• #31
Meistens ruf ich an. Mit unterdrückter Nummer.
Da hast ja Glück, dass diejenigen sogar bei unterdrückter Nummer herangehen. Ich würde es nicht machen, da dies für mich unseriös ist.

Und was erfährt man denn schon über den Standort bei einen mobilen Telefon?
Nur wo der Standort des Anbieters ist und nicht den genauen Standort des Einzelnen.
Ich schreibe jetzt via iPhone und anhand meiner IP bin ich ja angeblich in Wien, weil dort der Standort des Anbieters ist. Nur bin ich zurzeit ca. über 400 Km von Wien entfernt.

Hat man in Deutschland Telecom als Anbieter, dann wird die IP immer 80.xy.xx sein und den Standort Bonn anzeigen.
Gerade beim Festnetz weiß man eher, wo der andere ist.
Das mit dem Festnetz ist auch so ein typisch deutsches Problem. 2015 hat sich in Österreich A1 beschwert, das über 80 % des Festnetzes in der Hand der Firmen ist und ich kenne auch kaum jemanden, der noch ein Festnetz hat. In Deutschland erwartet man ja einen Festnetzanschluss.
 
  • #32
Ich persönlich hasse solche Ersttelefonate, die Männer bestehen jedoch meist darauf.

Mich würde mal interessieren, worüber ihr mit euren Dates in solchen Telefonaten sprecht.

Bei den Damen, mit denen ich mal vor dem ersten Treffen telefoniert hab, hat es sich um unattraktive Frauen gehandelt, die ein jüngeres Profilbild von sich reingestellt haben oder sogar mit der Alters- oder Figurangabe geschummelt haben.

Der Wunsch nach einem Vorabtelefonat ist womöglich dem Ziel geschuldet, über das Reden einen Sympathiebonus zu erhaschen, weil das Selbstbewusstsein in die eigene Attraktivität fehlt.

Selbiges vermute ich bei den Herren, die mit Dir vorher telefonieren möchten.

Nach dem Date bei gegenseitigem Interesse dann gerne telefoniern...vorher möchte ich aber die Person visuell sehen, mit der ich privates bespreche.

Bleib Dir treu!
 
  • #33
Hallo Joggerin,

mich würde in dem Zusammenhang noch interessieren was du machen würdest, wenn der Mann auf das Telefonat besteht. Würdest du dich dann durchringen?
Man kann daran auch den Charakter des Mannes erkennen bzw. ob er sich durchsetzen will oder nachgibt.

Ich hatte das des Öfteren, dass derjenige dann der Kontakt abgebrochen hat, weil ich nicht telefonieren wollte. Andere dagegen kamen damit klar und es war kein Problem.

Das gleiche bei der Location. Ich mag es eher locker spazieren zu gehen oder in ein Cafe zu sitzen. Schick machen auf aufbrezeln abends also in die Bar wäre nicht mein Fall. Ich kenne den Mann ja noch nicht. Beim Kaffee etc. kann man schneller abbrechen, als beim Essen gehen. Wie handhabst du das?
 
  • #34
Ich finde hier zeigt sich immer schon, wer von wem abhängig ist. Der Mann will offenbar extrem was von dir, weil er aufs Telefonieren besteht.
Ich würde nicht telefonieren, weil ich nichts zu dem Mann fühle. Hab mich früher auch oft zum Telefonieren verleiten lassen und die Männer habe ich wegen ihrer Aufdringlichkeit dann doch abgeschossen. Wahrscheinlich schreibt er auch jeden Tag Nachrichten? Würde mich nicht wundern. Ich denke, er will dich "catchen", indem er dich am Telefon zulabert. Am Telefon hast du nämlich kaum andere Möglichkeit, als freundlich zu sein und viel zu lachen. Also viele Pluspunkte für ihn.
 
