er ein Idiot ist, der nur austesten will, wie weit du diese dämlichen Spielchen mitspielst - und der dann evtl. praktischerweise mit dir gleich eine hat, mit der "was geht", wenn sich sonst nichts besseres für ihn bietet.

Sei dir dafür bitte zu schade und ärgere dich nicht. Lohnt sich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Kenne ich......
Mein "lieber Kerl" hatte noch eine Freundin, und deshalb sein HickHack.
Er konnte sich nicht entscheiden.
Ich mochte ihn auch sehr...aber mittlerweile bin ich drüber weg und habe einen neuen Freund.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Danke! Eure Antworten haben sehr geholfen. Mir geht es durch euch jetzt viel besser, auch wenn ich ehrlich gesagt, noch ein kleines wenig enttäuscht bin. Leider kann man Gefühle nicht von heute auf morgen abstellen. Obwohl ja rational eigentlich alles total klar ist. Vielleicht habe ich noch die rosa Brille auf... Darüber ärgere ich mich total. Diesen Gefühlschaoshorror wünscht man nicht seinem allerschlimmsten Feind. Aber ich habe ja auch gelesen, dass Einige nach einem Jahr noch nicht darüber hinwegkommen, was ich noch viel schlimmer finde. Normalerweise bin ich ja ein lockerer Typ. Es ist halt ein Spiel, aber diesesmal hatte es mich echt erwischt. Ich habe mich gefühlt wie nach einem Marathon..., obwohl ich keinen km gelaufen bin. Ich hoffe, dass ich sowas nie wieder in meinem Leben erleben muss.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hm, möglicherweise sind die Absagen unfreiwillig. Was ist er denn von Beruf?

Kann schon sein. Aber irgendwie kommt es mir auch Spanisch vor... Man sollte ja eigentlich vorher wissen, ob man kann, oder eben nicht. Man hat ja dafür schließlich einen Mund. Wenn das ein, zwei mal passiert (hintereinander...) okay... aber be wird es für mich auch schon kritisch.

Ich glaube wirklich das mit dem Warmhalten. Aber mittlerweile ist er Schnee von gestern. Ich versuche nicht mehr an ihn zu denken und das klappt von Tag zu Tag besser.

Man, ich war ja selbst auch mal so gemein und habe das bei einem gemacht und da wars mir selber gar nicht so schlimm vorgekommen. Der hat mir Blumen geschenkt, mich mit Pralinen überhäuft und ich habe jedes mal klar (!) gesagt, dass ich für ihn nicht mehr als eine Freundschaft empfinde, wo ich finde, dass das fair ist. Wenn er mir dann trotzdem Blumen und Pralinen schickt, kann ich schließlich nix dafür... Aber man weiß wenigstens, was Sache ist. Es ist leider so, dass den, den man liebt, nix für einen empfindet und der, der für einen was empfindet, liebt man nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Danke! Eure Antworten haben sehr geholfen. Mir geht es durch euch jetzt viel besser, auch wenn ich ehrlich gesagt, noch ein kleines wenig enttäuscht bin. Leider kann man Gefühle nicht von heute auf morgen abstellen. Obwohl ja rational eigentlich alles total klar ist. Vielleicht habe ich noch die rosa Brille auf... Darüber ärgere ich mich total. Diesen Gefühlschaoshorror wünscht man nicht seinem allerschlimmsten Feind. Aber ich habe ja auch gelesen, dass Einige nach einem Jahr noch nicht darüber hinwegkommen, was ich noch viel schlimmer finde. Normalerweise bin ich ja ein lockerer Typ. Es ist halt ein Spiel, aber diesesmal hatte es mich echt erwischt. Ich habe mich gefühlt wie nach einem Marathon..., obwohl ich keinen km gelaufen bin. Ich hoffe, dass ich sowas nie wieder in meinem Leben erleben muss.

Dass Du noch nicht die Gefühle abschalten kanst, ist doch ganz normal, die kühlen nur langsam ab. Wenn Du ihn nicht mehr siehst, kommst du schneller über ihn hinweg, glaube mir. Ich habe so etwa auch einmal erlebt und hatte mich in jemanden verliebt, mit dem ich zusammenarbeitete. Ich habe ihn erst überwunden, nachdem ich auf eine andere Stelle versetzt worden war. Dass ich ihn jeden Tag gesehen habe, hat die Sache total verzögert.

Mach Dir keine Sorgen, Du machst es ganz richtig. Und da draußen gibt es jemanden, der gerne mit Dir zusammen sein will und Dir das auch zeigt. Du hast ihn nur noch nicht getroffen. Bleib nicht an dem Falschen "kleben"!
 
Top