G

Gast

Gast
  • #1

Willst du gelten, mach dich selten

Ich hatte gestern eine nette Unterhaltung mit einer Bekannten. Wie das Frauen so machen (Vorsicht, Klischee) ging es um Männer und wie frau mit ihnen umgeht. Sie steht auf dem Standpunkt - nur nicht verwöhnen, sie danken es dir nicht. Je mehr sich ein Mann Mühe geben muss, desto besser behandelt er seine Frau. Ich gehöre leider zu der etwas romantischen Gattung, die auch gerne mal einen Mann verwöhnt, also ein schönes Essen kocht oder so. Ist das unklug? Sie hat einen Freund, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest, obwohl sie ihn manchmal ganz schön schlecht behandelt. Sie liebt ihn, aber portioniert ihre Zuneigung eher spärlich. Wie seht ihr das?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich persönlich lehne diese Zicken-Spielchen ab. Doch leider fallen Männer liebend gern darauf herein und wundern sich dann, dass sie eine Zicke abbekommen haben.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #3
Ich schließe mich #1 an und möchte im Gegenzug ebenso höflich und respektvoll behandelt werden.
VirginiaWoolf - die Felsenfeste
7E24F3CD
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe Fragestellerin

So wie Deine Freundin sich verhält, scheint das ganze ja nur pure Berechnung zu sein. Vielleicht kann sie gar nicht richtig lieben. Ich denke, es ist was schönes, wenn man so wie Du jemanden verwöhnen kann, weil man ihn mag. Deswegen - nicht leider, sondern Gott sei Dank bist Du anders als Deine Freundin. Und das ist auch gut so.

Deine Freundin tut mir leid.

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich gehöre auch eher zu jenen Frauen, die gerne mal ihren Mann verwöhnen, aber wahrscheinlich ist das wirklich unklug.
Ich beobachte Frauen in meinem Bekanntenkreis. Diejenigen, die ihre Männer nicht so toll behandeln z.B. ihnen mal nichts kochen, ihnen den Sex verweigern, ihre Männer herumkommandieren, halten sie am längsten bei der Stange. Wahrscheinlich sind diese Frauen auch Künstlerinnen beim Manipulieren.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Kann das, was deine Bekannte sagt, nur unterstreichen. Zicken kommen definitiv weiter, im Gegensatz zu den netten Mädchen, die sich um ihre Männer bemühen, sie verwöhnen und ihnen offen und ehrlich ihre Zuneigung zeigen. Zugeben würde das natürlich kein Mann, wäre ja auch mehr als blöd, offen zu posten, dass eine Frau, bei der Mann nie so genau weiß, ob sie ihn nun liebt oder nicht bzw. ob er sie nun eigentlich "hat" oder nicht, wesentlich interessanter ist als die pflegeleichten Exemplare.
So platt wie es klingt, aber die meisten Männer sind nach wie vor Sammler und Jäger, und was sich nur schwer und nach vielem Bemühen erlegen läßt (bzw nie so richtig erlegen läßt), scheint mehr wert als die leichte Beute. Zicken werden von ihren Männern selten nachlässig behandelt, im Gegensatz zu den netten Mädchen. Zeigst du deine Gefühle zu offen (auch durch Aktionen wie Kochen), werden sie erschreckend bequem und ziehen sich gerne zurück.
Ich tendiere auch mehr zur Biestigkeit, nachdem ich früher mit meiner netten, fürsorglichen und aufmerksamen Art des öfteren auf die Schnauze gefallen bin. Das heißt nicht, dass ich meinem Freund nichts gebe, aber wohl dosiert, immer in Maßen!
Zu deiner Kochfrage: Klar kannst du irgendwann für ihn ein tolles Essen kochen, aber nicht gleich zu Anfang. Lass ihn sich deine Kochkünste ruhig verdienen. BLEIBT er nett (zu Anfang sind sie ja alle immer nett) und aufmerksam, dann darfst du auch mal den Kochlöffel schwingen. Und wenn du es nicht allzu häufig machst, dann weiß er so ein wundervolles Mahl auch ganz anders zu würdigen als ein täglich zubereitetes Supermenü von dir.
Und zum Schluss noch ein Spruch von meiner Großmutter zu diesem Thema: Häng den Brotkorb hoch, dann spuren sie. Zuviel Nettigkeit bei Männern zahlt sich nicht aus.

