G

Gast

Gast
  • #1

Wo ist die Grenze von Erotik und Pornographie?

Ich habe in letzter Zeit den Eindruck, dass immer mehr erotisches durch pornographisches verdrängt wird, auch in Beziehungen. Deshalb die Frage an Euch: Wo und wie trennt ihr zwischen Erotik und Pornographie?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Erotik ist für mich ein eigenes Kopfkino, meine Phantasie ist beteiligt. Z.B. erotische Literatur, schöne Aktphotos, schöne Kleider, Dessous, oder Szenen in Filmen. Pornographie ist direkt mitansehen sexueller Aktionen- anregend, wenn sie gut gemacht ist, jedoch hauptsächlich Voyeurismus.Wenn ich einen Porno alleine anschaue fühle ich mich nicht gut dabei.
Gemeinsam mit einem Partner kann es stimulieren.
w52
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich weiß ja nicht genau, wie du das meinst. Ich finde z.B. eine Frau, die ein bisschen zeigt, wo z.B. mal der Ausschnitt oder ohne BH, ... versehentlich mehr freigibt als beabsichtigt also alles so unbeabsichtigt enorm Erotisch und anturnend. Bei einem sehr freizügigen Outfit ist der Grad zwischen Sexy und Porno oder Nuttig sehr schmal. Pornofilme mag ich nicht weil belangloses rumgef..., ohne Handlung also einfach nur billig gemacht. Dagegen ein schöner Erotischer Film hat schon was.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Natürlich bei der Zärtlichkeit!

Oder hast du schonmal einen Porno gesehen, wo der eine sich mal eine Minute lang nur mit dem Nacken und Hals des anderen "beschäftigt" hat. Wo lange gekuschelt, gestreichelt und geknutscht wird. Wo die beiden sich einfach nur durchs Haar streichen und sich verliebt anschauen? Wo man alle Zeit der Welt hat, sich mit dem Körper des anderen zu beschäftigen?

Porno ist super, um mal zu sehen, was es alles gibt und was Mann und Frau alles miteinander machen könnten, um sich mal Anregungen zu holen...
Sicher auch, um sich mal auszutauschen, was man interessant findet.

In Echt sollte es zwischen zwei sich Liebenden aber zärtlicher zugehen, auch wenn man es etwas mehr "pornomäßig", also härter macht. Zumal man danach auf jeden Fall kuscheln sollte, was in Pornos ja auch nie vorkommt.

ist meine Meinung

m 40
 
G

Gast

Gast
  • #5
Die Erotik umfasst den ganzen Menschen, seine Ausstrahlung, seine Gefühle. Pornografie reduziert auf Geschlechtsteile und deren Funktion bzw. "Gebrauch". Deswegen wird in Pornos ja nicht verführt (das gehört für mich auch zum Wesen der Erotik), sondern nach wenigen belanglosen Worten oder Gesten (wenn überhaupt) geht es gleich zur Sache.
Kurz gesagt würde ich es so formulieren: Pornografie = Der Mensch als Gegenstand, an/in dem man sich befriedigt. Erotik = Ausdruck komplexeren Begehrens, wobei man einen Menschen als begehrenswert sieht und nicht nur Körperteile oder -Öffnungen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Erotik ist für mich anziehende, einnehmende Attraktivität, manchmal auch nur ein bestimmtes Lächeln oder ein verführerischer Blick. Pornografie ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen, wobei die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden. Also ich renne nicht Nackt, mit wehender Banane, durch's Haus um meine Partnerin zu erregen.
 
  • #7
Das eine hat mit dem anderen nicht wirklich viel zu tun. Ich verstehe daher den Gegensatz den Du hier aufbaust nicht. Klar, wir werden schon regelrecht von harten Tatsachen überflutet, Sex sells. Porno ist technik, reiner Sex und beliebig, nicht an irgendeinen Menschen gebunden.

Erotik dagegen ist ein Gang, ein Blick, ein Lächeln, eine Berührung, kann aber muss nicht zum Sex führen. Und es ist sehr Menschenbezogen. Eine gut angezogene Frau kann wesentlich mehr Erotik ausstrahlen als ein perfekter Nackedei der seine Geschlechtsorgane in eine Kamera hält.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mit 18 hatte ich eine andere Vorstellung von Sex als heute.
In dem Alter war natürlich auch der Sex anders als heute.
Ab einem gewissen Alter und Erfahrungsschatz können die Grenzen auch mal verschwimmen.
Das Spektrum wird größer und vielfältiger.
Der Sex wird besser.
Wichtig dabei ist, dass beide die gleiche Erotik dabei empfinden.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #10
dass immer mehr erotisches durch pornographisches verdrängt wird, auch in Beziehungen. Deshalb die Frage an Euch: Wo und wie trennt ihr zwischen Erotik und Pornographie?

Verstehe die Frage nicht. Erotik+Pornographie gehören für mich über kurz oder lang zusammen. Erotik ist nicht Händchenhalten und kuscheln, sondern sich geil machen, provozieren. Nur aus Zärtlichkeiten kann keine Beziehung nicht lange bestehen und interessant bleiben. Auch ein Stück weit Pornopraphie gehört dazu.

"immer mehr erotisches verblasst" darunter verstehe ich Frauen, die sich schlichtweg nicht die Mühe machen, noch geil für den Partner zu machen. Schlußfolglich schaut der Mann also lieber Pornos und verzichtet gänzlich auf Sex mit dieser Dame.
 
Top