  • #35
Ich finde hier zeigt sich immer schon, wer von wem abhängig ist. Der Mann will offenbar extrem was von dir, weil er aufs Telefonieren besteht.
Ich würde nicht telefonieren, weil ich nichts zu dem Mann fühle. Hab mich früher auch oft zum Telefonieren verleiten lassen und die Männer habe ich wegen ihrer Aufdringlichkeit dann doch abgeschossen. Wahrscheinlich schreibt er auch jeden Tag Nachrichten? Würde mich nicht wundern. Ich denke, er will dich "catchen", indem er dich am Telefon zulabert. Am Telefon hast du nämlich kaum andere Möglichkeit, als freundlich zu sein und viel zu lachen. Also viele Pluspunkte für ihn.

Mit einem Dating Kontakt telefonieren ist eine extreme Forderung sowie primär eine manipulative Technik (?)

Das wird ja immer doller was diese Männer von datingwilligen Frauen wollen. Frauen die zum Telefonieren verführt werden, sind dann auch noch gezwungen zu lachen was zur unfreiwilligen Ausschüttung von Glückshormonen führt.

Mmh. Für Männer die die Beziehung suchende Frau noch nicht kennen gelernt hat nichts fühlen. Ist das nicht normal?

Beziehung ist Kommunikation aber genau Kommunikation wird hier zum Übergriff erklärt. @Zuhii suchst du Männer zum gegenseitigen anschweigen?
 
  • #36
Ach @Joggerin ,
ich kanns fast nicht glauben - diese Frage von dir !

... geht mir genauso, so kann man(n) sich täuschen. ;)

Ich telefoniere auch nicht gerne, aber wenn ...

Letztens hat eine angerufen, um mir irgendetwas verkaufen zu wollen, der habe ich gleich gesagt, dass ich wunschlos glücklich bin und habe ihr dann ein Ohr abgequatscht, weil ich an ihrem Dialekt unsere Heimatstadt erkannt habe.

Wenn ich jemand Unbekanntes am Telefon habe, von der ich etwas möchte, dann stelle ich mir vor ich erzähle mit einem mir lieben Menschen und schon habe ich einiges zu erzählen, zu berichten und zu zuhören. Da ich sehr gerne schreibe, kann ich sogar erzählen was ich schreiben würde, wenn's sein darf auch gerne in Vers und Reim.

Am wichtigsten ist mir aber authentisch sein, nicht nur beim Telefonieren, und dann einfach drauf los. Wenn es ihr nicht gefällt oder wir uns nichts zu sagen hätten ist es wie im wahren Leben: Dann passt es halt nicht. Ist mir aber noch nie passiert. Oft eher im Gegenteil. Am Ende hatte ich das Gefühl einen mir vertrauten Menschen an der Strippe gehabt zu haben.
Auch die seltsamen Erfahrungen von denen hier berichtet wird, kenne ich so gar nicht. Eigenartig, wie so vieles mir eine fremde Welt, hat wohl viel mit der Fähigkeit der eigenen Wahrnehmung und Abgrenzung zu tun.
 
  • #37
Also würde ich eine Frau über das Schreiben kennen lernen, hätte ich nichts dagegen wenn wir uns bei Interesse möglichst Zeitnah persönlich treffen würden.Nicht um das- was,wie und vielleicht abzuchecken. Nein ich wäre Neugierig zu sehen wer mir da so nett schreibt das ich bis zum Ende gelesen habe. Wenn sie telefonieren wollen würde? Auch gut. Aber sehen kann sie mich dadurch auch nicht. Aber ich hätte kein Problem ihr dann direkt am Telefon zu sagen.
" Ich bin Schön, ich schwöre"
Nachdem man ihr das Grinsen aus dem Gesicht geschnitten hat, hätten wir ein Date, ganz Sicher!
Und erst dann zeigt sich alles andere.
Das ganze lamentieren vorher und das Spekulieren sagt nichts aus.
Wer nie etwas wagt und ein wenig Zeit investiert wird auch niemals belohnt. So einfach finde ich das.
m47
 
  • #38
Meine Erfahrung die ich in meinem Leben machte ist die, wie attraktiver die Menschen sich selber einschätzen, umso größer sind sie unangenehme Menschen, denn sie wissen und glauben, dass sie alles erreichen können, nur mit ihrem Aussehen!
Dieses Erlebnis hatte ich erst im Februar.

