G

Gast

Gast
  • #1

Wieso wird der Expartner so idealisiert?

Er hat mich nach 6 Jahren Beziehung verlassen weil er mich nicht mehr liebte. Ich weiss, dass er wohl nicht so toll war, aber in meiner Erinnerung ist er immer noch so ideal. The best ive ever had. Bin ich in mein Fantasiebild von ihm noch verliebt oder wieso kann ich mich so schwer lösen? Trennung ist immerhin 1,5 Jahre her und er war wenige Monate später neu vergeben. Es fühlt sich an, als läge das Beste bereits zurück! Werde ich je wieder so einen tollen Mann lieben? W27
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wie kann er so toll gewesen sein, wenn er Dich verlassen hat?
Und wenn er wirklich der Richtige gewesen wäre, dann wäre er doch jetzt bei Dir, oder?
 
  • #3
Du brauchst Hilfe, es kann nicht sein dass Du ihn noch liebst...wenn er so gut wäre Er wäre mit Dir sein....
 
G

Gast

Gast
  • #4
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das biologisch begründet sei und Frauen grundsätzlich dazu neigen, Beziehungen aufrecht zu erhalten. Das gehört wohl auch dazu, damit man überhaupt einen Antrieb hat und mit dem man dann fertig werden muss.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Achtung, harte Worte jetzt, manchmal muß das aber sein:
Sag mal, spinnst du? Wie kannst du hier so eine Frage einstellen?
Sooo tolll kann er ja gar nicht gewesen sein! s. #1

#2 Mach mal halblang, ich selbst habe sowas erlebt und bin schnell darüber weggekommen (außer daß eine Freundin mir immer wieder einreden will, wie toll er gewesen ist. Sie transferiert ihre Situation auf meine - ich laß sie reden und schau mal, was noch kommt).
 
G

Gast

Gast
  • #6
Man vergisst mit der Zeit das Schlimme. Das Schöne wird im Übermaß betont. Das ist ein genereller Mechanismus im Gehirn, der (normalerweise) Hilft, mit Problemen in der Vergangenheit umzugehen. Hier steht er einem natürlich eher im Weg.

Dieser Mechanismus schlägt manchmal ganz schöne Kapriolen. Ein Beispiel hast Du hier in Bezug auf Deinen Ex-Partner.
Ein noch extremeres Beispiel ist es, wenn alte Männer von ihrer Zeit als Soldat im Krieg schwärmen. Dann erzählen sie vieles, was sachlich falsch und moralisch fragwürdig ist. Andererseits ist es ein hilfreicher Mechanismus, um mit Kriegstraumata umzugehen.

Halte Dir einfach bewusst und rational vor Augen, wie es wirklich war.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mich interessieren keine Ideale der EX,alles hat seine Zeit,gute und schlechte Eigenschaften-deswegen ist die Zukunft mir wichtiger.
Ich möchte aber von einer neuen Partnerin nicht meine Vergangenheit komplett ausradiert bekommen-jeder hat sie und damit sollte man tolerant und fair umgehen können.
FS du bist jung,enttäuscht und sicher wie es klingt eifersüchtig auf seine NEUE,aber orientiere dich nach vorn-da warten auch noch so einige Männer die genauso toll und interessant sind.Schnapp sie dir,dann vergißt du deinen EX und das an ihm tolle verliert sich langsam.
Du mußt auch loslassen können,auch wenn es schwer fällt-so ist das im Leben nun einmal!
Wie beim Einkauf,...alles hat ein Gütesiegel,nur die "Produkte" sind unterschiedlich.
m48
 
G

Gast

Gast
  • #8
Offenbar hängt die Konstruktion von Idealbildern auch mit unserer Prägung zusammen: Die Partnerschaft mit Deinem ehemaligen Partner hat Dich geprägt, geformt. Mit solchen Prägungen sollte man, denke ich, behutsam umgehen, sie nicht verwünschen oder aus sich herauszerren.

Im Übrigen bin ich - und dies soll nun keine Vertröstung sein - ziemlich sicher, dass Du wieder einen lieben Partner finden wirst. Das wird sich schon zur rechten Zeit einstellen, also nur Geduld! - Vor allem nun eines nicht: Auf die glücklichen Freundinnen oder Kolleginnen mit Ihren (oft ja auch nur mehr oder weniger) glücklichen Partnerschaften schielen!

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich bin in einer ähnlichen Situation, sogar im gleichen Alter wie du. Ebenfalls vor 2 Jahren verlassen worden wg nicht ausreichender Liebe. Musste lange, sehr lange damit kämpfen um über ihn hinwegzukommen und habe gerade in den letzten Tagen viel über ihn nachgedacht! Und wie es der Zufall so will, habe ich ihn heute zufällig getroffen. Das erste Gespräch nach gut 2 Jahren. Ich muss sagen, dass er gar nicht mehr so toll aussieht wie in meinen Gedanken und auch ziemlich langweilig rüberkam!
Ich habe ihn also auch extrem idealisiert. Jeder, mit dem ich ihn verglichen hab, schneidete schlecht ab! Das ist jetzt hoffentlich vorbei!!!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mein Exfreund idealisierte ständig seine vorherige Partnerin.
Diese Frau hatte ihn belogen, betrogen und verlassen, als er mit seiner Firma pleite ging. Sie hatte sofort einen neuen Partner und zog zu dem.
Er sagte mal, im Grunde war die Beziehung schon Jahre vorbei, sie hatten alle paar Jahre mal Sex und jeder lebte sein Leben. Um 23 h saßen sie meist zusammen am Tisch, tranken Tee und fielen dann todmüde ins Bett. So ging das Jahre.
Als wir zusammen kamen, glich seine Wohnung einem Mausoleum, überall Bilder, die sie mit Malen nach Zahlen gemalt hatte. Das Geschirr, welches wir benutzten, hatte sie mal gekauft und er hütete es.
Sie waren bereits 10 Jahre auseinander und er ist immer noch in Kontakt mit ihr. Von ihrer Seite kommt wenig Initiative, was die freundschaftliche Verbindung angeht.
Aber........er redete ständig von ihr..........das Essen hatte sie so und so gewürzt, welchen Tee sie am liebsten trank, das sie ziemlich verschlossen war .....etc......etc.......etc........

Ich habe wirklich für sehr vieles Verständnis und glaubte anfangs, er wollte mir halt seine Vergangeheit schildern, aber es hörte nie auf. Er baute ihr einen Sockel, wo er sie ständig beweihräucherte und der Vergangenheit nachtrauerte, obwohl er immer wieder sagte, das die Beziehung zu ihr kaputt sei.

Ein Jahr hielt ich es aus, dann habe ich es beendet. Das kann kein Mensch ertragen . Er hatte alles was sie ihm angetan hatte, zur Seite gedrängt und lebte in den Erinnerungen an die schöneren Zeiten.

Also..........ich bin mir ziemlich sicher........so ein toller Hecht wird Dein Ex nicht gewesen sein, denn sonst wäre er noch bei Dir und wenn er wirklich tiefe Gefühle für Dich gehabt hätte, hätte er sich kaum so schnell getröstet.

Lass ihn los, denn es gibt ihn sicher, den EINEN.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Früher war selbst die Vergangenheit besser. (Loriot)
 
G

Gast

Gast
  • #12
@ 10 "Es kommt immer was Besseres nach" (Herkunft unbekannt - mir jedenfalls).
 
Top