• #31
Ich bin eine Zeit sehr viel mit der DBahn unterwegs gewesen. Wie es dort so ist, gibt es Waggons die ausgetauscht werden, dann passen die Sitzplätze nicht mehr. Da gab es auch eine junge Frau. Sah nicht schlecht aus, war geschmackvoll gekleidet, schlank etc pp...
Aber das war so eine Nervensäge. Sie hat da einen Aufstand wegen ihres Sitzplatzes gemacht. Sie will unbedingt auf Platz 78 sitzen, etwas anderes geht ja gar nicht. Ein Pärchen konnte wegen ihres Gezickes nicht zusammen sitzen.
Mir ist das ja oft egal wo ich sitze und hab getauscht. Das Pärchen war glücklich.
Und ich habe mich in der Zeit richtig lustig mit einem jungen Mann unterhalten. Wir hatten so viel Spaß, haben gelacht und die Zeit verging wie im Flug.
Sie saß da allein und wirkte vergnistert und verbittert. Ich verwette meinen halben Arm, dass das so ein verbitterter Single war und vielleicht neidisch auf das Glück anderer. Der junge Mann war Single, super nett und lustig. Der hat bei deren Gezicke nur entsetzt geschaut. Das war für sie eine riesen Chance, wenn sie getauscht hätte, fröhlich und offen gewesen wäre und bei dem jungen Mann gesessen hätte...

Also wenn Du Dich auch annäherend so verhälst, dann ist das sonnenklar. Niemand will sich so einen unzufriedenen Menschen an die Backe binden.
Ein spitzbübisches Lächeln, ein offenes fröhliches Wesen, ein wenig frech - da kannst Du fast so alt sein oder so scheixxe aussehen, wie Du willst. Das klappt dann trotzdem.
 
  • #32
Liebe FS, ich wurde auch selten angesprochen, ich denke, das ist eine Typfrage, es gibt die ganz offenen, herzlichen Menschen und die distanzierteren. Auch ich wirke offenbar arrogant auf andere Menschen, das habe ich jedenfalls jahrzehntelang gehört. Begriffen habe ich das nie, ich nehme mich selber als empathisch und einfühlsam wahr. Die berühmte Geschichte mit der Selbst- und der Fremdwahrnehmung, die ganz schön auseinanderklaffen kann. Man kann sich sagen, alle spinnen und missverstehen einen, oder man kann das, was die anderen sehen, annehmen als einen Teil von sich, der offenbar existiert, auch wenn er einem rätselhaft ist. Letzteres erscheint mir hilfreicher.

So wahrgenommen zu werden hat auch sehr gute Seiten. Ich wurde und werde selten übersehen, überhört oder nicht ernst genommen. Ich wurde noch seltener blöd angemacht oder belästigt.

Damit ein Mann den Wunsch hatte, mich nicht nur anzugucken, sondern mich kennenzulernen, brauchte es immer einen Kontext, Situationen, in denen man ins Gespräch kommt, in denen ich die Seiten von mir, die zugänglicher sind, zum Ausdruck bringen konnte.

Frau 52
 
  • #33
Ich bin es noch einmal, es will dich niemand kennenlernen, weil du niemand kennenlernen möchtest, du hast eine innerliche, unbewusste Blockade, du solltest dir kompetente Hilfe holen!
Du hast recht. Kann allerdings sein, dass sie nur schüchtern ist. Ich war früher genauso. Man braucht nicht unbedingt kompetente Hilfe.

Ich hätte als Mann allerdings auch kein Interesse wenn eine Frau nur darauf wartet angesprochen zu werden.
 
M

moobesa

  • #34
Mir sind viele Frauen bekannt, die optisch klasse aussehen aber keinen Typen an Land ziehen. Andere die optisch nicht perfekt sind aber tolle Männer an Ihrer Seite haben. Das liegt an der Persönlichkeit. Interessante Persönlichkeiten strahlen von Innen und wirken anziehend und interessant auf andere.
Nein, das liegt schlicht daran,dass Männer realistischer sind. Sie malen sich bei den überdurchschnittlich attraktiven Frauen keine Chancen aus und versuchen es deswegen gar nicht erst bei denen. Die Wahrheit ist eben nicht so schön wie dein Eigenlob.
 
  • #35
Aus der Lächel-Nummer bin ich 'raus, denn sonst ziehst du Männer wie @Tom26 an! Du kannst gerne auch einmal ernst oder konzentriert oder gelassen dreinschauen. Kein intelligenter Mann will eine Dauer-Grinse-Barbie kennenlernen oder an seiner Seite haben. Am besten mal so, mal so. Manche Männer haben Mitgefühl mit traurigen Mädels.
Stimmt schon. Aber Jägers-Leute sind dynamisch flexibel. Ein Lächeln wird als Einladung, ein arrogantes Gesicht als Herausforderung und ein trauriges Gesicht als Chance, dass eine Gerettete sich später "dankbar" zeigt angesehen.

Wenn ich Leute kennen lernen will, die nicht erobern wollen, muss ich mich freundlich und offen zeigen und ggf. später klären, dass ich eben nicht für jeden Spaß offen bin bzw. für welche Späße ich zu haben bin.

Mit einem abweisenden Gesicht schrecke ich nur @Andreas1965 ab, der erst kürzlich seine Jagd Form beschrieben hat sondern auch jene die mich wirklich kennenlernen wollen oder jene die einfach harmlose Unterhaltung suchen, die ein Einstieg in direkt oder indirekt mehr sein kann.

Indirekt mehr weil ich über so eine Bekanntschaft andere kennen lernen kann, die mehr sind. Mehr kann auch nur eine tolle Freundschaft sein.