G

Gast

  • #1

Wir haben keine Zukunft? Warum macht er es uns beiden so schwer?

Aus familären Gründen, können wir als Paar nicht zusammen sein (nie). Wenn wir mal doch (sehr kurz) zusammen sind, dann ist es wunderschön (nicht mal immer körperlich). Wir müssen uns trennen, so oder so. Doch es gelingt uns nicht. Wir trennten uns mehrmals, kommen dann wieder zusammen. Aber seine Gefühle haben sich verändert (keine andere). Wenn er weg ist, "entliebt" er sich. Er verletzt mich und zeigt, wie egal ich ihm bin. Wenn wir zusammen sind, dann liebt er mich wieder sehr und leidet, wenn er wieder fährt. Ich ertrug dieses Hin und Her nicht mehr u. verhing Kontaksperre. Ich leide darunter, aber nur so kann ich ihn vergessen. Er hat versprochen, mich nicht zu kontaktieren, doch er hält es nur paar Tage aus. Ich gehe nicht ran und antworte nicht, doch dann tut er mir leid (er ist sehr einsam). Wenn ich mich melde, fängt es wieder von vorn an. Er lässt mich nicht los. Was soll ich machen, ich kann ihn nicht nur als Freund haben, ich will ihn als meinen Mann oder gar nicht?
 
G

Gast

  • #2
Schreibe doch so wie es in der Realität ist. Er ist verheiratet und Du seine heimliche Geliebte! Was soll der Versuch, die Tatsache, dass er betrügt, zu beschönigen. Ach ja, bestimmt hat er Dir erzählt, dass seine Frau schwer krank ist und er sie deswegen nicht verlassen kann, oder sind die Kinder noch zu klein. Wach auf! Auch das Verhalten, dass er sich immer wieder meldet ist normal! Aber Du willst es doch so, das ist Schaumschlägerei, Du willst einen Mann, der mit einer anderen verheiratet ist, also Finger weg! Natürlich kannst Du für die Einhaltung der Kontaktsperre sorgen, Du musst es nur wollen. Du wirst nicht nur ihm die Schuld an der Situation geben können. w/44
 
G

Gast

  • #3
Nur wenn ich nicht geschrieben habe, warum wir nicht zusammen sein können, bedeutet es noch lange nicht, dass er verheiratet ist und ich seine Geliebte bin. Wieso beurteilen oder besser gesagt verurteilen Sie Menschen, wenn Sie überhaupt keine Ahnung haben, was der wahre Grund ist?! Das charakteresiert Sie als eine engstirnige Person, die Ihren Standpunkt und Denkweise als einzig mögliche Erklärung ansieht, die anscheinend nicht mal in der Lage ist, auch andere Gründe in Erwägung zu ziehen. Das Leben und Schicksal jedes Menschen sind so einzigartig, dass sie eine Pauschalisierung der Probleme und Situationen, die aufgrund eigener Erfahrungen und Einsichten für jemanden vielleicht "logisch" erscheinen mögen, einfach nicht zulassen.
Er ist nicht verheiratet und ich bin auch nicht seine Geliebte, und auch sonst gibt es keine moralischen Anstösse, die unserer Verbindung widersprechen könnten. Es sind andere Ursachen, die ich hier nicht weiter erläutern wollte, weil das keine Rolle mehr spielt. Mir geht es lediglich um sein Verhalten und was er will, wenn er genau weiss, dass wir keine Beziehung haben können.
 
G

Gast

  • #4
Ich hatte eine Freundin, die durfte auch nicht mit ihrem Freund zusammensein, da er Zigeuner ist, dort ist es in den großen Clans auch nicht erlaubt eine "außerhalb" zu nehmen.