Eine Dame, die sich als sehr attraktiv befand, konnte es einfach nicht fassen, dass mir die, ihren Augen, nicht so attraktive Frau, einstellten, anstatt ihr. Tja, das Unternehmen war plötzlich unfähig und auch deren Recruiter.

Tja bei den Gehaltsverhandlungen erlebe ich immer noch den wesentliche Unterschied zw. M + W.
Viele Frauen möchte dies oder das, weil sie das Geld wegen dem Kind benötigen, aber leider sagen nur die wenigsten, warum wir dies zahlen sollen. Ein Mann käme wohl selten auf die Idee, dass er mehr Geld braucht, da er ja Unterhalt zahlen muss. Was geht dem Unternehmen dies schon an.

Die meisten Männer sagen eher das, was das Unternehmen hören möchte und führen auf wie viel Geld sie dem Unternehmen im Jahr einbringen. Dies habe ich sehr, sehr selten von einer Frau gehört.
Da muss das Unternehmen eher so viel zahlen, weil sie ja angeblich so mega attraktiv ist.
 
  • #39
Sooo, offenbar war es mein Geschreibsel doch wert, sich mit mir zu treffen... ich hatte wieder Glück und hab einen sehr netten Mann getroffen, so in echt gefiel er mir sogar besser als auf den Fotos. Ihm hab ich offenbar ebenso gefallen, denn aus dem Kaffeedate wurde noch ein Spaziergang und eine Einladung zum Abendessen. :)

wenn der Mann auf das Telefonat besteht. Würdest du dich dann durchringen?
Man kann daran auch den Charakter des Mannes erkennen bzw. ob er sich durchsetzen will oder nachgibt.

Das kommt vor allem auf das WIE an und seine Argumentation. Ich versuche mich ja auch charmant zu entwinden. Wenn er von weiter her kommt, hab ich auch eher dafür Verständnis und gebe auch mal nach.
Selten. Ungern.
Habe es aber auch noch nicht erlebt, dass einer deswegen abspringt.

Beim Kaffee etc. kann man schneller abbrechen, als beim Essen gehen. Wie handhabst du das?

Ich verabrede mich auch erstmal nur zum Kaffee oder abends auf ein Glas Wein. Je nach dem, kann man ja noch eine Runde spazieren gehen oder eine Kleinigkeit zu Essen bestellen, zB. eine Vorspeise teilen (das ist ja eh immer so viel). Da lege ich mich vorher nicht fest.

Für mich ist die Optik, die Ausstrahlung, der nonverbale Umgang mit mir und der Umgebung wichtig.

Seh ich auch so. Optik gar nicht mal im Sinne von schön, sondern das gesamte Auftreten.

Ich hatte letzte Woche wieder so einen enttäuschenden Geschäftskontakt: ich kenne ihn seit einigen Jahren am Telefon, da klang er spritzig, dynamisch, selbstsicher. Und dann kam da die menschliche Ausgabe vom Esel von Winnie Puh.

Ich glaube genau das ist es, warum ich nicht gern telefoniere. Man macht sich eine bestimmte Vorstellung und erschrickt dann irgendwie, mit wem man vielleicht etwas vertraulicher schon gesprochen hat, vielleicht auch Hoffnungen gemacht hat in gewisser Weise, wenn man bei einem realen Aufeinandertreffen von vornherein gleich distanzierter geblieben wäre mangels Gefallen.

Ich bin Schön, ich schwöre"
Nachdem man ihr das Grinsen aus dem Gesicht geschnitten hat, hätten wir ein Date, ganz Sicher!

Das ist gut. Oh ja, damit hättest du ein Date bei mir..., locker, witzig, sich selbst nicht zu ernst nehmend, das würde mir sehr gefallen. Da kann man sicher Spaß haben, statt ernsthaft Lebensläufe und Planungen abzugleichen.

