• #31
Porno und SB geht nämlich in dieser Zeit, das verletzt natürlich noch mehr.

Ding, Dong... nein hier ist nicht Ihr Avonberater.
Das kommt mir blumig bekannt vor. 🤔

Wir haben hier die @Blume94 , die hat ein ähnliches Problem mit ihrem Mann (gehabt?).
Er schwingt auch morgens die Keule, nicht das Tanzbein und wundert sich dann, dass er abends keine Lust mehr hat, seine Blume zu bestäuben.

Die Blume scheint auch ein Leckerchen zu sein, bissl crazy, aber wie ich finde gar nicht so bekloppt, na die Süsse ist ja auch noch jung, aber daran wird es nicht liegen.

Mit ihren 27 Jahren ist sie aber eine wie ich finde offene Junge Frau, die, so scheint mir, einem Partner gerne auch gibt.

Aber der Schlingel von Blume schüttelt auch lieber oft das Bäumchen, obwohl er scheinbar ein reichgedecktes Buffet zu Hause hat.

Ja ja, wir wissen alle hier nicht, ob sie ein Drache in Wirklichkeit ist, ich habe jedenfalls nicht den Eindruck.

Was ich sagen möchte, wie bei Blume auch, finde ich.
ER SOLL WENIGER MASTURBIEREN!!! * PUNKT!

m50

*Wortwahl etwas angeglichen. Die Moderation.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Er sagt das auch zu mir, aber insgeheim wünscht er sich einen anderen Typ. Und das kann und will ich ihm auch garnicht erfüllen.
Nee, DAS würde ich an Deiner Stelle eher weniger vermuten. Aber das würde man bei den Pornos sehr deutlich sehen, wenn Du das wolltest.

Ich lese bei Dir heraus, dass Du im Grunde nichts mehr machen willst
und Dich schon innerlich getrennt hast.
Sehe ich das richtig?

Das bestreite ich.
Ich vermute Du willst in der Frage von uns Absolution zur Trennung.

Angenommen, er lässt sich jetzt auf Dich ein und betreibt für lange Zeit keine SB mehr, konzentriert sein ganze sexuelle Energie auf Dich, würdest Du ihm dann irgendwie auch entgegenkommen, so dass seine derzeitigen Triebeausrichtung besser zur Partnerschaft passt ?
Oder hat er nach Deiner Meinung nun einfach einseitig zu liefern (hier nun also SB-Verzicht)
Mich macht Dein Abblocken bei der Verführungsfrage mißtrauisch....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #33
Das Problem bei uns Männern ist, dass wir nur »können«, wenn »er« mitmacht. Das lässt sich verstandesmäßig nicht steuern und auch selbst wenn wir Lust haben, kann es schon einmal vorkommen, dass eine Erektion ausbleibt oder zu schwach ist, weil die Gedanken nicht ganz bei der Sache sind, wir Erwartungsdruck oder Stress im Beruf haben oder die Begierde zwar da ist, aber nicht mehr so stark wie früher. – In diesem Punkt haben es Frauen sehr viel einfacher: Es reicht im Allgemeinen aus, dass sie den Sex wollen, sei es aus Liebe, aus Zärtlichkeit oder aus leichter, mittlerer oder großer Begierde. – Du solltest ihn also tatsächlich nicht unter Druck setzen und auf diese Form der männlichen Sexualität Rücksicht nehmen, sofern es sich bei euch um eine echte Beziehung handelt, in der Vertrauen da ist und man gegenseitig verständnisvoll miteinander umgeht. Ganz wichtig: Rede mit ihm über deine Ängste, Gefühle, Bedürfnisse ......ohne Vorwurf oder Erwartungshaltung. Frag ihn, ob es vielleicht auch daran liegt, dass die Beziehung nicht mehr so frisch ist. Das ist eigentlich ganz normal, dass die sexuelle Anziehung nach einigen Jahren etwas zurückgeht. Finde ich selber nicht sooo schlimm – es ist eher der gesellschaftliche Druck, der einem sagt, eine »richtige« Beziehung ist nur vorhanden, wenn es auch im Bett immer funktioniert.
 
  • #34
Ihr seid nicht dabei, aber wie sind eure Erfahrungen?

Impotenz geht in aller Regel auf irgendwelche körperliche Störungen zurück, die hinreichend belastend sind, das Gesamtsystem soweit runter zu ziehen, dass der Körper die Sexualität ausstellt. Auf Sexualität ist in der körperlichen Logik immer leicht zu verzichten, da nicht zur Selbsterhaltung notwendig.

Das Gerede von psychischen Problemen, Partnerschaft etc. pp. lenkt nur von der eigentlichen Ursache ab und schafft erst psychische Probleme bei der Partnerin. Natürlich hat Dein Partner inzwischen Versagensängste. Das ist aber sekundär. Er hätte sie nicht bekommen, wenn auf der körperlichen Ebene (primäre Ebene) alles in Ordnung wäre.

