G

Gast

Gast
  • #1

Wird er sich von mir trennen?

Mein Mann ist derzeit wg.einer Sportverletzung in Kur. Er ist mittlerweile schon über 2 Wo. weg und hat sich noch kein einziges Mal bei mir gemeldet - auch nicht bei der Ankunft. Auf Nachfrage erhielt ich aber von der Klinik die Antwort, dass er sich dort aufhalten würde. Nur leider reagiert er nicht auf Rückrufbitten, die ich durch die Klinik ausrichten lasse und auch nicht auf meine SMSn. Zudem ist sein Tel. Tag und Nacht ausgeschaltet. Wir haben uns auch nicht gerade herzlich an seinem Abreisetag verabschiedet, sondern eher ohne viele Worte und jeglichem Kuß. Tage vorher haben wir öfter gestritten und auch die Wo. vor Kurantritt waren voller Spannungen, so dass der Gedanke an eine Trennung nicht in weiter Ferne lag. Gestern habe ich ihm noch eine sehr liebe SMS geschickt und war mir relativ sicher, dass er sich daraufhin melden würde. Tat er aber nicht. Was hat das jetzt zu bedeuten. Hat er etwa unsere Beziehung schon abgehakt? Was will er bloß mit seinem sturen Schweigen bezwecken?
 
G

Gast

Gast
  • #2
klingt nicht gut.
ich war in einer ähnlichen Situation - nur hatte ich nicht mal eine versöhnliche SMS geschrieben. Nach ein paar Tagen Funkstille kam eine mail, die mich über das Aus unserer Beziehung informierte.
Entweder ist er beleidigt und verletzt, oder/und er hat Eure Beziehung abgehakt.
Wenn Du mit ihm zusammenbleiben willst, gib nicht auf, sag ihm, dass er Dir immer noch wichtig ist, und dass Ihr an Euren Problemen arbeiten könnt - wenn es umsonst ist, dann musst Du Dir wenigstens nicht noch vorwerfen, dass Du es nicht versucht hast.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Fahr hin - Besuch ihn, sag ihm das Du ihn liebst und das es Dir leid tut.
Bei so einem Verhalten schrillen die Alarmglocken und Du willst ihn doch nicht verlieren.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich habe eine andere Meinung als @1. Gib ihm Zeit. Ich weiß nicht, was zwischen Euch vorgefallen ist. Aber vielleicht braucht er einfach Zeit zum Nachdenken und nutzt jetzt diese Kur dafür. Du hast ihm eine versöhnliche SMS geschrieben. Er weiß also, daß Du dich nicht trennen möchtest. Mehr kannst Du im Moment nicht tun. Versuche loszulassen und es fließen zu lassen. Wenn Du ihm in der SMS noch nicht alles gesagt hast, dann überlege Dir gut eine letzte und schreib ihm die noch. Und dann - gib ihm Zeit. Und dann nutze die Zeit für dich. Überlege auch Du die, ob Du diese Beziehung wirklich noch möchtest. Alles Gute für Dich.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er ist Dein Mann und diese Unsicherheit würde mich fertig machen. Vielleicht hat er auch eine Andere. Setze Dich ins Auto und fahre hin. Dann hast Du Klarheit.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Nun wissen wir nicht, wie lange es vor der Kur schon Differenzen gab. Wegen einer Woche Streit trennt sich normalerweise niemand.
Nutzt doch beide die Auszeit zum zur Ruhe kommen und zum Nachdenken. Er wird ja auf alle Fälle erst einmal wieder heim kommen.
Ich denke, was auf einem guten Grund gebaut ist, wird nicht durch eine "kleine " Erschütterung zusammenbrechen.
sms würde ich lassen. Bin ich persönlich ohnehin kein Freund. Versuche dich in dieser Zeit des Alleinseins mit eurem Problem, weshalb ihr euch gestritten habt, zu beschäftigen.
Vielleicht kam die Kur ja zum richtigen Zeitpunkt.

Und zum Gelingen gehören immer zwei. Das nimmt dir vielleicht den Druck , jetzt irgendetwas machen zu müssen.

Du musst jetzt einfach erst einmal abwarten, auch wenns schwer fällt.

Viel Glück.
 
P

Popcorn

Gast
  • #7
Melde Dich nicht mehr....Zeige, dass Du auch abwarten kannst!
Lenke Dich ab und lasse ihn mal nachdenken.
Deine liebe SMS sollte die letzte sein.
Jetzt muss er dran...

Nach jeder Tiefe kommt ein Hoch....

Lasse Zeit vergehen...wirklich...

