• #31
Wenn meine Tochter von einem Gleichaltrigen ein solches "Kompliment" bekommen würde, fände ich das ziemlich plump und unpassend. Müsste ich dagegen mit anhören müssen, dass ein Mann im Opa- Alter das Selbe sagt, wäre es für mich noch schlimmer, direkt widerlich.

Für mich spielt das Alter des Betreffenden auch eine Rolle. Als alter Herr hat man sich mit sexuell angehauchten Kommentaren erst Recht zurück zu halten.
 
G

Gast

  • #32
Als alter Herr hat man sich mit sexuell angehauchten Kommentaren erst Recht zurück zu halten.
Warum? Ist es gerechtfertigt, von älteren Menschen ein zurückhaltenderes Verhalten zu verlangen, als von jüngeren Menschen? Gestehen wir älteren Menschen nicht mehr das gleiche zu, wie jüngeren? Ist eine solche Haltung nicht genauso schlimm wie Sexismus?
Gilt das darüberhinaus dann auch für ältere Damen, die jüngeren Männern zweifelhafte Komplimente machen oder bleibt das auf ältere Herren beschränkt?

Ich denke aus diesem Zitat spricht der persönliche Wunsch. Aber persönliche Wünsche können doch kein objektives Kriterium darstellen.
 
G

Gast

  • #33
Wenn meine Tochter von einem Gleichaltrigen ein solches "Kompliment" bekommen würde, fände ich das ziemlich plump und unpassend. Müsste ich dagegen mit anhören müssen, dass ein Mann im Opa- Alter das Selbe sagt, wäre es für mich noch schlimmer, direkt widerlich.
Irgendwie verstehe ich die welt nicht mehr. Kann natürlich sein das ich mit ende 40 auch schon als alterner Lustgreis gelte.

Aber mal im ernst, was bitte ist daran Plump, unpassend oder gar widerlich? Wenn Brüderle zu der Reporterin sagt, ihnen würde ein Dirndl auch stehen. (Brüderle sagte zwar ein Dirndl ausfüllen) Was ja nichts anderes ist. Die Reporterin hatte eine gute Figur was Brüderle nicht entgangen ist. Nicht jeder Frau steht ein Dirndl. So ein halbverhungertes Model sieht darin fürchterlich aus.

Ist mir ein Rätsel wie aus so einem Kompliment ein übergriff werden kann. Hätte dies Clonny und Co. gesagt, wäre sie ihm um den Hals gefallen und er hätte ihre Zunge im Mund.

Männer werden diese Logik der Frauen wohl nie verstehen. Zumal Frau es ja selber nicht versteht.
 
G

Gast

  • #34
Sehr schönes Beispiel aus einer gestrigen Sendung im TV.
Der Moderator fragte eine seiner Gästin, wo denn sexuelle Belästigung anfinge. Moderator: Wenn ich zu ihnen sage sie sehen aber toll aus. Darauf ihre antwort: Ja dadurch fühle ich mich belästigt. Weil es mich auf mein äußeres reduziert und ich nicht als Mensch wargenommen werde.

Und genau da sehe ich ein großes Problem. Nicht wenige Frauen verstehen selber nicht was überhaupt sexuelle Belästigung sein soll. Plappern aber jeden Mist nach. Herdentrieb.
Jedes noch so kleine Kompliment wird zur Belästigung. Frau bretzelt sich auf wenn sie weggeht, sie möchte auffallen. Wird sie dann angesprochen fühlt sie sich belästigt.

Und kommt jetzt nicht wieder mit irgendwelchen übergriffen die Fraiu ja irgendwo mal gehört oder gelesen hat. Stalking usw. sind ne sauerei keine Frage. Und da gibt es auch Gesetzliche Möglichkeiten um den Täter zu bestrafen. Aber was zur Zeit abgeht, alle Männer unter generalverdacht zu stellen geht zu weit.
 
G

Gast

  • #35
Die ganze Debatte ist so unerträglich und nachdem ich gestern die beiden Damen bei SternTV gesehen habe finde ich es noch schlimmer. Was bilden sie sich ein? Die schlimmste Aussage von den Damen: Wenn Männer Frauen anmachen ist es sexistisch, machen Frauen Männer an, ist es ok. Ja was soll das denn?
 
G

Gast

  • #36
"Wo ist die Grenze zwischen Ansprechen und Belästigen?"

Die "Frage" ist falsch formuliert und für uns Männer nicht zielführend.

Die Frage ist nicht WAS wir sagen sondern WEM/WANN/WO wir es sagen

Einer halbetrunkenen um 3 Uhr morgens in einer Disco kann ich problemlos sagen "mann hast Du tolle Titten" mit der maximalen Gefahr, dass ich eine Ohrfeige bekomme - oder Ärger mit Ihrem Freund...

Meiner Mitarbeiterin sollte ich nicht mal sagen "mann sehen Sie heute schön aus".

Wenn ich ein Politiker, Tennisstar etc bin, sollte ich weder noch, es sei denn ich haben einen Exklusivvertrag mit der Bildzeitung bzw. Sternzeitschrift und will etwas Kohle auf meine eigene Kosten machen.

Einer Journalistin sollte mann als Politiker ÜBERHAUPT nichts sagen (egal was), es sei denn es ist irgendein unverbindliches Politikgerede oder durch die Presseabteilung der Partei freigegeben.

Eigentlich ein recht einfaches Prinzip. Erstaunlich wie viele Männer, insb in hohen Ämtern, das nicht kapieren.

3 oder 4 Jahre in den USA wohnen und arbeiten ist das als Nachhilfeunterricht für Männer die dsbzgl. schwer von Begriff sind bestens geeignet.

Und ja, Frauen haben hier noch etwas Narrenfreiheit...Emazipation hat halt seine Grenzen.

M45
 
  • #37
Ist mir ein Rätsel wie aus so einem Kompliment ein übergriff werden kann. Hätte dies Clonny und Co. gesagt, wäre sie ihm um den Hals gefallen und er hätte ihre Zunge im Mund.

Du bestätigst mit diesem Beispiel (etwas überspitzt) genau meine Meinung:

Es kommt auch darauf an, wer das sexuell angehauchte Kompliment macht. Ist der Herr super sexy, und die Dame in Flirtlaune, wird sie wohl geschmeichelt lächeln.

Ein alter Mann wird jedoch für die wenigsten jungen Frauen ein Wunschpartner fürs Flirten sein. Darüber sollten sich die Opas mal klar sein.