• #31
Welche Frau steht auf ältere Männer?
Also mit 25 geht ein Mann um die 35 eher, weil der einfach mehr zu bieten hat und schon bereit für eine feste Beziehung ist.
Was mit 40 an einem 50jährigen attraktiv sein soll, erschließt sich mir nicht, aber kommt sicher auf den jeweiligen Mann an.
Ich glaube, dass das einfach sehr bedürftige Frauen sind, die keine Bewunderung von gleichaltrigen oder jüngeren Männern erhalten.
Aber es gibt sicher auch den einen oder anderen, der einfach faszinierend ist.
Allerdings jammern hier ja die Frauen, dass der Olle sich schrecklich benimmt - da erschließt sich mir kein Vorteil!?
Aber wo die Liebe so hinfällt.
Mir sind gleichaltrige Männer lieber - war schon immer so. 5 Jahre jünger geht auch. Früher ging auch 5 Jahre älter, aber was ich an 5 Jahre älteren Männern kennenlerne, ist immer nur schwierig oder durch geknallt. Männer in höherem Alter haben oft jede Menge Zipperlein und sind vor allem nicht mehr jung im Kopf. Das störte mich mehr als der fehlende Waschbrettbauch.
Aber vielleicht haben die Frauen, die ältere Männer haben auch einfach was Besseres kennengelernt, denke aber, dass sie einfach bedürftiger sind.
 
  • #32
Ältere Männer haben im Bett einfach die Nase vorn, sie sind ausdauernder,

Das sind aber ungewöhnliche Erfahrungen. Was meinst du denn mit "ältere Männer"? Wenn du damit Männer zwischen 30 und 40 meinst, würde ich dir vielleicht noch zustimmen: Im Vergleich zu nem 20-jährigen, insbesondere, was Erfahrung, Einfühlungsvermögen und ähnliches angeht. Ansonsten geht es ab 40 bergab mit der Manneskraft, das ist eine medizinische Tatsache. Sportliche, gesunde Männer können da sicher gegensteuern, aber die Masse der Menschen (auch Frauen) leben viel zu bewegungsarm und kalorienreich. Zum Glück kommt es in der Liebe auch auf anderes an.
 
  • #33
Quelle surprise! Der Thread hat sich zum Männerbashing entwickelt. Seltsam ... wo doch das Thema Altersunterschied ein ganz unverfängliches ist und insbesondere von der Damenwelt des Forums üblicherweise vollkommen sachlich und neutral diskutiert wird.

Ich übe mich mal in Zurückhaltung und beantworte stattdessen einfach die Frage. Mögliche Gründe könnten sein ...
  • ... körperliche Anziehung
  • ... Verliebtheit
  • ... Statusdenken und/oder Habgier
  • ... Wunsch nach Ehe und Kindern
  • ... Elektrakomplex
  • ... Alternativlosigkeit
 
  • #34
Das ist eine gute Frage, die ich mir selbst oft genug stelle.
Um ehrlich zu sein nehme ich persönlich Männer in meinem eigenen Alter gar nicht als erotische Wesen wahr. Ich bin gerne mit ihnen befreundet, schätze sie als Personen und Menschen. Sobald ich jedoch ein Gespräch über Kunst/Kultur/Politik führen möchte ist der Ofen jedoch sehr schnell aus. Die meisten steigen nach wenigen Sätzen aus. Mangelndes Interesse und fehlende Bildung geben sich in diesen Bereichen die Klinke in die Hand, wie mir scheint. An mangelnder akademischer Bildung liegt es jedenfalls nicht.
Dafür habe ich schon viele "ältere" Männer kennengelernt, die meine Interessen und Leidenschaften teilten und mit denen ein intensiver und schöner Diskurs möglich war, ohne dass einer von uns sich dümmer stellen musste, als er tatsächlich war.
Und der letzte hat so sehr überzeugt, dass ich nun seine Partnerin bin.

w24
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
..also es mag ja sein, dass eine 25-jährige einen 40-jährigen noch attraktiv findet, aber eine 50-jährige einen 65+? Ja eher nicht ... wenn sie selber in Rente geht, hat sie mit guter Wahrscheinlichkeit einen Pflegefall zuhause - das ist nicht eben der Wunschtraum einer Frau!
In meinem Freundeskreis (alle +/-50, fast alle Akademikerinnen) hat nicht eine einen Mann, der mehr als 5 Jahre älter ist, und das Motto heisst: Lieber alleine als einen Rentner! Ich halte das für ein Gerücht, dass viele Frauen einen viel älteren Mann haben wollen.
Und wenn wir uns ehrlich sind - natürlich bekommen ein Peter Maffay oder Madonna eine(n) 25 Jahre Jüngere(n) - aber Lieschen oder Hans Müller, Sozialhilfeempfänger? Wohl eher nicht ...
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass der Spruch "Das Alter ist ja nur eine Zahl" praktisch nur von Männern ü65 kommt, die eine Frau suchen die 10-20 Jahre jünger ist ...
 
