G

Gast

Gast
  • #1

Will er nur seinen Spaß oder könnte es doch mehr werden?

Hallo Zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob Ihr mir einen Rat geben könnt, aber ich versuche es trotzdem.

Ich (w 25) treffe mich aktuell mit einem Mann (35).
Wir kennen uns schon länger und hatten vor ca. fünf Jahren schon mehrere Dates.
Damals war ich frisch aus einer Beziehung raus und habe das Ganze schnell und nicht ganz fair
(habe mich einfach nicht mehr gemeldet) beendet. Dies hat ihn damals sehr verletzt und er hatte lange daran zu knabbern.
Danach haben wir uns dann immer wieder mal beim Feiern getroffen, uns meistens belanglos unterhalten, mehr war da aber nicht mehr...lag wohl auch daran, dass dann einer von uns beiden immer in einer Beziehung steckte.
Nun ist es so, dass wir beide Single sind. Er erst seit ca. 3 Monaten.
Wir haben uns also zufällig auf einem Geburtstag getroffen und uns zum Kaffee trinken verabredet.
Das Ganze läuft nun seit zwei Monaten. Wir sehen uns regelmäßig, er hat schon mehrmals bei mir übernachtet, dabei lief auch schon mehr. Allerdings muss ich sagen, dass die Treffen meist von mir aus gehen.
Ich kann mittlerweile sagen, dass ich mich etwas in ihn verliebt habe und gern mehr hätte, als nur diese ungezwungenen treffen.
Es ist nur wirklich seltsam, wenn wir uns treffen. Es läuft den ganzen Abend gar nichts, erst wenn wir uns dann verabschieden, gibt es einen Abschiedskuss.
Wenn er bei mir übernachtet hat, waren wir vorher meist feiern und sind dann angetrunken nach Hause.
Letzte Woche war ich dann den ganzen Tag mit Freunden unterwegs. Abends haben wir uns dann gemütlich bei einer Freundin zusammen gesetzt, was gegessen und gequatscht. Ich habe ihn gefragt, ob er ebenfalls kommen möchte, was er dann auch getan hat.
Es ist also nicht so, dass wir nur zu Hause sind, wir gehen auch essen und lassen uns in der Öffentlichkeit zusammen sehen.
Auf der einen Seite scheint er also trotzdem gerne mit mir zusammen zu sein, auf der anderen Seite geht er so auf Distanz.
Ich bin wirklich sehr gerne mit ihm zusammen, kann nur sein Verhalten absolut nicht einschätzen.
Meint ihr, ich soll noch etwas abwarten, wie sich das weiter entwickelt oder soll ich ganz offen über meine Gefühle sprechen und sehen, wie er reagiert?
Ich habe schon oft Andeutungen gemacht, ihm gesagt, dass ich gerne Zeit mit ihm verbringe, nur leider kommt da nicht viel zurück.
Ist es die Unsicherheit bzw. seine Angst, dass es wieder so laufen könnte wie damals?
Um ehrlich zu sein, habe ich große Angst, auf die Nase zu fallen und evtl. nur ein Lückenbüßer zu sein.....
 
G

Gast

Gast
  • #2
Er ist nicht sehr interessiert, das ist doch eindeutig.
Natürlich nimmt er Sex gern mit, wenn du ihm den bietest.
Von deinen Gefühlen zu sprechen wäre die sicherste Art, in in die Flucht zu schlagen.
Vielleicht wäre das aber sogar das Beste, denn du wartest vergeblich.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe junge Frau, aufgewärmte Suppen schmecken meist selten, und was willst du mit so einem 10Jahre älteren Mann? Denke doch mal weiter, wenn du dann 35 bist und er 45, glaube mir, es wird ganz anders sein.

Warum konzentrierst du dich nicht auf Beruf, Studium geniese dein Leben, lerne viel über Beziehungen, aber das was du über dich und diesen Mann schreibst, liest sich schon etwas naiv. Sorry.

Trage niemals, no no never, den Knochen zum Hund. Sondern der Hund muss sich den Knochen erarbeiten bzw. erjagen. Verstehst du, was damit gemeint ist?