Wie gesagt, zumindest in diesem Forum wird es kein Mann zugeben, aber gerade die besonders netten Frauen kriegen auch besonders viele Tritte in den A.., während die bösen Mädchen die besonders schnuckeligen Exemplare abkriegen. Ist ganz einfach Tatsache, auch wenn du jetzt vermutlich von einigen Frauen hier bald lesen wirst, dass das alles ganz grässliche Spielchen sind und eine Frau offen und ehrlich ihre Zuneigung zeigen bzw ihre Authentizität bewahren sollte. Das sind genau die, die nach der ersten gemeinsamen Nacht der Meinung sind, dass sie jetzt eine Beziehung haben, und nach ein paar Wochen hier zum 28igsten Mal die Frage stellen, warum er sich nicht mehr meldet usw.
Männer ticken einfach anders. Besonders gefährlich hier sind die "faulen" Exemplare, die, die gerne behaupten, dass zur Emanization gehört, dass Frauen sich um Männer bemühen sollten (einer hat hier mal gepostet, dass ruhig auch mal eine Frau einem Mann Blumen schenken könnte!!), und wenn sie das nicht täten, gehörten sie zu der Sorte, die sich nur die Rosinchen rauspickten und ansonsten die armen Männer machen ließen. Das ist genau die Sorte, die Frauen gerne über den Tisch zieht, emotional ordentlich ausnimmt und gleichzeitig respektlos behandelt.

Also.. nett sein..und den Brotkorb hochhalten. ;-)))))

P.S. Und "Biest" zu sein, bedeutet nicht, eine hysterische Ziege zu sein. Ein Biest agiert kontrolliert, umsichtig, cool und kümmert sich gut um sich selbst. Das ist alles (und nie verkehrt).
 
G

Gast

Gast
  • #7
@5
Fein, das hast ja sehr,sehr schön geschrieben!
Was nur fehlt ist zu erwähnen, dass hier die 'netten' Männer auch gelegentlich 'nen Tritt in den Hintern bekommen! Und weißt von wem? Genau, von euch Frauen!!
Also, halt mal den Ball ein bissel flacher!
 
G

Gast

Gast
  • #8
@ 5
Kannst du mal sehen, dass Nummer 6 immer noch nicht richtig verarbeitet hat und anscheinend gerade der Sorte selbstbewusste Frau die Schuld für sein Dilemma in die Schuhe schiebt. Jemanden in Form von gehäuften Nettigkeiten zu überfluten, hat ganz bestimmt auf Dauer noch niemandem gut getan.
Also @6 Einfach mal den Ball flach halten.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ja...ich denke, da ist schon was dran...das gilt sicher für beide Seiten. Es sollten keine Spielchen sein, jedoch einmal nicht melden oder etwas anderes vorhaben schadet nicht. Gerade am Anfang, wenn man den Anderen noch nicht so gut kennt, ist schon ein wenig Zurückhaltung angesagt. Mit Fingerspitzengefühl. Es gibt ein paar Dinge, mit denen ich ganz gut fahre, auch wenn das einigen hier sicher nicht gefällt.

1. Er muss sich nach dem Date melden und nach einer weiteren Verabredung fragen.

2. Er muss nach weiteren 3 Dates fragen.

3. Er muss Dich fragen, ob Du bei ihm übernachten willst. Du lehnst zunächst ab, lässt Dich ev. überreden.

4. Manchmal muss er sich 2mal hintereinander melden, bevor Du Dich meldest.

5. Wenn er Dich mal hängen lässt oder zickt oder so, dann meldest Du Dich erst mal gar nicht mehr.

6. Wenn er sich dann meldet, dann hast Du gute Laune und gar nichts bemerkt.

7. In einer stillen Minute erklärst Du ihm dann freundlich, aber bestimmt, dass es so für Dich nicht gut war.

8. Er küsst gigantisch.

9. Im Bett ist er der Beste.

10. Du bist loyal und gibst ihm niemals Grund zur Eifersucht.

11. Du hast ein gutes, zufriedenes Leben auch alleine.

12. Manchmal möchtest Du einfach mit Dir alleine sein.

13. Unternimm mit ihm was, Sport, Theater, Autorennen, Fahrradfahren. Sei kameradschaftlich, unkompliziert und genieße die Zeit.

