G

Gast

Gast
  • #1

Wo sind all die attraktiven und sportbegeisterten Männer?

Ich (w/28) bin seit einigen Monaten bei EP und habe mich bereits mit 7 Männern getroffen. Noch nicht mal annähernd war einer dabei, denn ich ein zweites Mal treffen wollte. Ich bin eine attraktive und sportliche Frau und suche einen Mann der ebenfalls gutaussehend und sportlich ist! Ich habe die enttäuschende Erfahrung gemacht, dass sich viele Männer in ihrem Aussehen überschätzen sich als äußerst attraktiv und sportlich beschreiben und beim Treffen frage ich mich wo her dieser Kerl diese Meinung hat? Nur weil er Haargel benutzt schätzt er sich als eitel ein und weil er zahlendes (nicht trainierendes) Mitglied im Fitness Studio als sportlich? Kennt ihr sowas? Bin gespannt auf eure Nachrichten...
 
  • #2
Na ja, die blöde Selbsteinschätzung ist doch aber auch zum Haare raufen. Trägt man "sympathisch" ein, halten einen alle für eine Hässlette. Trägt man "äußerst attraktiv" ein, gilt man automatisch als eingebildet und überheblich. Das kannman nur falsch machen und daher sollte man auf diese dämliche Selbsteinschätzung nichts geben. Das Feld sollte ElitePartner dringend entfernen, denn wozu gibt es die Bilder?

Es ist aber leider so ähnlich, wie Du sagst: Man trifft sich und die meisten kommen einfach nicht in Ftage, weil sie einem nicht sympathisch sind.

Wenn Du besondere Ansprüche in bezug auf Sportlichkeit hast, dann kannst Du das doch lässig per Mail vorher abklären. Frag doch einfach, was er sportlich genau macht, wie oft und ob Ihr was zusammen sporteln wollt. Das ist immer noch der beste Ansatz. Ich habe mich mal zum ersten Date zum Klettern getroffen. Passte gut zusammen, wenn auch nicht als Partner. War aber ein super unverkrampftes Treffen...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Oh ja. Besonders die athletisch-trainierten machten mir Spaß. Ein Foto aus "besseren" Zeiten..aus telefonaten war das nicht 'rauszuhören..ein Treffen...ich sah Bierplautze und schwabbelndes Fett...es stellte sich heraus, dass die angegebenen Sportarten (z.B. Fitness/Tennis/ Hockey o.ä.) zwar in Gedanken vorhanden waren, aber noch nie ausprobiert wurden. Klar...der furchtbare Stress im Job war die immer gleiche Ausrede...das passierte mir 3 mal...oder ich traf auf extrem-Fahrradfahrer/ Marathonläufer, was nun wieder nicht meine Abteilung war. Ich finde es sehr wichtig, gemeinsame Sportinteressen zu teilen, denn die verschlingen eine Menge Zeit..Man wird hier eben immer reicher an Erfahrung :)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Deswegen habe ich eine Freundin von mir gefragt, ob sie mir die "Selbsteinschätzung" abnehmen kann. Von daher dürfte es bei Dates keine Überraschungen geben :)
 
  • #5
Tja, liebe Fragestellerin, willkommen im Club! Viele wollen mit diesen Lügengeschichten im Profil erreichen, dass sie überhaupt mit jemandem in Kontakt kommen. Dass sowas dann gleich beim ersten Date auffliegt, ist ihnen wohl egal. Oder sie hoffen tatsächlich darauf, dass es dem Data-Partner nicht auf Äußerlichkeiten, sondern ausschließlich auf die inneren Werte ankommt. Und Leute wie wir gucken dann in die Röhre. Dumm nur, wenn man dann aus mehr als 100 km angereist kommt. Unter anderem aus solchen Gründen stehe ich absolut nicht auf Fernkontaktanbahnungen.

