G

Gast

Gast
  • #1

Wirklich nur Freundschaft?

Guten Abend.

Seit einigen Monaten kenne ich eine Frau aus dem Bekanntenkreis, sie ist 34, ich bin 42. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden. Im ersten Moment war ich sexuell an ihr interessiert, das ist mit der Zeit einer Freundschaft gewichen.

Wir sind uns schnell sehr vertraut geworden, berühren uns überdurchschnittlich oft, ich halte sie öfter mal für einige Zeit im Arm, auch vor anderen Leuten. Sie fühlt sich sichtbar wohl mit mir. Es macht den Anschein sie kann sich bei mir etwas fallenlassen, während sie im Alltag eher sehr diszipliniert und stark (aber definitiv nicht das, was Frauenhasser "Poweremanze" nennen würden) auftritt. Bei mir wird sie etwas weicher und spricht gelegentlich auch über ihre Schwächen und Ängste.

Kürzlich waren wir zu meinem Geburtstag erstmals allein ohne unsere Freunde aus. Einige Zeit später waren wir zusammen frühstücken. Ich erzählte davon, daß ich an Wochenenden als kleines Ritual ausgiebig frühstücke und dabei gern einen Film ansehe. Daraufhin lud sie sich für morgen zu mir ein, damit wir zusammen frühstücken können. Sie meinte noch "ich komme aber nur Film gucken, wenn du mir meine olle Jogginghose erlaubst".

Ich bin sehr gern mit ihr zusammen und könnte mir eventuell mehr vorstellen, auch wenn ich mich noch nicht verliebt oder "verknallt" nennen würde. Allerdings ist es so, daß sie zur Zeit extrem beruflich eingespannt ist (auf dem Weg in die Geschäftsleitung) und ihr letzter Beziehungsversuch dank eines ziemlich dämlichen Geschlechtsgenossen im Chaos endete. Bis auf weiteres, so sagt sie, ist sie an einer Beziehung definitiv nicht interessiert, schon gar nicht mit jemandem aus meiner Stadt (sie selbst kommt aus einer anderen Mentalität und findet uns Niedersachsen ziemlich "lahm").

Für morgen habe ich nun eingekauft, was sie gern mag, meine Wohnung in Schuß gebracht und frage mich, ob ich für sie nun tatsächlich "nur" sowas wie ein schwuler Freund bin oder ob ich (bewußt oder unterbewußt) als möglicher Partner getestet werde.

Wovon würden Sie / würdet Ihr an meiner Stelle ausgehen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Lieber FS
ich finde ihre Aussage, dass sie z.Zt. nicht in einer Beziehung interessiert sei, ziemlich klar - für jetzt - und m.E. signalisiert es klar, ja, sie möchte Zeit mit Dir verbringen, aber Du solltest nichts mehr von ihr erwarten oder reininterpretieren.

Ob sich da was ändert, wenn ihr weiterhin Zeit miteinander verbracht, liegt in den Sternen. Du sagst, Du bist z.Zt. nicht in sie verliebt. Also warum genießt du nicht einfach die gemeinsame Zeit und versuchst dir nicht so viele Gedanken zu machen. Schaue einfach mal wo die Reise so hingeht - entweder hast Du eine gute Freundin gewonnen, oder vielleicht entwickelt sich doch mal mehr.
Problematisch wird es allerdings, solltest Du Dich verlieben.

Dir alles Gute!
W 44
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich habe reichliche Erfahrungen mit Frauen und auch solchen Typs und kann dir nur ans Herz legen, lass sie gehen, breche den Kontakt ab, sonst bist du nur warm gehalten für nichts, die Zeit wäre mir echt zu schade, die kostbare Zeit ist echt verplempert, es wird nichts, ansonsten wirst du erst noch so richtig ins Leiden kommen! Gebe dich mit Frauen ab, die an einer Beziehung Interesse haben, sie hat kein Interesse! Keine Zeit wegen Beruf ist nur eine Ausrede! (m/50+)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liest sich nach Freundschaft.

Du weißt ja, dass sie schlechte Erfahrungen gemacht hat und gesagt hat, dass sie im Moment keine Beziehung möchte. Sie genießt die entspannte Zeit mit Dir…ist doch schön.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich denke, aufgrund des Altersunterschiedes sieht sie dich als eine Art großer Bruder. Egal wieviele schlechte Erfahrungen sie gemacht hat, wenn sie erotisch stark von Dir angezogen oder auch verliebt wäre, spielt das keine tragende Rolle.
Manchmal will man Hoffnung haben und interpretiert zuviel hinein. Olle Jogginghose ist ein klares Signal für erotikfreie Ebene..
w
 
  • #6
Daraufhin lud sie sich für morgen zu mir ein, damit wir zusammen frühstücken können. Sie meinte noch "ich komme aber nur Film gucken, wenn du mir meine olle Jogginghose erlaubst".

