Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast

Wieviel Kompromiss-Auslotung darf ich meinen Dates zumuten?

Eigentlich ist alles ganz einfach:
Ich suche eine Frau um die 40, BMI unter 20, IQ über 140, gerne (sehr) lange Haare, keine Kinder, etc.

Wenn ich nur solche Frauen daten würde ...hätte ich keine Dates!

Also date ich auch Frauen, die ein Kompromiss wären. BMI bis 22, mittellange oder kurze Haare, normale Intelligenz, ein Kind, etc. Ich möchte halt sehen, ob vielleicht irgendwas davon gehen würde. Dafür treffe ich diese Frauen auch (bislang) 5 oder 6 Mal, denn es wird ja immer wieder gesagt, dass sich sowas auch entwicklen kann...

...hat es aber bisher nicht!

Da Frauen dazu neigen, bei der Absage nachzubohren (mit einer diplomatischen Absage sind speziell die 5-6 Date-Frauen meist nicht zufrieden) , sage ich ihnen irgendwann die Wahrheit "mit ein paar Kilo weniger, ober längeren Haare, oder als Ärztin, statt Krankenschwester, oder ohne Kind bzw. mit weiterem Kinderwunsch, etc. würde es vielleicht gehen"

Es wurde mir jetzt gesagt, dass ich unfair wäre, mich überhaupt so oft mit solchen Frauen zu treffen.

Wie kann die Suche nach einem Kompromiss unfair sein? (das ist doch eigentlich "politisch korrekt"!)

m43
 
G

Gast

Gast
Ich bin fassungslos was für Männer es hier gibt!
Gut das ich mein Profil gekündigt habe.
Es würde mich echt interessieren was solche ...... einer Frau außer Oberflächlichkeit und Gefühlskälte zu bieten haben.
 
G

Gast

Gast
Frauen in besagtem Alter mit BMI unter 20 tollen Haaren und gutem Verdienst sind sicher nicht auf Dich angewiesen.
 
G

Gast

Gast
Dein Problem ist doch ein ganz anderes, wie wir aus verschiedenen deiner Beiträge wissen. Du bist Witwer und deine verstorbene Frau entsprach genau den Kriterien, die du suchst (BMI unter 20, IQ über 140, lange Haare...). Du suchst also nur eine Kopie deiner verstorbenen Frau, über die du noch lange nicht hinweg bist. Das merkt man doch schon daran, dass deine verstorbene Frau der Maßstab ist und alle anderen Frauen nur der Kompromiss. So wird das aber nix. Im übrigen auch sehr unfair den Frauen gegenüber. Also: erst mal mit der großen Liebe abschließen, bewusst so lange alleine bleiben wie es eben dauert und dann irgendwann, wenn du merkst, dass die Frauen, die du triffst, nicht nur ein fauler Kompromiss für dich sind, kannst du wieder auf die Suche gehen.

Und noch was: Stell dir mal vor, du findest jetzt wirklich eine Frau mit den genannten Kriterien und ihr kommt zusammen. Sie merkt dann nach kurzer Zeit, dass sie nur eine Kopie deiner verstorbenen Frau ist. Was empfindet sie dann? Hat sie das Gefühl, um ihrer selbst Willen geliebt zu werden? Sicherlich nicht. Wenn sie schlau ist, ist sie ganz schnell weg.
 
G

Gast

Gast
Na, da ist ja einer von sich überzeugt. Schade nur, dass die Frauen es ernst meinen und sich von so einem Mann verarschen lassen.
w.43
 
G

Gast

Gast
BMI bis 22, mittellange oder kurze Haare, normale Intelligenz, ein Kind
[...]
"mit ein paar Kilo weniger, ober längeren Haare, oder als Ärztin, statt Krankenschwester, oder ohne Kind bzw. mit weiterem Kinderwunsch, etc. würde es vielleicht gehen"

Wenn du dich verliebst, dann werden all diese Kompromisse keinen Gedanken mehr wert sein.
Wenn dich eine Frau wirklich begeistert, dann ist dir die Haarlänge oder der BMI (solange im Rahmen) oder der Beruf und vielleicht sogar, ob sie ein Kind hat oder nicht, sowas von egal ...

