G

Gast

Gast
  • #1

Wo lern ich noch die passenden Frauen kennen?

Ich (m, 30) habe das Problem, dass es für mich langsam unmöglich wird neue Frauen kennenzulernen.

Ich bin vielseitig interessiert, Akademiker, treibe viel Sport, sehe durchschnittlich/sportlich aus, bin sehr offen, selbstbewusst und kommunikativ auch wenn manchmal etwas verrückt und verpeilt :). Ich habe auch ein großen Freundeskreis, aber dieser ist zu männlich und über meine Sportvereine lerne ich immer nur zu junge Frauen/Mädchen kennen. Diese Partys wo ich mal neue Frauen über Freunde kennenlerne kommen vielleicht 3-4 mal im Jahr vor und abhängig von meinem Freundeskreis lerne ich nur ungeeignete Frauen kennen. Frauen die Drama schieben, Frauen mit denen ich mich nicht gescheit unterhalten kann. Dazu kommt noch der Punkt das ich durch mein ambitionierten Beruf - bei dem ich viel unterwegs bin - auch nichts kennenlerne. Die aktuell beste Möglichkeit für mich gebildete Frauen kennenzulernen ist traurigerweise Mitfahrgelegenheiten.

Langsam bekomme ich den Wunsch und - ich gebe es zu - die Angst, dass es bereits abgelaufen ist mit dem finden von dem richtigen Partner (Torschlußpanik) !!! Ich habe mich Jahrelang nur um Karriere, Bildung, Freunde, Familie und Hobbys gekümmert und Frauen sogar abgewehrt und jetzt ziehe ich die Quittung. Dabei will ich auch irgendwann eine Familie gründen und vorher noch die Frau besser kennenlernen.

Könnt ihr mir Hinweise und Ideen geben? Ich suche seit ein paar Monaten schon intensiv nach Möglichkeiten zum Kennenlernen von möglichst INTELLIGENTEN und aktiven Frauen im Alter zwischen 23-30. Von Online-Dating bin ich ehrlich gesagt noch etwas Abgeneigt. Speeddating habe ich zweimal ausprobiert, bei der es bei einer zu einer Beziehungsanbahnung gekommen ist. Dennoch scheint mir dies etwas zu "starr" zu sein.

Am liebsten sind mir ja Singel-Gruppenevents, aber genau dazu finde ich so gut wie nichts. Unverbindliches lockeres Kennenlernen in großen (10 Leute) Gruppen bei Unternehmungen, das ist genau das richtige für mich, nur scheinen die meisten anderen Singels das anders zu sehen :-(
 
G

Gast

Gast
  • #2
Genau das ist dein Problem, du versuchte es krampfhaft.
Mag ja sein, dass sich Paare über Internetbörsen finden, aber es gibt keine Garantie dafür.
Ich hatte nach einem Seitensprung meines Partners auch kurz das Gefühl, dass er nun eine neue hat und mir ziehts den Boden unter den Füßen weg.
Und dann kam die alles entscheidenede Woche.
Innerhalb von 7 Tagen fand ich einen tollen Job, eine Spitzenwohnung und DEN Partner fürs Leben.
Sorry, aber lass es laufen.
Wenn du dich so bemühst, bekommst du genau die negative Energie zurück, die dein Thread aussendet.

Es gibt sie, die tollen intelligenten Frauen, du suchst nur zu verbissen.
Doch das Auffinden dieser Frauen führt nur zum Ziel, wenn du selbst drauf kommst, versteht du?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Tja, das ist das Schicksal eines typischen Akademikers. Man hat die wilde Party- und Auslebzeit zwischen 18 und 28 verpasst, wo die meisten Menschen hier ihre lebenslangen Kontakte und Freundschaften knüpfen. Danach sind die Menschen mit ihren eigenen Familien und Cliquen beschäftigt, man geht weniger aus und mal ehrlich, eine 23 jährige braucht dich auch nicht, wenn du nur 3-4 mal pro Jahr aus gehst, der bist du vom Denken her einfach zu alt und bieder. Du musst deinen Status "Stubenhocker" ändern.
 
  • #4
Am liebsten sind mir ja Singel-Gruppenevents, aber genau dazu finde ich so gut wie nichts. Unverbindliches lockeres Kennenlernen in großen (10 Leute) Gruppen bei Unternehmungen, das ist genau das richtige für mich
Na, dann organisiere selber eine Freizeitgruppe für Singles.
Scheint ja dort ein Bedarf zu geben, bei fehlendem Angebot ?

