G

Gast

Gast
  • #1

Wirklich nur Affäre, oder doch mehr?

Zu den Fakten: Er ist zwei Jahre älter als ich, verheiratet und hat ein Kind. Ich (34) bin Single. Unsere Affäre dauert schon fast 3/4 Jahre, sie ist sehr romantisch und innig. Er betont immer wieder dass es nur eine Sexaffäre ist. Ich glaube er will mehr weil er jeden Tag mit mir schreibt oder mir Nachrichten hinterlässt und auch über ganz persönliche Dinge erzählt, er wird rasend eifersüchtig wenn er einen anderen Mann in meiner Nähe sieht. Lügt er mich an um mir seine Liebe nicht zu sagen? Solche Dinge gehören doch nicht in eine reine Sexaffäre oder? Ich bin auf viele Männerantworten gespannt. Wo hören denn Sexaffären auf und wo beginnen die Liebespartnerschaften - ich weiss das ein Mann Sex haben kann ohne Gefühle aber das geht doch darüber hinaus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ihr Frauen wollt nicht angelogen werden, die Wahrheit glaubt ihr aber auch nicht!
Natürlich hält er Dich mit ein paar romantischen Sprüchen warm.
Hättest Du eine Affäre mit ihm, wenn er gesagt hätte: Ich will ab und zu einen anderen Körper?
Wohl kaum.
m/33
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn ein Mann seine Affäre noch weiterhin "genießen" will, tut er so, als würde sich mehr entwicklen, um dich bei Laune und der Stange zu halten! Eine von vielen raffinierten Taktiken!
 
  • #4
Ich glaube schon, dass bei längeren Affären auch Gefühle im Spiel sind. Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, Männer trennen sich innerhalb der ersten drei Monate oder überhaupt nicht. Und auch dieser Mann hat ein sehr geringes Selbstwertgefühl was man an seiner Eifersucht erkennt. w52
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich antworte hier als Frau, weil ich denke, dass es wichtiger ist, dass Frauen sich selber verstehen als die Männer.
Generell sage ich aus Erfahrung: Auch Männer, die ihre Frau nicht verlassen wollen und behaupten, sie hätten nur eine Sex-Affäre, können eifersüchtig sein. Das schliesst sich nach meiner Erfahrung nicht aus.
Doch ich würde mir weniger Gedanken um ihn und seine Gefühle machen an deiner Stelle. Wichtig ist, dass du fühlst, was dir gut tut. Deine Gefühle kannst du besser ergründen als seine.
Wie erwähnt, ist die Chance, dass ein Mann nach mehr als einem halben Jahr wechselt sehr klein. (Statistisch. Darum wäre es gut, wenn du für dich herausfindest, ob die Affäre für dich im Moment so stimmt und dir gut tut. Wenn sie dir nicht mehr gut tut, wegen seiner Eifersucht oder wegen einer Hoffnung von dir, dass er wechselt, würde ich an deiner Stelle versuchen, die Affäre zu beenden oder einen zweiten Liebhaber dazu nehmen. Das relativiert vieles.
Ich würde hier nicht rätseln oder über die bösen Männer jammern, sondern so handeln, dass es dir gut tut. Was sicher langfristig ungünstig wirkt: Je länger du in einer Affäre bleibst, von der du dir insgeheim mehr erhofft hast, desto schmerzhafter und anstrengender wird die Trennung für dich. Und es wird so sein, dass du ihn verlassen musst.
Viel Glück dir und schau, dass du es geniessen kannst – was auch immer.
(w 46)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Warum fragst du ihn nicht einfach?
Ich finde es echt traurig das der Mann
Eine Ehefrau u Kind hat u du ihn vögelst.
Hoffe das du auch solch einen Mann
kenne lernst und der ne Affäre hat
während du zu Hause mit Kind auf ihn
wartest. Bin ich glücklich das wir altmodisch
sind und 16 Jahre glücklich mit Kindern sind.
w33
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kann es sein, dass Du unbedingt mehr sehen möchtest als eigentlich da ist? Da wärst Du vermutlich nicht die erste Geliebte.

Er sagt Dir, Du seist seine Sexaffaire respektive in der unverblümten Übersetzung seine persönliche Prostituierte und das solltest Du, neben anderem, erst einmal so schlucken. Es ist wirklich unwahrscheinlich, dass er sich in Dich verliebt hat wenn er Gegenteiliges offen ausspricht.