Und ich finde, du verhältst dich korrekt, dem Ganzen eine Chance zu geben.
Nur, ob du sooo genau begründen musst, wenn es nicht funkt, auch nach mehreren Treffen?
Die Frauen werden verletzt reagieren, wenn sie, ich sage es mal überspitzt, wegen ihrer Haarlänge abgelehnt werden. Sag doch einfach, du findest sie sympathisch, aber bist sicher, dass du dich nicht in sie verlieben könntest. Das reicht. Keine Details!

w, kinderlos, intelligent, schlank und langhaarig
 
G

Gast

Gast
Ich denke, Du solltest nach diesen Erfahrungen nur noch Frauen mit gewünschten Atributen daten oder alleine bleiben. Zumindest so lange bis eine neue Partnerin nicht mehr eine Kopie Deiner verstorbenen Frau sein muss. Mir tut jede Frau leid, die ein Date mit Dir hat. So viel Oberflächlichkeit begegnet einem auch bei Männern in Singlebörsen selten. Nachdem jede Frau für Dich ein unerträglicher Kompromiss wäre solltest Du das daten lassen, den Frauen und Dir selbst zuliebe.
 
G

Gast

Gast
Unglaublich, dass ein Mann sich nur verlieben kann, wenn der BMI unter 20 ist... Unglaublich! Ich wünsche dir eine kinderlose Frau, BMI 18, IQ 160, die nach der 1. Schwangerschaft einen BMI von 26 hat, ihren Job kündigt um von da an für das Kind dazu sein und dich nach 10 Jahren Ehe für einen jüngeren, besseren, schickeren, reicheren Mann verlässt, dir ordentlich Unterhalt abzweigt und dir mal zeigt, was es heißt, so oberflächlich zu sein!
 
G

Gast

Gast
Triff sie doch einfach, und nenne den wahren Grund der anschließenden Absage, genauso wie hier.

Die Frauen denken sich (oder sagen) dann schon ihren Teil.

Ehrlich, ich wünschte, ich könnte mit solchen Männern mal im Real Life "reden", und nicht nur moderiert über das Internet. ;) Komischerweise begegnen sie einem draußen nicht.

Ich finde daran gar nichts unfair. Man sollte sich immer gegenseitig Chancen geben. Für mich wärest du mit deiner Art unten durch, aber was soll's, ein Treffen muss ja nicht so aufwendig sein.

Cool, fände ich, wenn Du Deine Absage wirklich so fomrulieren könntest, wie hier. Dann wissen die Frauen, wo das Problem liegt.

Fies ist keineswegs das Treffen. Fies wäre eher, und manche Männer neigen dazu, wenn sie ihre Ticks gegen die Frau verwenden und dann so tun, als wäre sie die einzige Frau, die ihm aus schwammigen Gründen nicht gefällt. Deine konkreten Gründe sind super zu benennen, und das gitb Dir auch Fairness. Keine Frau bekommt Komplexe, weil ein Mann ihren BMI von 22 zu viel bekommt, sie denkt sich ihren Teil.

Allerdings bezweifele ich, dass es Dir wirklich um Fairness geht? Ich weiß nicht, was Du mit der Frage bezweckst, ob Du wirklich fair sein möchstes, oder lieber etwas provozieren.
 
G

Gast

Gast
@ #3

Deinem posting ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

m 43 ist nicht beziehungsfähig, da er noch in einer Beziehung steckt. Er sucht eine Kopie seiner verstorbenen Frau und für eine Kopie gibt es keine Kompromisse.
Es ist unterste Schublade, wie er mit Frauen umgeht, denn diese Frauen haben noch nicht einmal eine Chance. Das weiß er aben und datet sie trotzdem.

Lieber m 43
Stell dir doch mal vor, du lernst genau so eine Frau kennen und bist hin und weg. DAS ist deine Traumfrau, genau die möchtest du haben.
Dann bekommst du von dieser Frau eine Absage, weil du Witwer bist und ihr Ex ebenfalls Witwer war und das ging total daneben. Sie will dich also nur nicht, weil du eine äußere Eigenschaft hast (für die du nichts kannst), die sie an ihren Ex erinnert. Wie würdest du dich fühlen?
 
G

Gast

Gast
Es ist nicht unfair, sondern oberflächlich, also schwach.