14. Sei nicht eifersüchtig auf irgendeine andere Frau, sie kann Dir nicht das Wasser reichen.

15. Sei niemals die Erste, die ihre Liebe gesteht. Das muss er zuerst sagen.

16. Frage ihn niemals, ob er Dich nicht heiraten will.

17. Wenn er Dich fragt, ob Du ihn heiraten willst (und Du liebst ihn), sag so schnell es geht "ja!"


So. jetzt könnt Ihr mich in der Luft zerreissen :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
@ 8
wenn mir das jemals wieder passieren sollte, dann werde ich Punkt 17 ganz bestimmt und ganz schnell mit "JA" beantworten. Aber ich bin realistisch. ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #11
@8
Dürften fast alle Punkte von Ellen Fein sein. (Wer sie nicht kennt, ganz einfach googeln.)
Und hat es schon gewirkt? Ich würde wirklich gerne mal jemanden kennen lernen, der damit wirklich Erfolg gehabt hat.


@FS
Wenn man auf der Suche nach einem Schlappschwanz ist, dann ist diese Vorgehensweise sicher empfehlenswert. Es findet sich immer einer der darauf anspringt.

w35
 
G

Gast

Gast
  • #12
@7
...und noch so 'ne tolle Frau hier am Start!
Ich bin wirklich begeistert! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #13
@8
Spätestens bei "Anweisung" 2 hätte ich den Kontakt zu Dir beendet. Mag sein, daß Du andere Erfahrungen gemacht hast - für diese Vorschläge habe ich nichts als Kopfschütteln übrig. Wenn eine Frau das unbedingt braucht: bitte sehr, aber dann in einem anderen Zirkus und erst recht mit einem anderen Clown.

Geht gar nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #14
@8
nein, keine - ehrliche, selbstbewusste - Frau wird Dich in der Luft zerreissen.
Du hast ganz genau recht. Ich hab das leider erst im fortgeschrittenen Alter kapiert.
Aber es ist nie zu spät.
Du hast einfach so recht, genauso ist es. Allerdings: heiraten würd ich nicht mehr, um keinen Preis der Welt, sonst kann ich Dir in allen Punkten 100% zustimmen.

Mach Dich rar, willst was gelten, mach Dich selten.........., alle diese Sprüche hätten niemals die Zeit überstanden - von Generation zu Generation nur mündlich überliefert - wenn sie nicht den Tatsachen entsprechen würden.
Und sind wir mal ehrlich: da sind auch Frauen so, es ist nicht interessant, was man gratis und einfach bekommen kann. Ich bin jedenfalls so ehrlich, das zuzugeben.
Wertvoller ist das, wo man sich wenigstens ein bisschen bemühen muss.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ 8 nett :)) Den einen oder anderen Punkt kann man sich wirklich merken, und dein Posting beantwortet gerade meine Frage, ob ich schon heute oder erst am Dienstag die Mail beantworten soll, auf die ich jetzt drei Tage gewartet habe :). Aber leider ja anscheinend auch keine wirklich erfolgreiche Strategie, sonst wärst du ja nicht hier, oder bist du schon mal bis zu Punkt 17 gekommen?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Bin die FS
Danke für die Tipps - ja, da ist wirklich was dran.
Wenn ich zurück denke, wenn ich mal einen Verehrer hatte, von dem ich nichts wollte, das war dann der, der alles für mich getan hat.
Aber es ist schon schwer, seine Gefühle etwas zurückzuhalten.

Ich werd es mal versuchen - nachdem ich alleine sehr gut zurecht komme und keinen Mann um jeden Preis brauche, kann ich das ja mal ausprobieren.
Eigentlich haben da dann Beide etwas davon, der Mann darf erobern und der Frau geht es gut.
 
