G

Gast

Gast
  • #31
Ich verstehe die Frage so, dass es nicht um aufgebrezeltes, unnatürliches Schminken geht, sondern um ein seriöses, dezentes Make-up.

Schauen wir doch einfach mal Frauen wie Angela Merkel oder Ursula v.d. Leyen an: Die sind IMMER geschminkt und sie sind wohl die letzten, die unseriös oder aufgedonnert rüberkommen! Im Gegenteil!
Heute gehört es tatsächlich gerade in gehobenen Positionen für Frauen mehr und mehr dazu, dass sie dezent geschminkt sind. Das wirkt seriöser und "ordentlicher", genau wie gut sitzende Kleidung und eine gut sitzende Frisur.
Selbstverständlich sehen die allermeisten Frauen mit einem leichten Make-up besser aus! (Um Missverständnissen vorzubeugen: "Make-up" meint nicht nur diese braune Creme/Puder für die Haut, sondern darunter versteht man allgemein jedes "Schminken".) Es gibt nur ganz wenige Frauen, und zwar, so ganz herbe, männliche Typen, bei denen Make-up wohl eher komisch wirken würde.

Ich gehe lieber geschminkt aus dem Haus und versuche, mich auch täglich für die Arbeit zu schminken. Aus Müdigkeit und Bequemlichkeit gehe ich natürlich auch öfter mal ungeschminkt los. Das ist kein Drama, aber ich (blonder, hellhäutiger Typ) sehe dann wesentlich fader und müder aus.
Männer bemerken übrigens fast nie, dass ich geschminkt bin! Ich gelte immer als "natürliche hübsche Frau". ;-)

Du schreibst selbst, FS, dass du geschminkt hübscher aussiehst! Die Frage ist, wo und wann es dir wichtig ist, "hübscher" auszusehen ...?! Das darfst du natürlich selbst entscheiden!
Es ist genau, wie mit den "guten" Klamotten: Bequemer und weniger aufwändig sind immer Jeans und Shirt und - nicht schminken! Das "Hübschere" ist aufwändiger!

w42
 
G

Gast

Gast
  • #32
Die wohldosierte Nutzung von Make-Up von einer Frau, die auch nur ein bisschen 'was von den Produkten und deren Anwendung weiß, kann die Optik dieser Frau spürbar aufwerten. Das sieht übrigens auch die überwältigende Mehrheit der Männer so.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ich gehe nie ungeschminkt auf Arbeit sondern habe immer Kajal, Gloss und Wimperntusche und etwas Rouge darauf. Makeupcreme oder so etwas brauche ich nicht, ich hatte noch nie Pickel und jetzt auch keine Falten. Aber etwas Rouge sieht gleich viel frischer aus.
Wenn ich ausgehe bin ich mehr geschminkt-jetzt, Sonntag früh um Gassi zu gehen bin ich selbstverständlich nicht geschminkt.
Ich würde nie ungeschminkt zur Arbeit und habe immer meine Nägel lackiert-Hände oft klar, Füsse meistens rot.
Im Urlaub am Strand habe ich natürlich keine Schminke, aber auch die lackierten Nägel. Gezupfte Brauen, anständige Frisur und so weiter sind selbstverständlich.
Kunstnägel, Frauen mit pinken Lippenstift am Strand und so weiter finde ich lächerlich.
Ich fühle mich so am wohlsten, das dezente Makeup zur Arbeit würde mein Chef glaube ich sogar verlangen wenn ich es nicht hätte-wir haben Dresscode (Business Kleidung) und da ist wenig Spielraum aber da ich eh immer Anzüge trage und mich immer schminke finde ich das prima. Ich hatte eher mal Probleme mit einer Arbeit ohne Dresscode da ich weder Jeans noch Turnschuhe besitze. ich habe mich in dieser Atmosphäre nicht wohl gefühlt, alle sahen immer so aus wie wenn es nach der Arbeit in die Berge gehen würde mit diesen Jacken und allem-furchtbar!

Aber so bin halt ich ohne darüber zu urteilen das jemand mit viel makeup oder ohne makeup falsch liegt.
Wieso machst du dir darüber Gedanken? Wenn du dich schminken willst mach es-wenn nicht, dann lass es halt.
w,39
 
G

Gast

Gast
  • #34
Im Gegensatz zu #1 halte ich ein DEZENTES, natüriches Make-up für etwas völlig Normales, ich kenne keine Frau, die gar keins benutzt, und wenn es nur ein bisschen Wimperntusche ist, etwas Kajal vielleicht oder ein transparentes oder zartgefärbtes Lipgloss oder einen dezenter Lippenstift. Dazu farblos lackierte Fingernägel - das gehört einfach zum gepflegten Äußeren, im Beruf auf jeden Fall, wenn man Kontakt zu Geschäftspartnern/Kunden/Patienten hat, aber auch zum Privatleben.
Ich selbst gehe nie völlig ungeschminkt aus dem Haus, ich bin auch am Sonntag daheim dezent zurechtgemacht - für meinen Mann könnte es gern weniger dezent sein, er mag es auch etwas kräftiger.
Ich hab ihn übrigens gefragt, ob er Lippenstift nicht doch störend findet, und er hat geantwortet: "Kerle, richtige Kerle, finden das schön, ebenso wie lackierte Nägel."
Ich habe es gern möglichst natürlich, und so halte ich es auch.
 