  • #36
Ich kann und konnte mir in meinem ganzen Leben nie auch nur annähernd einen älteren Mann als Partner vorstellen. Ab 5-6 Jahre älter als ich kann ich beim besten Willen kein erotisches Gefühl für den Mann entwickeln.
Das ging mir mit 20 genau so wie mit 30 und 40. Und auch jetzt mit 51 wäre mir ein 60-Jähriger als Partner nicht vorstellbar.

Die Ironie des Schicksals will es jedoch, dass fast alle meine ehemaligen Partner (alle meine Altersklasse und mit jedem war ich einige Jahre zusammen) später, und zum Teil bis heute, mit wesentlich jüngeren Frauen zusammengekommen und zum Teil verheiratet sind - 16 J., 9 J., 8 J., 15 J., 19 J. jünger!
Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, was die (attraktiven) Frauen an den viel älteren Männern finden.
Aber bei den Promis ist das ja auch gang und gäbe. Superattraktive, reiche, prominente Frauen, die locker einen gleichaltrigen superattraktiven, reichen Promi-Mann haben könnten, nehmen statt dessen den 20, 30, 40 Jahre älteren Promi-Mann. Ich kann mir das nur mit "Vaterkomplex" erklären.


w51
 
  • #37
..also es mag ja sein, dass eine 25-jährige einen 40-jährigen noch attraktiv findet, aber eine 50-jährige einen 65+?

Das ist sicher so, der Unterschied wird deutlicher. Die Frage ist doch schlicht, ob man danach auswählt, wenn der Zeitpunkt noch 25 Jahre entfernt ist. Da findet frau eben den älteren Mann einfach attraktiv. Frauen wählen eher weniger nach rationalen Gesichtspunkten. Rational würde man auch keinen verheirateten Mann nehmen, wenn man eine dauerhafte Beziehung möchte.
 
  • #38
Die Frage ist doch auch immer, was man bekommen kann. Wenn ihr von Paaren im höher Alter 50+ ausgeht, dann denke ich, ist jede Paarfindung nur noch ein Kompromiss, denn man steht ja nicht plötzlich auf Falten und Hängebauch, nur weil man selbst älter wird. Stattdessen nimmt jeder, was er noch kriegen kann, und dann greifen eben wieder Angebot und Nachfrage.

Ich kann jedenfalls jeden und jede verstehen, der einen deutlich attraktiveren Partner (jünger, reicher, besonders charismatisch...) nimmt, wenn er ihn kriegen und halten kann. Wenn im Extremfall ein 50-jähriger bei einer 20-jährigen noch ankommt, dann wäre er doch blöd, wenn er die Gelegenheit nicht ergreift, schließlich lebt er nur einmal. Manche Frau würde ja auch einen Prinzen oder einen Popstar nehmen, wenn sie denn die Gelegenheit dazu hätte - obwohl er objektiv gesehen nicht in ihrer Liga ist.
 
  • #39
Ich übe mich mal in Zurückhaltung und beantworte stattdessen einfach die Frage.

Die Frage an sich ist das Problem. Sie impliziert eine falsche Behauptung und müsste lauten: Warum verlieben sich einige Frauen in deutlich ältere Männer?

Mögliche Gründe könnten bei der Konstellation w 40, m56 (oder statistisches Gegenstück w 40, m 28) sein ...

- Verliebtheit
- Statusdenken/ finanzielle Absicherung
- mangelnde Alternativen/ nicht Alleinseinwollen
- er/sie gleicht das Alter mit anderen ideellen Werten und Eigenschaften aus
- er/ sie umwirbt sie/ ihn ordentlich
- den/die "Alten" nimmt ihr/ihm keine/r weg;-)

Körperliche Anziehung, nur weil er statt 40 jetzt 16 Jahre älter ist, macht keinen Sinn, der Wunsch nach Kindern wäre auch reichlich spät.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
Warum ist eine 28 Jahre junge Frau mit einem 50 Jahre alten Mann zusammen? Aus Liebe in den seltensten Fällen. Er hat Status und Geld! Das ist der Reiz an der Sache und davon bin ich überzeugt. Welche junge Frau findet welkende Haut toll und nachlassende Potenz, wenn sie einen Gleichaltrigen mit straffen Körper haben kann, der sexuell im 20 Minuten Takt immer wieder aufs neue kann. Ist die Frau selbst nicht mehr die Jüngste und hat mit 50 Jahren einen 65 Jahre alten Mann, kann es schon eher Liebe sein.
Also, so ist es ja nun wirklich nicht immer. Sicher gibt es Frauen, die nen alten Knacker nur wegen seinem Geld wollen, aber das ist doch nicht immer so.
Ich habe mich nie bewusst fuer alte Maenner interessiert, ABER habe mich total in einen Mann verliebt der 23 Jahre aelter war als ich. Wir hatten ne super Zeit miteinander, waren aber auch realistisch genug um zu wissen, dass wir keine Zukunft miteinander haben. Ich war damals gerade mal 20, bin gern in Clubs gegangen, wollten nicht ans Kinder kriegen denken und er hatte das akzeptiert. Wie gesagt, wir hatten ein super Jahr miteinander und ich wuerde ihn und die Zeit auch nicht missen wollen. Er war ein toller Mensch, hat mich geliebt, verehrt und respektiert. Im Bett war er der perfekte partner fuer mich. War mein bester Freund in dieser Zeit und es war wahnsinnig schwer als wir uns getrennt haben..... er hat noch immer einen Platz in meinem Herzen und wird diesen auch nie verlassen. Das war allerdings mein einziger Partner der mehr als 8 Jahre aelter war als ich.
 
