Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #91
Ich habe schon mehrmals erklärt: etwas Festes bedeutet in diesem Fall: keine exklusive Beziehung. Freundschaft ist nicht exklusiv!
Der Grund ist nicht die Zeit, sondern ich kann nicht nur mit einem Person sein!
Mit meine Freunde bin in Kontakt viel öfter als du.
ich habe es anders gemeint.
Wenn du bereits befreundet bist brauchst du keinen ständigen Kontakt, da eine innere Verbundenheit besteht.
Aber zum Aufbau einer Freundschaft mußt du Zeit investieren und dich intensiv mit der Person beschäftigen, sonst entsteht die Verbundenheit die das Ganze trägt nicht.
Diese Zeit willst du scheinbar nicht investieren, da du ja diverse andere Kontakte bespaßen mußt.
Also funktioniert es nicht.
 
  • #92
Ich habe schon ähnliche Erfahrungen gemacht: Wenn sich (besonders deutsche?) Frauen ernsthaft verlieben, wollen sie etwas Festes. Wenn nicht, geht eher auch ONS oder Affäre.

Ein Erklärungsversuch ginge dahin, dass es in Deutschland nicht so viele Männer gibt, in die sich eine Frau verlieben kann (kultiviert, gebildet, weltgewandt etc) und die „ausreichend frei“ sind. Viele attraktive und bereits gebundene Männer sind in Deutschland sehr treu, stehen also auch nicht für etwas Unverbindliches zur Verfügung. In anderen Ländern herrscht dagegen eine ausgesprochene Machokultur, bei der auch „nebenbei“ fast selbstverständlich etwas läuft, viel geflirtet wird etc.
Taucht dann mal ein attraktives Exemplar mit Flirtabsichten auf, überwiegt die Enttäuschung, dass er jetzt nichts Festes will und vielleicht vor allem die Angst, sich unglücklich zu verlieben. Die „German Angst“ …
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #93
Deutsche Frauen sind gute Frauen. Die sind für freundschaftliche Treffen einmal im Jahr nicht zu haben. Wieso schlägst du ihnen denn keine F+ vor? Dafür sind schon mehr empfänglich. Wenn du ihnen gleich eine Freundschaft ohne + anbietest, fühlen sich viele Frauen gekränkt. Die denken sich dann, dass sie nicht mal als fürs Bett gut genug befunden werden.
 
  • #94
Mein Eindruck ist: du weichst hier allen interessanten und kritischen Beiträgen aus, weißt eben nicht was du willst, sonnst dich ein bisschen in der Aufmerksamkeit.
Aber eigentlich interessiert dich das alles nicht.
Warum sagst du das, nur weil jermand anderst denkt und ist, wie du und die Allgemeinheit tickt?
Ich verstehe den FS voll, ich denke auch so, sind auch meine Erfahrungen!
 
  • #95
Du hast es mit Menschen zu tun, nicht mit Robotern wie Vikky schon schrieb.
Du willst keine feste Beziehung, willst auf Nähe, Sex, Leidenschaft, Gefühle nicht verzichten.
Chaos ist vorprogrammiert.
Jeder Kontakt hinterlässt Spuren in deiner Seele.
Du willst niemanden verletzen.
Das geschieht zwangsläufig, wenn sich einer verliebt. Viele Frauen haben auf Sex ohne Gefühle keine Lust.
Die coolen Frauen interessieren dich nicht, denke ich nicht, da müssen schon Gefühle da sein. Gleichzeitig willst du keine Bindung. Das ist die Quadratur des Kreises.
Du bist ein Getriebener, überall und nirgendwo.
 
  • #96
Ich mag Kontakte mit Menschen anderer kultureller Hintergründe und finde das sehr bereichernd sich auszutauschen. Es gab ja schon einige konstruktive Beiträge, denen ich auch zustimmen würde. Ich möchte aber gerne noch einen Apsekt einbringen:

Wenn ein Mann mit mir eine Freundschaft aufbaut, verhält er sich nicht "flirty". Dann trifft man sich, unternimmt etwas miteinander und geht wieder auseinander. Würde ein Mann bei einer Unternehmung mit mir flirten, d.h. viele Komplimente machen, tief in die Augen schauen, Körperkontakt suchen etc., würde ich denken, er ist (ein bisschen) verliebt und will entweder F+ oder eine Beziehung, aber nicht nur Freundschaft, egal was er sagt. Taten zählen mehr als Worte.

