G

Gast

Gast
  • #1

Will sie erobert werden oder hat sie doch kein Interesse?

Für mich als Mann (43) ist klar, dass ich die ersten Schritte setze und aktiv bin, d.h. sie anrufe, einlade, ihr Komplimente mache etc. Nur irgendwann erwarte ich schon auch von ihr die entsprechende "Response", um mir zu zeigen, dass sie es auch ernst meint. Immer nur baggern und sich abmühen ist auf Dauer auch nicht das wahre, und ich finde, wenn eine Frau wirklich verliebt ist, dann hat sollte sie doch das Bedürfnis nach Nähe und Kontakt zu mir haben. Woran erkenne ich nun, dass sie vielleicht noch erobert werden will oder sie aber kein Interesse hat und mich vielleicht nur an der Nase herumführen will? Was sind eure Erfahrungen diesbezüglich?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Lieber FS,

Du hast mit allem Recht, wenn eine Frau interessiert ist, dann reagiert sie zumindest sofort auf die ersten Schritte von Dir, denn auch sie hat das Bedürfnis nach engerem Kontakt... (ich gehe jetzt mal von der Normalfrau aus, leider gibt es hier ja auch viele Ausnahmen ;-)

Wenn sie aber nicht sofort reagiert, würde ich es noch mit zwei oder drei Anläufen versuchen und dann schnell das Weite suchen, denn da holst Du Dir nur eine blutige Nase. Das heisst nicht, dass sie Dich an der Nase herumführen will, aber vielleicht geniesst sie einfach nur umschwärmt zu werden, obwohl der Funke noch nicht übergeprungen ist. Je nachdem wie oft ihr schon Kontakt hatte, einfach das Thema mal ansprechen, denn wie so oft: Reden hilft!

Meine Erfahrungen in diesem Forum sind: Wenn es schon kompliziert losgeht und man dauernd nur wartet, dann geht es auch genau so weiter und man läuft Gefahr verletzt zu werden, wenn man sich schon langsam verliebt.

w, 37
 
  • #3
@FS
Was die Frau "sollte" spielt doch keine Rolle. Triff sie! Geh auf Tuchfühlung. Nimm ihre Hand. Schau, wie sie reagiert. Sag ihr währenddessen, dass du dich zu ihr hingezogen fühltst usw. Du musst schon n bissl was wagen. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es ist immer das Gleiche.

Entweder Frau zeigt Interesse und sie wird warmgehalten oder sie zeigt kein Interesse und das führt dann, objektiv betrachtet zu keinem anderen Ergebnis. Oder anders:

Einer Ex-Flamme habe ich irgendwann gemailt:

Ob es nun so war daß wir tatsächlich zu einander gepaßt hätten oder ob es so ist, daß Du einfach zu schusselig warst, das zu erkennen, ist im Ergebnis gleich.

Ob Frau nun nicht auf den Mann zugeht und sagt "ich habe Interesse" oder ob Frau richtigerweise oder vermeintlich Desinteresse signalisiert, ist im Ergebnis gleich.

Deswegen frag sie einfach und wenn sie sich nicht outet - vergiß sie.

Armes Weib.

7E2176FE - m - der drauf wartet daß w/31 diesmal wieder "traurig aber ein wahres wort" schreibt
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hey FS, kann Dich vollständig verstehen, bin der Urheber des Treads "Einseitig Kennenlernen, läuft was schief" und ich kann Dir sagen, wenn die holden Damen nicht auch mal selbst aus dem Quark kommen, das Anmach - Ding mal ein bischen runterzufahren.

Mir wurde von div. Frauen geraten , nach alter Väter Sitte "Ihr den Hof zu machen" , (z.B. weil wir uns schon leidenschaftlich küssen ...sie immer, allerdings nüchtern, auf meine Briefe antwortet)

Aber, wir sind nicht mehr im 19.Jahrhundert, ich will ja später auch eine gleichberechtigte Beziehung und nicht zum Bittsteller (vor allem nicht in Sachen Sex, sowas hatte ich schon...nicht nochmal) werden.

Deswegen rate ich Dir jetzt das ,was ich am Samstag bei meinem Date auch machen werde: Nochmal die große Anbagger- Nummer incl. Essen gehen (das ist sie wert ) und hinterher .... wird Tacheles geredet. Wenn da irgendwas Hinhaltendes kommt... dann stelle ich erstmal den Kontakt ein. Dieser Ärger macht die "schönsten Flöhe" im Bauch zu Aliens.