  • #41
Der Trend jüngere Frau --> älterer Mann oder umgekehrt oder ganz einfach Altersunterschied von bis zu 20 Jahre wird immer stärker . Das fällt nur Menschen auf die sich damit beschäftigen . Der Grund warum das so ist hat viele Gründe = Geld , Liebe , materielle Absicherung , Sex sind nur 4 Gründe .
Geht es um Geld , Wohlstand werfen viele Frauen die Vorurteile mit dem Altersunterschied ganz schnell über Bord . Es gibt aber auch sehr viele jüngere Frauen die sich bewußt 10 - 15 Jahre ältere Männer suchen , z.B. wegen Lebenserfahrung oder auch Bodenständigkeit .
Das ist aber je nach Land sehr unterschiedlich .
Ich habe ein paar Jahre in Russland gearbeitet und dort zeichnet sich nicht nur ein Trend ab , dort ist es schon lange so und auch durchaus normal , das Frauen (ab 30) ältere Männer haben mit einem Alterunterschied von bis zu + 20 Jahre . Warum das so ist , ist schnell erklärt . Sehr viele russische Männer sind Abenteurer , gewalttätig , Alkoholiker , also alles negative was keine Frau will . Dazu kommt eine sehr viel niedrigere Lebenserwartung (50 - 60) im Vergleich zu westeuropäische Männer . Derzeit gibt in Russland 9 Millionen Frauen (zwischen 20 - 50) die keinen Mann finden . Ziemlich die Hälfte dieser Frauen suchen Männer die bis zu 25 (!) Jahre älter sein dürfen . Seit ein paar Jahren gibt es einen Trend , das diese Frauen ihre Männer in Westeuropa suchen , speziel Deutschland / deutschsprachiger Raum . Jedes Jahr werden es mehr die hier fündig werden . Es gibt aber ein Problem für die meisten Frauen = Visumpflicht . Gäbe es die nicht mehr hätten sehr viele deutsche Frauen ein Problem . Man sollte das also nicht zu abwertend sehen = junge Frau / älterer Mann .
 
  • #42
Derzeit gibt in Russland 9 Millionen Frauen (zwischen 20 - 50) die keinen Mann finden . Ziemlich die Hälfte dieser Frauen suchen Männer die bis zu 25 (!) Jahre älter sein dürfen .

Es ist völlig klar, dass bei einem derartigen "Markt" jeder seine Kriterien ändern muss. Nach dem Krieg konnten Frauen in Deutschland auch weniger aussuchen als heute.
Wir reden aber hier nicht über Russland, abgesehen davon, dass diese Frauen sicher zu einem sehr hohen Prozentsatz einfach einen höheren Lebensstandard und nicht die große Liebe suchen. Das gilt für die jungen Männer aus dem nördlichen Afrika doch genauso, die sich unsterblich in eine 20 Jahre ältere deutsche Frau verlieben.
 
  • #43
Wir reden aber hier nicht über Russland, abgesehen davon, dass diese Frauen sicher zu einem sehr hohen Prozentsatz einfach einen höheren Lebensstandard und nicht die große Liebe suchen. Das gilt für die jungen Männer aus dem nördlichen Afrika doch genauso, die sich unsterblich in eine 20 Jahre ältere deutsche Frau verlieben.

..den Vergleich finde ich absolut passend!
Ich finde solche Konstellationen auch in Ordnung - wenn mit offenen Karten gespielt wird! Aber da wird die grosse Liebe geheuchelt (die es in Ausnahmefällen sicherlich geben mag), anstelle zuzugeben, dass Geld, Status, Jugend die treibenden Gründe sind.
Ich habe schon sehr viele Promis (m/w) mit viel jüngeren PartnerInnen gesehen - aber noch ganz wenig alternde HartzIV-Empfänger mit 15 Jahre jüngerer Blondine an der Seite oder 65-jährige Sozialhilfe-Rentenrinnen mit 50-jährigen Beau an der Seite. Warum wohl?
 