Wenn ein Mann eine F+ möchte und die nicht exklusiv ist, würde mir (wenn ich so etwas in Betracht ziehen würde) das nicht gefallen. 1. Weil sich durch seine weiteren intimen Kontakte das Risiko erhöht sich mit einer Krankheit anzustecken (sind wir Deutschen generell ziemlich sicherheitsaffin?). Und 2. Weil ich nicht das Gefühl haben wollte 2. oder 3. oder x.te Wahl zu sein, wenn er sich mit einer anderen F+ trifft.

Ich möchte auch noch einmal wiederholen, was weiter oben schon so ähnlich geschrieben wurde. Freundschaft ist in der deutschen Sprache ein großes Wort. Freundschaft kann man nicht verabreden, sie entwickelt sich. Bis man sagen kann "wir sind Freunde" sind wir "Bekannte". Ich glaube, das Wort gibt es in der englischen Sprache nicht und muss umschrieben werden. Diesbezüglich bin ich aber nicht ganz sicher :)

w, 56
 
  • #97
In alle Länder wo ich war, habe mich mit den Expats - Einheimischen angefreundet, die mir Tipps und Trick für den Alltag gab.
In Deutschland sie wurde mir gesagt, die Deutschen sind direkt und sagen, was sie meinen. So, beim Dating soll ich ehrlich sagen was will ich und was nicht
Woanders hätte ich nie gefragt eine Frau ob sie etwas Festes möchte oder nicht.
Manche sagen hier, ich sollte das nicht machen. wie ist es ?
Manche Foren haben anonyme Umfrage wo kann man eine Frage stellen und nur das Ergebnis sehen.
 
  • #98
beim Dating soll ich ehrlich sagen was will ich und was nicht
Du datest Frauen und sagst ihnen dann, dass du nichts Festes willst. Weshalb datest du sie dann erst?
Natürlich gehen diese Damen mit gewissen Erwartungen an ein Date heran. Ich denke, das ist in allen Ländern gleich.
Dein Eindruck, dass es in anderen Ländern anders wäre, täuscht dich womöglich. Ich gehe davon aus, dass deine Eindrücke sehr subjektiv empfunden werden. So kommt es zu diesen Ammenmärchen.

Ich persönlich käme nicht im Traum darauf, andere Leute so zu verkackscheißern. Zum Date einladen und dann nur pimpern wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #99
Wenn ein Mann mit mir eine Freundschaft aufbaut, verhält er sich nicht "flirty". Dann trifft man sich, unternimmt etwas miteinander und geht wieder auseinander. Würde ein Mann bei einer Unternehmung mit mir flirten, d.h. viele Komplimente machen, tief in die Augen schauen, Körperkontakt suchen etc., würde ich denken, er ist (ein bisschen) verliebt und will entweder F+ oder eine Beziehung, aber nicht nur Freundschaft, egal was er sagt. Taten zählen mehr als Worte.



w, 56
Vielleicht so ist Freudschaft in Deutschland. In der USA oder Kanada, sogar in Spanien, insbesondere junge Leute unter 30, die, die Freunde sind haben viel Körpekontakt und sind emotional sehr nah. Alles außer Sex (jegliche Form). Sogar heterosexuelle Frauen die Befreundet sind küssen sich einander auf dem Mund, streicheln, kuscheln aber keine "Genitale spiele".
 
  • #100
Du datest Frauen und sagst ihnen dann, dass du nichts Festes willst. Weshalb datest du sie dann erst?
Natürlich gehen diese Damen mit gewissen Erwartungen an ein Date heran. Ich denke, das ist in allen Ländern gleich.
Dein Eindruck, dass es in anderen Ländern anders wäre, täuscht dich womöglich. Ich gehe davon aus, dass deine Eindrücke sehr subjektiv empfunden werden. So kommt es zu diesen Ammenmärchen.

