• #1

Ziemlich ratlos...Teil2

Ich habe euch doch vor kurzem erzählt, dass ich mit einem verheirateten Mann seit 5 Jahren zusammen war, dann eine beruflich bedingte Abwesenheit während Corona dazu führte, dass er jemanden anderen traf sich verliebte. Das war Mitte 21. Er war mit dieser Frau dann auch auf Kurzurlaub und als er zurückkam, war er sofort wieder bei mir, ich merkte keine negative Veränderung an ihm. Durch einen Zufall kam ich drauf, das ganze explodierte, auch die andere hat davon erfahren. Er hat sich dann im Laufe der Monate sehr um mich bemüht, mir aber auch gesagt, dass er nicht weiß was er tun soll, er liebt auch diese andere Frau und kriegt sie nicht aus dem Kopf. Er liebt aber auch mich und möchte mich keinesfalls verlieren. Es folgte harte Zeit, wo ich auch sah, dass es ihm selbst sehr schlecht dabei ging. Die andere ist klein, unscheinbar, tätowiert, trinkt ganz gern, hat Scheidung hinter sich und lebt exzessiv ihr Leben. Ich bin erfolgreich, unternehmenslustig, kommunikativ, verantwortungsbewusst, auch sehr lustig, aber konservativer. Wir haben uns mehrmals getrennt, aber immer wieder zueinander gefunden, sehr stark von ihm. Ich weiß von allem (auch dass es den Kontakt zu dieser anderen noch gibt), sie ist nach der Eskalation vor 1 Jahr der Meinung, dass es nur mehr sie gibt. Ich frage mich ständig, warum ich alles weiß, warum er mir immer die Wahrheit sagt, er will mich nicht mehr belügen meint er. Auf die Ehefrau habe ich bei Gott nicht vergessen: Zweckgemeinschaft, sie weiß von nichts. Er will unbedingt etwas ändern, schafft es aber zur Zeit noch nicht. Ich habe ihm ein Ultimatum bis nach dem Sommer gestellt. So gesehen ist alles offen: ob er sich wieder 100% zu seiner Frau bekennt (was ich nicht glaube) oder zu mir oder zu der anderen. Es scheint mir tatsächlich, dass er diesen Zustand auch nicht will, aber nicht weiß wie er das auflösen soll. Zu mir sagt er immer, er weiß dass er mir irrsinnig weh damit tut, andererseits ist es auch ein sehr starkes Bekenntnis, dass er mich einfach nicht mehr anlügen will und eine tiefe Liebe zu mir empfindet.......Bitte jetzt keine Verurteilungen: wie kann ich nur, etc. Mir würde mehr helfen zu wissen, 1) ob man 2 Nebenfrauen lieben kann und wie er das wieder auflösen kann und 2) wie ich mich jetzt verhalten soll und 3) was ihr machen würdet. Ich weiß, ich sollte mich trennen!!! Aber ich habe halt auch starke Gefühle für ihn, aber mittlerweile auch sehr stark die Kraft für konkrete Schritte, weiß aber auch wenn ich weg bin gibt es kein Zurück. Ich habe mir schon gedacht ich trenne mich bis Jahresende (kein Sehen/Hören) und dann schauen wir was dann passiert. Wie würdet ihr das sehen?
 
  • #2
Du hast leider nicht die Ratschläge vieler befolgt, sondern stellst Ultimaten bis nach dem Sommer - nein, gar bis Ende des Jahres.

Das ist gut für den Mann mit den drei Frauen. Lange Schonfrist, es bleibt bei drei Frauen - und bis Ende des Jahres ist es noch weit. Zeit genug, weitere Fristen herauszuschlagen.

Eines Tages wirst du bemerken, wie sehr du verarscht wurdest. Aber gewarnt wurdest du schon sehr viel früher.

Schade, dass du keine Ratschläge annimmst.
 
  • #3
Du hast leider nicht die Ratschläge vieler befolgt, sondern stellst Ultimaten bis nach dem Sommer - nein, gar bis Ende des Jahres.

Das ist gut für den Mann mit den drei Frauen. Lange Schonfrist, es bleibt bei drei Frauen - und bis Ende des Jahres ist es noch weit. Zeit genug, weitere Fristen herauszuschlagen.

Eines Tages wirst du bemerken, wie sehr du verarscht wurdest. Aber gewarnt wurdest du schon sehr viel früher.