Ergo:
Es geht einfach nicht an, dass Frau sich beim Kennenlernen vollständig bedienen lässt (und womöglich paralell selbst noch weitersucht) ...
die Gefahr ist zu groß, dass das hinterher in der Beziehung genau so bleibt,
Leute, wir sind im 21. Jahrhundert, die Nummer läuft nicht ! m-33
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du erkennst das schon richtig, sie führt Dich an der Nase rum und hat noch andere Männer an der Angel! Wenn ich schon beim 1. Treff nicht das nötige Interesse erkenne, beende ich das Ganze, das heißt ich mache nicht weiter, bin doch kein Lucky und kein A...kriecher und hab das nicht nötig. Wenn das die Männer beherzigen würden, dannn würde sich die Damenwelt etwas mehr engagieren und sich positiver uns Männer verhalten! Hoffe, ich konnte Dir den Schleier vor den Augen etwas wegnehmen. -m53
 
G

Gast

Gast
  • #7
Stimme #2 keineswegs zu!!! Mit der Einstellung beginnt das Problem und Du hast immer dieses Problem!!! Habe keinen Bock "schlafende Hunde zum Jagen tragen"...Frauen merkt euch das!!! Feedback und Dialog ist angesagt! Wo ist denn hier die vielbesagte Gleichberechtigung zu spüren??? m
 
G

Gast

Gast
  • #8
Männer wacht auf und laßt mit euch nicht den Hampelmann machen! Bei mir reichen schon 30 - 45 Minuten beim 1. Treff, länger geht bei mir das 1. Treff nicht! Dann gibts nur noch JA oder NEIN!
-m
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lieber FS, @3 und @5:
Jeder Mensch ist anders und individuell. Ich zB habe beruflich eine große Klappe, wenns ums private und Körperliche geht, bin ich ANFANGS total schüchtern, was sich erst legt, wenn ich Vertrauen gefasst habe.
Da spreche ich nur von mir. Ein Mann muss mir das Gefühl der Sicherheit vermitteln, damit ich mich fallen lassen kann.
Die Erwartungshaltungen laut den diversen threads hier im Forum sind manchmal wirklich sehr hoch geschraubt, überlegt mal bitte, dass es immer und immer wieder auf die Kommunikation hinausläuft. Erwarte nichts, handle selber. Und weniger TV-Serien und Schnulzenfilme anschauen wäre auch ein guter Tipp um in der Realität zu bleiben :)
Also zum FS: Nimm Körperkontakt auf, vielleicht denkt sie sich beim Schlafengehen ähnliches (warum hat er das so gesagt, wie gemeint, warum hat er da nicht meine Hand genommen oä). Frauen neigen dazu, gerne viel zu viel zu interpretieren.
und @5: Dass sie andere Männer an der Angel hat, weißt du nicht. Warum geht jeder immer gleich vom Schlimmsten aus? Ich bin zutiefst enttäuscht worden, vom Feinsten. Deshalb sind noch lange nicht alle Männer gleich. Die Nadel im Heuhaufen suchen und finden, sich dabei nicht selbst vergessen, realistisch bleiben. Einfach geschrieben, schwer umgesetzt, ich weiß, muss mich selbst immer daran erinnern.
w.29
 
G

Gast

Gast
  • #10
zu #8 (bin #4)
Ab wann hast Du denn Vertrauen gefasst ..z.B. nach 5 Dates, oder viel später, und was passiert dann ?
Ah ja, und wenn leidenschaftliche Küsse mit demjenigen austauscht, und wenn du viele Mails mit (genauso gemeinten) leidenschftlichen Komplimenten erhälst, denkst dur in Deiner ganzen Schüchternheit auch mal darüber nach, das eine oder andere zurückzugeben, oer geht das nicht ?

Ich finde, du hast die Frage des FS nicht beantwortet.

Ich halte es mit Grönemeyer: "Männer sind auch Menschen..."
 
G

Gast

Gast
  • #11
@3 Hast ja schon Recht... aber ich verfüge über einen grösseren Wortschatz um immer das selbe zu schreiben. Das wäre schon langweilig.

@FS: Ich finde, die Menschen (egal ob m oder w) stehen sich immer mehr selber im Weg. Diese taktiererei, sollte, hätte, können...
Selbst wenn man damit zum Erfolg kommt - weiss man, ob man wirklich einen Menschen findet, der zu einem passt... oder nicht doch nur einen Menschen, der zum taktieren gepasst hat? Ist es nicht oft so, dass die wichtigsten Begegnungen trotz der widrigsten Umstände zustande kommen? Und nicht, wenn alles perfekt ist?