Erektionen sind vegetativ wie die Darmtätigkeit. Eine ausbleibende Erektion lässt nicht den Schluss zu, er ist nicht in erotischer Stimmung oder hat keine Lust auf Dich. Mann kann nicht per Willensakt eine Erektion herbeiführen.

Am besten er geht mal zum Urologen. Rein, weil dies das Nächstliegende ist. Dieser kann die Standardursachen wie schlechte Durchblutung, Erektionsnerv geschädigt abklären. Aber Vorsicht, solche unmittelbar mit dem Sexualorgan zusammenhängen Störungen machen nur 20 % der Fälle aus.

80 % der Fälle haben andere Ursachen. Es kommt vieles in Betracht: Stoffwechselstörungen, Fehlernährung, chronsiche Entzündungen, chronische Infekte, Herz-/Kreislauf, Krebs, Darm fehlbesiedelt .... Da heißt es, die Nadel im Heuhaufen finden.

Bei Frauen ist das Analogon ebenfalls Libidoverlust und Ausbleiben oder stark verminderte Regel.

Mir hat seinerzeit die IST-Diagnose die richtige Fährte gewiesen. Ich hatte chronische Kieferentzündungen. Der Kiefer war den drei Stellen dauerentzündet, wo früher die Weisheitszähne waren. Es hat knapp 20 Jahre gedauert, bis das allmählich zum Problem wurde. Das findet natürlich kein Urologe. Also dessen Aussage, es liege nichts vor, es müsse psychisch sein, im Kontext seines Fachwissens einordnen.

Auch mal zum Endokrinologen gehen. Da ist wichtig, nicht nur die üblichen Werte wie Testosteron bestimmen zu lassen, sondern auch das Prolaktin. Prolaktin ist bei Männern das Entspannungshormon nach dem Orgasmus. Ist der Wert dauerhaft erhöht, kommt er nie in eine richtig libidinöse Stimmung. Das Prolaktin ist u.a. bei chronischen Infekten erhöht. Es genügt also ein x-beliebiger chronisch gewordener Allerweltsinfekt ...

Das mit Pornos und Selbstbefriedigung ist irrelevant. Um eine Frau zu penetrieren braucht es eine sehr viel härtere Erektion als bei der Selbstbefriedung. Wahrscheinlich reichen die lauen Erektionen gerade noch zu Orgasmen bei der Selbstbefriedigung und das ist die einzige Form für ihn, überhaupt noch Orgasmen erleben zu können.

Das Hauptprobem ist, zu finden, welche körperliche Störung ihn so runterzieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #36
@AlterEgo
Du GLAUBST er steht auf einen anderen Typ Frau? Wie hätte er dann überhaupt mit dir schlafen können, wenn er dich nicht erregend finden würde? 🤔
 
  • #37
Ich glaube er steht auf einen anderen Typ Frau. Es gibt Anzeichen und Äußerungen, es ist fast wie ein Fetisch. Ich bin attraktiv, schlank, süß ich kann das alles über mich sagen. Er sagt das auch zu mir, aber insgeheim wünscht er sich einen anderen Typ. Und das kann und will ich ihm auch garnicht erfüllen.
Wenn das so ist, dann kannst du leider nichts machen, außer dich zu trennen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es einen auf Dauer belastet und es ständig im Kopf irgendwo herumschwirrt.

Ich kann solche Männer aber auch irgendwo nicht verstehen, warum suchen die nicht von vornherein eine Frau, die einen zu 100% gefällt oder verschweigen es wenn einfach, weil das Gesamtpaket mit der Freundin passt.
 
  • #38
Nee, DAS würde ich an Deiner Stelle eher weniger vermuten. Aber das würde man bei den Pornos sehr deutlich sehen, wenn Du das wolltest.

Ich lese bei Dir heraus, dass Du im Grunde nichts mehr machen willst
und Dich schon innerlich getrennt hast.
Sehe ich das richtig?


Das bestreite ich.
Ich vermute Du willst in der Frage von uns Absolution zur Trennung.

Angenommen, er lässt sich jetzt auf Dich ein und betreibt für lange Zeit keine SB mehr, konzentriert sein ganze sexuelle Energie auf Dich, würdest Du ihm dann irgendwie auch entgegenkommen, so dass seine derzeitigen Triebeausrichtung besser zur Partnerschaft passt ?
Oder hat er nach Deiner Meinung nun einfach einseitig zu liefern (hier nun also SB-Verzicht)
Mich macht Dein Abblocken bei der Verführungsfrage mißtrauisch....
Nein er hat nicht nur zu liefern! Aber ich mache das Ganze nun schon ein Jahr mit und bin es mitunter leid, die einzige zu sein, die versucht was zu ändern. Von ihm kommen Ausflüchte, wechselnde Erklärungen etc

Wenn er merken würde dass er was verändern will und es nicht nur sagt würde ich ihm natürlich entgegenkommen. Das versuche ich seit einem Jahr.