Wer nie etwas wagt und ein wenig Zeit investiert wird auch niemals belohnt.

Ganz genau. Mann zeigt damit auch eine gewisse Neugier, Mut, Risikobereitschaft, somit Lebensfreude und Männlichkeit.

Ist es wirklich besser, 2 h zu sparen, die man im Zweifelsfall vorm Fernseher auf der Couch verbringt, als ein interessantes Date zu haben, auch wenn es letztlich nicht Mrs/Mr. Right ist ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
Also mir haben diese Telefonate schon etwas gebracht.
Manchmal wusste ich schon nach 2 min., dass ich die Dame nicht Daten möchte und demzufolge, sind mir auch die schlechten Dates erspart worden.

Ich habe mehr Wert auf die Telefonate gelegt, als auf die Bilder. Was sagen mir schon diese 3 Bilder?
Das sind für mich nur 3 Nanosekunden im Leben der Frau. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Auch wenn ich immer die Profibilder gelobt werden, gehöre ich zu denen, die dies nicht so gern hatten.

Gut, dann gibt es Männer, die viel Wert auf die Bilder legen, ich jedoch gehöre nicht dazu. Mit 3 Telefonaten weiß ich mehr, als durch die 3 Bilder.
 
  • #41
Wie es sich zeigt, es müssen auch die Kommunikationsmethoden passen.
Einer schreibt gerne viel, der nächste WhatsApp-t, der nächste mag viel telefonieren, der nächste möchte schnell ein reales Teffen...

Hier hat es gepasst, kurze Schreibzeit, kein Telefonat, sondern zeitnah Realität - und ein tolles Date .

@Joggerin,
Freut mich für Dich.
Hoffentlich noch viele schöne weitere Dates und eine gute Zeit.
 
  • #42
Ist es wirklich besser, 2 h zu sparen, die man im Zweifelsfall vorm Fernseher auf der Couch verbringt, als ein interessantes Date zu haben, auch wenn es letztlich nicht Mrs/Mr. Right ist ?

Nein, Zeit sparen sollte nicht das Argument sein. Telefonieren kostet ja auch Zeit.

Ich telefoniere grundsätzlich (auch innerhalb einer Beziehung) nicht gerne. Ich schreibe auch keine Whatsapp-Nachrichten im Dutzend pro Stunde. Für mich ist das nur ein fader Ersatz für reale Gespräche, die ich mit bundesweit verstreuten Freunden nicht führen kann. Das ist meine Art der Kommunikation.
Eine Frau, die vor einem Date mehrfach länger telefonieren möchte, ist das andere Extrem. Die passt nicht zu mir.

Also, für mich gilt ganz klar: ein kurzes Telefonat ist kein Problem, ansonsten ist mir ein reales Treffen wichtig.
 
  • #43
Eine Telefonat ist sehr nützlich.

Wenn ein Mann mir ernsthaft eine halbe Stunde von seinem Hundesportverein erzählt, muss ich keine Zeit für eine Verabredung mehr erübrigen.

Im Gegensatz dazu hatte ich etliche, sehr anregende und witzige Telefonate. Die anschließenden Dates waren immer nett und mit einem Herrn, dessen schräger Humor mir sofort außerordentlich gefiel, bin ich jetzt verheiratet.
 
