G

Gast

Gast
  • #1

Wird er sich trennen?

Mein Partner hat mir vor einer Woche mitgeteilt, dass er sich seinen Gefühlen nicht sicher ist. Er wollte darauf hin eine Woche Abstand, jedoch ohne sich zu trennen. Nun hat er sich am Samstag telefonisch gemeldet und gestern nochmals. Dazwischen haben wir nichts voneinander gehört, kein sms - nichts. Ich habe mich nie gemeldet. Am Telefon war er jeweils beide Male ganz normal zu mir und hat mit mir geredet als sei nichts. Was soll ich damit anfangen und vorallem will er sich womöglich trotzdem trennen ? Oder durchlebt er einfach ein Chaos und braucht nur ein bisschen Abstand ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich glaube, auf diese Antwort kann nur dein Partner antworten. Keiner kennt ihn und alles andere wären doch Spekulationen ...

Mein Ex wollte auch Abstand 2 Wochen, danach hat er sich getrennt, obwohl er mich angeblich noch liebte ..., der Grund für die Trennung war auch ein anderer. Es war einfach nicht die richtige Zeit für uns...

Hätte ich ihn nicht gefragt ... er hätte es noch länger hinausgezögert. Auch wenn es weh tut, frag ihn einfach. Es muss ja auch nicht sein.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #3
...Schau, Du erinnerst mich an mein eigenes Verhalten,zu früheren Zeiten Da war auch oft die Frage, wird ER dies, wird ER das.....Was wirst DU tun und WAS WILLST DU DENN FÜR DICH.
Wie lange kennt Ihr Euch, ist das aus "heiterem Himmel" geschehen, oder ? Wie fühlst Du Dich denn, wo stehst DU???

Darum geht´s wohl eher. Viel Glück!
 
  • #4
Liebe Fragestellerin!

Was möchtest Du denn selbst? Überlege Dir ganz genau, ob du unter so unsicheren Bedingungen die Partnerschaft fortsetzen willst oder ob er alleine darüber entscheiden soll. Es ist immer auch Deine Entscheidung. Nutze se -- egal ob ja oder nein.

Zweitens schlafe auf keinen Fall wieder mit ihm, bevor er sich entschieden hat. Nach so einer Ankündigung gibt es kein "ganz normal weitermachen". Entweder er liebt dich oder nicht. Entweder er ist treu oder nicht. Entweder er will diese Partnerschaft oder nicht.

Frage ihn, wie er sich entschieden hat. Frage ihn, ob er immer treu war und sein wird.

In meinen eigenen Augen braucht exakt NIEMAND mal "Abstand". das ist einfach Quatsch. Dieser Mann zweifelt an der Partnerschaft und hat sie innerlich quasi beendet. Jetzt fragt er sich eher, woher er eine neue Freundin bekommt, ob er Dich solange noch "nutzen" kann und so weiter.

Es ist doch nur grässlich.
 
G

Gast

Gast
  • #5
hier nochmal Antworterin 2 :), gebe Frederika auch Recht.

Entweder er liebt dich oder nicht. Abstand ist immer schon so ein Schritt in die Richtung Entfernung ... Ich würde heute auch nicht nochmal 2 Wochen warten ...

Jemand der Abstand braucht und nachdenken muss ... möchte Frau sowas?

Drücke dir trotzdem die Daumen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
wir sind noch nicht so lange zusammen, erst seit 4 Monaten.

Da KANN man doch noch gar nicht wissen ob man jemanden liebt ? Manchmal denke ich, dass er einfach mit sich ein Problem hat. Um mich geht es dabei gar nicht wirklich. Und ich denke, dieses Problem muss er einfach für sich lösen.

Ich denke manchmal auch, dass er Angst bekommen hat, vor den Gefühlen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
....Hier nochmal die 3 u. 5!

Vier Monate, Angst vor den eigenen Gefühlen????
Verzeih, wann hatte er seine letzte Beziehung, wie ging die auseinander, warum... Das verstehe ich nicht als spionieren, aber in einer "wachsenden Partnerschaft", hinterfragt man(n)/frau, auch mal die Vergangenheit, soweiz möglich...