G

Gast

Gast
  • #17
@14
Nein, natürlich ist sie noch nie bis Punkt 17 gekommen! ;-)
Wird sie auch nie, wenn sie sich stringent ans abarbeiten der Punkte hält!
Mal ehrlich Mädels - ist es wirklich euer absoluter Herzenswunsch, bis Punkt 17 zu kommen??
Ja, wirklich??
Dann braucht ihr natürlich eben immer noch den passenden Mann dazu!
Ich z.B. frage einmal nach einem Date, auch ein zweites mal! Aber ein drittes Mal definitiv nicht!
Also, Vorsicht - solche Gebrauchsanweisungen können durchaus schnell in einem Fiasko enden!
Die Mischung macht's!
Aber euer aller Dilemma ist - je älter ihr werdet, desto nervöser werdet ihr auch!
Und das merkt man(n) hier bei manchen Forenbeiträgen um so deutlicher!
 
G

Gast

Gast
  • #18
@ 12 und 14:

Das Ziel ist nicht, geheiratet zu werden. Es gibt kein "Ziel". Meine persönlichen Schlussfolgerungen sind einfach Erfahrungssache, eine kleine Stütze für mich ganz alleine (die ich hier jetzt mal aufgeschrieben habe), nachdem ich lange Jahre verheiratet war, dann gesucht habe und nun letzte Woche - ich hätte im Leben nicht damit gerechnet - gefragt wurde, ob ich ihn heiraten möchte.

Er hat mir allerdings alles sehr leicht gemacht und ich musste nie lange warten.

Also, dies soll keine Anleitung zum Ehemann-Einfangen sein. Bloß nicht! Sondern mir hat es geholfen, da ich am Anfang der Partnersuche sofort geantwortet habe, am Handy hing, niemals entspannen konnte, immer ansprechbar war, mein Herz auf der Zunge trug usw...

Ich habe mich einfach damit beschäftigt, um die Ursache hierfür zu suchen, denn es waren nette, ehrliche Männer, die ich scheinbar in die Flucht geschlagen habe mit meiner Ungeduld.

Der wichtigste aller Punkte ist meines Erachtens sowieso Punkt 11. Der Rest ist nur eine Krücke - vielleicht verstehen das auch wirklich nur wir Frauen.

Wir möchten oft sofort anworten, hängen gleich wieder in Warteposition, möchten lieb und freundlich sein, ihn verwöhnen, der Arme, kann ihn doch nicht warten lassen, er hat ja so viel zu tun, Probleme, Stress usw..Das kann schon mal in einem Teufelskreis enden.

Da raus zu kommen oder das eine oder andere Mal einfach cool zu bleiben, keinen Stress zu machen, vielleicht auch mehr zu genießen und entspannt eine Freundschaft zu beginnen, das war mein Bestreben. Und mir hilft es, mir ganz alleine.

Als er mich jedoch letzte Woche gefragt hat, war ich aber echt froh, irgendwie diesen Satz, sofort "ja" sagen, im Kopf zu haben, da ich total überrascht war! Mehr als "ja!" konnte ich auch gar nicht mehr rausbringen :)

Also Jungs, fühlt Euch nicht angegriffen. Keine Falle, nur eine kleine Überlebensstrategie für die Ungeduldigen unter uns.

Gute Nacht an alle!

Eine glückliche Frau (ü40, mehrere Kinder und überhaupt).

Die #8
 
  • #19
Nein, Leute, die bisherigen Antworten sind noch nicht überzeugend. Es steckt sicherlich ein Fünkchen Wahrheit in dem, was die Freundin der Fragestellerin sagt - keine Frau sollte sich geradezu den A.... aufreißen und einem Mann alles hintertragen, um ihm zu gefallen.

Aber andererseits ist es doch schrecklich, wenn man ständig darüber nachdenken muss, ob man jetzt ein schönes Essen machen soll, weil man damit dann vielleicht schon wieder seinen Kerl zu sehr verwöhnt. Letztlich sind solche Überlegungen ein Versuch, das aus Soll und Haben bestehende Beziehungskonto stets ausgeglichen zu halten. Das halte ich für unnatürlich und verkrampft; sowas ist nicht gut für eine Beziehung.

