G

Gast

Gast
  • #1

Woran merkt man wieder offen für eine neue Beziehung zu sein?

Ich hatte vor wenigen Tagen ein Date mit einem netten Mann. Wir haben uns gut unterhalten, gelacht und hatten Interesse an einem Wiedersehen. Bei meiner letzten Beziehung (eine Wochenendbeziehung ca. 14 Monate) war am Anfang alles super und dann kam die Ernüchterung.
 
  • #2
Ich habe den Zusammenhang zwischen der Titelfrage und dem Erklärungstext nicht verstanden.

Zur Titelfrage: Man ist offen für eine Beziehung, wenn man die vorige verarbeitet hat und die eventuelle Wunden verheilt sind. Man kann dann z.B. an die Expartner mit neuen Freundinnen denken, ohne eifersüchtig oder traurig zu sein -- es muss einfach abgehakt sein. Zugleich muss man auch einfach eine neue Partnerschaft wirklich wünschen, es muss Platz für einen Partner da sein, er muss als Bereicherung empfunden werden.

Zum Erklärungstext: Nun, viele lernen sich kennen, mögen sich und stellen dann nach einigen Monaten dennoch fest, dass es leider nicht wirklich passt. Das ist ganz natürlich und kann halt passieren. Eine Kennenlernphase ist dazu da, um abzuschätzen, ob es passt -- natürlich kann dabei ein Ja und ein Nein herauskommen. Eine Verliebtheitsphase geht immer in einer Differenzierungsphase über, in der man plötzlich auch die Schwächen und Macken erkennt, Kompromisse finden muss und Diskrepanzen sichbar weden.

Im übrigen möchte ich anmerken, dass ich Fernbeziehungen und Wochenendbeziehung ohnehin für sehr schwierig halte. Sie scheitern weit überdurchschnittlich oft. Man muss schon ein geringes Nähe-Bedüfnis haben und gut mit Unabhängigkeit und eingeschränkter Zweisamkeit zurechtkommen, um so etwas erfolgreich zu leben.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Verstehe ich das richtig, das du jetzt vorsichtig und unsicher geworden bist? Du bist nach der Enttäuschung auch weitergegangen und hast dazu gelernt. Mach dich gerade und sei selbstbewusst. Du kannst dir vertrauen und einen neuen Menschen kennen lernen.
Wenn du allerdings die ganze Zeit an den Verflossenen denkst, dann hast du es nicht überwunden.
 
  • #4
Solange Dir die letzte Beziehung im Kopf herumspukt bist Du definitiv nicht bereit für was neues.Das wäre dem Neuen gegenüber auch nicht fair.
Mein letzter Beziehungsversuch war im Kopf immer noch bei seiner Ex.Er war ein halbes Jahr alleine,aber sie war allgegenwärtig.
Nach ihm habe ich recht schnell was neues versucht,wollte mich ablenken.Aber bei jedem Kuss dachte ich an den anderen.Daraufhin habe ich erstmal alles gelassen und lange nichts mehr versucht.

Wenn Du bereit für was neues bist,spürst Du das,weil Du Dich auf das neue einlassen möchtest.Ohne wenn und aber...
 
  • #5
Also als erstes wohl auch daran das es dann überflüssig ist hier diese Frage zu stellen.
Denn dann stellt man sich diese erst garnicht sondern handelt nach Gefühl,einfach weil es sich gut anfühlt und man sich freut.
Wie auch immer,man zweifelt weniger-zumindest nicht so wie du.
Von daher wird ich mich eher fragen was dir die Antworten hier bringen sollen,und wieso du ausgerechnet diese Frage stellst.
Meistens hat man nämlich schon die Antwort in sich und will es nicht wahr haben.
Sich einlassen können braucht eben auch manchmal Mut.
 
  • #6
FS setzt stellt sich wenigstens die Frage nach der eigenen Beziehungsfähigkeit. Dass sie es erst jetzt und nicht bereits vor ihrer Partnersuche tut ist sicher nicht empfehlenswert, wundert mich aber nicht wenn ich an meine Erlebnisse hier auf EP denke.. von all den Frauen die ich hier gedatet habe strahlten die wenigsten wirklich Beziehungsfähigkeit aus. Fast alle (vor allem langjährige Singles) gaben mir zu verstehen dass sie für eine Partnerschaft möglichst nichts an ihrem Freizeitverhalten ändern möchten, ihren Freundeskreis genauso intensiv wie vorher pflegen wollen, bei einem gemeinsamen Haushalt genaue Regeln (nach ihrem Gusto) wünschen, im Bett sehr genaue Vorstellungen davon haben was ihnen ein Mann bieten muss, etc... ich bin ein sehr guter Zuhörer und höre all diesen Frauen geduldig zu, stelle ihnen dann meine bewährten Standardfragen: Welchen Stellenwert hat für dich die Liebe in einer Beziehung..? Kannst du dir vorstellen einen Mann vor allem mit deinem Herzen sehen zu wollen..? Wie wichtig sind für dich Akzeptanz, Kompromissfähigkeit, Herzlichkeit, der Wille eine Partnerschaft zum Funktionieren zu bringen..? Vielleicht könnt ihr euch ungefähr vorstellen was dann die Reaktion solcher Frauen auf meine Fragen ist: Spürbar nachlassendes Interesse an meiner Person..
Wenn für eine Frau oder einen Mann die Liebe und eine gegenseitig erfüllte Partnerschaft ein grosser Lebenstraum ist, dann sollte bereits beim ersten Date spürbar werden dass sie inneren Werten die grösste Bedeutung beimessen. Wenn mir eine Frau gefällt und ich mit ihr eine Beziehung eingehen möchte ist mir das soviel Wert dass ich bereit bin einiges zu investieren. Ich lege ihr dann nicht eine ellenlange Liste mit meinen Forderungen vor die Nase. Werft endlich eure Oberflächlichkeit in den Müll, sie ist nichts Wert.
 
Top