Seine Eifersucht hat überhaupt nichts zu bedeuten. Konkurrenzdenken tritt bei Männern auch dann auf, wenn sie die Frau nicht lieben. Zudem wird wohl auch ein pragmatischer Grund dahinter liegen: wenn Du Dich auch mit anderen, möglicherweise zahlreichen Männern triffst, bist Du logischerweise empfänglicher für Geschlechtskrankheiten. Die würde er dann über Dich an seine Frau weitergeben.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Er hat mit dir eine Affäre, du weißt das auch genau, klare Verhältnisse, er ist verheiratet und will das auch bleiben. Wenn es für dich so schön und romantisch ist, genieße es. Wenn du mehr willst, beende es. Er will mit dir keine Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Niemals liebt er dich und niemals bekennt er sich zu dir, du bist ganz einfach seine Billigfrau, die er für Sex umsonst haben kann, immer wenn es ihm passt und Punkt. Deine besten Jahre verschenkst du ihm, hab Charakter, hab Mut, hab Respekt zu dir selbst und trenn dich sofort. Was er macht mit seiner Frau und Kind ist eine perfekte Charakter - Katastrophe und du unterstützt das! m,38
 
G

Gast

Gast
  • #10
Meine längste Affäre dauerte 10 Jahre. Er war verheiratet und hat mir die schönsten Sachen erzählt. Hässlich war ich auch nicht, sondern ziemlich begehrt bei anderen Männern. Er musste sich also viel einfallen lassen, um mich bei Laune zu halten. Das hatte auch geklappt, aber nein, getrennt hat er sich bis heute nicht von ihr, wird er auch nie. Erstens, weil man das eigene Kind aufwachsen sehen will und zweitens weil die Schwiegereltern ein schönes Haus haben und was würden die sich denken, wenn er sie verlässt (da sind viele Männer einfach bisschen treudoof wie kleine Schuljungs) und drittens ist er der Typ loyale Mann, der seine Prinzipien, seinen Alltag, seine sichere Routine liebt und alleine klarkommen würde er auch nicht wollen. Solche Männer werden immer Affären haben und nie aus ihrem Leben ausbrechen. Glaube mir, ich habe genug Erfahrung als Geliebte gesammelt und viel über die Psyche dieser Affäremänner gelernt. Wärst du meine Freundin, würde ich dir viel darüber zäheln, um nicht den gleichen Fehler zu machen. Solange du nur Sex willst und keine Familie gründen ist es ok. Ich denke, auf längere Affären lassen sich ohnehin nur Frauen ein, die unabhängig bleiben wollen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wieso fängst Du etwas mit einem Mann an, der Frau und Kind zuhause hat? Und das ein 3/4 Jahr schon?
Du nimmst dem Kind den Vater weg und es ist nicht DEIN Mann!
Und dann meinst Du auch noch, es sei Liebe....!?
Es wird schon eine Art von Verliebtheit dabei sein, ich glaube nicht, dass Männer ständig mit einer Frau schlafen, für die sie so gar nichts empfinden, aber wieso hoffst Du wie ein dummes naives Ding, dass es mehr sein könnte und er evtl. Frau und Kind verlässt!?
Wenn er beides NICHT hätte, bestände evtl. eine Chance auf mehr, aber so?
Natürlich schreibt er Dir, das gehört doch dazu! Ich wette, es kommt von Dir ja auch reichlich Egoboostermaterial für ihn zurück - das braucht er!
Aber seine Frau wird nichts ahnen und zu ihr wird er auch lieb sein und ihr liebe Nachrichten schreiben!
Wenn Dir das reicht - mach weiter! Manche Frauen können das, aber glaube nicht, dass es Liebe ist oder dass er Dich mehr liebt als seine Frau. Mit Dir ist es eine Liebelei und die macht ihm Spaß!
Du bist sozusagen sein Spielzeug, was er rausholt, wenn ihm danach ist.
Entweder nimmt du ihn auch als Toy Boy oder Du suchst Dir einen anderen und ziehst Dich zurück.
Wenn es wirklich wahre Liebe sein sollte, kann er ja jederzeit mit Sack und Pack vor Deiner Tür stehen.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich wünsche der Fs, dass sie auch eine Partner findet, den sie liebt, mit dem sie Kinder hat, dem sie vertraut und er soll sie dann auch mit einer oder mehreren Frauen hintergehen. Geschieht ihr ganz Recht! Sich in eine Beziehung einzumischen, von der man weiß? Mies, ganz mies! Schämen sollte sich die Fs in Grund und Boden! Auch der Mann ist nicht besser.