  • #44
Ich habe..... aber noch ganz wenig alternde HartzIV-Empfänger mit 15 Jahre jüngerer Blondine an der Seite......... Warum wohl?

Ok, diese Argumentation lese ich jetzt einmal zuviel hier und so gibt es die Gegenrede:

Das kann ich so nicht bestätigen und ich habe bis vor wenigen Jahren immer ehrenamtlich im sozialen Brennpunkt gearbeitet. Dort habe ich leider viele ziemlich junge Frauen (allerdings keine hübschen schlanken Blondinen) gesehen, die sich mit dem alternden Hartz4-Nachbarn eingelassen haben, um der Enge und Aggressivität des elterlichen Haushalts und dem Druck des Jobcenters zu entfliehen.

Die jungen Frauen waren so inkompetent, daß sie niemals in der Lage gewesen wären, sich eine eigene Wohnung zu besorgen und für sich Hart4 zu beantragen, was sie auch bekommen hätten. Also nahmen sie den wesentlich älteren H4-Mann, weil sie darin eine Verbesserung ihres Elends erhofften - trat aber nie ein. Meistens kamen sie vom Regen in die Traufe, insbesondere wenn schnell das erste Kind kam, um das Jobcenter endgültig loszuwerden.

Ansonsten kenne ich den deutlichen Altersunterschied in der Kunst- und Kulturszene. Dort sind die Partnerschaften dann auch gut und funktionieren langjährig. Da gibt es einfach eine innere Verbindung über das gemeinsame Thema, die alles andere außer Kraft setzt.

Ebenso kenne ich 20 Jahre + als langandauernde Ehe aus den älteren Generation, d.h. wohlhabender Mann hat deutlich ungebildetere junge Frau geheiratet oder unattraktive Tochter aus gutem Haus (interessant für gesellschaftliche Aufsteiger oder gewinnbringende Geschäftsbeziehungen). Hier zeigt sich zunehmend, dass die Frauen sich mit 60 scheiden lassen, um ihr eigenes Leben zu leben, statt den Mann zu umsorgen. Wirtschaftlich haben sie trotzdem ausgesorgt und gesellschaftlich werden sie nicht mehr ausgegrenzt.

Bei beruflich erfolglosen und unengagierten Frauen in den mittleren Jahren sehe ich ebenfalls Beziehungen mit großem Altersunterschied, weil die Frauen begreifen, dass sie allein keine Altersversorgung mehr hinbekommen, von der sie leben können.

Wo ich es überhaupt nicht sehe ist bei jungen gut ausgebildeten und strebsamen Frauen und auch nicht bei den beruflich erfolgreichen älteren Frauen. Die daten wenn es um längerfristige Beziehungen geht gleichaltrig, weil sie von vornherein weiter denken.

Die 65-jaehrige Sozialhilferentnerin mit dem 50-jahrigen Beau ist mir noch nichtmal in der Presse begegnet.
 
  • #45
Zum Thema Sex habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass ältere Männer besser sind, ohne dass ich ältere grundsätzlich irgendwie besser fände. Meine Erfahrungen haben sich so ergeben.

Unbestritten sehen jüngere meist knackiger aus, können länger. Aber DAS ist mir den Sex nicht so wichtiger. Wichtiger ist, dass er einfühlsam ist, Erfahrungen hat, was gut ist und nicht akrobatische Übungen will und oder Sex vollführt wie ein Karnickel und sich selbst dabei supertoll findet.

Ein Mann muss mich auch beim Sex mental berühren, das konnte die, die insbesondere noch jünger waren als ich, überhaupt nicht.

Den besseren Sex hatte ich mit einem 15 Jahre älteren. Vielleicht lags auch nicht am Alter, sondern am Mann an sich. Man sah ihm sein Alter zwar im Gesicht an, aber er war zeitlebens Leistungssportler und hatte einen besseren Körper, als die meisten gleichalten.