Ich persönlich käme nicht im Traum darauf, andere Leute so zu verkackscheißern. Zum Date einladen und dann nur pimpern wollen.

Ich date weil ich Leute kennenlernen möchte und wir, Beide, eine wundershöne Zeit zu haben. Wir gehen so weit wie möglich. Das wichtiste ist dass wir uns immer wohlfühlen. BEIDE!

Ich spreche von eigene Erfahrungen in andere Länder. Treffen zwischen Männer und Frauen haben nicht unbedingt eine Partnerschaft als Zweck
 
  • #101
Vielleicht so ist Freudschaft in Deutschland. In der USA oder Kanada, sogar in Spanien, insbesondere junge Leute unter 30, die, die Freunde sind haben viel Körpekontakt und sind emotional sehr nah. Alles außer Sex (jegliche Form). Sogar heterosexuelle Frauen die Befreundet sind küssen sich einander auf dem Mund, streicheln, kuscheln aber keine "Genitale spiele".
Ja, da gibt es ganz sicher einen Unterschied. In Deutschland haben Freunde viel weniger Körperkontakt als in anderen Ländern. Männer mit Männern gar nicht, außer vielleicht eine sehr kurze Umarmung zur Begrüßung oder ein Schulterklopfen. Während manche Südländer mit ihren (Hetero-)Freunden Hand in Hand spazieren gehen.

Frauen haben untereinander auch wenig Körperkontakt: zur Begrüßung eine Umarmung und/oder Küsschen links, Küsschen rechts. Von einer befreundeten Frau auf den Mund geküsst zu werden kenne ich überhaupt nicht, genausowenig dass sich (platonische) Freundinnen gegenseitig streicheln oder kuscheln. Das habe ich auch bei jüngeren Frauen in Deutschland in der Öffentlichkeit noch nicht gesehen (bin natürlich nicht allzuoft auf deren Parties ;-) . Ausnahme: wenn eine Frau Kummer hat, wird sie von ihren Freundinnen umarmt.

Es könnte sein, dass deutsche Frauen, die interkulturell nicht erfahren sind, deinen Körperkontakt deshalb anders auffassen als von dir gemeint.

Je weiter nördlich in Deutschland desto geringer wird übrigens der Körperkontakt.

Alles was ich schreibe ist natürlich stark verallgemeinert und trifft nicht auf 100% zu. Das ist dir aber klar, denke ich. :)
 
  • #102
Ich habe einmal in einem Vortrag zu kulturellen Unterschieden zum Thema Freundschaft gehört, dass man sich in den USA kommunikativ sehr schnell annähert, d.h. schnell über viele "tiefe" Themen spricht, dann der Kontakt aber sehr lange oberflächlich bleibt, bis bei den Amerikanern das Gefühl einer Freundschaft entsteht.

In Deutschland nähert man sich langsam an (in Skandinavien noch langsamer). Die Themen bleiben bei Treffen lange oberflächlich, man gibt nicht schnell so viele Informationen über sich preis (Gedanken, Gefühle, private Themen/Probleme). Hat man sich dann aber angenähert, ist eine tiefe Freundschaft entstanden.

Deshalb sind Deutsche im Kontakt mit US-Amerikanern manchmal irritiert, weil sie denken, es wäre schon eine Freundschaft, dabei ist das für die US-Amerikaner gefühlt noch nicht so. So wurde es in dem Vortrag erklärt.

Vielleicht ist es bei Kanadiern ähnlich...
 