Ab ca. 30 bilden sich feste Paare, z.B. im Freundeskreis. Die wollen dann lieber unter sich bleiben, oder mit anderen Paaren zusammen sein. Als Single fühlt man sich dabei unwohl. Und wünscht sich daher andere Leute (z.B. Singles), um sich wieder wohl zu fühlen.

Ohne dabei an Partnersuche zu denken. Aber Partner-Findung dabei möglich wäre.
Aber das Ganze nicht mit dieser Absicht und Ziel aufgezogen wird.

Das ist ein ganz anderer Start, wenn man als Mann sagt: Ich biete eine Freizeitgruppe für Singles zum mitmachen, anstatt: Ich suche eine Frau.
Weil Frauen sich eher zu einer Gruppe trauen, wo auch Frauen = Geschlechtsgenossinen dabei sind, als nur unter Mann/Männern.

Aber aufpassen: Manche Leute nutzen solche Gruppen/Treffs dazu aus, um Sexpartner zu finden.
Tauchen kurz auf, werden fündig oder nicht - und verschwinden wieder.
(Selber in einer Single-Gesprächsgruppe miterlebt)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das Business Netzwerk XING bietet innerhalb der Gruppen oft Events.
Im Ruhrgebiet habe ich öfter an den Cross Table Dinners teilgenommen.
Dann könntest du mal nach Freizeittreff googlen.
Oder für die Hauptstadt z.B. neu in Berlin
Für andere Regionen New in town.

Das sind zunächst alles Freizeitaktionen, aber wenn man diese als solche sieht, dann ist man sicher entspannt und es klappt vielleicht besser.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich hab an so etwas schon mal teilgenommen.
(Ich weiß nicht, ob ich den Anbieter hier nennen darf, daher... es geht um Wanderausflüge)

Eins mal Vorweg: die Organisation war top, der Ablauf hat perfekt funktioniert und der Mitarbeite, der die Gruppe geleitet hat war sehr nett.
Das Problem: es wird dort nur nach Alter sortiert. Sie versuchen, ungefähr gleich viele Männer wie Frauen mitzunehmen.
Ich habe das nur einmal ausprobiert - damals hat jedenfalls die Gruppe überhaupt nicht zusammengepasst. Die gut gemeinte Moderation war zwecklos. Zu keinem der Männer sah ich eine Verbindung.

Ich habe auch schon mal versucht, so etwas selbst zu organisieren: viele wollen nicht mitmachen (wollen sich der Konkurrenz nicht aussetzen?) ... es ist außerdem mit einem sehr großen Aufwand verbunden.

Mit 30 kannst du ruhig abends noch ausgehen... Ich mache das auch, und lerne immer neue Leute kennen!

W33
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber Fs,

schade, dass man hier keine Mailadressen austauschen kann. Meiner Tochter, gleiches Alter wie du, geht es ganz genauso. alle guten Männer sind anscheinend gebunden. Die Arbeitskollegen sind entweder viel älter oder in festen Händen. Die Freundinnen haben auch Partner, mit Ausgehen ist daher nicht viel drin. als Frau alleine will sie nicht in Bars oder Lokale.
Selbst für Tanzkurse muss man einen Partner mitbringen. VH Kurse sind meist nur von Frauen belegt.
Onlinedating war kein Erfolg, weil viel geschrieben wird, aber vor einem Treffen ca. 80 % der Herren dann doch kalte Füße bekommen und man sich nie in Realität begegnet.
Da ist es auch kein Trost, wenn Verwandte verwundert sagen, dass eine Frau wie du noch alleine ist.......
Es müsste peppige Anstecker geben, die einen als partnersuchend outen. Dann hört zumindest das Räselraten auf , ob das Gegenüber überhaupt noch frei ist, wenn man auf einen interessanten Menschen trifft.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo FS.

Der einfache Weg: Online Dating, aber da bist Du abgeneigt.

Der komplizierte Weg:
- Passe Deine Gewohnheiten / Freitzeitaktivitäten an die von Frauen an: Theatergruppe, Vernisagen, Fotographiekurse, Buchvorlesungen, freiwillige Hilfe in Sozialdiensten etc etc.
- Achte im Berufsleben / Pflichttermine / Privaten mehr auf die Frauen: Veranstaltungsleiterin, Hostessen, Ärztin, Kellnerin etc etc.
- Kommuniziere aktiv bei Oma und Tante, dass Du suchst, Du wirst überascht sein, wie viele Frauen die kennen
- Schaffe Dir eine Bekannte an, die auch auf der Suche ist, Sie nimmst Du dann ab und zu zu Deinen Sprotveranstaltungen mit und umgekehrt. Und gemeinsam könnt Ihr öffentliche Events besuchen. Effektiver als mit einem Freund...