Ich würde mir um den "Verwöhnungsgrad" keine Gedanken machen, sondern einfach so viel in die Beziehung investieren, wie ich vor mir selbst vertreten kann. Wenn das zu wenig ist, wir der Kerl sich schon melden. Wenn es zu viel ist, hat er Glück gehabt. Taktisches Geplänkel ist in Maßen bei der Beziehungsanbahnung nicht so schlecht, aber innerhalb einer Beziehung sollte das eigentlich nicht mehr notwendig sein.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich als Frau finde diese ganzen Spielchen total nervig und infantil - sorry, liebe Mädels, dass manche Männer so ein schlechtes Bild von uns haben, kann man/ frau besonders gut an dieser Liste mit 17 Punkten erkennen... Wie verkrampft und verkopft ist das denn bitte schön???

Ich sage einfach, was ich will und was nicht - aber wenn ihr euch als "Schauspielerinnen" besser fühlt... bitte - ich habe immer gedacht, wir wären endlich im Zeitalter der Emanzipation angekommen???

Ich hoffe nur, niemals auf einen Mann zu treffen, der auch so eine Liste hat - meine Güte, da würde ich aber die Beine in die Hand nehmen und so schnell wie möglich wegrennen... Übrigens: das kann ich auch nur den Männern empfehlen, die auf so eine Frau treffen...;-)))

w, 34
 
G

Gast

Gast
  • #21
Posting #8 spricht von viel Lebens-und Liebeserfahrung, ich kann ihr nur zustimmen. Frau probiert im Laufe der Jahre allerhand aus...und kommt doch wieder auf Großmutter's Spruch zurück. Natürlich geht es hier nicht um Details und auch nicht darum, ob man bis Pkt. 17 kommt oder überhaupt kommen will.
Meine These zu all dem ist ergänzend: "Mann" hat gern die Kontrolle - und schon gar, wenn er es mit einer gestandenen, gut aufgestellten, etwa gleichaltrigen Frau zu tun hat. Und wenn Interesse da ist, dann wird ER nicht zählen, wie oft ER nach einem Date gefragt hat, bevor sie es tut. Mag sein, all das ist bei den 30-jährigen anders, bei 50+ läuft es immer noch wie bei Omma ;-))
w/53
 
G

Gast

Gast
  • #22
@19 - @20
liebe Frau von 19: genau das was 20 geschrieben hat, wollte ich Dir auch soeben schreiben.
Du hast leicht reden mit 34 Jahren, das ist eine andere Generation.
Die Generation vor Dir hat die Emanzipation erst lernen müssen. Pech nur, dass es nur die Frauen gelernt haben, nicht aber die Männer dieser Generation.
Daher ist das, was @8 geschrieben hat, für unsere Generation einfach noch gültig, das ist unumstösslich richtig, da kann - mann und frau - sich noch so aufregen drüber.
Über tatsachen kann man nicht streiten.
Im Übrigen freue ich mich ja für die nächsten Generationen, dass sie das anscheinend nicht mehr nötig haben, solche "Spielchen" zu machen. Aber es macht ja auch irgendwie Spass........!!!
UND: es klappt sowieso nicht, wenn man krampfhaft auf der suche ist.
Das Wichtigste, damit diese Liste klappen kann, ist punkt 11 - das schreibt die Posterin ja später auch selber nochmal. (Ich bin auch @13)
 
G

Gast

Gast
  • #23
Liebe Fragestellerin,
manchmal nimmt ein Thread schon eine schöne Gestallt an.
Worüber ich noch garnicht nachgedacht habe, ist die Generationsfrage. Mir kommt da so in den Sinn: Wenn Generation "jung" dann irgendwann feststellt, dass Mann sich plötzlich nicht mehr für sie interessiert und Generation "jung" dann sagst: "Aber ich habe doch alles für ihn getan".... ohje... dann Beginnt die Zeit der Selbstreflektion. Und Generation "jung" merkt dann schnell, dass die Natur Mann so ist wie sie ist.
@11
schön, dass du begeistert bist. ;-) Ich versichere dir aber gerne, dass gerade du nicht nett bist. Schau mal was du geschrieben hast und dann denk mal darüber nach[mod]
 
G

Gast

Gast
  • #24
Bei mir würden solche Spielchen...wie Deine Bekannte ihren Freund behandelt...nicht funktionieren!!! Frage an Dich und an die Frauen...wolltet ihr denn so behandelt werden??? Schon ist die richtige Antwort gefunden...ohne seitenweise zu schreiben!!!
 