  • #103
Ich will etwas Festes aber nicht jetzt. Jetzt ist es nicht möglich.
Ich greife das nochmal auf, wie auch schon @Lazlo und @Pfauenauge. Dieses „jetzt nicht“, impliziert „jetzt noch nicht, aber bald oder später oder eventuell doch schon“; dass ist schwammig. Du willst nicht jetzt eine Beziehung, sondern nie oder zumindest eben nicht die nächsten Jahre, wo du noch gutaussehend, erfolgreich bist und noch Schlag bei denn Frauen hast; dann sagt man auch nicht jetzt, sondern es gibt keine Beziehung, ist ausgeschlossen; sonst denken Frauen eher sie müssten sie sich bemühen und ihre fraulichen Seiten zeigen, könnten sich verlieben, und es wird sowas wie Beziehung, sprechen es dann ehrlich an und dann hast Du Drama. Wie bei deiner Fast-Freundin
Die Antwort, ... dass ich nichts Festes will, war: "Gut zu wissen, aber wir werden es sehen". Das war, vor 2 Jahre, von einer deutschen Frau mit russische Wurzeln (2te Generation).
Wir sind jetzt fast ein Paar. Wir treffen uns oft aber nicht regelmäßig.
sie wollte sowas wie Beziehung und da du sie oft siehst, ist es für sie die abgespeckte Version davon. Und warum jetzt noch weiter nach anderen Streben, mit deinem internationalen Freundeskreis? Eigentlich hast Du doch genau schon die eine gefunden, die das Ganze mitmacht und sie ist (nahezu) Deutsche, hier geboren, aufgewachsen.
...
 
  • #105
...
Auch dein Bezug zu den Spanierinnen und Italienerinnen ist etwas fragwürdig
unverbindliche Beziehungen mit Frauen zwischen 35-45 Jahre. Die jungere (unter 30) waren nicht so begeistert für eine unverbindliche Beziehungen
dazu
Sie waren geborene Italienerinnen/Spanierinnen.

Vielleicht manche wollen auch mehr, aber sie habe versucht, mit alle Mittel, auch mich in Sie zu verlieben.
Du kennst es doch schon aus dem Ausland, die Frauen strengten sich an, Du schreibst es hier „sie haben mit allen Mitteln versucht“, dass Du Dich auch in sie verliebst; diese Frauen sind deine F+ im Ausland, die auch vernachlässigt werden, wo du jetzt in D bist, nur geht das in einer Fernbeziehung leichter, sich was vorzumachen und zu warten, bis Du Dich wieder meldest. Andere waren Verheiratet, da ist ihr Interesse an mehr und Stress gering, haben ihre Ehe, Mann und Kinder. So wenn du mal irgendwann wieder vorbeikommst, dass ist für sie kurz raus aus dem Ehealltag. Casual Dating hat man dir jetzt oft genug empfohlen, mache das, die Frauen wissen bereits es wird keine Liebe. Warum Frauen, die Single sind und eine feste Partnerschaft wollen(?), die sich aber für eine selten stattfindende F+ noch anstrengen sollen, die sind dann genauso wie die Frauen
Italienerinnen/Spanierinnen
Die jungere (unter 30) waren nicht so begeistert für eine unverbindliche Beziehungen
und wollen ganz altersunabhängig eine Beziehung. Also warum nicht klar beim Kennenlernen „ich will keine Beziehung, generell, Basta!“ nicht irgendwann vielleicht, und dass es klipp & klar F+ ist, Du meldest Dich selten, Treffen werden selten sein, dafür volles Input von der Frau erwartet, denn auch dann wirst du so noch genug deutsche Frauen dafür finden, wie deine Quoten-Deutsche. Sie ist nicht das letzte Einhorn.
 
  • #106
Mir stellt sich echt die Frage was du eigentlich suchst?

Wenn du wirklich nur Kontakte freundschaftlicher Art suchst, also ohne Sex, solltest du nicht auf Partnerschaftsportalen wie EP suchen. Die Frauen die dort unterwegs sind suchen einen Lebenspartner. natürlich fühlen sie sich dann von dir verar….t. Du stiehlst ihnen ihre Zeit und Energie.

Es gibt andere Portale wo man einfach nur Kontakte knüpfen kann. Dort bist du dann besser aufgehoben.
Eine kurze Affaire kann sich dort ja trotzdem ergeben.
 