Ich möchte keine Absolution für die Trennung einholen. Aber auch ich habe Angst, meine Entscheidung zu bereuen, weil ich ihn ja liebe.
@AlterEgo
Du GLAUBST er steht auf einen anderen Typ Frau? Wie hätte er dann überhaupt mit dir schlafen können, wenn er dich nicht erregend finden würde? 🤔
Ich sage nicht dass er mich nicht hübsch findet etc aber sein 100% iger Typ sieht anders aus. Es ist wie gesagt wie ein Fetisch, mehr möchte ich darauf nicht eingehen.
Impotenz geht in aller Regel auf irgendwelche körperliche Störungen zurück, die hinreichend belastend sind, das Gesamtsystem soweit runter zu ziehen, dass der Körper die Sexualität ausstellt. Auf Sexualität ist in der körperlichen Logik immer leicht zu verzichten, da nicht zur Selbsterhaltung notwendig.
Ja, aber das kann nur er selbst rausfinden und ich unterstütze ihn. Das macht er aber nicht und ich versuche immer nur an mir zu arbeiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #39
Wenn das so ist, dann kannst du leider nichts machen, außer dich zu trennen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es einen auf Dauer belastet und es ständig im Kopf irgendwo herumschwirrt.

Ich kann solche Männer aber auch irgendwo nicht verstehen, warum suchen die nicht von vornherein eine Frau, die einen zu 100% gefällt oder verschweigen es wenn einfach, weil das Gesamtpaket mit der Freundin passt.

Ich glaube schon dass er mich schön und attraktiv findet. Er sagte auch mal ich sei die schönste Freundin die er je hatte. Aber die schönste ist nicht immer die, die einen sexuell am meisten anmacht anscheinend.
In der Verliebtheitsphase ging ja noch die Post ab, aber danach dann nicht mehr. Und sexuell möchte er eine andere. Das heißt ja nicht dass er sich sexuell nie zu mir hingezogen fühlte, aber diesen einen Frauentyp kriegt er nicht aus dem Kopf.

Im 1. Jahr war doch alles gut, das hat er nicht schon immer bei mir. Das kam nach und nach. Er sagt aber dass er das Problem auch schon bei anderen Frauen hatte.
Warum habe ich davon im ersten Jahr aber nichts gemerkt? Gut, wir haben eine Fernbedienung geführt aber sahen uns jedes WE.

Ich habe bei ihm Pornos gefunden, die genau seinem Frauentyp entsprechen. Er hat schon ein, zwei Kommentare dazu abgelassen.
Es geht da um eine andere Haarfarbe, wie gesagt ist das schon ein Fetisch.

Aussagen seinerseits waren dass er immer eine Rothaarige heiraten wollte, die Exfreundin an der er ewig hing ist rothaarig, dann schaut er Pornos nur mit Rothaarigen. Dann hat er Andeutungen gemacht dass er sich das so sehr wünscht und quasi von dem Gedanken nicht loskommt.

Also sorry, jetzt wo ich es aufschreibe merke ich erst mal wie verletzend das alles ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
Wenn er merken würde dass er was verändern will und es nicht nur sagt würde ich ihm natürlich entgegenkommen. Das versuche ich seit einem Jahr.
Ja gut. Aber er liest ja diesen Thread nicht also wirst Du nicht umhin kommen mit ihm nochmal zu reden und diesmal tatsächlich Druck zu machen und zwar in Richtung SB-Verzicht.
Sei Dir sicher, dass was @Lebenslust und @neverever Dir, bzw. ihm raten (nämlich Verzicht auf Selbstbefriedigung) , wird schon durchaus in Deinem Sinne funktionieren (ja leider funktionieren wir Männer da ziemlich linear).

Die Frage ist aber, wie Du ihm längerfristig entgegenkommen, und den Sex auch für ihn besser / lustvoller gestalten kannst, denn sonst wird er bald mit SB-Verzicht wieder aufhören. Er selbst muss es schon auch wollen, nicht wahr ?.

Ich habe weiterhin den Verdacht, dass dein Ganzes "was zu ändern" bisher hauptsächlich verbal passiert ist, alles so nach dem Motto:
"Ich hatte ihm doch vorgeschlagen.... " Ihm gut zugeredet ....

Ja ich weiß, "reden" ist Frauen immer sehr viel wert, aber ob Deinem Freund das "Darüber-Reden" so viel genützt hat.....

Wirklich getan hast Du für ihn nicht viel, vermute ich.

Und ja, ich will weiterhin wissen ob und wie Du ihn konkret verführen wolltest.
Glaub mir, es lohnt sich, wenn ein Mann das mal bewertet. Leider laufen die Frauen haufenweise mit Vorurteilen zur männlichen Sexualität durch die Gegend (umgekehrt genauso, aber das ist ja erstmal nicht das Thema)

Warum bringst Du nicht mal ein Beispiel, wo Du Dinge verändert / verbessert und sonstwie für ihn leichter (meint ja eigentlich "geiler") gemacht hast ?

und bin es mitunter leid, die einzige zu sein, die versucht was zu ändern.
Ja schon, Du möchstest aber auch etwas bekommen, was ihm nicht fehlt (SB reicht ihm ja).

Aha, hast Du eine Idee ?