Ich bin sehr gern mit ihr zusammen und könnte mir eventuell mehr vorstellen, auch wenn ich mich noch nicht verliebt oder "verknallt" nennen würde. Allerdings ist es so, daß sie zur Zeit extrem beruflich eingespannt ist (auf dem Weg in die Geschäftsleitung) und ihr letzter Beziehungsversuch dank eines ziemlich dämlichen Geschlechtsgenossen im Chaos endete. Bis auf weiteres, so sagt sie, ist sie an einer Beziehung definitiv nicht interessiert, schon gar nicht mit jemandem aus meiner Stadt (sie selbst kommt aus einer anderen Mentalität und findet uns Niedersachsen ziemlich "lahm").


Ich werfe das Gegenteil in den Raum: Sie mag dich. Geh in die Offensive.

Zum Verständnis:
Wenn eine Frau schon beim ersten Date Sex verbalisiert (nur heiße Luft!), dann weiß ich, sie hat es als Lockmittel gelernt ,Männer verbal heiß zu machen, damit sie in ihrem Orbit schweben, aber es wird keinen Sex geben.

Die Frauen, die beim zweiten Satz (ohne Not, ohne Zusammenhang) im Date fallen liessen "Mach dir keine heißen Gedanken, es wird nichts heute Abend laufen", die sind wirklich auf Sex aus. Es ist ein Test.


Genau, sie schließt 7,7 Millionen Niedersachsen und schon gar niiiiiiiicht deine Stadt.
Sehr originell. Du musst nicht jeden Bullshit glauben, den dir Frauen an den Kopf werfen.
Und je größer der Bullshit, der einem aufgetischt wird, desto hellhöriger sollte man werden.

Sie hat sich bei dir eingeladen. Wenn sie kein Interesse hätte, würde sie sich nicht bei dir einladen.
Daran würde sie keinen Gedanken verschwenden.

Eine Frau die ständig betonen muss "nur Freundschaft" ist entweder Claudia Schiffer, die sich vor Verehrern nicht retten kann oder sie hat einen Knall oder sie produziert nur heiße Luft, um zu gucken, wie stark dein Bedürfnis nach ihr ist. Sie setzt dir eine Anfangshürde, die du überschreiten musst. Beim Claudia-Schiffer-Szenario oder dem Knall würde sie sich selbst nicht einladen.
Achte immer nur auf das Verhalten der Frauen.

Bei diesen ständigen Überbetonungen ist immer was faul. Oft ist das Gegenteil wahr.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich denke, aufgrund des Altersunterschiedes sieht sie dich als eine Art großer Bruder. Egal wieviele schlechte Erfahrungen sie gemacht hat, wenn sie erotisch stark von Dir angezogen oder auch verliebt wäre, spielt das keine tragende Rolle.
Manchmal will man Hoffnung haben und interpretiert zuviel hinein. Olle Jogginghose ist ein klares Signal für erotikfreie Ebene..
w


Das sehe ich, ebenfalls w, ganz anders.
Der Altersunterschied ist doch minimal (in dem Alter).
Die Jogginghose sagt nur: Das bin ich und es ist prima, dass ich mich nicht vor dir verstellen muss. Ich vertraue dir.
Gedankenblase: ob er mich wohl auch noch so attraktiv findet?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich kenne das und kann den FS gut verstehen. Ich gehe nicht davon aus, das Du, lieber FS, gar kein weiterreichendes Interesse an ihr hast (sonst würdest Du nicht so viel Aufwand betreiben, Wohnung aufräumen, ....)
Die Frage ist, was wir dem FS mitgeben können, wie er sich für die Dame interessant macht, Ich denke, das könnten Komplimente zu Ihrem Äußeren, ihrer Art, wie sie sich gibt usw. sein.
Geh' es aber behutsam an, dass sie nicht verschreckt ist.

Ich würde es nicht gleich abbrechen und als verplemperte Zeit betrachten.

Setzte Dir selbst einen Zeitraumen (z.B. bis Weihnachten) -- und wenn Du dann - trotzt intensiver Bemühungen nicht weitergekommen bist - sag' Dir Dein Interesse und lasse es sein, wenn sie nicht will oder kann.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die Wahrscheinlichkeit von einer Frau 'nur' als netter Bekannter/Kumpel gesehen zu werden wächst exponentiell, je länger du damit wartest, dein tatsächliches Interesse an ihr zu kommunizieren. Bis zu dem point of no return.

Es gibt auch Szenarien in denen die Frau einfach auf dich steht und selbst Monate - auf dich - warten würde. Aber das ist eher selten. Frauen stehen grundsätzlich auf ein maskulines, selbstbewusstes Auftreten. Ein selbstbewusster Mann würde sofort und unmissverständlich zeigen, dass er eine Frau begehrt, unabhängig davon, wie groß die Chance auf ein Korb ist. Das ist ihm einfach egal.

Diesen Mut, dieses angstfreie benehmen finden sehr viele Frauen attraktiv.