Mache es den Männern nie zu leicht, sie können das nicht respektieren.

w 45
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,

ich stecke in einer ähnlichen Situation die mir allerdings mittlerweile sehr viel Herzschmerz bereitet.
Du sagst das ganze läuft nun schon ein paar Monate. Ich würde ihn offen darauf ansprechen, wie das ganze zwischen euch denn nun zu bezeichnen wäre. Denn manchmal glaubt man als Frau, der Mann sei bestimmt auch verliebt und plötzliche fällt man auf den Boden der Tatsachen und er macht einem klar, dass er nur Spaß haben will.

Natürlich kann es bei euch ja anders sein und er ist ebenfalls verliebt, möchte es aber einfach langsam angehen lassen. Daher würde ich ihn einfach offen und ehrlich darauf ansprechen.

LG

(w 25)
 
G

Gast

Gast
  • #5
G

Gast

Gast
  • #6
Erstmal klingt es für mich immer suspekt, wenn ein Mann sich auf eine 10 Jahre jüngere Frau einlässt und sich daneben scheinbar stummschweigend wie ein Kind verhält und dir auch nicht klar sagt oder zeigt, was er braucht oder will, scheinbar regelmäßig bei dir übernachtet wie bei den Pfadfindern und ihr viel zusammen macht und das über Jahre. So sehr du daran zweifelst, so merkwürdig finde ich das ebenfalls. Da stimmt etwas mit der Entwicklungsstufe und Verhaltensform dieses Mannes nicht.

Ich bin ja selbst eine Frau und habe viel Erfahrung mit sehr viel älteren Männern und weiss aus solchen Konstellationen - wenn ihr bis jetzt keinen dufte Affäre oder Beziehung habt (weil er stolz ist, eine jüngere geile Frau haben zu können), dann ist dieser Mann beziehungsunfähig und da wird auch nicht viel mehr geschehen in keine Richtungen. Vielleicht hat er den Drang, dich beschützen zu müssen und dich durch dein Leben zu führen - dich zu formen und zu manipulieren.

Es ist auch meist ganz schön suspekt, dass ein 35 jähriger Mann bei einer 25 jährigen optisch Anklang findet. Das lässt darauf schließen, dass dieser Mann rundum nicht reif ist und diese Unreife spiegelt sich in seiner Persönlichkeit wider. Er kann dir nicht sagen, was er will, weil er kein reifer Mann ist.

Sei reifer als er und sag, was du willst und was nicht. Und danach muss er sich dann richten oder gehen. Ansonsten prophezeih ich dir ganz klar, dass dieses ungewisse Spiel noch Jahre so weiter geht, bis du endgültig den Schlussstrich ziehst.

w
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier die FS.
Vielen Dank für eure Antworten.

Zu #2:
Auch das waren meine Bedenken. 10 Jahre Altersunterschied.
Aber soll ich mich davon abhalten lassen?
Wenn alles andere passen würde, keine Beziehung eingehen, weil 10 Jahre Altersunterschied dazwischen liegen?
Um ehrlich zu sein, habe ich mich damit mittlerweile arrangiert...vielleicht auch, weil er sich nicht wie 35 verhält.
Natürlich besteht immer die Gefahr, dass sich die 10 Jahre Altersunterschied in 10 oder 15 Jahren, total bemerkbar machen...aber dafür gibt es doch keine Garantie!?

Zu #5:
"scheinbar regelmäßig bei dir übernachtet wie bei den Pfadfindern und ihr viel zusammen macht und das über Jahre".

Ganz so ist das nicht. Wir hatten nun Jahre lang nichts miteinander zu tun, haben uns zwar unterhalten, wenn wir uns zufällig getroffen haben und das war es auch.
Seit nun knapp zwei Monaten sehen wir uns regelmäßig, unternehmen etwas und es läuft eben auch mehr.

"Es ist auch meist ganz schön suspekt, dass ein 35 jähriger Mann bei einer 25 jährigen optisch Anklang findet. Das lässt darauf schließen, dass dieser Mann rundum nicht reif ist und diese Unreife spiegelt sich in seiner Persönlichkeit wider."