Es gibt ein sehr schönes Zitat (ich hoffe EP erlaubt Zitate...): "Sei, wer du bist und sag, was du fühlst! Denn die, die das stört, zählen nicht - und die, die zählen, stört es nicht." (Theodor Geisel)

Vielleicht sollte man bei der Partnersuche genau das nicht aus den Augen verlieren.

w/31
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ach ja, und wenn es aber doch umgekehrt ist so wie bei mir? Wie schon bei dem anderem Thread erwähnt.
Dann heißt es wieder - bloß keinen Druck machen oder Vorwürfe - Ich kann es wirklich nicht einschätzen was mein "Aktueller" denkt. Wenn ich mal was schreibe, kommt einfach eine nüchterne sachliche Antwort zurück., wie in etwa "danke für deine netten Zeilen...ich wünsche dir auch eine schöne Woche. Sei gedrückt". Ich weiß so schon das er sich dann auch bis Freitag nicht meldet oder gehe davon aus. Spätestens Do. werde ich sehr unruhig und Freitag muss ich dann was machen. SMS schreiben. Das ist mir einfach zu lang. Mir fehlt einfach sowas wie, - denke gerade an dich - vermisse dich - ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen - Küßchen von mir.
Es kommt aber eben nur - lieben Gruß, wie meine Verletzung heilt LG.

Wenn ich einen Vorschlag mache etwas zu unternehmen oder das ich vorbeikomme, wird es angenommen. Wenn wir zusammen sind ist er liebevoll und fürsorglich.

Wieviel Zeit braucht so ein Mensch noch, damit er in die Puschen kommt? Ich erwarte ja keine Wunder aber ich möchte schon das Gefühl haben das er sich auch wirklich für mich interessiert. Ich kann momentan nur hoffen, das ich mich nicht ernsthaft verliebe. Aber wenn nicht bald was von seiner Seite kommt, wird er mich verlieren. Kann ja auch sein das er es so will, einfach nur mal Zeit überbrücken. Merke schon, das ich langsam wütend werde, auch auf mich.
Es kommt mir ein wenig unverbindlich vor.

Vielleicht merkt er es ja, wenn ich ihn besuche und nur kurz bleibe und dann einfach verschwinde. Weiß einfach nicht, was ich noch machen soll.

Dabei ging es bei den ersten Nachrichten von seiner Seite aus. Wo ich ihm geantwortet hatte, das er doch einen ganzen anderen Typ von Frau sucht. Woraufhin dann kam, das wäre doch völlig unrelevant. Dann wieder ne Nachricht warum ich ihm meine Bilder nicht freischalte u.ä.

Wahrscheinlich bleibt einem nichts anderes übrig als sich weniger und sachlicher zu melden. Vor allem sich einfach um andere Kontakte kümmert oder mit Freunden was macht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@9, nochmal #8:
Er hat ja nix geschrieben von Küssen oder gar 5 Dates, sondern nur von der Anfangsphase.
Und mein Tipp an den FS war, er solle Körperkontakt aufnehmen. Mit meiner persönlichen Geschichte über Schüchternheit wollte ich nur aufzeigen, dass es auch diese Möglichkeit gibt, und nicht alles gleich Desinteresse ist, damit habe ich seine Frage beantwortet.
Ich habe keine Ahnung wann ich Vertrauen gefasst habe, kann auch beim ersten Date sein, kommt auf den Mann an. Wenn ich schon leidenschaftliche Küsse usw ausgetauscht habe und viele Mails geschrieben, dann kommt von mir auch einiges zurück, das er weiß, ich habe Interesse und will mehr.
Nach dem ersten Date, wenn es mir gefallen hat, schreibe ich serwohl "danke für den bezaubernden abend + was individuelles". Nur wenns um den ersten Kuss geht, wünsche ich mir, das er anfängt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
@#8
Finde ich sehr gut, was du schreibst. Er muss Körperkontakt aufnehmen. Mein Gott, weiß denn hier niemand, wie man eine Frau verführt?
Und wie unromantisch ist das denn, wenn geschrieben wird, mann will "Tacheles" reden. Dann vorher noch zum Essen einladen und das soll dann die 'Anbagger-nummer' sein? IDas ist doch die Holzhammermethode. Wo bleibt das spielerische und das zarte? - Oder auch draufgängerische? Ich glaube, einige hier haben überhaupt keine Ahnung vom flirten und verführen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Eigentlich solltest du doch spüren, ob dein Gegenüber ernsthaftes Interesse an dir hat... Warum solche Selbstzweifel?
Manche Frauen sind anfänglich etwas zurückhaltend (ich übrigens auch;-) ), aber ich gebe schon ganz klar zu erkennen, ob ich den anderen gerne habe! Das würdest du schon mitbekommen :). Aber ich würde mich auch ungerne "drängen" lassen - wenn man sich gerne hat, dann ist es vom Prinzip her doch ein "Geben UND Nehmen" von BEIDEN Seiten!