  • #44
Zunächst einmal hält eine Beziehung nicht wegen Optik, natürlich ist Optik wichtig, aber über der Optik sollte die inneren Werte stehen, wenn ausschließlich die Optik für eine Beziehung gewählt wird, geht diese Beziehung zu 99 % garantiert schief! Die Stimme ...ist zigfach wichtiger und interessanter als ausschließlich die Optik!
....Auch du wirst mit deiner Einstellung entsprechende und verdiente Erfahrungen machen müssen!
Also ich mag diese belehrende Art gar nicht - was für verdiente Erfahrungen muss ich machen?
Ich habe einen sehr gutaussehenden Freund und zur "Optik" gehört für mich die Gesamtausstrahlung eines Menschen. Wenn er lacht, geht die Sonne auf! :)
die Optik sagt so viel aus:
Ein Mann, der sich anzuziehen weiß, hat Stil. Er interessiert sich für Mode und den Zeitgeist und das überträgt sich auf viele andere Bereiche. Ein Mann der gut aussieht und eine gute Figur hat, macht meistens auch Sport und ernährt sich gesund, pflegt sich, geht gerne shoppen - ist mir auch wichtig.
Mir ist egal, wie attraktiv sich ein Mensch einschätzt, solange ich ihn attraktiv finde.
Manchmal finde ich eine gewisse Arroganz sogar sexy.
Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass weniger attraktive Männer Aufschneider und Angeber sind. Sie müssen auf den Putz hauen, um anderweitig zu punkten. Oder andere madig machen, die besser aussehen.

Optik gar nicht mal im Sinne von schön, sondern das gesamte Auftreten.

Ich hatte letzte Woche wieder so einen enttäuschenden Geschäftskontakt: ich kenne ihn seit einigen Jahren am Telefon, da klang er spritzig, dynamisch, selbstsicher. Und dann kam da die menschliche Ausgabe vom Esel von Winnie Puh.

Haha! Sehr lustig! Kenn ich! Solche Erfahrungen hatte ich auch schon zweimal.
Einmal bin ich im Auto umgekehrt, weil ich einfach keine Lust hatte, den ganzen Abend mit so einem optisch hoffnungslosen Fall rumzusitzen - sein Styling ging einfach nicht und er war auch einfach irgendwie alt, auch wenn er nett klang am Telefon. Ich hab mich höflich verabschiedet.

Ein anderer war einfach ein Nerd - die Sorte Mann, die irgendwie peinlich ist. Er kam aus Düsseldorf und wir kannten uns nur vom Telefon - Ich musste mich sehr zusammenennehmen, um nicht vor Schreck tot umzufallen, als ich ihn live sah. Nein. die Stimme allein ist nicht wichtig - natürlich ist ein Mann mit Entenstimme auch irgendwie nichts, aber die meisten Männer haben doch eine recht angenehme Stimme, wenn der Rest stimmt. :)
@Joggerin : Schön, dass dein Date schön war.

Ich kann das nur unterschreiben:
Also, für mich gilt ganz klar: ein kurzes Telefonat ist kein Problem, ansonsten ist mir ein reales Treffen wichtig.
 
  • #45
Ich würde niemals ohne mit demjenigen vorher telefoniert zu haben ein Treffen vereinbaren. Da hätte ich den absoluten Horror, dass ich noch nicht mal möglicherweise ein paar Worte mit ihm wechseln könnte. Denn man merkt doch bei einem Tel.-Gespräch gleich, ob man sich was zu sagen hat oder nicht. Ist eben nach wie vor etwas anderes als nur zu schreiben ... Und so ein gewisser Teil der Ausstrahlung eines Menschen kommt bei mir durch ein Tel.-Gespräch schon rüber. Das ist wichtig, um einer unangenehmen Situation bei einem Treffen vorzubeugen.

Mit jemandem irgendwo zu sitzen, der mir völlig fremd ist (auch wenn man sich durchs Schreiben ein bisschen "kennengelernt" hat) macht mir Gruselgefühle. Bei vorherigen Telefonaten kann man jemanden wesentlich besser einschätzen, da weiß man doch gleich, ob man auf einer Wellenlänge ist oder nicht. Ich habe deshalb noch nie bei einem Treffen Enttäuschungen erlebt. Wusste immer, wo ich dran war. Kam nur darauf an, ob da der Funke überspringt. War nie so. Aber Freundschaften sind entstanden ...
 
  • #46
So, ich habe nun noch zwei weitere Dates vor mir.

