G

Gast

Gast
  • #1

Wir wünschen beide die Trennung, dennoch sucht er meine Nähe

Ich bin 36, war 6Jahre in Beziehung und ich bin durch Himmel und Hölle gegangen. Ich muß immer lächeln wenn man bei der Suche angeben kann: in Krankheit und füreinander da sein.. ich habe das alles durchgemacht! Für mich ist es normal. Zu meiner Frage: Wir haben uns nach sechs Jahren Leben, Leiden und nicht mehr lieben getrennt.Er beschimpft mich auf´s übelste und ich habe immer den Gedanken: dreh es um und es passt. Er gönnt mir nichts und glaubt trotzdem unserem Sohn,drei Jahre, würde es auch so gut gehen!? Also alles unterste Schublade. Warum aber schreibt er: vermisse euch? Warum schreibt er mir eine SMS die "angeblich" nicht für mich ist? Warum läßt er durchklingeln als hätte er sich vertippt? Warum redet er so schlecht über mich? Und versucht sich dennoch jeden Tag wegen seinem Sohn zu melden.... mich macht das irre
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bist du jetzt getrennt oder nicht? Irgendwie widerspricht sich dein Text mit der Überschrift...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Dein Posting ist etwas wirr und voller Schuldzuweisungen an Deinen Freund, gleichzeitig scheint Deine Hoffnung durch, aus euch beiden könne doch wieder ein Paar werden. Auch andersherum scheint Dein Ex sich nicht klar zu sein, was er will. WER von Euch hat sich denn getrennt?

Ich denke, ihr solltet zunächst die Paarebene klären, damit beide mit der endgültigen Trennung abschliessen können. Erst dann ist die Elternebene offen. Macht eine kurze Paar- bzw. Trennungsberatung oder Mediation. Und dann stellt klare Regeln für Eure Elternebene auf. Dein Ex muss sich nicht täglich wegen des Sohnes melden. Macht Telefon- und Besuchszeiten fest aus, alles andere führt bei einem "Paar" wie Euch zwangsläufig zu Chaos.

w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,
du sagst, das macht dich irre, was den genau. Das er deine Nähe sucht oder sich immer wieder meldet? Wenn du wirklich nichts mehr für Ihn empfindest und die Trennung für dich klar ist dann sprich Klartext mit Ihm. Sucht eine Lösung für euren Sohn. Grenze dich ab. Sag ihm, was Sache ist und bleibe konsequent. Nur so kannst du für dich wieder ein neues Leben aufbauen. Er spricht schlecht über dich, wieso? Hat er denn einen Grund? Auch das solltest du klären und ihn darauf ansprechen, wieso er das tut. Aber zuerst solltest du dir im Klaren sein was du überhaupt willst. Alles Gute und viel Kraft.
 
  • #5
Völlig wirre Fragestellung, aus der man kaum etwas klar erkennen kann. Wenn Ihr miteinander genau so verworren kommuniziert, dann wundert mich nichts. Was genau ist Deine Frage?

Ihr seid seit seit 6 Jahren zusammen und habt einen dreijährigen Sohn.

Welche Partnerschaftsproblem habt Ihr?
Wer will sich trennen?
Seid Ihr schon getrennt?
Wer hat sich getrennt?
Wohnt Ihr noch zusammen?
 
Top