Schade, dass du keine Ratschläge annimmst.
Nein ganz im Gegenteil!!! ich habe ihm zwar ein Ultimatum bis nach Sommer gestellt (aus dem Grund weil er mir sein Gefühlsleben gut darstellen konnte, ob es glaubwürdig ist kann ich nicht sagen. Aber ich habe auch geschrieben, dass ich jetzt die Kraft dazu habe für MICH ganz konkrete Schritte zu setzen, nämlich es tatsächlich zu beenden, aber dann auch zu wissen, es gibt kein zurück mehr. Vielleicht habe ich nur vor diesem Schritt eine Hemmschwelle, und weil ich mir auch auf meine 3 letztem Fragen den notwendigen Input holen wollte. Aber ich bin sehr dankbar für eure bisherigen Ratschläge, welche ich sehr ernst nehme und vollkommen logisch sind!!!
 
  • #4
Die andere ist klein, unscheinbar, tätowiert, trinkt ganz gern, hat Scheidung hinter sich und lebt exzessiv ihr Leben. Ich bin erfolgreich, unternehmenslustig, kommunikativ, verantwortungsbewusst, auch sehr lustig, aber konservativer.
Natürlich ein klarer Punkt für Dich. Warum hat er sich dann erstmal für die andere entschieden?
Ich frage mich ständig, warum ich alles weiß, warum er mir immer die Wahrheit sagt, er will mich nicht mehr belügen meint er.
Wahrscheinlich gibt es drei Frauen, denen er immer nur eine Wahrheit sagt.
Ich habe ihm ein Ultimatum bis nach dem Sommer gestellt.
Warum fragst Du dann jetzt? Wenn Du ein Ultimatum bis September stellst, dann akzeptierst Du ja die Situation bis dahin.
1) ob man 2 Nebenfrauen lieben kann und wie er das wieder auflösen kann
Man kann mit mehreren Nebenfrauen ein wenig Abwechslung haben, das steht fest.
Das Ultimatum abwarten? Du wirst ja überlegt haben, warum Du eine Frist bis September einräumst.
Ich habe mir schon gedacht ich trenne mich bis Jahresende (kein Sehen/Hören) und dann schauen wir was dann passiert. Wie würdet ihr das sehen?
Finde ich eine gute Idee. Welches Jahr meinst Du mit dem "Jahresende"? Hast Du bei Deinem Ultimatum eine Jahreszahl genannt oder ist das auch verschiebbar?
Du könntest dann ja immer ein Ultimatum bis Ende des Sommers stellen und hast bis Jahresende Zeit genug, um zu überlegen, ob Du Dich trennst oder das Ultimatum verlängerst...
 
  • #5
1) ob man 2 Nebenfrauen lieben kann und wie er das wieder auflösen kann und 2) wie ich mich jetzt verhalten soll und 3) was ihr machen würdet.
zu 1):
Ich könnte mir vorstellen, dass der auch noch ein paar mehr Frauen parallel "lieben" kann. Man sagt dann der Zweitfrau einfach: Ich schaffe es nicht. Bu-hu-hu (Krokodilstränen). Und da die Zweitfrau so sehr an ihm hängt, wird es eben noch keine Konequenzen geben. Das ist dem Mann bekannt.

Dabei waren wir doch unlängst schon so weit, dass der Herr verwirrendes Zeug geredet hat nach dem Motto: "Wenn du gehst, ist mir die Dritte auch nichts mehr wert. Dann wird Ehefrau nur noch mit flüchtigsten Sexbekanntschaften betrogen.". Also alles gaaanz große Liebe ...

zu 2):
Verhaltenstipps kamen jede Menge. Trennung wäre super. Aber davor scheust du zurück. Darum ja auch mein Rat neulich, am Telefon zu beenden. Und aufzulegen, wenn wieder Bu-Hu-Hu kommt und wie schlimm dann alles für ihn ist.

zu 3):
Was ich machen würde? BEENDEN. Lieber jetzt als gleich. Oder was fasziniert an einem Mann, der parallel drei Frauen "beglückt" (Ich würde eigentlich anders formulieren, versuche aber, auch bei der Umschreibung dieses Mannes so höflich wie möglich zu bleiben).
 
  • #6
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. "
A. Einstein
 
  • #7
Gute Frage. Ich glaube, ich könnte es nicht. Aber es gibt definitiv andere, die offenbar doppelt lieben können, frag ... (akuter Blackout, Name vergessen).

und 2) wie ich mich jetzt verhalten soll und 3) was ihr machen würdet
Na das halb volle Glas betrachten, nicht das halbe leere😆🍷.
Und die Mann sagen, dass er das auch tun sollte. Da wird er auch mehr von haben.
Außerdem gewinnst du im Vergleich zu den anderen Frauen damit ein Alleinstellungsmerkmal: du bist dann die einzige, mit der es wegen der status-Frage keinen Stress gibt.
 