Damit wirst du wohl für immer alleine bleiben oder spätestens wenn die Frau deine Hintergründe gecheckt hat, dich im Stich lassen. Eigentlich wünsche ich dir, dass du dich unsterblich verliebst und eine Frau dich genauso abwertend behandelt, wie du Frauen siehst. Denn nur dann wirst du lernen, dass es aufs Aussehen nicht ankommt.

Selbst wenn du diesen Typ Frau findest, die Wahrscheinlichkeit, dass genau diese Frau auf deinen Typ steht, dürfte so selten sein, wie ein Sechser im Lotto.

Du verehrst einen Typ Mensch so abgöttisch, das wird die Frau meilenweit "riechen" und sich entfernen, weil Menschen, die sich an einen dranhängen und einen anbiedern - allein der Optik wegen oder weil sie ein Vorzeigeobjekt suchen - sind lästig.

w
 
G

Gast

Gast
Dein Problem ist doch ein ganz anderes, wie wir aus verschiedenen deiner Beiträge wissen. Du bist Witwer und deine verstorbene Frau entsprach genau den Kriterien, die du suchst (BMI unter 20, IQ über 140, lange Haare...). Du suchst also nur eine Kopie deiner verstorbenen Frau, über die du noch lange nicht hinweg bist.

Ganz ehrlich, das glaube ich nicht, dass er nicht hinweg ist. Ich glaube ihm, dass das mittlerweise zum Selbstläufer geworden ist. Die Kriterien sind für ihn das Gewohnte, und er ist nicht offen für Abweichungen. Daher würde er sich auch nicht verlieben, wenn die Frau den Kriterien entspräche.

Ich persönlich glaube nicht, dass es das nicht Hinwegkommen über eine Verstorbene ist, sondern mittlerweile die Unfähigkeit, sich für irgendwen zu öffnen, in Verbindung mit einer gewissen Überheblichkeit anderen gegenüber.
 
G

Gast

Gast
Das Aussehen ist nicht das Problem, viel eher der IQ. Ein Mensch mit sehr hohem Intelligenzquotienten ist schnell gelangweilt von alltäglichen Dingen, wenn man ihm nicht ständig geistigen und körperlichen Stoff bietet, um an seine Grenzen zu stoßen. Das dürfte besonders für träge Männer sehr anstrengend werden. Außerdem erwarten sie von einem Mann sehr viel. Nicht umsonst sind studierte und kluge Frauen häufig Single, weil kein Mann ihnen das Wasser reichen kann.
Gerade intelligente Frauen sind sehr konservativ und traditionell eingestellt und streben das ganz normale Gesellschaftsbild mit Kindern, Familie und beständiger Mann an. Denn die kluge Frau weiss, man hat nicht ewig Zeit um sein Leben, um diese mit den falschen Männern zu verplempern.
 
G

Gast

Gast
der FS:

(BMI unter 20, IQ über 140, lange Haare...). Du suchst also nur eine Kopie deiner verstorbenen Frau...

Und noch was: Stell dir mal vor, du findest jetzt wirklich eine Frau mit den genannten Kriterien und ihr kommt zusammen. Sie merkt dann nach kurzer Zeit, dass sie nur eine Kopie deiner verstorbenen Frau ist.

Wie sollte eine Frau, die z.B. 160cm groß ist und lange schwarze, oder braune Haare und dunkle Augen hat, auf die Idee kommen, dass sie die Kopie einer 180cm Blondine mit blauen Augen ist?

Wegen des BMI? Wegen der langen Haare?

Ganz ehrlich, dann wäre die Hälfte der männlichen Bvölkerung auf der Suche nach einer Kopie meiner Frau! Höchstens der IQ wird i.d.R. von Männern nicht so hoch gewünscht.

Diese Kompromisse (Größe, Haarfarbe, Augenfarbe, etc.) sind ja eben alles keine Kompromisse, sondern OK; in dieser Hinsicht habe ich bereits "mich selber erfahren"! Ich probiere jetzt halt aus, welchen Kompromiss ich vielleicht sonst noch machen würde...

m43

PS: Ich bin schon einige Jahre Witwer und "besser" wird es wohl nicht mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich weiß gar nicht, warum man so einen Mann irgendwie "therapeutisch" bereden muss. Ist es so ein großer Verlust für die Frauenwelt, dass man ihn vom Gegenteil überzeugen muss?