Das heißt ja nicht dass er sich sexuell nie zu mir hingezogen fühlte, aber diesen einen Frauentyp kriegt er nicht aus dem Kopf.
Bist Du Dir wirklich sicher ?
Warum nennst Du eigentlich seinen "Fetisch" nicht, oder ist das wirklich soooo speziell?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #41
Gut, wir haben eine Fernbedienung geführt aber sahen uns jedes WE.
Ja es ist immer gut, eine "Fernbedienung" zu haben. Vielleicht müsste man da ja nur mal die Batterie wechseln... manchmal sind die Lösungen doch so einfach.

Aussagen seinerseits waren dass er immer eine Rothaarige heiraten wollte, die Exfreundin an der er ewig hing ist rothaarig, dann schaut er Pornos nur mit Rothaarigen. Dann hat er Andeutungen gemacht dass er sich das so sehr wünscht und quasi von dem Gedanken nicht loskommt.
Nee, oder ? Und DAS soll jetzt das Problem sein ?
Deswegen will er keinen Sex ?

Entschuldige, aber sowas ist mir wirklich zu b.... und zwar von beiden Seiten.

Wie kannst DU nur glauben, dass die Erfüllung von Sexphantasien irgendeines Menschen NUR an einer Haarfarbe liegt ?

Wie kann ER nur glauben, dass locker mit SB (duch "rothaarige" Pornos) durch's Leben zu gehen, die Freundin klar zu vernachlässigen und dabei keine schlechtes Gewissen zu haben.
Dann ist ihm die FS wirklich ziemlich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #42
Also, ich weiß nicht, ob das jetzt wirklich an dem Typ in den Pornos hängt. Da haben sicher die meisten Männer andere Vorlieben als die Freundin, aber das hält sie nicht davon ab, auch die Freundin sexuell anziehend zu finden, auch wenn sie nicht Körbchengröße XXL hat oder so. Aber wenn du meinst, es geht in Richtung Fetisch, z.B. mit der Haarfarbe... das gibts ja schon. :( Da kann man dann aber wirklich nicht viel machen. Nur: Das ist ja jetzt erstmal nur eine Vermutung, die du hast, mehr (noch) nicht.
 
  • #43
Ja gut. Aber er liest ja diesen Thread nicht also wirst Du nicht umhin kommen mit ihm nochmal zu reden und diesmal tatsächlich Druck zu machen und Ich habe weiterhin den Verdacht, dass dein Ganzes "was zu ändern" bisher hauptsächlich verbal passiert ist, alles so nach dem Motto:
"Ich hatte ihm doch vorgeschlagen.... " Ihm gut zugeredet ....
Er lässt mich garnicht verführen. Er sagt er möchte das nicht. Deswegen habe ich versucht nicht auf sexueller Ebene anzufangen und wollte mit ihm einen schönen Abend verbringen, habe was gekocht etc. Und seine Aussage war "Das wäre ihm zu viel Druck." Das habe ich zB versucht, also etwas subtiler vorzugehen.

Oder ich habe was Schönes angezogen und ihn oral befriedigt um ihm mal den Druck zu nehmen dass es immer Sex sein muss.

Wenn man aber gesagt bekommt dass ersteres schon zuviel Druck ist, dann lässt man natürlich auch andere Versuche. Denn da hätte er sich erst recht unter Druck gesetzt gefühlt.

Mir sind die Hände gebunden. Ich sagte ihm dass ich ihn auch gerne mal spontan verführen würde. Daraufhin sagte er dass das nicht geht und vllt irgendwann. Ein paar Wochen später meinte er dann ich würde nicht auf ihn zukommen. Ja was jetzt? Weißt du wie schwer das ist, auf jemanden zuzugehen der sagt er möchte es eigentlich nicht und wenn du subtiler vorgestellt ist es auch zu viel Druck und hinterher wird gesagt man macht zu wenig. Da kommt man sich verarscht vor. Wenigstens hat er dann zugegeben dass er gesagt hat dass ich nicht den Anfang machen soll.

Und dann hab ich aufgegeben und ihn in Ruhe gelassen. Um keinen Druck aufzubauen.
Vielleicht war das ja falsch, keine Ahnung.
Er hätte mir ja auch mal sagen oder zeigen können auf was er steht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #44
Ich habe bei ihm Pornos gefunden, die genau seinem Frauentyp entsprechen.

Das ist irrelevant. Natürlich entspricht der reale Partner so gut wie nie der Traumbesetzung. Aber wir sind hier auf Erden und nicht im Wolkenkuckucksheim. Ginge es danach, wäre die Menschheit mangels Sex bereits ausgestorben.

Wenn man am liebsten Lachssteaks ist, verschmäht man noch lange nicht ein gutes Rindersteak. Aller Sex, alle Beziehungen sind auch Kompromissbeziehungen.


Dann wird es allerdings schwierig, wenn er nicht zu Ärzten geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #45
Ich habe 100%ig auch Fehler gemacht, keine Frage. Ich war und bin maßlos überfordert mit der Situation weil ich noch nie in so einer Situation war.

Vielleicht habe ich zu wenig die Initiative ergriffen. Ich hatte wohl Angst vor Ablehnung und wollte keinen Druck aufbauen.