G

Gast

Gast
  • #25
#23: Frauen, die Spielchen spielen, kommen nicht so auf die Welt. Sie haben mit Männern emotional schlechte Erfahrungen gemacht, sind mit liebem Wesen und Verhalten auf die Klappe gefallen und haben daraus gelernt. Und JETZT: Spielen sie keine Spielchen, sondern halten sich automatisch so zurück, wie oben vielfach beschrieben. Zum Selbstschutz. UND: Das hat nichts mit Alter und Generationenfrage zu tun.

Frauen werden so, weil sie selber von Männern genauso behandelt wurden. Am nächsten geht es eben raus....
 
G

Gast

Gast
  • #26
@8
Du hast ja so recht - so läuft es bei mir auch, und seitdem läuft es supergut! (Früher hab ich mich anders verhalten, und mein Liebesleben war oft eine Katastrophe.)
Das Ganze hat auch mit "Spielchen" nichts zu tun, sondern mit Selbstwertgefühl und Selbstachtung.
Mein Lebensgefährte, der mich sehr umsorgt, hat mich gebeten, ihn zu heiraten. Das werde ich, werden wir, tun!

Apropos verwöhnen und umsorgen, vor allem @Fragestellerin:

Natürlich darfst du das mit einem Mann tun - du sollst es sogar, sobald zwischen euch alles klar ist. In der Kennenlern- und Werbephase, da ist es zu früh. Je bemühter und bedürftiger du in dieser Zeit wirkst, desto nachteiliger für dich. Wenn du erst verheiratet bist oder in einer festen, glücklichen, liebevollen Partnerschaft lebst, darfst du deinen Mann nach Herzenslust umsorgen, verwöhnen, bekochen, mit kleinen Geschenken überraschen ...!


@10
Ja, das sind Tipps von Ellen Fein. Ich habe nur die allerbesten Erfahrungen damit gemacht. Probier es doch einfach mal 3 Monate lang aus. Du wirst staunen.
Ich habe gestaunt! Mein Leben hat sich um 180 Grad gewendet, schnell sogar.
 
  • #27
Nur keine Panik, die "neue" Generation ist um einiges schlimmer.. da möchte ich wirklich keine 19 mehr sein. durfte es am Wochenende wieder erleben da eine der Hausbewohner eine Einzugsparty hatte und einige der "Freundinnen" eingeladen hatte.. inkl. der Männlichen Püppchen in deren "Gefolge".. Da wird geflirtet, nur um der Aufmerksamkeit willen, mehr aus- als angezogen und das Tanzen macht auch nur solange Spass wie ausreichend Publikum für stehende Ovationen da ist.. (dann aber bitte immer 2 Mädels die sich ganz ganz ganz lieb haben =) ich glaube das hiess mal "rumbitchen" )