Ich fand das such ziemlich krass, aber ist bei den Sintis so. Sie hatten sich sehr geliebt, nur nach dieversen Morddrohungen seitens des Familienclans (und der besteht aus mehreren hundert Leuten in einer Großstadt) mussten sie sich trennen und er musste eine aus seinem Clan heiraten.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS hier nochmal die #1, das Problem bei der Beantwortung Ihrer Frage ist die kryptische Darstellung. Um einen Rat geben zu können, müsste man mehr wissen, da der Grund seines sich immer wieder bei Ihnen meldens, in der Person ihres Freundes begründet ist. Ansonsten bleibt es bei dem Rat, die Kontaktsperre für Sie unbedingt aufrechtzuerhalten, damit Sie loslassen können. Wenn er sich meldet, nicht dran gehen, bei unterdrückter Nr. sofort auflegen und keine Gespräche zulassen. Irgendwann wird er dann aufgeben.
 
G

Gast

  • #6
Hallo Fragestellerin, manchmal kann man von vorn herein wissen, dass man miteinander keine Zukunft hat - zum Glück gibt es aber auch viele Wege um Hindernisse zu überwinden!

In der Tat wirst Du auf eine so kryptische Fragestellung keine klare Antwort bekommen können - vielleicht kann eine Frau mit einer Kristallkugel da eher helfen? ;-)
 
G

Gast

  • #7
FS: Der Grund, warum unsere Beziehung nicht funktionieren kann, ist weil unsere Familien verfeindet sind, genauer gesagt, sie hassen sich. Der Einfluss dieser Leute ist einfach zu gross. Ich habe Angst und halte es emotional nicht mehr aus, wenn so viele Menschen alles Mögliche versuchen, um uns auseinander zu bringen. Drohungen, Wutausbrüche, schwarze Magie, Erpressungen sind nur einige der stattgefundenen "Strategien". Zur Zeit versucht seine Familie (so 60 Personen) für ihn krampfhaft eine Frau zu finden. Eigentlich will ich nur, dass es aufhört, ich will gar nichts mehr...
 
G

Gast

  • #8
klingt nach romeo und julia..

entweder haut ihr beide spurlos ab oder du vergisst ihn.
 
G

Gast

  • #9
Seine Familie ist ihm wichtiger als Euer beider Lebensglück? Eine seltsame Auffassung von Liebe und Partnerschaft. Also, ich würde mit Dir irgendwohin gehen, wo uns die Familie niemals finden wird. Es soll ein paar ganz wunderschöne Ecken geben, wo man prima leben kann.
 
G

Gast

  • #10
...Romeo und Julia...ein sehr erstrebenswertes "happy end"!

Ich mache gerade in etwa die gleiche Geschichte durch, deshalb kann ich deine Gefühle nachvollziehen und dich vielleicht in deiner Entscheidung etwas bestärkten. Denn offensichtlich weißt du selbst, dass es nur eine Lösung für das Dilemma gibt, nämlich vollständigen Kontaktabbruch.

Der Blödsinn wie "spurlos abhauen" oder "seine Familie darf nicht wichtiger als euer Liebesglück sein" ist maximal eine starke Romantisierung der Situation, hat aber nichts mit der Realität zu tun.

Sei stark, beende das schmerzhafte Hin und Her und schließe mit der Beziehung (und deiner irrationalen Hoffnung) ab! Ich weiß, wie höllisch das sein kann, irgendwann musst du es aber tun, warum also nicht jetzt!

Von Herzen alles Gute!
 
G

Gast

  • #11
Wegen verfeindeter Familien eine sonst perfekte Beziehung aufgeben? Da habe ich andere Vorstellungen von Mündigkeit. Meiner Familie war immer klar, dass ich mir da nicht reinreden lasse (und sie waren wirklich nicht immer begeistert von meiner Wahl), und das erwarte ich auch von einem Partner. Sie müssen den Partner nicht mögen, aber meine Entscheidung akzeptieren.