Der Mann will eben Familie, das warme Zuhause, das Nest, in das er sicher heimkehren kann, wo Frauchen und Kinder warten, gleichzeitig will er aber auch das Abentuer, die Geliebte haben, die ihn ab und zu aus dem Alltagstrott Familie herausreißt.

Tse, die Fs vergibt ihre "besten Jahre" an so einen geilen Bock. Der Mann wird niemals seine Familie aufgeben, gerade wenn Kinder noch involviert sind, es geht steht viel auf dem Spiel, auch das liebe gemeinsame erwirtschaftete Geld. Das eine Frau keinerlei Selbstachtung vor sich selbst hat ist erstaunlich. Nur als Wixvorlage für einen vergebenen Mann zu dienen?

Hoffe, der Fs ereilt das selbige Schicksal!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Dieser Mann hat dir klar gesagt, dass er eine Affäre möchte, mehr nicht. Auch wenn er dir viel schreibt, ihr euch öfters seht, er hin und wieder eifersüchtig zu sein scheint, ändert das nichts an der love-affair. Träume nicht mehr hinein, als wirklich da ist, sonst wirst du irgendwann anfangen, zu leiden.

Affären haben klare Spielregeln, die (meist) schon zu Beginn festgelegt werden; entweder durch Absprachen oder durch vorgelebtes Verhalten. Sobald diese Grenzen überschritten werden, zeichnet sich (oft) das Ende der Liebschaft schon ab.

Du musst dich also entscheiden: entweder eine mehr oder weniger unverbindliche Affäre mit open end, was die Dauer angeht - oder Trennung und Vergessen. w
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wo hören denn Sexaffären auf und wo beginnen die Liebespartnerschaften - ich weiss das ein Mann Sex haben kann ohne Gefühle aber das geht doch darüber hinaus.

Wo eine Sexaffäre anfängt oder aufhört, weiß ich nicht, da ich noch nie eine hatte und auch keine will. Ich möchte morgens in den Spiegel sehen können.

Eine Liebespartnerschaft beginnt für mich dort, wo ich mein Leben mit der Frau teilen kann und will. Und nicht etwa nur das Bett. Beides geht nur, wenn ich ungebunden bin - womit ich der schlagende Beweis bin, daß nicht jeder Mann Sex ohne Gefühle haben kann. Ich kann es definitiv nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also erstmal geht der Mann fremd und die FS leidet sicher genug! Auch wenn sie an diesem Leid selber schuld ist.

FS, beurteile einen Menschen und besonders Männer, nie nach dem was sie sagen, sondern nach dem was sie tun!

Er ist eifersüchtig, weil er Dich als Affäre nicht verlieren will, wenn Du mit einem anderem Mann zusammen bist, dann muss er sich ja um eine neue bemühen.

Er schreibt und erzählt Dir das was Du hören möchtest, weil er Dich als Affäre nicht verlieren will.
 
  • #16
Als Mann kann ich ihn verstehen, wenngleich sein Verhalten auch nicht gutheißen. Männer gäben sonst was für eine Sexaffaire, um der tolle Typ sein zu dürfen, den sie daheim nicht mehr gewertschätzt bekommen. Die Frage ist: Was willst Du? Willst Du weiterhin auf Abruf seine kostenlose Sexgelegenheit, die auf ein Zeichen von ihm stets zur Verfügung steht, die an Feiertagen, nachts und an den Wochenende sich nach ihm verzehrend allein schmollt, sein oder magst Du ein selbstbestimmtes Leben mit einem festen Partner an Deiner Seite haben? Seine Eifersucht bezieht sich m.E. auf Dich als Sexpartnerin und nicht auf Dich als Persönlichkeit; ja ich denke dahingehend hat er schon Verlustängste. Wenn Du Dir über Deine Lebensplanung und Deinen Wert im Klaren bist, solltest Du - eingedenk aller Quoten - ihn vielleicht mal zu einer Entscheidung zwingen: Steht er zu seiner Familie oder zu Dir? Für ersten Fall würde ich Dir, die da nach meinen Empfinden vielleicht nicht ganz unbefriedigt in der Affaire verweilt, raten ihn mit den möglichen Konsequenzen, nämlich dass Du, sobald Du einen interessanten Mann, der Dich liebt und mit Dir zusammen sein will, kennen lernst, aus der Affaire aussteigst. Charakterlich finde selbst ich als Mann es mehr als verwerflich, sich einen Sexpartner zu halten, während man diesem und seiner eigenen Frau es nie dulden würde. Fader Beigeschmack bleibt.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Stimme # 14 voll und ganz zu. Wenn er dir was ganz intimes erzählt, dann dient dies auch der Manipulation und somit zur Bindung zu dir. So was schafft (wie du ja selbst beschreibst) Tiefe.
Männer wissen das.