  • #108
Ich date weil ich Leute kennenlernen möchte und wir, Beide, eine wundershöne Zeit zu haben. Wir gehen so weit wie möglich. Das wichtiste ist dass wir uns immer wohlfühlen. BEIDE!
Ja gut. Das geht über Freundschaft hinaus und impliziert erotische Absichten, Mann/Frau Anziehung.
Die wunderschöne Zeit ist ein Klassiker für Unverbindlichkeit/ Affären, gleichzeitig soll das Maximum an Gefühlen rausgeholt werden.
Ein CD reicht dir eben nicht. Die Frau soll quasi brennen vor Leidenschaft und Liebe und gleichzeitig wissen , dass es nie mehr wird wird und alles unverbindlich bleibt.
Ja, und wenn sie noch alle Tassen im Schrank hat, wird sie sich nicht auf dieses Konstrukt einlassen, wo sie emotional draufzahlt.
Wenn das in anderen Ländern anders ist gut.
Mit Freundschaft hat das nicht dss geringste zu tun.
Aber melde dich doch bei Tinder an und sage, dass du den Moment leben willst...
Auch in Deutschland gibt es Affären etc. Du hast die Erwartungshaltung, dass es so laufen soll, wie in anderen Ländern. Das ist das Gegenteil von frei, das klingt krampfhaft.
 
  • #109
Mir stellt sich echt die Frage was du eigentlich suchst?

Wenn du wirklich nur Kontakte freundschaftlicher Art suchst, also ohne Sex, solltest du nicht auf Partnerschaftsportalen wie EP suchen. Die Frauen die dort unterwegs sind suchen einen Lebenspartner. natürlich fühlen sie sich dann von dir verar….t. Du stiehlst ihnen ihre Zeit und Energie.

Es gibt andere Portale wo man einfach nur Kontakte knüpfen kann. Dort bist du dann besser aufgehoben.
Eine kurze Affaire kann sich dort ja trotzdem ergeben.
Vor allem: wenn es wirklich nur - wie er schreibt - um pure Freundschaften ginge, frage ich mich, was diese Frage im Allgemeinen hier zu suchen hat.
 
  • #110
Die Frau soll quasi brennen vor Leidenschaft und Liebe und gleichzeitig wissen , dass es nie mehr wird wird und alles unverbindlich bleibt.
Ja, und wenn sie noch alle Tassen im Schrank hat, wird sie sich nicht auf dieses Konstrukt einlassen, wo sie emotional draufzahlt.
Wenn das in anderen Ländern anders ist gut.
Ich sehe hier ein Hauptmotiv, die „German Angst“. Die Angst vor emotionaler Verletzung ist hierzulande mächtiger als die Aussicht auf eine „wunderschöne Zeit“.
 
  • #111
n der USA oder Kanada, sogar in Spanien, insbesondere junge Leute unter 30, die, die Freunde sind haben viel Körpekontakt und sind emotional sehr nah. Alles außer Sex (jegliche Form). Sogar heterosexuelle Frauen die Befreundet sind küssen sich einander auf dem Mund, streicheln, kuscheln aber keine "Genitale spiele".
Lieber Mortimer,
das stimmt ganz einfach nicht. Von Spanien kann ich es nicht sagen, aber in den USA und in Kanada habe ich wirklich sehr lange gelebt und dies nicht feststellen können. Ganz im Gegenteil. Stellt sich mir also die Frage, woher Du tatsächlich kommst.
Was genau Du suchst, ist mir ebenfalls nicht klar. Und was das alles mit so genannter "German Angst" zu tun hat, auch nicht. Die ganze Sache klingt für mich etwas wirr.
Weißt Du denn eigentlich selbst, was Du willst, und kannst Du dies auch vermitteln?
Meiner Meinung nach würde es Dir helfen, Dir darüber klar zu werden, wie Deine Wünsche genau aussehen. Und dann auch gezielt deren Erfüllung anzustreben.
Immerhin gibt es hier (so wie auch in Kanada), so habe ich verstanden, einschlägige Portale für jede Lebenslage. Sicherlich kannst Du herausfinden, welche das sind, und dort Deine Fühler ausstrecken.
Für Eintagskontakte gibt es hier meines Wissens (ebenso wie auch in Kanada) so genannte "Escort Services". Diese sind hier (ebenso wie auch in Kanada) kostenpflichtig. Vielleicht magst Du das einfach mal googeln.
Kurz gesagt: Deine Wünsche kannst Du Dir nur erfüllen, wenn Du genau weißt, was Du willst. Und gezielt Frauen ansprichst, die dafür (eventuell gegen Bezahlung) bereit sind.
 