w, 34
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo, leider habe ich (41. J., attr., KEIN Looser) dieser Erfahrung schon zur Genüge gemacht. Ich zeige, dass ich jemanden mag und das darf auch ein bißchen dauern, aber ein bißchen Initiative hinsichtlich Kommunikation und Entwicklung der Angelegenheit gehört auch bei den Damen dazu. Zwar gehöre ich nicht zu den Hardcore-Datern, die alles nach 1 Stunde oder bei einem ausgebliebenden Kuss beim 2. Date alles schmeißen, aber ein bißchen Interesse darf man erwarten. Leider gibt es tatsächlich allerhand Damen, die sich nach Ihrer großen Liebe oder zum Spaß hofieren lassen möchten. Einseitige soziale Kontakte, sind nie schöne Kontakte ...

Karsten
 
G

Gast

Gast
  • #17
ich verstehe nicht wirklich, wie wir Frauen denn nun sein sollten?
Wenn man keine Spielchen spielt, ist man nicht mehr interessant,
wenn eine Spielchen spielt, dann baggern die Männer und schreiben danach hier im Forum,
allzulange baggern macht auch keinen Sinn.
Was ist denn nun die richtige Dosis?

Tut mir leid, aber ich versteh überhaupt nix mehr!

Erst wollen sie Frauen, die sich zieren und danach - wenn sie sie endlich erobert haben -
beschweren sie sich, dass sie auch noch um Sex betteln müssen. Aber eine, die von Beginn an Sex liebt, die wollen sie nicht.
Du lieber Gott, sag mir nochmal einer, wir Frauen sind kompliziert (aber ich weiss, es gibt auch genug Frauen, die nicht wissen, was sie denn nun wirklich wollen)

Ich bin in der besseren Lage: ich weiss wenigstens schon, was ich NICHT will!

liebe Grüsse - w/47
 
G

Gast

Gast
  • #18
@FS und dann noch @3
Lieber FS, da Du diese Frage hier stellst, gehe ich davon aus, dass sie eben KEINE Signale sendet, dass sie etwas will. Ich weiß jetzt nicht, ob es da konkret jemanden bei Dir gibt, wenn ja, dann ist ja die Frage, wie ist euer Kontakt bisher verlaufen, waren da Tel.Gespräche, Treffen etc. Wenn sie mit Dir telefonieren will, ist das ja grundsätzlich ein Zeichen für Kontaktwunsch, trifft sie Dich mit Dir, bedeutet das auch Interesse, allerdings ist die Frage, wie die Treffen sind, redet ihr da wie "alteBekannte oder guteFreunde", quasi Erfahrungsaustausch etc oder wird da auch geflirtet. Wenn nicht geflirtet wird, dann stelle ich ein wirkliches Interesse an Deiner Person absolut in Frage. Ich denk da gibst dann nur eines: geh ganz direkt auf sie zu, sprech sie darauf an, wie es ihr geht, wenn ihr zusammen seid... Ihre Reaktion, ihre Worte, ihr Blicke werden Dir ganz schnell zeigen, was sie für Dich empfindet.
@3
Armes Weib.... bei Dir könnte man wirklich annehmen, dass Du ein Frauenverachter bist. Vielleicht hast Du ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Deine Aussagen kommen oft
"(ver)bitter (t)" rüber und insgesamt knallhart. ... es ist immer dasselbe... ja, Du erlebst vermutlich immer dasselbe, weil Du es bist, der den Frauen genau diese Plattform bietet, so zu Dir zu sein, dass Du danach wieder sagen kannst: es ist immer dasselbe mit den Frauen.. oder Du suchst Dir genau solche Frauen unbewusst raus, auf die Du so ne Resonanz hast, dass Du die Frauen wieder be- und verurteilen kannst mit Abwertungen wie ARMES WEIB etc.
Ich weiß es nicht, ob es so bei Dir ist und ich will Dir nicht zu nahe treten, aber für mich als Frau empfinde ich Deine Aussagen oft feindlich dem weiblichen Geschlecht gegenüber.
w44
 