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nach meinem Empfinden (m46) geht es um eine für ihn gute, wenn auch verhärtete Distanz für ihn. Ob er sich trennen will, das würde ich für mich in dieser beschriebenen Situation nicht so sehen. Nach meinem Empfinden ist er zutiefst verzweifelt und schaltet beziehungsmäßig auf stur - was ihm gut tun könnte.
Dir rate ich erst mal, mit dem dauernden Fordern aufzuhören und dir fachliche Beratung zu suchen.
Da gibt es mehr aufzuarbeiten, egal, wie die Beziehung weitergeht oder auch nicht.
Es geht außerdem dabei überhaupt nicht um Schuld, es geht um die schwierige Situation, in der die Beziehung sich befindet. Und hier ist eine Lösung zu finden. Du fühlst Dich nicht wohl, er fühlt sich auch nicht wohl, beide seid ihr wahrscheinlich verletzt (und für mich ist eigentlich in einer hoffnungsvollen Situation nie nur einer verletzt), ihr braucht Heilung. Und die geht nicht einfach so.
Die Beziehung passt für Dich nicht mehr so, wie sie derzeit ist, und auch für ihn passt sie nicht mehr in der derzeitigen Art. Ihr braucht beide für Euch selber den Mut, eine neue Form zu finden.
Dazu muss man grundehrlich sein, zu sich und dann zum Partner - und das ist schmerzlich (man hat es doch immer gut gemeint ...) aber die einzig heilsame Perspektive. Dazu braucht ihr fachliche Hilfe.
Alles Gute, es kann sehr gut werden, aber man muss durch diese schwierige Zeit gehen, mit vollem Risiko. Aber es steckt eine große Chance und viel Qualität für eine 'neue' Beziehung miteinander darinnen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hierbei handelt es sich um eine Ausnahmesituation.
Er ist gegangen. Ihm ist klar, dass es so nicht weitergehen kann. Dir auch. Und mal ehrlich, wer will schon ständig im Streit leben?
Ihr habt eine Chance wenn ihr die Ursache der Spannungen in den Griff kriegt.

Aber vorher braucht es Ausnahmemassnahmen zur Ausnahmesituation.
1. Möglichkeit: Er will seine Ruhe vor dir und dem Streit. Denn, egal wieviel liebe SMS du schreibst, in seiner Wahrnehmung bist du mit Spannungen, Stress und Streit verbunden. Vergraule ihn nicht, indem du ihm jetzt zu sehr auf die Pelle rückst. Er muss von allein zu dir zurück finden und dies auch aus eignem Antrieb wollen. Durch die SMS und deine Rückrufbitten, weiss er dass dir noch etwas an ihm liegt.

2. Möglichkeit: Er hat die SMS nicht gelesen und es ist ihm wurscht. Er will nichts mehr mit dir und der ganzen Situation zu tun haben und nutzt die Auszeit zur Trennungsvorbereitung.

Was auch immer jetzt in ihm vorgeht, du kannst nur rätseln.
Also tue etwas, was DIR gut tut. Du musst diese Situation aushalten. Geh aus: Brunch, Kino, Café, Club was immer dir gefällt. Geh zum Friseur, zur Kosmetikerin, zum Sport, Solarim, Sauna.
Sei auf keinen Fall das wartende Weibchen. Freue dich wenn er zurück kommt und lass ihn deine Freude spüren.

Sei stark, locker, unbefangen, fröhlich, sexy, ausgeglichen und herzlich.
 
  • #10
Ihr seid verheiratet und er verhält sich so? Tut mir leid, aber meine Alarmglocken schrillen! Welch eine Ohrfeige, wenn Du im Handyzeitalter an der Zentrale anrufen mußt und um Rückruf bittest und er meldet sich nicht! Schon eher muß er sich doch seltsam verhalten haben! Auch Du wirst so einiges erlebt haben, das Dich hellhörig werden lies. Kam nicht irgendwann der Punkt an dem Du sagst, daß es Dir reicht und Du Deine Vermutungen bestätigt wissen möchtest?
Ich wäre wahrscheinlich schon lange dort vorbeigefahren und hätte mir Gewißheit verschafft (wenn ich ihn überhaupt in einer solchen Krisensituation weg gelassen hätte). Ich war selbst schon in Reha und habe beobachten können, daß viel fremde Betten besucht wurden - v.a. die Verheirateten waren wirklich schlimm -egal ob Tag oder Nacht! Nein,mein Mann kann gar nicht in Kur fahren und sich seltsam verhalten ohne daß ich etwas unternehme! Klar, das kostet, aber ich hätte die Zeit seiner Abwesenheit dann wirklich zu nutzen gewußt und klar Schiff gemacht! Ich wäre z.B. auf Wohnungssuche gewesen, hätte meine Besitztümer gepackt, die Finanzen geregelt, evtl. eine (andere) Arbeit gesucht, etc... Sei nicht passiv, sei aktiv! So doch nicht mit Dir! Nein, so verhält man sich dem Ehepartner gegenüber - egal was war!
Mary - the real
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS,
wie soll er denn Deine 30 SMS lesen, wenn das Handy ausgeschaltet ist?
Natürlich hat er keine einzige gelesen.