Was ist denn daran nicht ok, wenn ein Mann an solchen Kriterien hängt? Klar, ich finde es dumm, aber ich muss ihn ja nicht "nehmen". Ich finde gar nicht, dass man seinem Wunsch, ihn von irgendetwas zu überzeugen, nachkommen muss. Daher kommt doch die Überlegenheit: Sie, die Frauen, wollen, und keine ist mir gut genug.

Wenn man das so im Gesamten betrachtet, ist es gewiss keine Beleidigung von ihm abgelehnt zu werden. ich käme mir eher schäbig vor, würde ich in das Muster passen.
 
Nur Dein Posting lesend von mir die Antwort:

Mitte 40, BMI 20, langes und dunkles volles Haar, IQ 133 – falle ich leider durch Dein Raster. Ich hätte zwar noch weitaus mehr zu bieten aber wenn ich Dich so lese, dann frage ich mich, was Du zu bieten hast und ob Du mir genügen würdest?

Das Posting von Gast #3 lesend bin ich erschrocken. Wenn das stimmt, dann stimme ich allen Anmerkungen absolut zu, da hast Du schlechte Karten wenn die Dame, auf die Du als Kompromiss eingehst feststellen wird, dass sie lediglich ein Ersatz, also eine mangelhafte Kopie dessen ist, was Du Dir zurück wünschst. Das ist extrem verletzend.
 
G

Gast

Gast
..ich frage mich gerade, wie jemand beim Date meinen IQ (übrigens an die 140, getestet) feststellen möchte - überreicht er mir einen Testbogen, fragt er nach meiner Mensa-Bewerbung, wird das berechnet (BMI*Hüftumfang/Haarlänge)??

Ich glaube nur, dass die Frau mit einem IQ über 140 einen Schwachkopf mit solchen Kriterien und einem IQ unter 100 (dem Posting nach zu urteilen) nicht haben wollen wird....
 
G

Gast

Gast
Es ist ständig die gleiche Leier von m43. Mindestens im 8 Wochentakt liest man die gleichen überzogenen Ansprüche in einem neuen Thread, jedes mal aufs Neue irgendwelche Fragen die eigentlich nur auf eines abzielen, immer wieder die gleiche Verherrlichung der toten Frau. Langsam frage ich mich, ob der gute echt ist oder einfach nur ein Forentroll, der provozieren will.
Jedenfalls schafft er es immer aufs neue.

Egal was man schreibt, er ist absolut resistent gegen alle Ratschläge und Meinungen die ihn dazu bringen möchten seine Einstein-Topmodelansprüche zu überdenken. Und am besten ist sie natürlich auch noch Jungfrau.

Desweiteren weiß er eigentlich ganz genau, dass sein Verhalten respektlos gegenüber den Frauen ist die sich mit ihm Treffen und sich u.U. etwas erhoffen.
Es interessiert ihn im Grunde nur nicht.
Ganz ehrlich lieber m43, es wäre am besten wenn du dich in einen Bunker setzt, ihn von außen verschweissen lässt und der Frauenwelt fernbleibst. Damit haben alle Beteiligten gewonnen.
 
G

Gast

Gast
Langsam glaube ich, dass du wie FräuleinWunder von elitepartner erfunden bist, damkt wir immer etwas haben, worüber wir ungläubig den Kopf schütteln können.
Wie würdest du dich fühlen, wenn dir eine Frau sagt
-1,98 ist zu klein, ich suche erst ab 1,92
- Triatholn? da ist mir die Figur nicht ansprechend genug
- tote Frau? unsexy
- Escortlady? Inakzeptabel
- Ingenieur? MINT? Ich suche nur eine Arzt oder Jurist
und und und. Du hist so empathiebefreit, dass Frauen für dich nur eine Wahre sind. Das ist menschenverachtend, was du hier treibst!
und komischerweise - obwohl dein Verhalten. hier scharf kritisiert wird, laufen dir die Frauen so in
acharen hinterher, dass du andauernd eine ablehnen musst?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich suche eine Frau um die 40, BMI unter 20, IQ über 140, gerne (sehr) lange Haare, keine Kinder, etc.
m43

Das kannst du alles haben … aber den IQ über 140 solltest du streichen: DIESE Frau durchschaut dich sofort und dreht den Spieß um. - Was ist eigentlich mit deinem IQ? Eingeschlafen? Nicht vorhanden? Sonst müsste dir die erste Abfuhr hier im Forum (vor einigen Monaten, s. #3, ich erinnere mich) doch gereicht haben. w
 
G

Gast

Gast
Eigentlich ist alles ganz einfach:
Ich suche eine Frau um die 40, BMI unter 20, IQ über 140, gerne (sehr) lange Haare, keine Kinder, etc.

