G

Gast

Gast
  • #1

Wirkt sich das Single-Leben auf die Ausstrahlung aus?

Besonders wenn ich mir Fotos anschaue, fällt mir auf, dass gebundene Frauen ein Strahlen in den Augen und einen entspannten Gesichtsausdruck haben. Das hatte ich früher auch. Wenn ich mich heute auf Fotos sehe, fällt mir der starre Gesichtsausdruck auf, die Augen leuchten nicht mehr. Leider musste ich in den letzten 10 Jahren sehr hart um meine Existenz kämpfen, was ich früher nie gewohnt war, und leide darunter, nun als Frau Mitte 50 allein leben zu müssen. Auch wenn ich von Menschen umgeben bin, fühle ich mich allein. Die Hoffnung auf einen passenden Partner habe ich mittlerweile aufgegeben, hatte auch auf Singlebörsen keinen Erfolg. Wisst ihr einen Rat?
 
  • #2
Single-Leben wirkt sich nicht per se auf die Ausstrahlung aus.

Allerdings wirken sich natürlich Frustration, Verbitterung, Enttäuschung auf die Ausstrahlung. Ob diese negativen Attribute nun in Deinem Falle durch das Single-Dasein oder bei andere gerade durch eine unglückliche Partnerschaft entstehen, kann man den Personen dann aber wieder nicht ansehen. Es gibt zu viele Gründe für eine negative Lebenseinstellung, als dass das immer mit Single-Dasein zu tun haben muss. Und es gibt umgekehrt natürlich auch wahnsinnig viele Singles, die trotzdem glücklich sind und eine sehr positive Ausstrahlung haben.
 
G

Gast

Gast
  • #3
ich verstehe sehr gut was du meinst, liebe FS.

ich bin geschieden, w (circa zehn jahre jünger als du) und betrachte mich ebenfalls im spiegel und denke mir, "was ist aus mir geworden. das bin ich nicht mehr. ich strahle nicht mehr"

das ist keine jammerei, sondern eine feststellung..möchte ich betonen ; )

ich glaube, verliebtheit lässt strahlen, aber eine unglückliche beziehung bewirkt die gleiche negative ausstrahlung, wie ein unglückliches single-leben.

bevor ich jedoch einen mann "rette", weil er alleine nicht lebensfähig ist, bleibe ich lieber alleine und single.

als single muss frau sich ja nicht einsamer fühlen, als verstrickt zu sein in einer unglücklichen beziehung.
(DENN warum ich zum single geworden bin, habe ich nicht vergessen)

wir müssen also etwas finden, was kostengünstig ist und uns selbst ein glücksgefühl verschafft.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ständig mit Taktischen Manövern, Ungewissheit, unausgesprochenen NoGo-Listen, Absagen, hohen Erwartungen und harten Kontaktabbrüchen konfrontiert zu sein oder auch selber so zu handeln - das ist jedenfalls der Eindruck den man hier im Forum vermittelt bekommt - würde mich auch fertig machen. Was man hier so liest ist zu mindestens 50% menschenunwürdiges Zeug und es würde mich wundern wenn die Menschen dahinter im RL anders denken oder sich (unter der gespielten Fassade schließlich) anders verhalten würden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Vor 10 Jahren oder so hatte ich auch eine andere Ausstrahlung. Ich konnte mir die Männer aussuchen. Man hatte die Hoffnung, dass sich alles zum Guten wenden wird.
Heute ü40, verunsichert durch negative Onlinedating-Erfahrungen und mehr Realitätsdenken, habe ich irgendwie die Hoffnung verloren und muss mich jetzt stark zu einer positiven Einstellung zwingen.
Ich kann jetzt nicht mehr so frei flirten und nehme mich in der Regel zurück.
Ich hoffe, dass ich nicht verbittert und verhärmt wirke. Wenn ich meine Blues habe, meide ich den Augenkontakt, damit man nicht meine traurigen Augen sieht.
Eine Frau aus unserer Nachbarschaft, Akademikerin, beruflich etabliert, lief mir neulich über den Weg. Sie galt früher als hässliches Entlein, hatte damals den erstbesten Mann geheiratet, der ihr über den Weg lief. Heute strahlt sie und man kann ihr das Glück von den Augen ablesen. Sie hatte später den Mann getroffen, der ihr wirklich gefiel, hatte ihren Mann verlassen und ist jetzt glücklich mit dem Neuen verheiratet.
Da frage ich mich natürlich jetzt, was ich (attraktiv, HSA)in meinem Leben anders hätte machen sollen, um jetzt nicht so dazustehen- allein, ohne Mann und ohne Kinder.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Single-Leben wirkt sich nicht per se auf die Ausstrahlung aus.

Allerdings wirken sich natürlich Frustration, Verbitterung, Enttäuschung auf die Ausstrahlung. Ob diese negativen Attribute nun in Deinem Falle durch das Single-Dasein oder bei andere gerade durch eine unglückliche Partnerschaft entstehen, kann man den Personen dann aber wieder nicht ansehen. Es gibt zu viele Gründe für eine negative Lebenseinstellung, als dass das immer mit Single-Dasein zu tun haben muss. Und es gibt umgekehrt natürlich auch wahnsinnig viele Singles, die trotzdem glücklich sind und eine sehr positive Ausstrahlung haben.

Sehe ich auch so. Nicht jeder Single-Frau läuft mit verbitterten Gesicht rum, nicht jeder verheiratete Frauen läuft mit Strahlen in Augen durch die Welt.

Liebe FS, du kannst nur dich alleine glücklich machen. Es von einem Mann an der Seite zu erwarten ist m.E. die falsche Einstellung und kann nur zu Frust etc. führen.

Meine Erfahrungen nach langer Zeit in Single-Börsen sind... man muss rechzeitig aufhören, um aus dem frustrierenden Umfeld rauszukommen. Seitdem ich aus den SB weg bin, geht es mir viel besser, ich strahle wieder mehr und merke wie ich in der Realität wieder viel besser ankomme.

w 47
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich(w) Single & allleinerziehende Mutter habe sehr hart um meine Existent zu kämpfen, Trotzdem, den besagten starren Gesichtsausdruck habe ich auch in meiner "Partnerschaft" gehabt, nur war dieser Ausdruck noch stärker ausgeprägt. Ansonsten gebe Dir Recht. Immerhin habe mich bewusst entschieden , weiterhin Single zu bleiben. Der Grund: falscher Zeitpunkt für eine neue Bezeihung. Ein durchaus charmantes und entspanntes Barbie-Girl bin ich z.Zeit nicht und stehe auch dazu, eine Not-Lösung in der Partnerschaft brauche ich nicht unbedingt, Online-Dating-Erfahrungen habe ich zum Glück schon hinter mir. Bin realistisch und suche nicht mehr. Finanzielle Sicherheit und Gesundheit für meine Familie wäre für mich gut genug, um OHNE PARTNER wirklich glücklich zu werden!
 
Top