  • #35
Ich als Mann mag make up. Derzeitig wird ja auch gerne wieder mehr genommen und das kann wirklich großartig aussehen. Es darf nur nicht billig aussehen und wenn alles zugekleistert ist, finde ich das auch erschrecken und abtörnend. Kenne aber viele, die sich eine natürlichere Frau wünschen.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Ich kleistere mich nicht völlig zu, würde mich aber auch nicht als den "natürlichen Typ" bezeichnen. Männer fällt es angenehm auf, wenn mein Lippenstift schimmert oder ich schönen Nagellack trage. Auch mein letzter Freund liebte es, mir beim Schminken zuzuschauen. Aber wenn Du, liebe FS, Dich ohne großes Brimborium wohler fühlst (besonders im Alltag), ist das für Dich genau das Richtige - und nicht das, was Deine (wohl etwas einseitig denkenden) Freundinnen behaupten ...
 
G

Gast

Gast
  • #37
Das ist immer eine Frage des Geschmacks. Als Mann möchte ich zumindest bestimmt keine graue Maus neben, sondern eine auffällige und weibliche Frau. Da gehört etwas Farbe (Augen, Lippen) in jedem Fall dazu, bestimmt aber kein zentimenterdickes Make-up.
 
  • #38
Also ich verlasse das Haus nie ohne Wimperntusche, Kajal und Augenbrauenstift. Dies ist meine Grundausstattung für den Alltag und die Arbeit. Wenn ich Zeit und Muse habe, kommt noch ein Flüssig-make-up dazu und dezenter Lidschatten. Das ist alles.
Ich mag keine Frauen, die eine starre Maske vor sich her tragen oder - noch schlimmer - Augenbrauen zupfen und sie dann als schwarzen dünnen Strich nachmalen.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Ein Makeup dient dazu, den eigenen Typ zu unterstreichen und evtl. Makel zu verstecken. Ein her blonder Typ sollte natürlich ein anderes Styling haben, als ein eher dunkler Typ, da kann ggf. mal kräftiger aufgetragen werden, ohne überschminkt auszusehen. Ein Makeup ist für mich so selbstverständlich wie tägliches Zähneputzen.Ich liebe es ganz einfach mich zu schminken. Ich gehöre auch nicht zur Öko-Fraktion.

w/39
 
  • #40
Ich gehöre zur Öko-Fraktion ... und schminke mich.
Was es nicht alles gibt ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #41
Ich würde ungeschminkt nicht mal zum Briefkasten gehen.....! Das war natürlich ein Scherz, aber sobald ich das Haus verlasse, bin ich natürlich geschminkt, weil einfach JEDE Frau besser aussieht, wenn sie dezent geschminkt ist. Da halte ich es eher mit den Japanerinnen. Dort gilt es als absolut unhöflich, einer anderen Person ungeschminkt zu begegnen.

Und seien wir doch mal ehrlich: Habt ihr jemals erlebt, dass sich ein Mann nach einer ungeschminkten Frau umgedreht hat??? Ich nicht!! Und warum nicht? Weil die in der Masse untergehen. Und wer will schon gerne als graue Maus bezeichnet werden?!?
 
G

Gast

Gast
  • #42
In allen Kulturen, zu allen Zeiten haben sich Menschen bemalt und versucht, auf irgend eine Art den Körper und das Gesicht zu verändern.
Warum wohl? Weil offensichtlich das jeweils andere Geschlecht dies schon immer attraktiv fand!

In unserer Zeit und unserer westlichen Welt sind es vorwiegend die Frauen, die sich schminken. Wäre dies nicht erfahrungsgemäß von Erfolg gekrönt, würden sie es nicht machen, so einfach ist das. Das Gerede von "die Männer mögen es nicht", ist natürlich Unsinn! - Im Gegenteil! Würden hunderte von Kosmetikartikeln jährlich an die Frau gehen, wenn es uns Männer abschreckte? Wohl kaum!
Eine dezent geschminkte Frau wirkt immer attraktiver als eine graue Maus.
m
 
G

Gast

Gast
  • #43
Wenn Du zuhause Jogginghosen tragen willst, dann tu es.
Wenn Du als Frau Motorrad fahren willst, dann tu es.
Wenn Du hohen Schuhe anziehen magst, dann tu es.
Wenn Du lieber Pfötchenjacken trägst, dann tu es.
Wenn Du Dich nicht schminken möchtest, dann lass es.
...

Ich (w35) lese das Forum aus Unterhaltungsgründen, aber so langsam kann selbst ich es nicht mehr hören.
Die Welt ist bunt, man kann es sowieso nicht jedem recht machen, dann kann man sich doch zumindest dabei wohlfühlen. Vielleicht fällt man so dem Partner auf oder umgekehrt, der zu einem passt. Vielleicht auch nicht. Aber besser, als sich zu verbiegen und alberne Grundsatzdiskussionen zu führen. Leute, entspannt Euch mal.
 
  • #44
bezeichnenderweise war es mal wieder eine, die es nicht so mit dem schminken hat, die diesen threat ins leben rief.
warum werden solche fragen nicht von frauen gestellt, die sich schminken...?

irgendwie scheinen die "grauen mäuse" ein problem mit den stilvoll aufgemachten frauen zu haben;-)
 
Top