Wenn ich nur solche Frauen daten würde ...hätte ich keine Dates!

Also date ich auch Frauen, die ein Kompromiss wären. BMI bis 22, mittellange oder kurze Haare, normale Intelligenz, ein Kind, etc. Ich möchte halt sehen, ob vielleicht irgendwas davon gehen würde. Dafür treffe ich diese Frauen auch (bislang) 5 oder 6 Mal, denn es wird ja immer wieder gesagt, dass sich sowas auch entwicklen kann...

...hat es aber bisher nicht!

Da Frauen dazu neigen, bei der Absage nachzubohren (mit einer diplomatischen Absage sind speziell die 5-6 Date-Frauen meist nicht zufrieden) , sage ich ihnen irgendwann die Wahrheit "mit ein paar Kilo weniger, ober längeren Haare, oder als Ärztin, statt Krankenschwester, oder ohne Kind bzw. mit weiterem Kinderwunsch, etc. würde es vielleicht gehen"

Verstehe ich völlig, dass Du mit einem IQ in Einsteins Region (148), sicher einer ebenfalls stattlichen schlanken Figur, reichlich Vermögen und einer interessanten Persönlichkeit auch völlig zu Recht Ansprüche stellen kannst. Da würde ich mich auch auf keinen Kompromiss einlassen und eine Frau mit IQ unter 140 (das sind übrigens 99,5% der Bevölkerung) daten.

Interessant finde ich, dass die Frauen hier sowas offensichtlich ernst nehmen, kaum noch nach Luft schnappen können und sich über Deine Oberflächlichkeit aufregen. Für mich bist Du einfach ein Spaßvogel, neudeutsch Fake ;-)
 
G

Gast

Gast
5-6 Dates sind ein bißchen viel, um dann erst auszubüchsen. 2-3 Dates vielleicht ok. Sonst macht man sich schon Hoffnungen.

Deine Ansprüche find ich auch ok, du hast ja geschrieben IQ über 140 und nicht unter 69, das scheinen die anderen Gäste hier überlesen zu haben. Vielleicht solltest du dennoch etwas weniger pragmatisch über die Sache hier im Forum sprechen. :)

Gruß m30
 
Seit einiger Zeit lese hier im Forum mit. Ich überlege mir ob ich mich hier bei EP anmelden soll, und will ein wenig die Stimmung hier testen. Auf jeden Fall gibt es hier immer wieder was zu lachen, weil diesen Beitrag kann man nur mit Humor nehmen. Ich frage mich ernsthaft ob ich doch nicht lieber Single mit Niveau bleibe.

Ich kann FS nur raten: So viel Kompromisse wie nötig, so wenig wie möglich. Aber bitte gehe keine Kompromisse ein was Kinder betrifft, die haben so was nun wirklich nicht verdient!
 
G

Gast

Gast
Ich finde, man sollte ruhig Kompromisse eingehen! Rück also von Deiner "um die 40" Vorgabe ab und triff Dich auch mit Jüngeren!

m.
 
G

Gast

Gast
Tut mir leid um Deine verstorbene Frau.

Hm, bei diesen Kriterien, ist es wohl besser Du bleibst alleine. Du wirst jede Frau nur unglücklich machen und das hat keine verdient. Es wird keine an Deine verstorbene Frau kommen. Und sollte es eine tatsächlich über 6 Dates schaffen würde Sie mir leid tun. Irgendwann wird sie feststellen, dass Du nicht Sie als Person sondern Sie als Abziehbild willst.... hart.


Und 5-6 Dates sind definitiv zu viel! Belasse es doch bei max(!) drei Dates.