Viel Glück. M46
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lieber FS,

was sollte eine INTELLIGENTE 23jährige von einem aus ihrer Sicht uralten 30jährigen wollen?

Intelligente Frauen dürfte allein schon Ihr Suchradius -7/+0 abschrecken, da er Sie als altmodischen Chauvi brandmarkt. Davon abgesehen sind intelligente Frauen bis Ende 20 mit studieren und promovieren beschäftigt, um sich danach auf den Karriereeinstieg zu konzentrieren. Den Mann fürs Leben sucht kaum eine kluge Frau schon Mitte 20!

Nach dem Verlassen der Universität wird die Partnersuche generell schwieriger, weil man sich nicht mehr täglich an einem Ort aufhält, an dem man auf tausende etwa gleichaltrige, sozialadäquate und in der Regel allenfalls lose liierte VertreterInnen des anderen Geschlechts trifft.

Wer nur ein 08/15 Studium absolviert hat und folglich früh fertig wurde oder wer im letzten Jahr an der Uni lieber keine Beziehung eingehen wollte, hat es anschließend schwer. Das geht allen so.

Wenn Sie dem Glück auf die Sprünge helfen wollen, dann suchen Sie regelmäßig Orte auf, an denen sich gebildete Frauen gerne aufhalten, z.B. Oper, Theater, klassische Konzerte, Museen, Ausstellungen, Lesungen.

In guten Clubs und Bars für älteres, gehobenes Publikum lohnt sich auch ein Versuch.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich (m,30) habe ein ähnliches Problem - die Frage hätte ich mit einige Änderungen genau so stellen können. Während meinem Studium habe ich noch Frauen kennengelernt, danach während der Promotion fand ich und jetzt im Job finde ich einfach keine mehr, obwohl ich mich über die Jahre (sieht man vom bloßen Alter ab) nicht wesentlich verändert habe. In meinem Bekanntenkreis sind fast nur noch Paare und so gut wie keine Single-Frauen.

Zum FS und den anderen Kommentatoren:

Auf Partys zu gehen bringt nur dann was, wenn es Partys im Freundeskreis sind d.h. privat organisiert, mit einer begrenzten Teilnehmerzahl, vorher selektiert. Da kann man wirklich Frauen kennenlernen, aber das hängt eben vom Freundeskreis ab. Sind dort nur Paare, so ist das nur schwer zu ertragen, sind dort nur Männer, so endet es meist im Besäufnis. Natürlich kann man dort eine hübsche Single-Frau treffen, aber die Wahrscheinlichkeit ist eben gering, da Du sie sonst schon kennen würdest.

Clubs, Diskos, Bars usw. kannst Du völlig vergessen. Frauen gehen dort hin, um sich zeigen bzw. feiern zu lassen - diese werden Dir nen Korb geben, oder es sind Frauen, die nur auf eine Kurzbeziehung aus sind und es gibt noch "Rudi's Resterampe". Auch hier geht die Chance eine beziehungsfähige Frau zu finden gegen Null. Das liegt natürlich auch am Verhalten der Männer, jede anständige, sich nach eine Beziehung sehnende Frau antizipiert nämlich, dass Männer nur dort hingehen, um sich zu besaufen oder um schnelle eine in die Kiste zu bekommen.

Was organisierte Single-Veranstaltungen angeht habe ich noch keine persönliche Erfahrung, aber ich stelle mir jetzt vor, dass das eher was für Singles über 40 oder sogar über 50 ist. Als 30-jähriger Mann würde ich nie bei so was teilnehmen. Dann lieber allein in Urlaub mit der geringen Wahrscheinlichkeit, durch einen Zufall die Partnerin fürs Leben kennen zu lernen.