Wenn er da gegenüber seiner Sippe keine klaren Grenzen setzen will oder kann, dann hat Eure Beziehung wirklich keine Zukunft. Aber im Moment spielst Du ja auch mit. Entweder bekennt er sich zu Dir oder Du bist weg - im Moment muss er ja nicht einmal wählen, Du machst ja mit.
Seine Familie sucht für ihn eine Frau - willst Du echt jemanden, der so wenig eigenständig ist und sich sowas bieten läßt??? Kulturkreis hin oder her.

Woanders neu anzufangen ist eine Möglichkeit - ein hoher Preis. Wenn seine Verwandtschaft so drauf ist, könnten Sie Deine Familie bedrohen...

Ja, das ist alles leicht gesagt. Aber einen anderen Rat wüßte ich jetzt auch nicht. Am Ende läuft es darauf hinaus.
 
  • #12
FS: Der Grund, warum unsere Beziehung nicht funktionieren kann, ist weil unsere Familien verfeindet sind, genauer gesagt, sie hassen sich. Der Einfluss dieser Leute ist einfach zu gross. Ich habe Angst und halte es emotional nicht mehr aus, wenn so viele Menschen alles Mögliche versuchen, um uns auseinander zu bringen. Drohungen, Wutausbrüche, schwarze Magie, Erpressungen sind nur einige der stattgefundenen "Strategien".
Das sind die besten Voraussetzungen um heimlich zu Heiraten. Dann kommuniziert Ihr es beiden Familien und entweder sie akzeptieren es oder sie akzeptieren es nicht - wenn sie es nicht akzeptieren, haben sie euch beide in Ruhe zu lassen für den Rest Euerer Leben. Wenn die Ehe nicht klappen sollte, dann können beide immer noch reumütig zurück und sagen "ihr wußtet es ja alles besser"
 
G

Gast

  • #13
Woanders neu anzufangen ist eine Möglichkeit - ein hoher Preis. Wenn seine Verwandtschaft so drauf ist, könnten Sie Deine Familie bedrohen...



Die einen sehen zuviel Rosamunde Pilcher - die anderen zuviel Krimis...

Bei der FS habe ich den Eindruck, sie ist einer Schülertheatergruppe entsprungen, die gerade Shakespear probt. Sorry.


Ich würde meiner Familie was erzählen, wenn die mir in Beziehungen oder sonstwo hineinpfuschen wollten.
 
G

Gast

  • #14
FS. Erstmal danke ich euch für eure Ratschläge. Es ist wirklich nicht gerade einfach für mich. Ich hatte seit 10 Tagen Kontaktsperre. Wenn ich nichts von ihm weiss, dann geht es mir besser, dann fühle ich mich wieder in der Lage nach vorn zu sehen. Es geht mir sogar gut! Ich fühle mich frei. Doch vorgestern stand er vor meiner Tür und hat Sturm geklingelt. Ich wusste nicht, dass er das ist und habe aufgemacht. Er hat gesagt, er hält es nicht mehr aus. Ich weiss nicht, was mit mir passiert, wenn ich ihn sehe, aber ich kann nichts mehr sagen. Es ist, als ob er mich manipuliert, meine ganzen Gedanken, meine Gefühle. Ich verstehe mein Verhaten selbst nicht, so bin ich nie gewesen, nur mit ihm. Er lässt mich einfach nicht, ihn vergessen. Wir haben ja keine negativen Gefühle uns gegenüber, deswegen fällt es ihm vielleicht so schwer wenn wir nicht zusamen sind und mir wenn wir zusammen sind.
Warum wir uns so von unseren Familien beeinflussen lassen, ist mir auch unklar. Es ist vielleicht die Angst sie zu enttäuschen oder dass sie Recht haben könten, wenn es mit uns nicht klappen würde, jedenfalls reden sie uns das ein. Räumliche Distanz zwischen ihm und mir ist größer als zwischen ihm und seiner Familie, bzw. mir und meiner. Und wenn jemandem nur lang genug etwas eingeredet wird, fängt er an daran zu glauben
 
G

Gast

  • #15
Du solltest ihm mit Polizei drohen, falls er dich nicht in Tuhe lässt