G

Gast

Gast
  • #1

Worauf achtet ihr beim ersten Date besonders?

Was muss euch gefallen, was ich euch wichtig? Was ist weniger wichtig? Jeder Tipp willkommen! Bin Anfängerin beim Online-Dating! w, 34
 
  • #2
Mit großem Abstand am allerwichtigsten war mir immer die Chemie und Wellenlänge: Kann man ungezwungen plaudern, mag den Humor des anderen, lacht über ähnliche Dinge, hat ähnliche Ansichten und versteht sich einfach miteinander. Nach ziemlich vielen Dates steht für mich fest, dass diese passende Wellenlänge oder stimmende Chemie mit großem Abstand das wichtigste ist. Wenn das nicht passt, dann kommt es auch später nicht mehr. Und wenn es passt, ist der Kandidat auf jeden Fall auch ein zweites Treffen wert.

Ansonsten achte ich darauf, dass er authentisch und natürlich ist und keine Rolle spielt oder sich krampfhaft verstellt. Persönlich stehe ich überhaupt nicht auf Blender, Prahler oder Angeber.

Viel mehr muss beim ersten Treffen nicht passen, um ein zweites verdient zu haben! Du wirst feststellen, dass genau die Chemie auch der große Haken am ganzen ist, denn die kann man auch bei viel Online-Vorbereitung nicht unbedingt erahnen. Live ist eben immer anders und viel aussagekräftiger als schriftlich.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Erstens sollte man an das Date glauben und nicht in letzter Minute kalte Füsse bekommen.
Der Treffpunkt sollte klar sein und ggf. eine Handy-Nr. verfügbar sein (falls eine Panne auftritt).
Während des Dates sollte eine Art Funken überspringen und die Optik irgendetwas Positives bewirken. ansonsten kann man sich noch 5mal treffen und es wird in der Regel nichts mehr.
Ausserdem sollte man nicht zu lange warten ein Treffen zu vereinbaren, sonst wird die Erwartungshaltung unrealistisch hoch und die Enttäuschung wahrscheinlich.

Und wenn es nicht gepaßt hat dann sollte man eine diplomatische Absage versenden um den Anderen nicht im Ungewissen zurückzulassen.

Persönliches, Probleme und Kränkungen sind beim 1. Date absolut tabu - ebenfalls Sex ! M39
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube, der Normalfall ist, dass man beim 1. Date nur ein Bild vom anderen bekommt - sich sympathisch ist, gemeinsame Themen findet, ähnliche Einstllungen, Wertvorstellungen, Weltansichten hat, den anderen auch optisch ansprechend findet, seine Mimik, Gestik etc. interessant findet. Ein Date hat sich zB pausenlos die Lippen geleckt. Das fand ich mit der Zeit so abstoßend, dass mich alles andere auch nicht mehr interessiert hat. Es gibt keine einzelnen Punkte, die extrem wichtig sind - der Gesamteindruck macht's aus!

Geh unverkrampft in das Date - stell dir nicht gleich vor, dass es die große Liebe sein muss, sondern sieh es wie ein Treffen mit Freunden. Du erfährst Neues über jemanden, lernst andere Weltansichten kennen, und wenn gar nix Interessantes an dem Mann ist, frag ihn über seinen Job aus - vielleicht ist der wenigstens interessant. Letztens habe ich einen Atomphysiker kennen gelernt - wie oft hat man schon die Chance mit einem Atomphysiker über Kernkraftwerke zu plaudern? Sieh's locker!
 
  • #5
Liebe Fragenstellerin,

Die Kleidung:
Irgendwie muss es passen, habe keinen konkreten Kleidungsgeschmack, ich mag es figurbetont, eventuell mit Farbenspielchen wie Komplementärkontraste oder Hell-Dunkel-Kontraste oder einfach gediegen-schwarz mit irgend einer dezenten Note - eventuell in geschicktem Zusammenspiel mit einer Halskette unter Betonung der weiblichen Reize.
Doch selbst, wenn die Lady in Schlabber-Klamotten ankommt, Kleidung ist für mich nicht so wichtig.

Der Körper:
Sind die Hände gepflegt, die Haare gekämmt oder zumindest nicht zerzaust (und falls doch, ist das Bestandteil eines besonderen Haarstylings?)
Wie viel Schmuck trägt sie? Zu viel (also so mehr als zwei Ringe pro Hand) oder etliche Kettchen und Amulette.
Gefallen mir die Proportionen von Brüsten, Taille und Gesäß? <= bei mir wichtigster oberflächlicher Punkt

Das Gesicht:
Ist es gepflegt (Schminke ist mir egal, aber halt nicht talgige Haut oder etliche Eiterpickel)? Wie sehen ihre Lippen aus, gefällt es mir, wenn sie sich bewegen?
Gefällt mir das Gesicht als Ganzes? <= Sehr wichtig für mich
Schaue ich gerne in ihre Augen, kann sie tief zurückschauen und tut sie das überhaupt?
Möchte ich von ihr angelächelt werden? Wenn ja <= wichtiger Punkt
Lächelt sie authentisch - sprich: Kneift sie beim lächeln beide Augen gleichzeitig ganz leicht zusammen oder ist das Lächeln gekünstelt. Wenn gekünstelt => gewaltiger Minuspunkt

Die Sprache:
Kann sie sich gewählt ausdrücken und spricht nicht nur monoton?
Wechselt sie die Stimmlagen?
Wie benutzt sie ihre Mimik dazu?