Und ja, wenn Du eine so intelligente Frau willst, dann wirst Du selber wohl auch ein ganz schlauer sein. Ab IQ 130 hat man noch 2% der Bevölkerung zur Auswahl. Davon sind viele zu Alt oder zu Jung, die Hälfte (im oberen IQ Bereich eher mehr, da IQ ungleich verteilt) davon Männer... Rechne mal.... lass es bleiben.

Oder willst Du unbedingt Herzen brechen? Sei nicht ganz so egoistisch. Benutze Deinen eigenen Intellekt zur Selbstreflexion!
 
G

Gast

Gast
Ich glaube nicht, dass es ein Fake ist. Ich glaube, dem FS ist gar nicht bewusst, wie nerdig und schrullig es daherkommt, wenn man z. B. vom IQ in Zahlen spricht, und sich der Problematik von Subjektivität und Objektivität nicht bewusst ist - wie will er objektiv den IQ einschätzen? Ist er Gott, intelligenter als alle?

Das ist so typisch für manche Naturwissenschaftler, die meinen, ihre Objektivierung jeder Sache sei ein Beweis ihrer unsäglichen Begabung. Und die anderen, dummen, verstehen das nicht, sind zu "emotional".

Und an anderer Stelle kam ja auch schon mal durch, dass der FS auch Befürchtungen hat, nicht ernsthaft geliebt oder genauso begehrt zu werden wie ein Konkurrent, wenn ich nicht irre? Das würde ja bedeuten, dass er sich eben doch nicht so fühlt, als habe er grenzenlose Chancen und der Markt sei nur so leer. Sondern, es könnte ja sein, dass er auf dem Markt gar nicht bei den Granaten ankommt.

Und deshalb wäre es mal angebracht, darüber nachzudenken, wie so eine objektive Beschreibung des Objekts "Frau" wie in der Fragestellung so bei anderen ankommt, ob so ein Mann charmant oder doch eher komisch wirkt.

Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen, dass Liebe von solchen einzeln aufzählbaren Kriterien abhinge? Ich will mich ja gar nicht als brave "Die inneren Werte allein zählen"-Vertreterin hinstellen. Es ist ja ok, wenn der FS meint, er suche eine Hammerfrau, und in etwas darunter lann er sich nicht verlieben. Kann vorkommen, geht manchen Frauen, die schon einen scharfen Mann hatten, vielleicht ähnlich. Aber das erklärt noch lange nicht den Schritt dahin, sich einzureden, dass es an solchen Kriterien in Zahlen wiedergegeben hinge. Abgesehen davon, dass es dumm ist, und sogar in vielen Naturwissenschaften eine einfältige Herangehensweise an ein komplexes Problem ist, kommt es einfach auch nicht an, und ist verkorkst.
 
G

Gast

Gast
Ich finde, dass über den FS hier zu hart geurteilt wird. Und heuchlerisch ist es außerdem, wenn hier alle so tun, als seien ihnen Aussehen, Intelligenz und Kinderlosigkeit egal. Und als hätte nicht jeder ein mehr oder weniger genaues Bild von seinem Traumpartner im Kopf, das mit der Realität nur höchst selten übereinstimmt. Komisch, dass Ihr dann alle Single seid bei soviel angeblicher Kompromissbereitschaft. Oder halt! Da Ihr ja üüberhaupt nicht oberflächlich seid und nuur auf die inneren Werte schaut, scheint Eure ganze Welt ja nur aus Unmenschen zu bestehen!

w 46
 
G

Gast

Gast
Eigentlich ist alles ganz einfach:
Ich suche eine Frau um die 40, BMI unter 20, IQ über 140, gerne (sehr) lange Haare, keine Kinder, etc.

Wenn ich nur solche Frauen daten würde ...hätte ich keine Dates!

Lieber FS,
schade, dass die Intelligenz Deiner Frau so garnicht auf Dich abgefärbt hat. Schon im ersten Absatz so ein Widerspruch - "eigentlich ist es ganz einfach, nur gibt es solche Frauen nicht" - ja was denn nun, einfach oder gibt's nicht.
Klartext für Dich: Es gibt sie hier nicht, denn so eine Frau kann sich wirklich anderweitig beschäftigen, als mit Onlinedating. Erstaunlich, dass Dir das selber nicht auffällt und dass Du Dich sogarnicht anders beschäftigen kannst, als diesen Sermon hier alle paar Wochen abzulassen.
So weit her kann es also mit all Deinen tollen, Dir selbst angedichteten Attributen nicht sein. Daher willst Du eine Frau, mit der Du Deine Mängel ausgleichen kannst.
Vergiss' es, das machen solche tollen Frauen nicht mit - Deine (fiktive) wäre auch weg gewesen, wenn sie mitbekommen hätte, was Du hier zusammentrollst und wie Du mit Frauen umgehst. Eine echte Klassefrau bleibt nicht bei so einem Mann, hat sie garnicht nötig - egal was Du Dir da zurechtträumst.