Aber dann hätte er doch auch mal sagen können dass es ihm zu wenig Initiative meinerseits ist.
Ich denke das wird nicht das Hauptproblem gewesen sein.

Er sagt auch er sei hochsensibel. Das kleinste Geräusch etc lenkt ihn ab und dann geht nichts mehr. Wir dürfen absolut nicht streiten er braucht die ultimative Harmonie und für die habe ich zu sorgen ansonsten geht's nicht. Andere Räume gehen eigentlich auch kaum (ist nicht zwingend notwendig), Spontanität geht auch eher nicht, ich muss ihm vorher immens meine Liebe zeigen dass er Zuneigung verspürt. Und auf Dauer ist das mehr als anstrengend, das kann ich nicht schaffen.
Das ist irrelevant. Natürlich entspricht der reale Partner so gut wie nie der Traumbesetzung. Aber wir sind hier auf Erden und nicht im Wolkenkuckucksheim. Ginge es danach, wäre die Menschheit mangels Sex bereits ausgestorben.

Wenn man am liebsten Lachssteaks ist, verschmäht man noch lange nicht ein gutes Rindesteak. Aller Sex, alle Beziehungen sind auch Kompromissbeziehungen.
Er hat ja aber schon gesagt dass ihm da was fehlt und er von dem Gedanken nicht loskommt. Also ich übertreibe da nicht. Es geht nicht darum dass man sich Pornos mit großen Brüsten anguckt und die Freundin hat kleine Brüste. Klar ist das nicht schlimm. Es wird nur zum Problem wenn der Mann nurnoch an Frauen mit großen Brüsten denkt und mit der Freundin nicht mehr schläft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #46
Dank @Andreas.
Ja , ist so.

ihm einen schönen Abend verbringen, habe was gekocht etc. Und seine Aussage war "Das wäre ihm zu viel Druck." Das habe ich zB versucht, also etwas subtiler vorzugehen.
Ja, sowas ähnliches dachte ich mir schon fast.

Wen wolltest du nochmal (subtil) verführen:
Eine Frau ?

Meinst Du, wir Männer funktionieren besonders "subtil" ?
Wohl eher nicht, oder ?

Entschuldige, wie wäre es statt dessen mit

- Erst mal drei Wochen SB-Verzicht seinerseits
(Kann ja auch erst in einem Monat sein)
- dann gemeinsamer Besuch in einer schönen Therme oder
wenigstens Restaurant (wenn die wieder öffnen, natürlich)

- dann zuhause eine rattenscharfe Nummer Deinerseits
( z.B. mit durchsichtiger Wäsche oder sowas)
- meinetwegen auch mit roter Perücke.

Dazu Aussicht im Frühjahr auf ein fff-Wochenende im Mai
(bis dahin sollte es ja wieder möglich sein)


Ich wette, nach dem Erlebnis ist erstmal wieder Schwung in der Beziehung drin und auch so läuft es wieder runder.


Als Beispiel für fff
Ich hatte mit meiner Partnerin auch schonmal eine Stripshow
(boys und girls ) besucht ...mit Dinner .... und später Tabledance für beide...

Liebe FS, es geht hier um einen MANN !
Und erzähle bitte nicht nochmal, Du hättest schon alles versucht.

Und wenn Du das alles nicht willst (kann man ja auch verstehen) dann trenn Dich und lass ihn die Rothaarige suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Charline

Gast
  • #47
Porno und SB geht nämlich in dieser Zeit, das verletzt natürlich noch mehr.
Was mir auch auffällt ist, dass er trotzdem immer noch von mir oral befriedigt werden wollte.
Er gehört ganz einfach zu den vielen pornoverseuchten Männern, denen "normaler" Sex mit einer Frau nichts mehr bringt. Oder er hat ein seltsames Frauenbild (wegen der Pornos). Die Frau als Dienstleisterin funktioniert noch (siehe Blowjob).
Trenn dich. Das wird nichts mehr.
 
  • #48
Ja es ist immer gut, eine "Fernbedienung" zu haben. Vielleicht müsste man da ja nur mal die Batterie wechseln... manchmal sind die Lösungen doch so einfach.


Nee, oder ? Und DAS soll jetzt das Problem sein ?
Deswegen will er keinen Sex ?

Entschuldige, aber sowas ist mir wirklich zu b.... und zwar von beiden Seiten.

Wie kannst DU nur glauben, dass die Erfüllung von Sexphantasien irgendeines Menschen NUR an einer Haarfarbe liegt ?


Wie kann ER nur glauben, dass locker mit SB (duch "rothaarige" Pornos) durch's Leben zu gehen, die Freundin klar zu vernachlässigen und dabei keine schlechtes Gewissen zu haben.
Dann ist ihm die FS wirklich ziemlich egal.


Weil er sich doch auch dementsprechend äußert. Ich ziehe mir das nicht aus den Fingern! Ich habe sowas selbst noch nie erlebt. Deswegen spreche ich auf von einem Fetisch!
 