Vielleicht ist dem wirklich so. Wie oben schon geschrieben, verhält er sich auf keinen Fall wie 35. Geht viel Feiern und ist ständig on Tour.
Andere in seinem Alter, sind meist verheiratet und haben Kinder....

Du hast auf jeden Fall recht in dem du sagst, dass ich ihm sagen muss, was ich will.
Entweder er richtet sich danach oder er geht.
Ich möchte nicht, dass es so weiter geht....auch wenn ich Gefahr laufe, dass ich ihn verlieren werde. Dieser Gedanke fühlt sich immer noch besser an, als wenn dieses ungewisse Spiel noch über Monate weiter läuft.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hätte, wäre, wenn...
Meine Erfahrung mit nun schon 41 ist, dass es immer am besten ist, irgendwann die Karten auf den Tisch zu legen.
Heißt nicht, dass Du ihm sofort eine Liebeserklärung machen musst, aber ich würde ihm an deine Stelle schon mal sagen, dass Du ihn sehr magst und dich auf ihn freust, wenn er kommt usw.
Vielleicht hat er sich auch eine gewisse Distanz zugelegt, weil Du ihn das letzte Mal nicht so richtig an Doch rankommen ließest!?

Ich würde das schon mit ihm besprechen, ob das nun eine lockere Affäre ist oder mehr.
Wenn ihn das nervt oder er darauf nicht antworten will, weißt du wenigstens, woran Du bist.
Würde das auch nicht per whats-app o.ä., sondern Auge in Auge besprechen.

Ich finde es schlimmer, nicht zu wissen, woran man ist, als zu wissen, dass ein Mann nicht mehr als eine Affäre will.
Damit kann man sich arrangieren oder es dann knicken.

Aber mit Gefühlen hinterm Berg halten..... bei mir ging das dann immer nach hinten los.
Entweder dachte ich monatelang, es wird noch mehr oder der Andere dachte, ich will ja gar nicht und hat sich dann irgendwann verabschiedet.
Klare Worte sind immer noch das Beste und wenn ihn das verjagt, hast Du immerhin Klarheit.

w,41
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

zu dem thematisierten Altersunterschied in deinem Beitrag # 6:
Der Altersunterschied wird hier im Forum ständig thematisiert, in einigen Beiträgen zu recht. Aber in deinem Fall finde ich das übervorsichtig! I Ihr seid 35/ 25 und könnt durchaus noch zusammen alt werden, wenn ihr euch gut versteht. Wer weiß denn hier, ob dein Freund altersmäßig "unterentwickelt" ist? Diese Aussage halte ich für Humbug, man kann keine virtuelle Ferndiagnose treffen!
Als ich meinen Mann kennenlernte waren wir ähnlich alt. Mein Partner war eine altersgemäß gefestigte Person, von "unterentwickelt" keine Spur - und er kam bei Frauen gut an.
Hier werden einige Probleme aufgetischt, die man nur schwer nachvollziehen kann. Höre auf dein Gefühl, rede vielleicht mit deinem Freund darüber, aber "schieß" ihn nicht ab, nur weil dir hier Bedenken eingeredet werden. - Das ist virtuell, wir kennen deine Situation gar nicht.
Ihr seid erst wieder 2 Monate zusammen, wenn du nicht den Eindruck hast, er will dich "verladen", warte einfach mal ab. Eine Beziehung muss wachsen, da braucht man Geduld. Ich würde lieber einen zurückhaltenden Mann nehmen, als einen, der mir gleich "um die Ohren fliegt".
Unsicherheit ist am Anfang fast immer gegeben, wie man damit umgeht, kann man doch nur dann entscheiden, wenn es einen selbst betrifft.

Meine Beziehung hat sehr gut funktioniert bis zum Tod meines Partners, ich denke gern daran zurück. Auch bei uns lief es am Anfang eher "schleppend".
Außerdem halte ich den Rat: "entweder er richtet sich nach mir, oder er geht" nur dann für sinnvoll, wenn du als Single alt werden, oder in einer unglücklichen Beziehung landen willst.
Ob dein Freund "unfreif" ist, kann ich nicht beurteilen, die Beiträge einiger Leute aber schon: die wirken in der Tat unreif.
w 50
 
Top