Also date ich auch Frauen, die ein Kompromiss wären .....denn es wird ja immer wieder gesagt, dass sich sowas auch entwicklen kann...
...hat es aber bisher nicht!

Es wurde mir jetzt gesagt, dass ich unfair wäre, mich überhaupt so oft mit solchen Frauen zu treffen.
Wie kann die Suche nach einem Kompromiss unfair sein? (das ist doch eigentlich "politisch korrekt"!)
m43

Bei Dir kann sich garnichts entwickeln, weil man dafür offen sein muss. Du bist aber genau das Gegenteil. Du suchst garkeinen Kompromiss, Du lässt Deine passiven Aggressionen an anderen Frauen aus, weil Du nur erfolglos sein kannst und das ist unfair.
Ich kann mir schon vorstellen, wie komplett merkbefeit Deine Absagen an die Frauen sind, man muss es von deinen Äußerungen hier doch bloss übertragen.
Warum triffst Du Dich mehrfach mit einer Krankenschwester, wenn Du eine Ärztin willst? Das ist unfair, sie könnte ihre Zeit nun wirklich anders nutzen und Dir ist langweilig, also datest Du Frauen, an denen Du Null Interesse hast und weist sie dann ab.
Achso, ja, keine halbwegs gestandene Ärztin nimmt so einen Rüpel - schon klar.

Such' Dir eine richtige Partnervermittlung im echten Leben - allein bekommst Du das mit Deinen geringen sozialen Kompetenzen ohnehin nicht gebacken. Merkwürdig, dass Du Dich für so clever hältst und das noch nicht hinbekommen hast.
w, 55
 
Unfair ist überhaupt kein Ausdruck...

Du lachst, redest, flirtest mit den Frauen und gleichzeitig läuft im Hintergrund Dein Analyse-Programm... "In welchem Grade ist diese nun wieder untauglich..." und dann fällt das Urteil und Du verabschiedest Dich...

Brrrr... Vermutlich bemerkst Du selbst nicht, in welchem Maße Du Dich arrogant und menschenverachtend verhältst. Möchtest Du so eiskalt bleiben? Oder irgendwann wieder leben?
 
G

Gast

Gast
Du lachst, redest, flirtest mit den Frauen und gleichzeitig läuft im Hintergrund Dein Analyse-Programm... "In welchem Grade ist diese nun wieder untauglich..." und dann fällt das Urteil und Du verabschiedest Dich...

Brrrr... Vermutlich bemerkst Du selbst nicht, in welchem Maße Du Dich arrogant und menschenverachtend verhältst. Möchtest Du so eiskalt bleiben? Oder irgendwann wieder leben?

Man könnte sich ja auch einfach so treffen. Mal abgesehen von Singlebörsen klappt das ja. Dann muss man auch nicht großartig jemanden abwerten, sondern in den meisten Fällen springt der Funke eben nicht über. Dann finde ich es auch nicht unfair. Aber dieses Bewerten und Abwerten ist ekelig und bringt auch keinem etwas.

Im Grunde ist es ja auch normal, dass man sich nicht auf Knopfdruck verliebt. Vielleicht erlebt der FS ja das Gleiche, was andere auch erleben, die hohe Ansprüche haben. Aber er geht damit komisch um, weil er sich für etwas besseres hält. Auf die Idee, dass es anderen genauso gehen könnte, ist er z. B. auch nicht gekommen... Aber die halten sich dann eben nicht am BMI auf. Es ist ja auch totaler Quatsch. Es ist nicht der BMI oder der IQ oder der Beruf. Es springt der Funke nicht über, was an der Person, am FS und am Date liegen kann, jeweils zu bestimmten Anteilen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top