Wie wäre es, ihm einen Brief mit Stift auf Papier zu schreiben, ein Foto aus glücklichen Tagen beizulegen und an ihn in die Kurklinik zu schicken?
Vermutlich will er nach Eurer dauernden Streitereien in der Kur über Euch und Eure Beziehung nachdenken.

Vielleicht hat er schon einen Kurschatten getroffen, vielleicht auch nicht.
Wir wissen nicht, was zwischen Euch vor der Kur schief gelaufen ist und wieviele böse Worte gefallen sind.

Du kannst aber natürlich zu seiner Kurklinik fahren und ihn dort besuchen. Natürlich musst Du damit rechnen, dass er Dich nicht sehen will.
Dann solltest Du nach Hause fahren und Deine Sachen packen.
Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ihr seid ja alle lustig hier (und #7 ist der grösste Witzbold - gleich zu fachlicher Beratung zu raten...): Ihr wisst doch alle nicht genug Hintergründe, um hier zu raten. Wer weiss, was alles - vielleicht schon Monate, Jahre vorher und immer wieder - vorgefallen ist.
Die FS müsste das schon mal genauer erklären, warum es immer wieder Differenzen gab. Erst dann kann hier - vielleicht - etwas beigetragen werden.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Stell dich mal auf eine Trennung ein. Das klingt für mich sofort danach. Und melde dich ab jetzt auch nicht mehr, sonst ist der gute Mann doch nur noch genervt...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Fahre auch in Kur oder Urlaub - schalte dein Handy ab und sei für ihn nicht ereichbar.
Dreh den Spieß um.
Scheribe ihm, dass Du verstehst, dass eine Ruhepause euch beiden gut tut und deswegen seist Du jetzt auch mal weg und anhczudenken.
Dies wikrt Wunder.
Es sei denn, du willst ihn wirklich noch.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@11: Ich bin nicht witzig, ich bin die #5. Ich habe mich mit Vermutungen zurück gehalten.

Die FS kann sich aus allem das Richtige für sie heraussuchen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@13 - So etwas funktioniert manchmal. In meiner Trennungsphase ( Wohnungssuche ) hat mein Partner fast täglich lecker gekocht - für sich und seine Kinder ( 18 / 23 ) - ich nebenan hab nichts bekommen, durfte zuhören wie es nebenan schmeckt und wie glücklich es macht, mich bei Wein, Fanta und Pasta auszugrenzen. Jemand sagte mir, - mach es genauso - und ich tat es. Rosa Scampi und andere Dinge habe ich gegessen, seine Lieblingsmortadella gekauft, die hat geduftet ... - er hat nicht schlecht geguckt wie gut es mir ging. Tage später war er ebenfalls beim selben Laden und hat die Mortadella für sich und seine Kinder besorgt. Von allein wäre ich nie auf die Idee gekommen das man den Spieß umdrehen kann. Die Trennung ging von ihm aus. Sie hatten Spaß dabei gemein zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Entschuldige bitte, aber warum BESUCHST Du ihn denn nicht???? Das ist doch eine arge Lieblosigkeit den EIGENEN MANN dort alleine zu lassen.Ich finde DICH äusserst grausam.
Streit hin oder her, ihr seid doch VERHEIRATETET !!!!!(schreibst Du halt)
Also los, frage im Sanatorium an , wie lange er noch dort weilt und fahr hin.
w/57
 
G

Gast

Gast
  • #18
Fahre hin und kläre die Situation vor Ort .
Warte nicht zu lange .

Vielleicht hat er schon eine Kurbekanntschaft oder er ist ein Konfliktflüchter .

Sich in Schweigen hüllen,wenn man verheiratet ist ,geht gar nicht .
Es gibt ja auch Einiges zu bereden und damit meine ich nicht nur Liebesschwüre .

Wenn er sich über die Ehe klar werden will, dann sollte er das vorher angekündigt haben und
im Einvernehmen mit Dir.
Abhauen und sich nicht mehr melden ist nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Dein Bauch sagt Dir, dass er schon fort ist. Stelle unauffällig soviel Geld wie möglich auf die Seite und besuche jeden guten Scheidungsanwalt der Stadt (erste Stunde meistens gratis). Wegen Interessenkonflikt können die Anwälte mit ihm nachher nicht mehr arbeiten. Verlass ihm und die Wohnung aber nicht: Du kriegst mehr Geld wenn er Dich verlässt. Mach Dich schlau. Es ist unvorstellbar wie grässlich ex-Partners sein können. Wer weisst was er z.Z. wirklich macht? Nach 19 Jahre treue Ehe, schau ich durch den Fingern, weil ich mich in Würde scheiden lassen und den Kindern schützen wollte. Vergiss es.
 
Top