Den schlechtesten Sex hatte ich mit Männern unter 30, als ich schon ü35 war.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #46
Ich kenne genug Frauen die auf ältere Männer standen.
Warum: weil
Sie ihnen Reife und Ernsthaftigkeit unterstellt hatten. Jawohl unterstellt. Den Reife hat nur bedingt etwas mit dem Alter zu tun
Genau eine ist noch in der Beziehung zu ihrem " älteren Mann.."
Alle anderen sind getrennt,vor allem wegen erheblicher charakterlichen Schwächen bei den Männern.
Natürlich kann das Zufall sein. Allerdings rate ich jeder attraktiven jungen Frau sich genau anzusehen was ein Mann ( gerade ein älterer ) an ihr liebt. Wenn er die Frau wie ein Statussymbol benötigt und an ihrer Person und ihren Lebensplänen nicht 100% interessiert ist, sollte sie rennen.
Leider ist es nunmal so...mit einem schönen jungen Menschen ist Sex verlockend, der Mensch interessiert die alten Herren kaum. Vor allem wollen sie ihr Egoding durchziehen.
Letztendlich sieht man dies auch hier im Forum:
Die Männer die am lautesten nach ihrem " Recht" der jüngeren Frau schreien, sind oft die unsympathischeren Schreiber.
Zufall
Ich war auch schon in ältere Männer verliebt, zu einer Bezuehumg kam es nicht, weil diese beiden echt derart geschädigt waren ( der eine hatte 3 gescheiterte Ehen und der andere Ca 30 gescheiterte Beziehungen hinter sich)
das ich fluchtartig das Weite suchte.
Da war ein Frauenbild in deren Köpfen, das war mehr als gruselig
 
  • #47
Ich denke nicht, dass viele Frauen auf ältere Männer stehen. Ich selbst habe ein gewisses Faible für Ältere. Was mir an ihnen gefällt? Ich muss meinen Partner bewundern und zu ihm aufblicken können, um mich richtig zu verlieben. Das klappt bei Männern mit viel Lebenserfahrung einfach besser. Und es gibt einfach (ein paar) verdammt attraktive, sportliche, gutaussehende um die 50-Jährige. Einen von ihnen würde ich einem Jüngeren oder Gleichaltrigen derzeit noch definitiv vorziehen. Erst seit kurzem kann ich mich überhaupt erst in manche Gleichaltrige verlieben, da sie nun mit Mitte 30 endlich auch nicht mehr wie "kleine Jungs" aussehen und wirken :). Übrigens war meine bisher größte Liebe auch wesentlich älter als ich und meine Verliebtheit hatte nichts mit Geld zu tun (wenngleich ich ihn für seinen Status bewundert habe). Das gibt es auf jeden Fall!
 
  • #48
Ich denke nicht, dass viele Frauen auf ältere Männer stehen. Ich selbst habe ein gewisses Faible für Ältere.
Du als 'Betroffene' sagst es selbst, du bist wohl eine Ausnahme.

Posts oder andere Meinungsbekundungen wie diese nehmen aber einige Männer zum Anlaß, aus deinem Ausnahmefaible ein Prinzip abzuleiten und damit ihre Hoffnung zu schüren, selbst trotz fortgeschrittenen Alters doch noch eine junge Frau abzukriegen.
Man liest was man lesen will.

Ich hingegen stehe auf große, breite Männer mit etwas Übergewicht, also gerne einem gewissen Bauch. Nicht so, dass er voll runterhängt, aber ein Sixpack will ich definitiv nicht sehen.
Analog zu dir: du willst einen Mann, der 15 Jahre älter ist, nicht einen Tattergreis.
Ich weiß, dass ich mit meiner Vorliebe für Brocken ziemlich allein da stehe. Sogar mein Freund, der genau so eine Figur hat, glaubt mir nicht wirklich und denkt, ich rede ihn mir nur schön, weil ich ihn lieb habe.
Es gibt alle möglichen Ausnahmefaibles, z.B. für sehr kleine Männer, für sehr behaarte oder solche mit Glatze, mit flachem Hintern...was weiß ich ? Aber niemand würde jetzt daraus ableiten, dass viele Frauen flache Hintern mögen.

Hier macht auch niemand einen Thread auf: wieso stehen eigentlich so viele Frauen auf Brummer mit dicken Bäuchen ?
Die Frage schon würde niemand verstehen und annehmen, ich hätte mich verschrieben.

w 49
 
  • #49
Posts oder andere Meinungsbekundungen wie diese nehmen aber einige Männer zum Anlaß, aus deinem Ausnahmefaible ein Prinzip abzuleiten und damit ihre Hoffnung zu schüren, selbst trotz fortgeschrittenen Alters doch noch eine junge Frau abzukriegen.

Dass sind dann aber die, die eine junge Frau nur aus Ego-Erwägungen heraus wollen, denen es nur um die Optik der Frauen geht. Das sind dann aber nicht die, die von den jüngeren Frauen gewollt werden, nämlich die einen mit wirklich Lebenserfahrung etc.suchen.

Ich hingegen stehe auf große, breite Männer mit etwas Übergewicht, also gerne einem gewissen Bauch. Nicht so, dass er voll runterhängt, aber ein Sixpack will ich definitiv nicht sehen.

Ich glaub, so allein stehst du da gar nicht. Die meisten Frauen, die ich kenne, mögen große kräftige Männer, über 1,85 m. Ein bisschen Bauch schadet da auch nicht. Die mögen auch keine fitnessstudiogestählten "Kunstmuskeln".