Ich weiss nicht wie oft ich schon von Frauen gehört habe "Ich fand dich jetzt nicht super attraktiv, dein Aussehen hat mich nicht sofort umgehaun. Aber du warst wahnsinnig selbstbewusst."

Das kannst du trainieren. Vergiss deine Angst, vergiss irgendwelche Gedanken etwa daran, wie du dich nach einem Korb fühlst, ob das 'komsich' sei, sie erneut zu sehen, ob du etwas falsch machen könntest oder andere negative Assoziationen.

Gefällt dir eine Frau, dann zeig ihr das. Mach ein direktes Kompliment, sei ehrlich, sag ihr etwa, dass du sie sehr attraktiv findest, sie ein süßes Lächeln hat, sie total gut riecht (wenn ihr euch umarmt), spiel mit ihrem Haar, schau ihr länger in die Augen, bis du merkst wie nervös du wirst.

Genau dann, wenn auch du merkst, dass der Moment elektrisiert ist, wird auch sie das spüren. Nette unverbindliche und sogar lustige/freundschaftliche Gespräche sind toll. Aber das lässt erfahrene und begehrte Frauen nur müde lächlen. Sie werden dir den ersten Schritt nie abnehmen. Sie erwarten - und warten darauf - dass du genau zeigst und sagst, was du denkst und willst. Ohne Scheu.

Übe dich darin. Bei jeder Frau die dir gefällt. Niemals lange warten. Kein indirekter Smalltalk es sei denn du willst über alltägliche Dinge reden. Denkst du allerdings die ganz Zeit daran, wie sehr du auf sie stehst, dann zeig ihr genau das.

Diese Direkheit ist nur am Anfang ungewohnt. Hast du das ein paar Mal gemacht, wirst du gar nicht mehr wissen, wie man sonst mit Frauen flirten sollte.

Benimmst du dich wie ein platonischer Freund, dann wirst du auch genau so wahrgenommen.

Geh Risiken ein. 'Geh' dorthin, wo andere Männer den Schwanz einziehen und auf beste Freundin spielen.

Das erste Date beginnt beim allerersten Kontakt. Viele Männer denken stets: Ich bin erstmal der harmlose nette Typ und wenn ich sie dann besser kennenlerne, werde ich ihr irgendwann, irgendwie zeigen, dass ich auf sie stehe.

Das ist super schlecht. Dann hat man 9 von 10 Fällen schon verloren. Zeig ihr sofort, was dir an ihr gefällt. Stell dich vor und BAM sag ihr du findest ihr Outfit/Haare, Lächeln!!, Vibe, Stimme toll. Fester Blickkontakt, langsam und laut reden.

Würde ich auf diese Frau stehen, würde ich versuchen sie beim Frühstück zu küssen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hier der FS:

Das Frühstück war mal wieder "nett". Nach dem vereinbarten Filmgeschaue ist sie wieder direkt aufgestanden, gegangen und hat sich ihren Tagesverpflichtungen zugewendet.

Nun ja, in meiner Altersgruppe sind sechs Jahre ohne Partnerin ja angeblich keine Seltenheit, wenn man nicht pünktlich am Altar stand. Insofern - it´s all just a little bit of history repeating...
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das klingt so klasse, so gemütlich und vertraut. Ihr frühstückt zusammen und sie bringt extra ihre Jogginghose mit und traut sich, die vor dir anzuziehen und mit dir abzuhängen. Ist doch völlig egal, wie man das nennt, Freundschaft, bißchen mehr als das, viel mehr oder ein Zwischending. Ich bin jedenfalls darauf neidisch. Genieße es und warte einfach ab, was kommt. In der Zwischenzeit könnt ihr eure gemeinsame Zeit genießen und offenbar viel Spaß auf der gemeinsamen Wellenlänge haben. Cool!
 
  • #13
Hier der FS:

Das Frühstück war mal wieder "nett". Nach dem vereinbarten Filmgeschaue ist sie wieder direkt aufgestanden, gegangen und hat sich ihren Tagesverpflichtungen zugewendet.

Nun ja, in meiner Altersgruppe sind sechs Jahre ohne Partnerin ja angeblich keine Seltenheit, wenn man nicht pünktlich am Altar stand. Insofern - it´s all just a little bit of history repeating...


Du hast den Test vergeigt. Frauen sind in ihrer Partnerwahl sehr effizient. (Auch wenn sie immer
mit Romantik und ewigem Warten "koketieren")

Sie hat dir eine Stunde Zeit gegeben, ob du etwas startest.


An alle Ablehner meiner Theorie, daß sie doch auf dich stand.
Warum sollte jemand, der mich angeblich als platonischen Freund kennenlernen möchte,
sofort wieder verabschieden? Da zertrampelt man doch das zarte Pflänzchen der Freundschaft.

Ihr Verhalten macht nur Sinn, wenn sie dem FS eine Chance gegeben hat, die er vergeigt hat.
 
Top