G

Gast

Gast
  • #19
@3 und@5... ihr beide könntet das ideale Paar sein. Frag mich, warum ihr ne Frau sucht? Wenn man Euch so liest, denkt man eher, dass ihr Frauen nicht abkönnt. Da muss ja schon übles passiert sein mit Euch.
w44
 
G

Gast

Gast
  • #20
Nur weil eine Frau nicht gleich Tor und Scheune öffnet, führt sie den Mann noch lange nicht an der Nase herum. Ob sie das wirklich tut oder ihrer Sache einfach noch nicht sicher ist, kann man leider nicht erkennen und schon gar nicht von hier aus beurteilen. Vielleicht ist sie noch nicht verliebt, aber wenn sie sieht, wie sich der Mann um sie bemüht, wird sie das sicher beeindrucken, und sie wird sich Gedanken machen, ob er nicht vielleicht der Richtige ist.

Viele Frauen verlieben sich erst dann, wenn sie ganz sicher sind, dass er auch bei der Stange bleibt und nicht beim ersten Windhauch das Weite sucht, weil sie erst dann Vertrauen haben und wissen, dass sie sich auf den Mann verlassen können. Da braucht der Mann auch nicht zu befürchten, dass er den Liebeskasper spielt - das läßt sich später, wenn die Beziehung erst mal steht, leicht wieder ausbalancieren.

Mein Rat wäre: Dranbleiben, aber wenn sie nach längerer Zeit immer noch nicht anzieht, urplötzlich bremsen und schweigen. Wenn Du ihr inzwischen was wert bist, kommt sie dann von selbst.

w.,57
 
G

Gast

Gast
  • #21
@11

Bauchmensch trifft Kopfmensch, so ist es mir ergangen. Viele Schmetterlinge und Glücksgefühle, und dann kamen immer nur sehr unverbindliche Antworten zurück. Die gemeinsam verbrachte Zeit war immer sehr schön, daher schürrten sie schon Hoffnung in mir. Wünsche Dir mehr Glück als ich hatte, ich bin gegen eine Wand gerannt, da gab es kein REINKOMMEN.

(w)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Angie
@ 11
Wenn du es schaffst, dann melde dich doch einfach mal einpaar Wochen nicht und tauche ab (nur die erste Woche ist schwer durchzuhalten. Also schön abends weggehen und notfalls mal das Handy eine Nacht abgeschaltet im Büro "vergessen", damit du durchhältst.). Entweder er wacht auf, kratzt sich den Kopf und überlegt mal ein Ründchen, was los ist oder er meldet sich gar nicht mehr. Im letzteren Fall hast du nichts, aber auch gar nicht verloren, auch wenn es eine gewisse Zeit vielleicht wehtut.
Zu bequem solltest du es ihm nun auch nicht machen, er scheint ziemlich genau zu wissen, wie gern du ihn magst.
Alles Gute!!
 
G

Gast

Gast
  • #23
zu #12 und #13
#12 Jetzt hast Du auch meine Frage nicht beantwortet. Ich hatte gefragt, ob du auch mal Komplimente zugegeben kannst, oder wenn jemand einen leidenschaftlichen Brief oder mail schreibt, iregndwei Reaktion zeigts, die nicht nur "nett" bzw. nüchtern ist.

#13 Aha, wir (ich und der FS) sollen es also "spüren" ob Interesse da, ja da liegt doch das Problem, das einzige was ich spüre ist, das sie gerne mit mir zusammen ist und das ich zunehmend verliebt bin, ich spüre eben nicht direkt, dass sie an einer (leidenscftlichen Beziehung) mirabeitet. Ich befürchte, das dein "spüren" nicht nur ich, sonndern sogut wie kein Mann mitkriegen...

Indirekt habt ihr zugegebermaßen auf die Frage des FS geantwortet. Er soll weiter machen und "spüren" oder auch nicht, bis sie nicht mehr möchte oder (veilleicht) doch.
Und "verführen" (Ja, ich habe wohl eine Vostellung wie ich das Samstag versuchen könnte von wegen "Holzhammermethode", so gehe ich mit meiner neuen Flamme natürlich nicht um...)