  • #49
Dank @Andreas.
Ja , ist so.


Ja, sowas ähnliches dachte ich mir schon fast.

Wen wolltest du nochmal (subtil) verführen:
Eine Frau ?

Meinst Du, wir Männer funktionieren besonders "subtil" ?
Wohl eher nicht, oder ?

Entschuldige, wie wäre es statt dessen mit

- Erst mal drei Wochen SB-Verzicht seinerseits
(Kann ja auch erst in einem Monat sein)
- dann gemeinsamer Besuch in einer schönen Therme oder
wenigstens Restaurant (wenn die wieder öffnen, natürlich)

- dann zuhause eine rattenscharfe Nummer Deinerseits
( z.B. mit durchsichtiger Wäsche oder sowas)
- meinetwegen auch mit roter Perücke.

Dazu Aussicht im Frühjahr auf ein fff-Wochenende im Mai
(bis dahin sollte es ja wieder möglich sein)


Ich wette, nach dem Erlebnis ist erstmal wieder Schwung in der Beziehung drin und auch so läuft es wieder runder.


Als Beispiel für fff
Ich hatte mit meiner Partnerin auch schonmal eine Stripshow
(boys und girls ) besucht ...mit Dinner .... und später Tabledance für beide...

Liebe FS, es geht hier um einen MANN !
Und erzähle bitte nicht nochmal, Du hättest schon alles versucht.

Und wenn Du das alles nicht willst (kann man ja auch verstehen) dann trenn Dich und lass ihn die Rothaarige suchen.


Verstehst du nicht dass er das nicht möchte?! Soll ich ihn zwingen?

Natürlich gehen wir romantisch essen etc und auch ich habe Reizwäsche, er möchte nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Dank @Andreas.
Ja , ist so.


Ja, sowas ähnliches dachte ich mir schon fast.

Wen wolltest du nochmal (subtil) verführen:
Eine Frau ?

Meinst Du, wir Männer funktionieren besonders "subtil" ?
Wohl eher nicht, oder ?

Entschuldige, wie wäre es statt dessen mit

- Erst mal drei Wochen SB-Verzicht seinerseits
(Kann ja auch erst in einem Monat sein)
- dann gemeinsamer Besuch in einer schönen Therme oder
wenigstens Restaurant (wenn die wieder öffnen, natürlich)

- dann zuhause eine rattenscharfe Nummer Deinerseits
( z.B. mit durchsichtiger Wäsche oder sowas)
- meinetwegen auch mit roter Perücke.

Dazu Aussicht im Frühjahr auf ein fff-Wochenende im Mai
(bis dahin sollte es ja wieder möglich sein)


Ich wette, nach dem Erlebnis ist erstmal wieder Schwung in der Beziehung drin und auch so läuft es wieder runder.


Als Beispiel für fff
Ich hatte mit meiner Partnerin auch schonmal eine Stripshow
(boys und girls ) besucht ...mit Dinner .... und später Tabledance für beide...

Liebe FS, es geht hier um einen MANN !
Und erzähle bitte nicht nochmal, Du hättest schon alles versucht.

Und wenn Du das alles nicht willst (kann man ja auch verstehen) dann trenn Dich und lass ihn die Rothaarige suchen.
Und sorry, ich lass mich doch nicht monatelang ablehnen und zieh dann ne rote Perücke an dass sich was bei ihm regt. Über sowas kann man reden wenn es sexuell gut läuft aber sicher nicht wenn man die Frau (oder den Mann) wochenlang nicht anfasst. Wer macht sowas mit?

JEDER hat sexuelle Fantasien, ich auch. Aber wenn ich nur noch kann wenn ich rothaarige Frauen in Pornos sehe oder mein Partner ne rote Perücke aufhat dann stimmt da was nicht bzw sollte ich mir dann einen Partner suchen der diesen Fetisch auch bedient.

Was soll denn mein Partner machen wenn ich nurnoch auf Männer mit Glatze, Muskeln und Tattoos stehe? Soll er sich dann die Haare abrasieren und tätowieren lassen? Und zu allem Überfluss sage ich dann sowas nachdem ich ihn wochenlang abgelehnt habe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Also sorry, jetzt wo ich es aufschreibe merke ich erst mal wie verletzend das alles ist.

Ich verstehe was du meinst und wie verletzend ist für dich ist. Aber du liebst ihn und er liebt dich.
Du empfindest seinen Wunsch mit der Rothaarigen als Fetisch.

Könntest du dir nicht vorstellen, ihm einfach mal die rassige Rothaarige zu geben z.b. mit einer Perücke? So als Rollenspiel? Dass du ganz bewusst nur für den Sex als Spiel in diese Rolle schlüpft, ohne deine Person zu verbiegen?

Andere stehen halt auf Lack und Leder, ich finde das jetzt nicht schlimm.

Es wäre doch letztlich eine Win-Win-Situation. Ihr verliert euch nicht und ihr habt beide miteinander Sex.

Wäre das nicht vielleicht einen letzten Versuch wert?

Wichtig ist eben, das nicht auf dich zu beziehen, sondern als seine kleine Macke, seinen Fetisch.