Ich stehe eigentlich überhaupt nicht auf den drahtigen, durchtrainierten Typ. Trotzdem hab ich mich zuletzt in so einen verliebt, seine Art hat mir einfach gefallen. Wenn er groß ist, dann max. 1,80m, also kaum größer als ich. Zudem ist er 10 Jahre älter als ich, eigentlich auch bislang ein NoGo.

Trotzdem hat es einfach click gemacht.
 
  • #50
Lieber FS
Ich hatte einmal etwas mit einem 15 Jahre älteren Mann (ich damals 31, er 46). Er war klug und attraktiv und erotisch. Er war gepflegt, hatte in der Jugend viel Sport gemacht und sich gut gehalten, war braun gebrannt und grau-meliert, selbstbewusst und verständnisvoll für meine Probleme und Träume. Wer weiss, vielleicht hatte die Lebenserfahrung ihm auch ein, zwei Tricks gelehrt, mich für sich zu gewinnen. Ich hatte kein grossartiges "Motiv" dahinter, ich war Single und folgte meiner Anziehung.
 
  • #51
Ich denke viele Frauen glauben, dass diese Männer reifer sind, dass man nicht die üblichen Schwierigkeiten mit ihnen hat. Sie haben schon mehr Lebenserfahrung und können einem vielleicht das geben, was man denkt, bei einem Gleichaltrigen nicht finden zu können.

Allerdings bin ich der Meinung, dass es schon einen Grund hat, warum ein viel älterer Mann es nicht geschafft hat, sich anständig binden zu können. Und warum ältere Männer auf jüngere Frauen "abfahren" ist ja auch ganz klar, sie haben noch nicht die hohen Ansprüche an den Charakter eines Mannes, wie eine Frau ab 40, weil sie sich selbst noch entwickeln und nicht enttäuscht wurden, was ihre Ansicht einer Beziehung verändert hat.
 
  • #52
Moin,

- das wird mir hier nicht viele Credits einbringen, aber was soll's, es geht ja um die gute Diskussion -

Die Frage könnte auch lauten "warum sind viele Männer mit deutlich jüngeren Frauen zusammen". Da mag es schon um Geld, Status, Erfahrung etc. gehen. Aber seien wir doch mal ehrlich: Viele Männer sind um die 50 einfach immer noch sehr gut in Form, haben die äußerlichen Attribute männlicher Schönheit erhalten oder sogar mit den Jahren erst richtig entwickelt.
Die weibliche Schönheit leidet dagegen in diesen Jahren oft sehr... dummerweise wird sie nun mal vor allem durch wohlplatzierte, durch straffes Bindegewebe in Form gehaltene Pölsterchen definiert.... Keine Ahnung, warum sogar z.B. der Hals bei Frauen eher faltig wird als bei Männern... Leider verläuft der äußere Alterungsprozess ab einem bestimmten Alter (ca. Mitte 40, würde ich mal so vorsichtig schätzen) bei Männern eher langsamer als bei Frauen - ich kenne einige 60jährige, die genausogut Mitte 40 sein könnten. Bei Frauen ist das doch eher selten.

Irgendwie hat damit wohl auch die Tatsache zu tun, dass Männer bis ins hohe Alter zeugungsfähig bleiben... das wird schon kein reines "Versehen" der Natur sein. Wenn sich dazu kein entsprechendes Gegenstück finden würde, wäre das zumindest seltsam.

manchmal
 

Laleila

Cilia
  • #53
Aber seien wir doch mal ehrlich: Viele Männer sind um die 50 einfach immer noch sehr gut in Form, haben die äußerlichen Attribute männlicher Schönheit erhalten oder sogar mit den Jahren erst richtig entwickelt.

Nicht Dein ernst oder? Alte Männer sehen aus wie alte Männer.
Haare lichten sich, Hintern erschlafft, der Bauch wird dicker, die Beine dünner, dafür wachsen Brüstchen und Haare in Nase und Ohren. Die Bäckchen im Gesicht hängen ebenfalls, die Haut wird grober und großporiger, die Mundwinkel senken sich und tragen scharfe Falten, die Nase wächst, die Augen werden trüber, verwässert, kaum noch Wimpern, dafür kann man in die Augenbrauen Lockenwickler eindrehen.

Nicht, dass Frauen das Alter nicht auch hart trifft aber wie um alles in der Welt kommst Du auf die krude Idee, Männer werden im Alter attraktiver?
Ich lese diese Aussage hier auch ausschließlich von Männern. Eigen- und Fremdwahrnehmung gehen hier offensichtlich arg weit auseinander.

Richtig schlimm wirds ab Mitte 60, ab da altern Männer so richtig bitter, während viele Frauen, dank jahrzehntelanger Pflege, meist noch ganz schick aussehen.

Glaub mir, wegen der Attraktivität wählt junge Frau sicher keinen alten Mann.
 
  • #54
Sowohl Männer als auch Frauen altern, das ist sozusagen unser gemeinsames Schicksal.