Körpersprache:
Sendet sie mit Flirt-Signale (sofern ich die erkenne ;-))? Wenn ja, welche?
Wie wehen ihre Haare im Wind?
Wackelt sie beim Gehen mit Absicht mit dem Gesäß oder läuft die immer so? => weniger wichtig

Anderes:
Riecht ihr Parfüm angenehm?
Ist sie freundlich bzw. gesprächig? <= sehr wichtig
Bewahrt sie für das erste Date eine Distanz, und wenn ja, auf welcher Ebene?
Stellt sie mir zu intime Fragen?
Klammert sie? <= gewaltiger Minuspunkt
Beleidigt sie mich oder greift mich subtil an? <= gewaltiger Minuspunkt

Begrüßung:
Werde ich umarmt/auf die Wange geküsst oder ist es nur ein neutraler Handschlag oder gar nur ein Wort?

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben. Mfg Niko m(25) 7E22AC77
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sei einfach Du selber, date und nimm ihn nicht mit nach Hause - und geh auch nicht zu ihm. Der Rest ergibt sich von alleine durch Übung.
 
G

Gast

Gast
  • #7
ich würde beim ersten date niiieeemals mein gegenüber umarmen oder gar auf die wange küssen!

versuche einfach du selbst zu sein und dich nicht zu verstellen.

starre kriterien wie bei #4 muss bei mir keiner erfüllen. lass dich bloß nicht auf soetwas ein!
beim ersten date merkst du nur bedingt, ob jemand klammert, aber auch ein zurückhaltendes auftreten kann nur aus mangel an erfahrung mit blind-dates oder aufregung... whatever.. resultieren.

viel wichtiger ist mir ausstrahlung und natürlich auch ein gepflegtes äußerers, wobei mir aber der kopf mindestens doppelt so wichtig ist. wie oft habe ich hübsche männer gesehen und was steckte dahinter? . . .
wenn ich an meine "blind dates" denke, dann muss ich schon sagen, dass anspruchsvollere themen wie politik, wirtschaft, literatur usw. - vor allem aber ein begründeter standpunkt- immer gut ankamen.
absolut abschreckend sind persönliche probleme. natürlich kannst du auch mit deinen artikulierten illusionen dein gegenüber in die flucht schlagen, was natürlich auch für dich von vorteil sein kann.

w
 
  • #8
@#6: "starre kriterien wie bei #4 muss bei mir keiner erfüllen. lass dich bloß nicht auf soetwas ein!" - also da muss ich den guten Niko mal etwas in Schutz nehmen. Es wurde ja danach gefragt, worauf wir beim ersten Date achten (!) und auch, was weniger wichtig ist. Nicht alles von dem ist wirklich wichtig oder gar KO-Kriterium.

Niko hat eine ganze Menge Details aufgezählt, bei denen ich zum Beispiel auch schon Auffälligkeiten festgestellt habe. Dadurch ergibt sich letztlich das, was wir hier immer als Bauchgefühl bezeichnen. Und weil es eben so viel Dinge sind, die wir beim Date wahrnehmen, gibt es hinterher fast nie eine 0/1-Entscheidung; es ist immer ein Grauwert. Trotzdem aber gibt es nur in höchstens einem Viertel der Fälle ein zweites Date. Das finde ich ziemlich merkwürdig. Ich glaube, es wird zu oft vorschnell die Reißleine gezogen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@6 - niemals auf die wange küssen? wieso nicht? wo ist das problem? sehr viele meiner dates beginnen schon mit einem kleinen kuss auf die wange, manchmal von mir ausgehend, manchmal vom mann. ich finde da gar nix dabei und hatte auch nie das gefühl dass es dem gegenüber unangenehm oder zu aufdringlich war, im umkehrschluss auch mir nicht, wenn es von ihm ausging. ich finde, das ist nur die höflichkeits- und lockerheitsvariante des eher steifen händeschüttelns.
 
G

Gast

Gast
  • #10
ich = #6
und im anschluss an deine feststellung muss es doch auch gründe geben und meiner meinung nach liegen die eben in kriterien, die ein mensch erfüllen muss, weil er sonst nicht ins raster oder schema passt. bei allem status-denken und idealismus, den sich so mancher einverleibt hat, beschränkt diese frage und erst recht diese antworten den (individuellen) typ mensch auf kriterien.
es ist einfach eine paradoxe illusion.

ob jemand fünf halsketten trägt oder keine, wehen ihre haare im wind.... etc.?
ich bitte dich!
davon mal abgesehen lässt niko eine bewertung offen (wenn ihre haare wehen im wind, kann ich punkt 5.3 abhaken.. ).
 
G

Gast

Gast
  • #11
Vielen Punkten kann ich hier zustimmen. Besonders #2.
Nur #8 nicht. Die Aussage "viele meiner dates beginnen schon mit einem kleinen kuss auf die wange" . Davon halte ich absolut nichts.
Für mich ist das eine Geste der persönlichen Wertschätzung. Wenn ich mein Gegenüber aber kaum kenne würde ich mich bei diesem Verhalten unehrlich fühlen. Diese Geste wird durch ihre inflationnäre Anwendung wertlos. Das "eher steifen händeschütteln" ist bei einem Menschen den ich möglicherweise nicht wieder sehen möchte meiner Meinung nach genau angemessen.M 53
 
G

Gast

Gast
  • #12
wenn man sich schon länger geschrieben und auch telefoniert hat, wieso dann niemals zuhause treffen, ist das denn nicht angenehmer, als im Cafe???
 
  • #13
@#11: Weil man nach schreiben und telefonieren niemals abschätzen kann, ob man nicht einem Triebtäter auf dem Leim geht oder zumindest einem sonstwie gefährlichem Kandidaten. Man sollte sich das allererste Mal unbedingt an einem neutralen, öffentlichen Ort treffen. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Außerdem besteht ja auch die Gefahr, dass der Funken nur sehr einseitig überspringt und man dann vor seiner Wohnung von dem abgewiesenen Kandidaten belästigt wird (Stalker).
 
Top