Mit dem einen habe ich nun doch telefoniert, weil er eigentlich mein Favorit ist. Also er war derjenige der unbedingt telefonieren wollte... und das Telefonat lief genauso, wie ich es hasse: ich verstand ihn akustisch schlecht, weil seine Verbindung schlecht war, dann machte er ständig Kunstpausen und überlegte.

Es war tatsächlich ich, die sich dann darum bemühen musste, ein lockeres Gespräch zu führen, er war so furchtbar ernst und unflirty... ich fand das irgendwie anstrengend. Aber da er dennoch nach einem Date fragte, werde ich ihm auch noch eine Chance geben und mir das ganze mal in echt anschauen. Ich hoffe ja wirklich, es lag nur an der gestörten Verbindung.

Und Date Nr. 3 fragte gar nicht mal nach einem Telefonat, er verwies bereits in seinem Profil darauf, dass er Realkontakte bevorzugt. Mit ihm komme ich aber auch beim Schreiben wesentlich lockerer zusammen...

Na ich gespannt... ich fürchte bereits allerdings jetzt, das mit meinem Favoriten einfach die Chemie nicht wirklich stimmt.
 
  • #47
Es war tatsächlich ich, die sich dann darum bemühen musste, ein lockeres Gespräch zu führen, er war so furchtbar ernst und unflirty... ich fand das irgendwie anstrengend.
Na ich gespannt... ich fürchte bereits allerdings jetzt, das mit meinem Favoriten einfach die Chemie nicht wirklich stimmt.
Oh je, das wäre für mich natürlich ein Grund gewesen von einem Date
abzusehen. Aber immerhin kannst du dich jetzt nach diesem Gespräch darauf einstellen, dass deine Entertainer-Qualitäten unter Beweis gestellt werden müssen ...

Andererseits: no risk, no fun. Vielleicht gehört er ja zu der Fraktion, die am
Telefon gehemmt, blockiert ist und taut bei einem persönlichen Treffen richtig auf. Ich wünsche es dir! Er war (ist?) ja schließlich dein Favorit. Oder die schlechte Verbindung war's ... was ich jedoch nicht glaube. Egal, trotzdem viel Glück, damit es hoffentlich nicht zu unangenehm bzw. peinlich
(--> Kunstpausen) wird.
 
  • #48
Es war tatsächlich ich, die sich dann darum bemühen musste, ein lockeres Gespräch zu führen, er war so furchtbar ernst und unflirty... ich fand das irgendwie anstrengend.

Hallo Joggerin,

ohje. Ich fühle mit dir mit und solche Telefonate sind einfach nur schrecklich.
Hört sich für mich schon so an, als würde es gar nicht passen. Der Eindruck am Telefon wäre für mich schon ein Zeichen, dass es in RL nicht passt. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

Für mich ist die Optik sowie Austrahlung wesentlich, aber noch wichtiger ist es für mich, dass es beim Reden passt. Mir ist der Austausch auch in der Beziehung sehr wichtig. Wenn das für dich auch ausschlagegebend ist, dann könntest du Zeit sparen, indem du vorher eben checkst wie die Gespräche verlaufen.

Ich habe auch einmal einen Mann nicht verstanden, er sprach recht undeutlich. Tatsächlich wusste ich dann auch, ne der ist es nicht. Ein Treffen kam für mich nicht mehr in Frage nach diesem Telefonat.
 
  • #49
Ein Treffen kam für mich nicht mehr in Frage nach diesem Telefonat.

Wie gesagt, ich weiß nicht inwieweit es der schlechten Verbindung geschuldet war... deswegen schau ich ihn mir mal real an. Für einen Kaffee wird der Gesprächsstoff reichen.

Mein gestriges Date mit dem Herrn, der auch selbst keinen Wert auf ein Telefonat legte, verlief hingegen wieder super. Wir hatten auch vorab eher wenig geschrieben, so dass ich viel Gesprächsstoff ergab. Da passt glaube ich noch vieles mehr als bei meinem Date Nr. 1.
 
Top