Ich würde dem Vorschlag aus #1 folgen - sprich die Männer konkret auf ihre sportliche Betätigung an. Wann sind sie das letzte Radrennen gefahren? Wann ihren Marathon gelaufen? Welche Zielzeit wurde erreicht? Oder wie oft in der Woche spielen sie Badminton? Diese Fragen sind ja noch nicht mal ketzerisch gemeint. Ich würde mich auch so für die Antworten interessieren.

@#2: Deine Einstellung finde ich etwas zu krass. Es ist doch besser, wenn jemand gerne und viel radelt oder läuft, als wenn er Hockey oder Tennis spielt. Beim Radfahren und Laufen kannst du mitmachen, aber in die technischen Sportarten kommst du nur schwer rein. Die könnt ihr nie zusammen machen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ist es nicht so, dass man mindestens drei Häkchen in den Sportarten verteilen muss. Das stelle ich jedenfalls fest.
Gemütliches Wandern finde ich schön, alles andere, wo ich ein Häkchen gemacht habe, könnte ich mir vorstellen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Die attraktiven und sportbegeisterten Männer sind nicht hier, weil sie es nicht nötig haben, hier nach einer Frau zu suchen, denen rennen draussen schon alle nach. Und alle anderen Männer haben inzwischen gelernt, um Frauen, die sich selbst als "sehr attraktiv" bezeichnen einen grossen Bogen zu machen. Die Gründe? Da gabs hier im Forum schon x Threads, einfach mal danach suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn Du jemanden suchst der eine Marathonbestzeit schneller als 3 Std hat, maile mir:

7E2176FE
 
  • #9
Ich kann mich ThomasHH nur anschliessen, willkommen im Club! Es gibt da eine Rubrik die weiterhelfen sollte: unter "Bevorzugte Freizeitaktivitäten" "sport aktiv. Das ist der wichtige Punkt, wer das ankreuzt und damit einmal im Monat meint, betreibt Etikettenschwindel.

Meine Beobachtung ist da eine ganz andere: viele Mädels stehen auf Sportliche Männer, begreifen aber nicht daß das auch einen gewissen Zeitaufwand bedeutet. Es muss schon klar sein dass sich ein Figurtechnischer und Gesundheitlicher Nutzen erst mit minimum 5-6h/Woche einstellt, und das auch nur bei intensiven Sportarten (also nicht Wandern, Golfen, Angeln oder Schach ;-)) Den meisten ist ein Marathoni zuviel des guten. Siehe #2

Also, was wollt ihr wirklich?
 
G

Gast

Gast
  • #10
MadMax

ich bin ein mann, der sportlich und auch athletisch ist. ich mache seit 20 jahren regelmäßig fitnesstraining und die längste pause, die ich mal einlegte waren 3 wochen...urlaub;-)
leider bin ich mit 49 jahren etwas alt für dich;-)
...und ich bin dabei auch noch tageslichttauglich:)
 
G

Gast

Gast
  • #11
#4 Finde ich nicht :) Meine Interessen liegen in anderen Sportarten und Laufen und 90 km Radfahren täglich muß ich gar nicht haben! Für mich ist das mit ein Kriterium bei meiner Suche, wenn jemand meine Sportinteressen teilt, weil ich ihn eben gerne zu 2 mache. Ich möchte nur nicht unhöflich sein, und ein Anschreiben von ihm nur aus diesem Grund sofort löschen...Der Rest stellt sich spätestens beim ersten Treffen heraus...Leider stimmte auch der Rest nicht :-(
 
G

Gast

Gast
  • #12
MadMax

wenn du einen mann suchst, der den selben sport beteibt wie du...dann lernst du ihn am besten während des sports kennen...oder?
es sei denn, du betreibst rhythmische sportgymnastik...da dürfte die männerquote verhältnismäßig gering sein;-)
 
  • #13
@#6: "Die attraktiven und sportbegeisterten Männer sind nicht hier, weil sie es nicht nötig haben, hier nach einer Frau zu suchen, denen rennen draussen schon alle nach" - schön wär's! :) Nee, da sei mal nicht so pessimistisch.