Du brauchst keine Affäre zu einem Familenvater. Wie würdest du als betrogene und belogene Familienmutter empfinden?
 
G

Gast

Gast
  • #18
Wieso interessiert Dich das? Bist Du auch diejenige, die den Thread " In die Affäre verliebt" eröffnet hat? Willst Du wirklich einen Mann, den Du beim fremdgehen kennen gelernt hast? Dann mach Dich darauf gefasst, dass Du in ein paar Jahren die gehörnte Partnerin sein wirst. Da bin ich mir ziemlich sicher!!! Wenn er an einer Beziehung interessiert wäre, es ernst meinen würde, dann würde er sich vorher von seiner Frau trennen und danach mit Dir zusammen kommen. So aber ist es wirklich heftig was ihr beide da vollzieht. Egoismus pur. Dafür wird mir immer das Verständnis fehlen....
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich denke auch, dass er seine Familie niemals aufgeben will, sondern es genießt eine Geliebte oder noch andere hat, die er regelmäßig vögeln kann.
Denke, dass ist die Wahrheit, wünsche dir wirklich einen ehrlichen Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Meine längste Affäre dauerte 10 Jahre. Er war verheiratet und ... da sind viele Männer einfach bisschen treudoof wie kleine Schuljungs ... und drittens ist er der Typ loyale Mann ...

Glaube mir, ich habe genug Erfahrung als Geliebte gesammelt und viel über die Psyche dieser Affäremänner gelernt. ... Solange du nur Sex willst und keine Familie gründen ist es ok. Ich denke, auf längere Affären lassen sich ohnehin nur Frauen ein, die unabhängig bleiben wollen.

Widerspruch. Es ist fast nie o.k. - es ist destruktiv für alle Beteiligten. Indirekt geben Sie es ja zu, wenn Sie auch schreiben, dass Sie viel tun würden, um eine Freundin vor einer solchen Konstellation zu bewahren.

Was das Alles mit "unabhängig bleiben wollen" zu tun hat, muss ich ja nicht verstehen? Das ist wohl kaum zu Ende gedacht, eher schon unglaublich naiv.

Dass Sie ihn für "loyal" halten, wundert mich wiederum wenig. Sie halten sich selbst ja wahrscheinlich auch für loyal, während Sie gerade in andere Familien einbrechen.

Der FS kann man nur raten, die Sache zügig zu beenden und daraus zu lernen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Der FS kann man nur raten, die Sache zügig zu beenden und daraus zu lernen.

DAS sehe ich nicht so. Beendet die FS hier, fängt sie woanders neu an. Der betroffene Mann im übrigen auch.

Was ich bei dem wiederholten Affären-Gejammere nie begreifen werde: Er sagt deutlich, dass er nur eine Sexaffäre haben möchte, mehr nicht. Sie wusste das und hat sich darauf eingelassen. Warum muss die FS jetzt in das ganze Verpackungsmaterial der Affäre (Mails, scheinbare Eifersucht von seiner Seite) mehr hinein interpretieren, als da ist? Affären haben klare Spielregeln. w
 
  • #22
Anlässlich des benachbarten Threads, vielleicht auch für die aktuelle FS interessant. Leider wieder eine Geschichte ohne Ende. Ob die Affäre noch besteht?
Ich wünsche der FS dass sie bei ihrem Mann angekommen ist, überraschend wäre, wenn es dieser Affärenmann wäre, aber unverhofft kommt oft!
 
Top