Du weisst doch, dass du ne Hübsche bist und keinen Grund hast, an deiner Attraktivität zu zweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #52
Es geht hier auch nicht nur um die Pornos sondern auch um die zusätzlichen Aussagen wie: "Ich habe immer gesagt ich heirate mal ne Rothaarige". Und dass er nurnoch quasi an sowas denken kann! Durch die Blume hat er mir gesagt dass er sexuell unbedingt ne Rothaarige will und das nicht abschalten kann.

Man stelle sich vor ich habe 7 wochenlang keinen Sex mit meinem Partner, dieser findet bei mir Bilder von Männer mit Glatze und Tattoos im Handy und zuvor habe ich ihm gesagt dass sich schon immer so einen heiraten wollte. Und nach all dem treffe ich durch die Blume Aussagen dass ich auf sowas nicht verzichten kann und er sich jetzt mal ne Glatze rasieren könnte für mich und ein paar Tattoos wären auch nicht schlecht. Welcher Mann würde das mitmachen? Wieso suche ich mir denn dann keinen Partner der meinen sexuellen FETISCH bedient?
 
  • #53
Weil er sich doch auch dementsprechend äußert. Ich ziehe mir das nicht aus den Fingern! Ich habe sowas selbst noch nie erlebt. Deswegen spreche ich auf von einem Fetisch!
Und immer weiter: Nur Gerede !
Nun, niemand wird Dir abreden wollen, dass der Dialog so gelaufen ist.
Einzig:
Das dies so nicht erfolgreich ist, hast Du ja schon gemerkt.
Kann schon sein, das er auch selbst daran glaubt.

Allerdings war die Geschichte mit den roten Haaren
- heute Mittag noch nicht da,
- heute nachmittag ein verdacht
und
- heute abend das tatsächliche Problem.

Ich habe schon alles ausprobiert: den Druck rausgenommen, seine Wünsche berücksichtigt,
Das zu "alles"....
Ich sage:
Du hast noch nichtmal angefangen, etwas zu "probieren".
Aber erst musst Du für Dich die Frage klären, ob Du mit ihm wirklich zusammenbleiben willst.
Ich vermute weiterhin, Du willst Dich eigentlich trennen und in der Sexualität seit ihr weit auseinander....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #54
Wir sind 2 1/2 Jahre zusammen und so nach einem Jahr fing es an dass er ab und an die Erektion verlor.
Was ist nach diesem Jahr passiert ? Seid ihr zusammengezogen ?
Ich frage mich ob unsere Beziehung überhaupt noch eine Chance hat bei dem unterschiedlichen Nähe Distanz Verhältnis.
Wenn es so stark auseinandergeht, wohl eher nicht ....
 
  • #55
Und sorry, ich lass mich doch nicht monatelang ablehnen und zieh dann ne rote Perücke an dass sich was bei ihm regt.

Und wie hat er Dich nun genau "abgelehnt" ? Etwa, indem ER eben nicht von sich aus mit Dir Sex haben wollte ? Lieber SB mit Rothaarigen ?
Ist DAS dann für Dich "abgelehnt" ?
Tatsächlich verführt hast Du ja nicht, nichtmal den Versuch... ...

Ist ja alles OK, aber dann schreib das doch auch, anstatt hier zu behaupten
"Ich habe schon alles probiert"

Im Grunde wollte ich nur diese Aussage aus Dir herauskitzeln,
denn mir war vorher schon ziemlich klar, dass die Beziehung zuende ist und Du schon viel eher und grundsätzlich von Dir aus nichts mehr machen wolltest.
Du hast die Frage bloss nicht so gestellt. Da hörte sich das noch nach laufender Liebes-Beziehung an.,...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #57
ich lass mich doch nicht monatelang ablehnen und zieh dann ne rote Perücke an dass sich was bei ihm regt. Über sowas kann man reden wenn es sexuell gut läuft aber sicher nicht wenn man die Frau (oder den Mann) wochenlang nicht anfasst. Wer macht sowas mit?

Ich fürchte das wird sich noch zu einem richtigen Machtspiel zwischen euch entwickeln, mit gegenseitigen Vorhaltungen. "du hast mich nicht angefasst"
"Du hast mir deine Zuneigung verwehrt" usw. usf. Ich finde das schrecklich sich wegen einem "Trieb" dermaßen zu entzweien und sich gegenseitig zu verletzen. Oft ist das ein Indikator dafür, dass es auch auf anderen Ebenen nicht funktioniert. Ihr habt meines Erachtens keine Connection zueinander.

Wie ich schon schrieb: hier bleibt nur die Trennung.

Was die Fernbeziehung angeht:
Klar läuft es im Bett wenn man sich nur am WE sieht. Ich nehme an, dass ihr an den Wochenenden viel im Bett verbracht habt? So kann natürlich keine Verbindung zueinander entstehen und dann funktioniert der Alltag auch nicht.
 
  • #58
Ich verstehe was du meinst und wie verletzend ist für dich ist. Aber du liebst ihn und er liebt dich.
Du empfindest seinen Wunsch mit der Rothaarigen als Fetisch.