Die individuellen Unterschiede dürften größer sein als die zwischen den Geschlechtern. Was mir aber auch auffällt: in höherem Lebensalter findet sich bei Frauen schon öfter mal das berüchtigte "deutsche Hausfrauenformat" - während Männer eher würdevoll alt werden. Nun, das mag ja selektive Wahrnehmung sein. Richtig ist aber, dass physische Attraktivität bei Frauen in der Gesamtbetrachtung wichtiger zu sein scheint als bei Männern. Also relativer Vorteil junge Frauen, ältere Männer. Nur: was ist daran eigentlich sooooo schimm? Letztendlich gleicht es sich über die Lebensjahre betrachtet einigermaßen aus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #55
Irgendwie hat damit wohl auch die Tatsache zu tun, dass Männer bis ins hohe Alter zeugungsfähig bleiben... das wird schon kein reines "Versehen" der Natur sein.
Frauen sind deshalb nicht bis ins hohe Alter fortpflanzungsfähig, weil Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit ja wohl ungleich höhere Strapazen für den Körper darstellen, als eine Ejakulation (=der männliche Anteil an der Fortpflanzung)!
Ansonsten ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen ja bekanntermaßen eindeutig höher, als die der Männer. Frauen sind also im Durchschnitt eindeutig in der besseren gesundheitlichen Verfassung.
ich kenne einige 60jährige, die genausogut Mitte 40 sein könnten. Bei Frauen ist das doch eher selten.
Das ist deine individuelle Wahrnehmung. Ich kenne genau so Frauen im fortgeschrittenen Alter, die 15 Jahre jünger aussehen. In Wirklichkeit ist diese Sache wohl ziemlich gleich verteilt.

Der Punkt ist, dass wir, trotz Zivilisation, zutiefst biologisch auf Fortpflanzung programmiert sind. Und da ist jede Frau ab spätestens 45 nun mal nicht mehr interessant für einen Mann, egal, wie gut sie aussieht. Diese biologische Programmierung kann dann nur durch den Verstand aufgehoben werden, also, der Mann wird sich bewusst, dass er sich ja ebenfalls nicht mehr fortpflanzen will und also auch eine gleichaltrige Frau eine geeignete Partnerin für ihn ist.

w51
 
  • #56
Hallo @manchmal,
wenn du hier schon länger mitliest, wirst du feststellen, dass es dieses Thema alle paar Monate wieder gibt und dass es immer in ein Jungs-gegen-Mädchen-Ding ausartet.
Man spürt auf beiden Seiten die Verzweiflung, die Angst vor dem eigenen Älterwerden und dem damit verbundenen Schwinden der Chancen beim anderen Geschlecht aber vielleicht auch auf dem Arbeitsmarkt etc.

Ich bin fast 50 und der Lack ist ab, kein Zweifel.
genauso ab wie bei den anderen Frauen und Männern in meinem Alter.
Bei den einen mehr und bei den anderen weniger.
Ganz sicher jedoch kann man nicht sagen, dass ein Geschlecht früher oder unästhetischer altert als das andere.
Falls du eine gegenlautende wissenschaftliche Studie kennst, die deine Behauptungen belegt, bitte ich um die Quelle, dann wäre ich bereit, die Ergebnisse wenigstens zu würdigen.

Was du rein subjektiv wahrzunehmen denkst entspringt sicher deinem Wunschdenken.
Genauso wie sich die Frauen, die auf deine Provokationen anspringen und das Gegenteil behaupten, dem gleichen Wunschdenken mit umgekehrten Vorzeichen erliegen.

- das wird mir hier nicht viele Credits einbringen, aber was soll's, es geht ja um die gute Diskussion -

Die Frage könnte auch lauten "warum sind viele Männer mit deutlich jüngeren Frauen zusammen".
Im Sinne der guten Diskussion schlage ich vor, dass du deine leicht zur Eingangsfrage, die wir bereits in die Ablage verfrachtet hatten abgewandelte These noch mal hinterfragst. Falls du es ernst und nicht nur als Provokation meinst.
Wir hatten gemeinsam festgestellt, dass mitnichten viele junge Frauen auf ältere Männer stehen, sondern nur einige wenige, weil es eben nichts gibt, was es nicht gibt und darüber hinaus sich einige junge Frauen in ältere Männer verliebt haben, obwohl sie nicht grundsätzlich auf sie stehen.