  • #112
Ich sehe hier ein Hauptmotiv, die „German Angst“. Die Angst vor emotionaler Verletzung ist hierzulande mächtiger als die Aussicht auf eine „wunderschöne Zeit“.
Das Bedürfnis nach Bindung ist kein speziell Deutsches. Wenn du das als krankhaft ansiehst, ok.
Gerade intensive Erlebnisse verstärken das noch. Der FS kompensiert das mit immer wieder neuen Erlebnissen mit neuen Frauen. Dauerhafte seelische Nähe ist so nicht möglich.
 
  • #113
Ich sehe hier ein Hauptmotiv, die „German Angst“. Die Angst vor emotionaler Verletzung ist hierzulande mächtiger als die Aussicht auf eine „wunderschöne Zeit“.
Vermutlich ist es so, dass es für Frauen allgemein nur dann die wunderschöne Zeit wird, wenn damit die gleichzeitige Aussicht und die die Gewissheit einer festen Verbindung steht.
So habe ich es auch bisher erlebt.
 
  • #114
Lieber Mortimer,
das stimmt ganz einfach nicht. Von Spanien kann ich es nicht sagen, aber in den USA und in Kanada habe ich wirklich sehr lange gelebt und dies nicht feststellen können. Ganz im Gegenteil. Stellt sich mir also die Frage, woher Du tatsächlich kommst.
Was genau Du suchst, ist mir ebenfalls nicht klar. Und was das alles mit so genannter "German Angst" zu tun hat, auch nicht. Die ganze Sache klingt für mich etwas wirr.
Weißt Du denn eigentlich selbst, was Du willst, und kannst Du dies auch vermitteln?
Meiner Meinung nach würde es Dir helfen, Dir darüber klar zu werden, wie Deine Wünsche genau aussehen. Und dann auch gezielt deren Erfüllung anzustreben.
Immerhin gibt es hier (so wie auch in Kanada), so habe ich verstanden, einschlägige Portale für jede Lebenslage. Sicherlich kannst Du herausfinden, welche das sind, und dort Deine Fühler ausstrecken.
Für Eintagskontakte gibt es hier meines Wissens (ebenso wie auch in Kanada) so genannte "Escort Services". Diese sind hier (ebenso wie auch in Kanada) kostenpflichtig. Vielleicht magst Du das einfach mal googeln.
Kurz gesagt: Deine Wünsche kannst Du Dir nur erfüllen, wenn Du genau weißt, was Du willst. Und gezielt Frauen ansprichst, die dafür (eventuell gegen Bezahlung) bereit sind.

Im welche Kreise hast du, in der USA, bewegt ? Welche Stadt ? Welcher Älter ? USA ist sehr divers. Warst du in Künstler-Umgebung von LA, San Franscisco, New York, Seatle, leute unter 30 ? Ich glaube nicht.
Viele haben mir gesagt, in Berlin gibt es so was

Ich habe überhaupt keine unerfüllte Wünsche in Bezug zu Frauen. Ich habe sogar zu viele für jede Berdufnis. Es war ein nur eine Neugier. Warum machen die meisten eine Drama daraus ?
 
  • #115
Vermutlich ist es so, dass es für Frauen allgemein nur dann die wunderschöne Zeit wird, wenn damit die gleichzeitige Aussicht und die die Gewissheit einer festen Verbindung steht.
Ich versetze mich gerade in die Lage einer solchen Frau. Ich würde folgendermaßen fühlen:

Was habe ich von einer "wunderschönen" (= morgen schon wieder vergangenen) Zeit (von wie vielen Stunden ist hier die Rede?), wenn ich den Mensch, den ich mag. dann nicht mehr wiedersehe?

Und ganz ehrlich:
Der FS ist dermaßen erpicht auf Frauenkontakte in der ganzen Welt. Wie echt ist da die "wunderschöne" kurze Zeit?
 