Es gibt so Kandidaten, die immer gerne nach ca 3-4 Monaten, meinen,och.irgendwie nie, vielleicht, weiss nicht, usw., Die trennen sich und die nächste steht schon bereit und das Spiel geht von vorne los und der Frau erzählt er dann das gleiche. Miststrauisch wollte ich früher nie sein, habe meinem Partner immer Vertrauensvorschub geleistet....
Leider ist´s aber dann genau so gekommen....Ausszeit nach mehr als sechs Monaten...
Meine Nachfolgerin gibts auch schon nicht mehr und inzwischen ist er bei, verzeih "Nr."6...Hätte ich niefür möglich gehalten. Nun, ich hab draus gelernt....und warten tue ich seit dem nicht nehr auf eine Entscheidung, ich fälle meine eigene und zwar sofort.Das ist kein blinder Aktionismus.
 
  • #8
das redest du dir aber schön. Er hat nicht geug gefühle für dich. Wenn er verliebt wäre, dann würde er dich sehen wollen, Abstand nach 4 Monaten so ein quatsch, aber wenn du das mit dir machen läßt und glaubst
 
G

Gast

Gast
  • #9
Nach 4 Monaten schon Abstand?? Das ging aber schnell.... Und dann wartest du noch auf den Typ, nach dem DU dich richtest?!
 
G

Gast

Gast
  • #10
@5: Also ich weiß schon ziemlich bald, ob ich jemanden liebe. Oder zumindest, ob derjenige mir soviel bedeutet, daß ich mir vorstellen kann, später einmal von ihm zu sagen dass ich ihn liebe.

Ich muß dazusagen: Bei mir gibt es kein Verlieben auf den "ersten Blick" (das dauert immer), die anschließende hormonelle Verliebtheit ist immer recht kurz (manchmal denk ich: "leider") - dafür weiß ich eben ziemlich sicher das o. g.

Auszeiten würde ich nicht brauchen. Vielleicht weil ich eine Frau bin.
Wer nach so kurzer Zeit eine Auszeit braucht oder sich erst überlegen muß, ob er genug empfindet und verliebt ist - der kann es nicht ernst mit dir meinen. Denke dir keine Entschuldigungen für sein Verhalten aus ("Chaos"). Ein Mann, der es wirklich ernst mit dir meint, weil er wirklich in DICH verliebt ist, dem ist jedes Chaos egal - der schafft alles.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Es ist mir mit meiner letzten Beziehung ähnlich ergangen.
Er erbat sich eine Auszeit und das nach einigen wunderbaren, intensiven und glücklichen Wochen. Das war dann der Anfang vom Ende. Heute weiß ich wirklich, was ich damals auch schon wusste, aber nicht annehmen konnte: Er wollte sich auf "galante" Art von mir lösen, sich quasi ausschleichen ohne großen Stress.
Mal ehrlich, welcher Mann, braucht in dieser frühen (Aufbau)Phase einer Beziehung Abstand, wenn er wirklich in dich verliebt ist?!? Keiner!
Außer jemand, der keine ernsthafte Beziehung mit dir eingehen will. Und dann ist es doch eigentlich egal, welche Gründe er dafür hat. Sei es, er ist tatsächlich nicht genug verliebt oder er hat Angst vor seinen Gefühlen, Angst vor einer schönen Beziehung, wir wir Frauen uns es immer gerne einreden. Aber ändern tut das leider auch nichts.

Auf jeden Fall solltest du ihn nochmal fragen, was er denn jetzt fühlt nach dieser Woche Abstand und ob er glaubt, dass so etwas nochmal vorkommen kann. Vielleicht hast du ja noch eine Chance. Aber sei auf der Hut.
Alles Gute für dich!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Entweder man macht es richtig oder man läßt es bleiben.

"Partner" - wie es in der Beziehung war und wie lange Ihr zusammen seit, schreibst leider nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Vergiss den Typ! Nach 4 Monaten so ein Theater, NEIN! m
 
  • #14
Liebe FS,
du erwartest Stellungnahmen zu zwei Problemen, nämlich zum einen, wie du das gegenwärtige Verhalten deines Noch-Partners interpretieren, und zum anderen, wie du darauf reagieren sollst.