Passend dazu möchte ich deine abgewandelte Frage beantworten mit 'es sind eher wenige ältere Männer mit deutlich jüngeren Frauen zusammen, gleichwohl viele eben davon träumen'.
Und du offenbar auch.
Kann es sein, dass du es dir einredest, dass viele junge Frauen mit älteren Männern zusammen seien, weil das, wenn es den Tatsachen entspräche rein statistisch deine eigenen Chancen auf eine junge Frau erhöhte?
Falls du selbst jung bist, vergiß es. Falls nicht drängt sich dieser Gedanke auf, meinst du nicht.

w 49
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #57
Moin @frei ,

- nun gut, dann eben etwas Wissenschaft... aber das macht es auch nicht leichter verdaubar -
Kann es sein, dass du es dir einredest, dass viele junge Frauen mit älteren Männern zusammen seien
Die 4 Jahre als durchschnittlichen Altersunterschied in Beziehungen hierzulande rede ich mir ja nicht ein...

Es gibt einige evolutionspsychologische Forschung zu diesen Themen:

(1) Wollen Männer jüngere Frauen?
Ja, sie bevorzugen Frauen mit dem besten Fortpflanzungspotential, das in den frühen 20ern liegt. Sie tun das übrigens konsequent, auch solange sie selbst jünger sind.

(2) Wollen Frauen jüngere Männer?
Nein, Frauen bevorzugen gleichalte bzw. leicht ältere Männer, und zwar unabhängig davon, ob sie selbst sozial und finanziell gut gestellt sind. Tatsächlich nimmt diese Präferenz sogar noch zu, wenn sie besser gestellt sind, ähnlich wie sich besser gestellte Männer noch mehr nach ihrem "Wunschalter" bei Frauen orientieren. Offenbar sind Altersmerkmale wie graue Schläfen für Frauen also direkt attraktiv (der „George Clooney-Effekt“) und nicht nur „Nebeneffekte“ wichtigerer Eigenschaften.
Der vermutete Grund liegt im sozialen Status, "Versorgerqualitäten" etc..

Beides zusammen führt dann eben zu dem beobachtbaren Altersunterschied in Beziehungen. Die Frage nach der Ästhetik ("wer altert besser, Männer oder Frauen?") lässt sich wohl nicht objektiv beantworten, weil Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt. Männer müssen insofern "nur" aussehen wie ein guter Versorger, sprich muskulös, groß, klug, erfahren etc., während Frauen für den Durchschnittsmann so aussehen sollten wie Mitte 20...

manchmal
 
  • #58
nun gut, dann eben etwas Wissenschaft...
Die 4 Jahre als durchschnittlichen Altersunterschied in Beziehungen hierzulande rede ich mir ja nicht ein...
Das war jetzt aber super wissenschaftlich! ;-)

Ich biete mal einen mathematischen Ansatz an (Gymmi 5. o. 6. Klasse):
Gibt es eine GG mit 2 Paaren und ist ein Paar im selben Alter, bedeutet das, dass das andere Paar bereits 8 Jahre Altersunterschied haben muss.

Gibt es eine GG mit 3 Paaren und 2 davon ungefähr im selben Alter, hat ein Paar statistisch bereits 12 Jahre Unterschied.

Existieren nur 4 Paare und 3 davon im selben/ähnlichem Alter,
muss es ein Paar geben mit ca. 16 Jahren Altersunterschied!
Im diesem Fall heisst das, dass ca. 25% der Paare (bei sonst Altersgleichheit) einen Altersunterschied von 16 Jahren vorweisen - das ist nicht wenig in Anzahl und Ausprägung.

Bei 4 gleichaltrigen Paaren, muss sich der 5. Mann sogar eine 20 Jahre jüngere nehmen, damit die Statistik wieder stimmt.
 
L

Lexcanuleia

Gast
  • #59
Ich persönlich, empfinde ein Mann, der etwas erlebt hat und damit reifer geworden ist, als viel spannender, als ein Mann der sich selbst noch endecken will..
Männer ab 45 wissen schon was sie wollen und wissen auch was sie nicht mehr wollen, dass gibt mir als Frau ein sicheres Gefühl, gleichzeitig wirkt ein gelassener Typ, sexy.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

RumTaTa

Gast
  • #60
Meiner Meinung nach ist diese Frage ein selektives Problem, was im Internet diskutiert wird, aber in der Realität eher selten zu finden ist.
Es stehen nicht "viele" Frauen auf ältere Männer. Vielleicht war dies in den Nachkriegsjahren so, dass viele eher schlecht ausgebildete Frauen in erster Linie den Versorger suchten und, da es auch nicht so viele Männer gab, einen signifikant älteren Mann nahmen.
Heute haben Frauen die Qual der Wahl. In meinem Freundeskreis (alle Ü30) haben alle einen gleichaltrigen oder leicht jüngeren Mann. Passt meiner Meinung nach auch besser, da Frauen langsamer altern.
Wir sind allerdings auch alle attraktiv. Ich denke, wenn es Frauen an Attraktivität fehlt, müssen sie aus Mangel an Alternativen einen älteren Mann nehmen. Der ältere Mann freut sich, dass er eine so junge Freundin hat und die junge Frau freut sich, dass sie überhaupt einen Mann hat.
 
Top