  • #116
Und ganz ehrlich:
Der FS ist dermaßen erpicht auf Frauenkontakte in der ganzen Welt. Wie echt ist da die "wunderschöne" kurze Zeit
Freundschaft für einen Tag.

Ich habe überhaupt keine unerfüllte Wünsche in Bezug zu Frauen. Ich habe sogar zu viele für jede Berdufnis. Es war ein nur eine Neugier. Warum machen die meisten eine Drama daraus ?
Warum dann deine Frage hier? Läuft doch..

Es gab vielfältige Erklärungen hier.
Für viele ist Sex ohne Bindung eben nicht toll, egal welches Label du dem ganzen gibst.
Weiterhin viel Erfolg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #117
Ich versetze mich gerade in die Lage einer solchen Frau. Ich würde folgendermaßen fühlen:

Was habe ich von einer "wunderschönen" (= morgen schon wieder vergangenen) Zeit (von wie vielen Stunden ist hier die Rede?), wenn ich den Mensch, den ich mag. dann nicht mehr wiedersehe?

Und ganz ehrlich:
Der FS ist dermaßen erpicht auf Frauenkontakte in der ganzen Welt. Wie echt ist da die "wunderschöne" kurze Zeit?
Wenn man glücklich sein wil, muss man in der Gegenwart leben. Weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft.
Nur die Gegenwart is echt.
In der Zukunft und Vergangenheit soll man nur rational leben um Pläne zu machen. Aber nicht emotional ! Emotional nur in Gegenwart!

"Wie echt ist da die "wunderschöne" kurze Zeit?"
Es WAR sehr echt. Kein Sinn, von emotionale Seite, danach zu fragen, existiert nicht mehr!
 
  • #118
Vielleicht so ist Freudschaft in Deutschland. In der USA oder Kanada, sogar in Spanien, insbesondere junge Leute unter 30, die, die Freunde sind haben viel Körpekontakt und sind emotional sehr nah. Alles außer Sex (jegliche Form). Sogar heterosexuelle Frauen die Befreundet sind küssen sich einander auf dem Mund, streicheln, kuscheln aber keine "Genitale spiele".

Jetzt willste das Forum aber verkackeiern- eventuell solltest du dein Umfeld anders aufstellen.

Bin nun viel im Ausland gewesen und da haben sich heterosexuelle Frauen weder abgeknutscht noch rumgefummelt (macht bei Heteros auch ganz wenig Sinn)- mir scheint hier ist der Wunsch Vater des Gedankens.
 
  • #119
Wenn man glücklich sein wil, muss man in der Gegenwart leben. Weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft.
Nur die Gegenwart is echt.
In der Zukunft und Vergangenheit soll man nur rational leben um Pläne zu machen. Aber nicht emotional ! Emotional nur in Gegenwart!

"Wie echt ist da die "wunderschöne" kurze Zeit?"
Es WAR sehr echt. Kein Sinn, von emotionale Seite, danach zu fragen, existiert nicht mehr!

Wenn du das suchst, ist es doch ok. Die Frauen wollen es nicht. Warum, wurde dir nun schon vielfach erklärt. Akzeptiere es einfach.

Du wirkst auf mich sowas von unsympathisch. Akzeptiere, dass die Frauen nicht wollen und gut.

Ps: ich kann mir kaum vorstellen, dass Frauen in den 30ern aus anderen Ländern in dem Punkt anders ticken. Das lockere, leichte Flodderleben ist für alle mal vorbei.
 
  • #120
Jetzt willste das Forum aber verkackeiern- eventuell solltest du dein Umfeld anders aufstellen.

Bin nun viel im Ausland gewesen und da haben sich heterosexuelle Frauen weder abgeknutscht noch rumgefummelt (macht bei Heteros auch ganz wenig Sinn)- mir scheint hier ist der Wunsch Vater des Gedankens.

Bist du eng befreundet mit Frauen unter 30 (akttuell nicht vor 20 Jahre) in USA/Canada/Spanien/Rußland Im welche Kreise hast du bewegt ? Welche Stadt ?

Normal, dass ist nicht üblich, aber gibt es genug
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top