Eine Interpretationshilfe zu leisten ist ohne genauere Kenntnis deines Partners äußerst problematisch, weil man Gefahr läuft, eigene Maßstäbe oder Erfahrungen zu übertragen - und ich glaube, das zeigen einige der bisherigen Beiträge zu deiner Frage. Auch aus meiner Sicht - ich unterstelle ihm keineswegs, dass er sich sozusagen auf dem Absprung befindet - ist das Verhalten deines Noch-Partners völlig falsch, da er ein Problem, das sich in der Übergangsphase vom Verliebtsein zu Liebe durchaus stellen kann, für sich in selbstgewählter Isolation zu lösen versucht: Das gegenteilige Verhalten, nämlich intensivierte Kommunikation, wäre sicher hilfreich für Euch beide ...

Die Ursache, aufgrund der er dieser Kommunikation dem Anschein nach weitgehend ausweicht, kann man so oder so sehen: Pessimistische bis zynische Deutungen werden dir ja einige angeboten ... In dem gesamten Deutungsspektrum würde ich aber das Motiv der Angst, konkret: der Bindungsangst, nicht einfach abtun, sondern es bei deinen möglichen Reaktionen berücksichtigen.

Sofern du dir über deine eigene Einstellung also noch nicht soweit sicher bist, dass du selbst einen Schlussstrich ziehen willst, fordere ihn zu einem Gespräch auf, das zeitnah erfolgen sollte, denn nur so könnt ihr beide Klarheit schaffen. Viel länger als bisher zu warten, halte ich für ein falsches Zeichen von Geduld und Verständnis, vor allem aber für gefährlich, weil die jetzige Quasi-Trennung eine Eigendynamik entwickeln könnte.

Viel Erfolg bei einer guten Lösung - so oder so!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mir tut das richtig weh, wenn ich die Geschichte lese. Kommt mir so bekannt vor, hatte ich vor drei Monaten auch. Interessanterweise ebenfalls nach 4 Monaten intensiver wunderschöner Liebesbeziehung. Da kam plötzlich die Aussage "ich habe so viele Fragen im Kopf und keine Antworten"! Ich habe diesen Mann so geliebt, habe versucht herauszufinden was die Fragen sind die ihn beschäftigen - es ging da eben um ernsthafte Beziehung usw. gut zwei Wochen nach den ersten Zweifeln seinerseits dann das entgültige Aus der Beziehung mit dem ich insgeheim ohnehin schon gerechnet habe. Denn wenn jemand so unbestimmte Aussagen macht, was soll das? Die Zeit der Ungewissheit war das Schlimmste für mich, ich habe gelitten, denn ich wollte eine Beziehung mit diesem Mann. Nur er eben nicht mit mir, so einfach war das dann im Endeffekt. Ich wünsche Dir aber von Herzen, dass es anders ausgeht, es sei denn Du willst diese Beziehung so auch nicht mehr. Überlege Dir gut, wie lange Du die Zeit der Ungewissheit ertragen kannst und willst! Alles Liebe! w49
 
G

Gast

Gast
  • #16
Lass ihn gehen. Seine Aussage sagt eh schon alles. Jede Reaktion von Dir , schaut nach NACHLAUFEN aus.Nach 4 Monaten hat er festgestellt, dass ihm die Verbindung nicht passt. Und da Männer das OFFENE WORT meist vermeiden , hat er eben vom Abstand gefaselt.
Also, keinen Kontakt mehr
Ales Gute
57/w
 
G

Gast

Gast
  • #17
es gibt keinen guten rat, die zeit wird schon zeigen was kommt, menschen sind total verschieden und wenn es 100 typen so meinen mit der auszeit kündigt sich ein schluss an, so kann auch einer ganz anders sein und nach der auszeit die partnerschaft vertiefen. es gibt keine erfahrungswerte weil wir alle ein eigenes unvergleichliches leben leben, in dem wir oft vor augaben gestellt werden die nur wir bewältigen können und daraus wachsen. und wenn er zurückkommt dann schreibst du auch nicht mehr verzweifelt in das internetforum und deswegen stehen auch meist nur antworten von entäuschten menschen drinnen.
es gibt immer einen weg und der eigne ist meist ein neuer.
 
Top