Hauptsache wir (Männer) müssen alles machen und die Frau nichts .... super Basis !!!!

Eine sollte euch klar sein, wenn ich diesen hohen Turm so besteigen soll, dann will ich rgendwann auch eine Gegenleistung....
 
G

Gast

Gast
  • #24
Allein Gegenleistung, das ist ein Ausdruck der mich schon abschrecken würde. Du erwartest etwas, das dir nicht zusteht.

Ist doch auch quatsch, viele Männer machen viel zu wenig (selten vielleicht auch zuviel). Es ist doch so, wenn Frau sich bemüht, sich wohlmöglich anpaßt oder sich alles mögliche einfallen läßt, dann ist das Interesse auf der männlichen Seite nicht da. Braucht ja nichts mehr machen - die Frau macht ja schon alles, warum soll ich mich noch großartig bemühen.

Toll, es sollte doch gegenseitig sein und zwar freiwillig und gerne. Klar muss man auch ein wenig spüren. Ich spüre auch das er mich gern hat, wenn wir zusammen sind. Aber inwieweit, keine Ahnung, wird er mir wohl nicht wirklich sagen. Hatte beim ersten Treffen schon gesagt, das er nicht der Typ ist der "Liebe" ausspricht sondern meint, das muss man spüren.

Aber nur spüren kann es nicht sein es muss dann auch irgendwann mal konkret was gesagt, wie weit es einen Sinn macht. Gefühle investieren bedeutet schließlich auch, sich auf jemanden einlassen und man ist verletztlich.

Viel Glück, bin neugierig wie dein nächstes Date verläuft.
 
G

Gast

Gast
  • #25
@#22
Ja Mensch, mach doch einfach was als Mann, wo ist denn das Problem? Aber du wirst mglw. nicht weit kommen, wenn du die Liebe unter dem Aspekt 'Gegenleistung' betrachtest. So läuft dieses 'Spiel' nicht ... du musst was wagen und vor allem musst du was GEBEN und genau dann, wenn du keine Erwartungshaltung hast, dann wirst du etwas bekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
@22, nochmal 12:
Wir reden offensichtlich aneinander vorbei. Ich habe die Frage des FS und deine Fragen ausreichend beantwortet. Nochmal: ANFANGS bin ich schüchtern, wenn schon etwas passiert ist, kommt natürlich auch etwas von mir zurück, DAS IST NORMAL, denn dann ist das Eis gebrochen. Selbstverständlich antworte ich auf leidenschaftliche mails NICHT nüchtern. Weiß aber nicht, was das jetzt alles mit mir zu tun hat, aber vielleicht hast du grad so einen Fall. Es gibt auch Menschen, die das schriftlich einfach nicht können oder überfordert damit sind.
Ansonsten schließe ich mich #22 an.
 
G

Gast

Gast
  • #27
zu #24 (bin #22)
na da haben wir es ja .... ich will ja gerade nicht auf eine Gegenleistung sondern auf gegenseitige Liebsbeziehung aus sein.

Jawohl, ich habe gerade diesen Fall, ich bekomme auf leidenschaftliche mails (mit vielen so gemeinten Komplimenten) nach unseren Treffen "nur" nüchterne, aber auch sehr erfreute, mails zurück, und laääst sich zu den Dates weiter geren einladen ... aber nichts in ihren Texten ist auf mich persönlich als Person bezogen.

Das lässt ja darauf schließen, das sie noch nicht "soweit ist" , wie ich, na schön (auch wenn wir uns schon leidenschaftlich küssen).

Was ich meine ist aber , dass sie dann auch ein wenig Verantwortung übernehmen könnte und wenigstens mal eine aus ihre Sicht womöglich vielversprechendes Dateort vorschlägt, z.B. um mich an einem Ort, den sie gut kennt, mich als Person mal ein bisschen genauer zu testen un herauszufinden was sie will.

Ja, liebe #22 durch das Hinhalten habe ich das Gefühl, in Vorleistung zu treten das wäre einfach nicht so, wenn die Verantwortung des Kennenlernens verteilt wäre...

Aber nein, Frau will bedient werden ... ist das wirklich die Basis einer Beziehung im 21.Jahrhundert?
 
G

Gast

Gast
  • #28
Aus #19 spricht viel Lebenserfahrung und diese Erfahrungen habe ich auch gemacht.
So läuft das in der Regel.
w/54
 
Top