Könntest du dir nicht vorstellen, ihm einfach mal die rassige Rothaarige zu geben z.b. mit einer Perücke? So als Rollenspiel? Dass du ganz bewusst nur für den Sex als Spiel in diese Rolle schlüpft, ohne deine Person zu verbiegen?

Andere stehen halt auf Lack und Leder, ich finde das jetzt nicht schlimm.

Es wäre doch letztlich eine Win-Win-Situation. Ihr verliert euch nicht und ihr habt beide miteinander Sex.

Wäre das nicht vielleicht einen letzten Versuch wert?

Wichtig ist eben, das nicht auf dich zu beziehen, sondern als seine kleine Macke, seinen Fetisch.

Du weisst doch, dass du ne Hübsche bist und keinen Grund hast, an deiner Attraktivität zu zweifeln.
Für mich wäre das aber nicht win - win.
Ich würde mir vorkommen wie seine Ex die er gerne geheiratet hätte und mit mir geht das alles nicht, nichtmal Sex.

Eine Perücke wird da auch nicht reichen, er braucht glaube ich eine Naturrothaarige. Ich verstehe, dass das schwer nachzuvollziehen ist wenn man so einen Fetisch nicht hat. Aber ihm ist das nicht mehr genug.

Ja ihr habt recht, ich habe mich entschieden. Ich möchte das nicht mitmachen. Ich liebe ihn aber das geht mir zu weit. Wenn er sich das wünschen würde und unser Sexleben wäre toll dann wäre das alles nochmal anders. Aber nicht so dass er nur kann wenn die Haare rot sind und mit mir geht's wochenlang nicht.
 
  • #59
Und wie hat er Dich nun genau "abgelehnt" ? Etwa, indem ER eben nicht von sich aus mit Dir Sex haben wollte ? Lieber SB mit Rothaarigen ?
Ist DAS dann für Dich "abgelehnt" ?
Tatsächlich verführt hast Du ja nicht, nichtmal den Versuch... ...

Ist ja alles OK, aber dann schreib das doch auch, anstatt hier zu behaupten
"Ich habe schon alles probiert"

Im Grunde wollte ich nur diese Aussage aus Dir herauskitzeln,
denn mir war vorher schon ziemlich klar, dass die Beziehung zuende ist und Du schon viel eher und grundsätzlich von Dir aus nichts mehr machen wolltest.
Du hast die Frage bloss nicht so gestellt. Da hörte sich das noch nach laufender Liebes-Beziehung an.,...


Nee es ist keine laufende Sache mehr. Diese Versuche liegen Monate zurück. Ich habe aufgegeben und möchte auch nicht mehr da hast du recht.
 
  • #60
Wie kannst DU nur glauben, dass die Erfüllung von Sexphantasien irgendeines Menschen NUR an einer Haarfarbe liegt ?
Wie kann es sein, dass es soviele Fetischpornos gibt oder Clubs oder die Dienstdamen, die besondere Wünsche erfüllen?? Ist dir Latex ein Begriff? Fesseln? Und zwar in extrem? Es gibt Männer, die tatsächlich nur auf bestimmte Art erregt werden können. Einer von mir wollte, dass ich ihn dauernd an den Brustwarzen kneife, nicht, dass so was keinen Spass macht, aber als Voraussetzung? Der Andere war von der Idee Natursekt begeistert, ich fand, dass das für mich genauso erregend ist wie in der Nase popeln. Natürlich soo habe ich es nicht gesagt, aber vermittelt, dass das nicht meins ist. Daraufhin war ich prüde und falsch erzogen, er hat versucht mich zu überreden und ja, da war Schluss für mich, schon aus dem Grund, dass Mann mein Nein nicht akzeptiert. Seine Fantasie war auch weiße Unterwäsche, gepaart mit dem Wunsch nach Natursekt vermute ich irgendeine Kindheitserfahrung, die ihn geprägt hat, er hat versucht mich auch in Richtung "süss" zu schieben. Also ich und süss sind genauso kompatibel wie Domina in rosa 🤓.
Aussagen seinerseits waren dass er immer eine Rothaarige heiraten wollte, die Exfreundin an der er ewig hing ist rothaa
Das gehört eigentlich in den Eingangspost, der gute hat irgendeine Erfahrung mit einer Rothaarigen(entweder erste Erfahrungen mit Frau oder eine, die ihn verlassen hat) , aus der er nicht los kommt und versucht das "nachzuspielen".
Du hast noch nichtmal angefangen, etwas zu "probieren".
Sorry, kann nimma lesen!! Mach dies, mach jenes, mach ihm kein Druck, blabla.. Männer sollen sich nicht so anstellen und stattdessen endlich lernen, gscheid Frauen zu befriedigen, statt ihre Zimpereien zu pflegen. DANN werden sie ihre Fetische oder weiß der Kuckuck was bekommen!! Frau soll Geld verdienen, Frau soll um den Mann genauso werben und jetzt soll Frau auch noch im Bett zu Diensten stehen??
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top