G

Gast

Gast
  • #1

Wieviel Zeit investiert Ihr täglich in die Online-Partnersuche?

Ich bin seit ca 4 Monaten "aktiv" online, schreibe viele Briefe/Grüsse , habe auch entsprechend viele Kontakte. Um meine Post vernünftig & sorgfältig zu bearbeiten und noch ein Paar neue Profile anschauen, brauche ich täglich ca 2-3 Stunden im Schnitt. Manchmal sogar mehr Ist es nicht zu viel? Ich überlege mir, die Zeit auf ca. 1-2 (max) Stunden reduzieren, sonst bleiben noch unerledigte Sachen im RL auf der Strecke. Aber andersrum bin ergebnissorientiert, denke mal, gewisse Zeit müsste man schon einbringen, damit die Sache überhaupt funktioniert. Was denkt Ihr?
 
  • #2
Ich plädiere zwar immer dafür, dass man sich ausreichend Zeit nehmen soll für die Online-Partnersuche, aber natürlich sollen deswegen keine wichtigen Sachen unerledigt bleiben.

Es ist schwer zu sagen, ob es richtig ist, von 2-3 h auf 1-2 h zu reduzieren. Du solltest dir einfach so viel Zeit nehmen, dass zeitnahes Beantworten von Nachrichten auf vernünftigem Niveau möglich wird. Auch solltest du dich zeitnah zu Dates verabreden können. 2-3 h hört sich aber schon recht viel an. In 3 h kann man sich ja 30 Profile anschauen und vielleicht 7-8 inhaltsstarke Nachrichten schreiben. Das erscheint mir zu viel an Parallelität, auch wenn man berücksichtigt, dass permanent Kontakte abspringen und neue hinzukommen. 2 h für die Online-Partnersuche täglich scheint mir ein einigermaßen akzeptabler Wert zu sein. Bei längeren Premiummitgliedschaften kommt man vielleicht mit weniger Zeit pro Tag aus.
 
  • #3
Ich sehe täglich in meinen Account ein, erledige meine Post und wenn ich Lust habe, schaue ich nachher noch im Forum vorbei.
Also einen Stress mache ich mir nicht. Mal ist es mehr Zeit, die ich für EP verwende, manchmal wieder weniger.
Es kommt auch draufan, ob ich grad einen interessanten Kontakt am Laufen habe. Dann bin ich natürlich mehr online.

Ich nehme es, wie es kommt. Ich habe auch noch gar nie auf die Uhr geschaut, wie lange ich bei EP online bin.

Bei mir geht das RL definitiv vor. Erst, wenn ich erledigt habe, was ich musste oder wollte switche ich mich ins Netz, weil ich dann doch meistens länger hängen bleibe, als ich eigentlich gewollt hätte.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich war auch ca 3 Jahre mit Unterbrechung auf der Suche und habe im Schnitt, aber nicht täglich, mich auf mehreren Singleseiten umgesehen. 2-3 Stunden waren da weg wie nix.
Seit ich mich überall abgemeldet habe ist ein enormer Druck von mir gewichen.

Die freie Zeit kommt jetzt wieder mehr meinem Garten, meinen Büchern und dem naheliegenden Park zugute. Und ich fühle mich Tag für Tag besser dabei...........
 
  • #5
Also da ich freischaffender Webdesigner bin und eh den ganzen Tag online bin, kann ich die Zeit garnicht mehr genau ausmachen. Auf alle Fälle bin ich zu oft online am gucken.

Ich bin ja langsam der Meinung, das es offline immer noch besser ist nach einem Partner zu suchen. Einfach mal wieder raus gehen! Und wer nicht mal dafür Zeit hat, der hat auch keine Zeit für einen Partner?!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich, (m, 43) investiere ähnlich viel Zeit, oft über 3 h täglich. Ich treibe mich auch viel im dem Forum herum, was eigenlich keine Ergebnisse bringt.
Die Frauen werden umworben und suchen aus - das wurde hier schon als "Naturgesetz" beheichnet.
Ein Anschreiben zu formulieren dauert bei mir seine Zeit. Ich habe kein Anschreiben von der Stange. Wenn das Anschrieben nicht 1A formuliert ist war es sowieso umsonst.
Ich kann mir nicht vorstellen wie ich diese Zeit verringern könnte.
Aus Ordnungssinn oder Pflichtgefühl sehe ich mir auch immer die Vorschläge von EP an. Obwohl ich diese Flut von Vorschlägen nicht immer als hilfreich ansehe.
 
Top