@ Topic: Eine "Glucke" verschreckt mehr Männer als eine "Zicke". das ist eine Tatsache und unumstößlich. und: sie ist "man-Made" d.h. Männer haben dieses Verhalten geschaffen. Würden nicht so viele Männchen hirnlos den arrogantesten Zicken nachrennen müssten/könnten sich die Mädels evtl auch anders (entspannter) geben. In der Liste sind die meisten Punkte echt unangebracht, nur leider kann man(n) sie, so man ehrlich ist, bestätigen. Ein Mädel das einem den *Hintern* (ich habe nicht gewusst das "Ars**" ein unerlaubtes Wort ist..) nachträgt wird sicherlich nicht derart Aufmerksamkeit bekommen wie eine "eroberungswürdige zicke". Dummerweise sind die meisten Zicken ab einem gewissen Puntk einfach nur noch ungenießbar und kaum fähig sich nur auf einen Mann zu beschränken. Wieso sollte sie auch, sie sind grade in den Sonderangebotswochen. Rodrigo, dn scharfen Latino-Lover fürs Tanzwochenende bei Salsa, Der Tuner-Ronny vom Fitnessstudio, wenn mal wieder was mit dem Auto nicht stimmt. Der Hendrik, aus der Uni, falls der rechenr mal wieder total hinüber ist, oder Jean Claude von der Kunstschule für den Sonntagsbrunch wenn der Samstag mit Rodrigo wieder mal anstrengend war.. Flirten für Ruhm und Freigetränke ^^.. Sich auf einen Mann beschränken, ja warum das denn? Blöderweise gibts noch keine Erfahrungsberichte von altgewordenen einsamen Frauen.. das Phänomen selbst ist ja noch nicht so alt =)

in diesem Sinne..

"es liegt nicht an dir, es liegt an den tausend anderen Mänenrn mit denen ich gerne Sex haben möchte.."

(Schlussmachspruch einer Exfreundin, glücklicherweise nicht mir gegenüber..)

7E24F3CD m (36 und froh drüber)
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich finde es mehr als bedenklich, dass eine Frau die einen Ratgeber schreibt, "Die Kunst den Mann fürs Leben zu halten" (oder so ähnlich der Titel) gerade in dieser Zeit ihre eigene Ehe scheitert!

Das ganze Blindherunterbeten der Regeln, anstatt auf seinen gesunden Menschenverstand zu hören und sich selber zu respektieren, sind für mich nur eine Krücke für mangelndes Selbstbewußtsein.

Für manche sicher hilfreich, die immer wieder in Beziehungen auf die Nase fallen, aber sicher nicht das Nonplusultra der Partnerschaftanbahnung.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Die meisten Frauen,denen ich bisher im Leben begegnet bin, haben wirklich versucht nach diesen 17 Punkten da oben vorzugehen. Vor allem Punkt 1 - 5 wird in weiter Verbreitung praktiziert.
Mittlerweile bin ich beruflich sehr erfolgreich und auch zeitlich extrem eingeschränkt.
Deswegen habe ich bei Punkt zwei eigentlich keinen Nerv mehr, und breche das dämliche Spiel ab. Als ich noch Student gewesen bin, hatte ich Zeit und Energie für solche Befindlichkeiten. Mittlerweile weiss ich ganz exakt, was ich vom Leben haben will, und erwarte das auch von meinem Gegenüber.

Wenn ich mich im Bekanntenkreis jedoch so umsehe, bekommen die "Zicklein" meistens genau das, was sie für die kindische Show auch verdient haben :)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hallo,

also ich (w/22) halte die Regeln auch für schwachsinnig, kann aber dem Grundprinzip durchaus zustimmen. Leider habe auch ich schon die Erfahrung gemacht, dass man bei den Männern schnell unbeliebt ist, wenn man sich als Frau zu sehr reinhängt. Die Männer, die mich erobern mussten (weil sie einfach eher Gefühle für mich entwickelt haben als ich für sie)... mit denen hatte ich auch wirklich eine Beziehung. Von den 3 Männer, in die ich zuerst verknallt war und für die ich mich dementsprechend auch ins Zeug gelegt habe, hat es mit keinem geklappt. Es ist keine einzige Beziehung entstanden und das verletzt einen sehr. Nachdem es mir jetzt das dritte Mal passiert ist, ist es mir aufgefallen, dass es wohl daran liegt, dass ich mich einfach nicht rar gemacht habe, sondern eindeutig Interesse signalisiert habe. Ich werde mir das für die Zukunft jedenfalls merken.

Ich denke, wenn man dann aber in einer Beziehung ist, dann kann man schon auch viele Sachen für seinen Partner machen.. Habe da zumindest noch keine schlechten Erfahrungen mit verwöhnen o.ä. gemacht.

In diesem Sinne, viel Erfolg allen..
 
Top