@#8: Schön, dass wir nach dem Motorrad-Thread mal wieder einer Meinung sind. ;) Was Frauen wirklich wollen? Keinen, der einen Großteil seiner Freizeit mit Sport verbringt und daher kaum mehr Zeit für die Beziehung hat. Deswegen ist nicht maximale Sportlichkeit gefragt, sondern ausreichende. Insofern ist es taktisch nicht besonders klug, was #7 da macht. Wie sieht's eigentlich aus, Kalle, in Berlin dabei am 20.9.?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Geht mir ähnlich. Bin 29/w und suche Männer, die auch etwas mit einer Frau anfangen können, die in ihrer Freizeit TriathlonTraining macht. Also: wo seid ihr? Und dass allen gut aussehenden "draußen" schon die Frauen hinterher rennen...ist noch zu beweisen..! Ich werde da leider auch nicht angesprochen, weil viele denken, ich sei schon vergeben..
 
G

Gast

Gast
  • #15
Madmax

...5-6 std in in der woche sport...das soll zuviel investierte zeit sein, um noch eine partnerschaft zu führen...?
das ist doch nicht dein ernst?
 
G

Gast

Gast
  • #16
@14 du hast sonst keine Probleme? Schon mal was von Freiräumen und individueller Freizeitgestaltung gehört? Es soll auch Menschen geben, die sind sportlich, obwohl sie keinen regelmäßigen Sport machen (weil z.B. im Beruf genug davon).

M 30
 
  • #17
@#14: Wenn du Triathlon-Training machst, dann wäre ein Triathlonverein in deiner Nähe doch sinnvoll, oder? Während man sich Laufen und Rad fahren noch in Eigenregie aneignen kann, klappt das beim Schwimmen nicht mehr so gut.

Du könntest also mehrgleisige Partnersuche betreiben.
 
G

Gast

Gast
  • #18
such dir halt einen im wahren leben, wenn du so toll bist. dir müssen doch die männer hinterherrennen, wenn du so sportbegeistert und attraktiv bist. also warum hier geld verschwenden?
 
  • #19
Och, gleich 2 Mädels die tatsächlich Sportler suchen??

@Fragestellerin: welcher Sport solls denn sein? Es gibt nicht vieles abseits der Ausdauersportarten bei denen gemeinsames Training sinnvoll gemeinsam absolviert wird. Was hast du den davon wenn dein Partner zwar auch Tennis spielt, aber auf einem anderen Platz?

@14, wenn du nicht so jung wärst würd ich dich um deine chiffre bitten, es gibst Sie , also nicht aufgeben.

@ MadMax, 5-6h sind das minimum, Marathonis machen da i.d.R. deutlich mehr, vor allem wenn sie wie #7 drauf sind.

@Thomas HH: Bin leider beruflich verhindert, deshalb für den Herbst hier einen lokalen Landschaftsmarathon gebucht. Nächstes Jahr wieder, will ja doch in den Jubilee-Club.
 
G

Gast

Gast
  • #20
@14:
Cool, ne Frau, die Triathlon macht! Bin auch gerade dabei, wenn ich auch erst 2 Volkstriathlons hinter mir habe, aber Ziel ist die Olympische Distanz! Wenn du Lust hats, kannst Du (m/30) mir ja mal schreiben, Chiffre 7E143D9C

@Fragestellerin:
Ich finde den Vorschlag von #4 nicht schlecht, einfach nach den letzten sportlichen Aktivitäten fragen, dann muss sich Mann schon irgendwie positionieren!
Viel Erfolg bei deiner Suche!
Konrad
 
G

Gast

Gast
  • #21
"Ich würde dem Vorschlag aus #1 folgen - sprich die Männer konkret auf ihre sportliche Betätigung an. Wann sind sie das letzte Radrennen gefahren? Wann ihren Marathon gelaufen? Welche Zielzeit wurde erreicht?"

Wäre vielleicht in diesem Zusammenhang noch interessant zu erfahren, wann die letzte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen errungen wurde.... ;-)
 
Top