EP (oder andere Single-online-Plattformen) ist natürlich auch eine Option, aber meine Erfahrungen (ich bin seit ca. einem Jahr hier Premium-Mitglied) sind nicht so toll. Ich will nicht sagen, dass man hier keine hübschen und intelligenten Frauen kennen lernen würde, aber das Problem ist eben, wie man sie kennenlernt. Wenn man drei oder vier Frauen gedatet hat, dann hat man bei der fünften Frau das Gefühl, man würde in einem Bewerbungsgespräch sitzen. Sehr schnelle stellt sich da, so zumindest meine Erfahrung, eine "Check-Listen" Mentalität ein und man sortiert mehr oder weniger potentielle Partnerinnen aus, obwohl man Sie im realen Leben daten würde...

m,30
 
G

Gast

Gast
  • #11
Lieber M

ich bin Akademikerin, beruflich viel unterwegs und mir geht es leider ganz genauso. Mir sträubt sich auch alles meinen künftigen Partner auf einer Strandparty oder in der Sauna akquirieren zu sollen.

Habe jetzt über XING Kontakte in meiner Stadt (da bin ich neu) gefunden. Mal sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich kenne das Problem. Ich bin gerade 31 geworden und so langsam haben alle meine Freunde eine Beziehung. Da findet man nicht mehr für jedes Wochenende eine Freundin, die mit auf Tour will. Am meisten nervt mich diese typische Frage: " Wie kann es eigentlich sein, dass du keinen Freund hast? du bist doch hübsch und bla bla bla." Ich versuche jetzt mal Online-Dating, um neue Kontakte zu knüpfen!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich war 23 als ich meinen 15 Jahre älteren Partner in einer dieser peinlichen
Freizeit-Singlegruppen kennengelernt habe.
Von daher: bitte keine Pauschalisierungen, sie stimmen einfach nicht.

Ich meine auch du gehst mit zuviel Druck heran. Du bist noch jung und hast ausreichend Zeit deine Lebensliebe zu finden. Setz dich nicht selbst unter Zugzwang, das spüren die Frauen und stresst auch sie. Sei auch offen für Neues, denn oft findet man dort, wo man nie gesucht hätte. Ging mir auch so.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich würde mal eher sagen, es sind die inneren Einstellungen und Glaubensmuster. Self Fullfilling Prophecies. Wer glaubt, nur ungeeignete Frauen zu treffen, wird dies in der Realität erleben. Das ist kein Hokuspokus blabla, sondern Deine Erfahrungen spielgelt Dir etwas wider, was Du bist. Es gibt genug intelligent, charmante, nette Frauen "ohne Drama", nur sie kreutzen Deinen Weg nicht. Also nicht so viel am Aussen rumdoktern, sondern mal nach innen schauen. Ist am effektivsten, Mr. Super-Smarty.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ja, dein Verdacht ist nicht unbegründet. In dem Alter fällt es nicht mehr so einfach, was passendes für sich zu finden, da man charakterlich auch nicht mehr so biegsam ist oder sich verbiegen möchte. Bei Männern hört es da schon ab 28 auf. Ich finde, dann sind viele Männer schon allmählich zu eingefahren und stur und passen nicht mehr zu mir.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Salsa Tanzkurs --- viele Frauen, wenn du erstmal gut tanzen kannst, bist du auch in der Disco jemand, der Aufmerksamkeit auf sich zieht.

ansonsten ein anderes Hobby suchen. In den Großstädten gibt es ja tw. akademische Sportvereine, wenn es unbedingt eine Akademikerin sein soll, z.B. auch für Segler.

Andere Vereine abklopfen --- keine Ahnung: Tennis, Reitverein, ähnliches. Fitnessstudio

ich weiß leider nicht, wo junge frauen heute immer so abhängen: viele sind bei uns Reiterinnen in Vereinen. Andere wiederum machen Sport wie Handball, Cheerleading und sowas.

Such dir solche Vereine.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Keine Ahnung, in welchem Ort du lebst, aber in eigentlich allen Städten gibt es doch entsprechende Angebote. z.B. über Facebookgruppen. Diese sind dann nicht als spezielle Single-Gruppen gekennzeichnet, sondern meistens als "Neu in "X" ", aber dort tummeln sich viele Singles und es kommen immer wieder Unternehmungen in der Größenordnung zustande, wie du es dir scheinbar vorstellst. Ich habe so eine Gruppe genutzt, als ich innerhalb einer Stadt umgezogen bin und gerne Leute aus der direkten Nachbarschaft kennenlernen wollte. Das hat zwar nicht geklappt, dafür habe ich einige andere nette Menschen kennengelernt und über das "Freunde von Freunden-Prinzip" auch meinen Partner.

Viel Erfolg dir bei deiner Suche und versuche es etwas lockerer anzugehen. Mit 30J. brauchst du doch noch keine Panik aufkommen zu lassen und ich würde bisher immer positiv überrascht, wenn ich nicht aktiv gesucht habe.

w,28
 
Top