  • #8
Außerdem gewinnst du im Vergleich zu den anderen Frauen damit ein Alleinstellungsmerkmal: du bist dann die einzige, mit der es wegen der status-Frage keinen Stress gibt.
Das ist natürlich DIIIIIIE Idee:

Du machst ihm einfach keinen Stress. Damit stichst du sämtliche Frauen neben dir aus, die ihm Stress machen. Er wird das hoch einschätzen. Eine coole Frau, die keinen Stress macht. DER Traum jedes Fremdgänger-Mannes.

Ach so - nein. Meine ich natürlich ironisch.

Aber du wirst hier wohl jeden männlichen Beitrag, dass das alles nicht schlimm ist, gaanz oft vorkommt und Mann natürlich ganz viele Frauen parallel lieben kann und du TROTZDEM die beste für ihn werden kannst, begeistert aufnehmen.
Diese Beiträge nähren Hoffnungen. Na ja - und Männer können ja viel besser beurteilen, in welch Seelenqual sich der arme Kerl da gerade befindet. Denn er will doch - BU HU HU - keine einzige der drei Frauen verlieren ...
 
  • #9
Ich würde ihm für das Ultimatum maximal 1 Woche Zeit geben. Hier geht es nicht um seine Gefühle, sondern um deine. Das ist ja auch eine sehr belastende Situation das immer im Hinterkopf zu haben und sich zu fragen was das werden soll. Du solltest jetzt eine Entscheidung treffen und es nicht weiter verzögern.
 
  • #10
Ich würde ihm für das Ultimatum maximal 1 Woche Zeit geben.
Nur mal so zur taktischen vorgehensweise: wenn die FS wirklich eine Entscheidung von ihm möchte, dann sollte sie ihm keine Frist setzen, denn damit setzt sie am Ende nur sich selbst unter Druck, nämlich wenn er nicht innerhalb der Frist irgendwas entscheidet. Fristen sind in rechtlichen Angelegenheiten wichtig, nicht in Beziehungsdingen.
Ein taktisch sollte sie besser sagen, dass er möglichst schnell eine Entscheidung treffen soll, denn es kann sein, dass sie - irgendeine - trifft. Und wie die aussieht und wann sie die vielleicht treffen wird, darüber lässt sie ihn im Ungewissen. Diese Ungewissheit wird ihm viel mehr Druck machen als eine datumsmäßige Frist.
 
  • #11
Ich habe mir schon gedacht ich trenne mich bis Jahresende (kein Sehen/Hören) und dann schauen wir was dann passiert. Wie würdet ihr das sehen?
Du hast Dir doch schon ein Ultimatum gestellt. Setz Dich in die Ecke und warte das ab, statt es immer weiter aufzuweichen. Mehr musst Du nicht tun, als es einzuhalten.
Dein Ultimatum ist eh ein Witz, weil Du es garnicht einhalten kannst. Darauf setzt er.

Ich frage mich ständig, warum ich alles weiß, warum er mir immer die Wahrheit sagt, er will mich nicht mehr belügen meint er.
Es gefällt ihm, dass Du Dich so damit rumquälst und trotzdem an ihm kleben bleibst, ohne Risiko für ihn - ist ein Machtthema. Du hast ein tolles Selbstbild:
Ich bin erfolgreich, unternehmenslustig, kommunikativ, verantwortungsbewusst, auch sehr lustig
und es gibt ihm richtig was, zu sehen, wie Du Dich klein machst vor seinen Allüren und Dich damit seit Monaten hilflos rumquälst.
Bei den anderen beiden Frauen macht er das nicht, weil er sich da eine Breitseite abholen würde.

Aber ich habe halt auch starke Gefühle für ihn, aber mittlerweile auch sehr stark die Kraft für konkrete Schritte, weiß aber auch wenn ich weg bin gibt es kein Zurück.
Ach, das glaubst Du doch selber nicht. Lies Dir deinen Thread mal Duch, da siehst Du wie Du vollflächig an der Leimrute klebst, verzweifelt versuchst zu verstehen, warum er für eine tolle Frau wie dich nicht die anderen beiden stehen- und liegenlässt.

Solange Du Dich von der Vorstellung Deiner eigenen Tollheit bei gleichzeitiger massiver Abwertung der Konkurrenz nicht lösen kannst, kannst du Dich auch nicht von ihm lösen.
Die anderen beiden sind für ihn genauso toll wie Du, nur auf andere Weise, für andere Spielchen. Darum will er alle 3 Frauen, denn damit ist er rundum gut unterhalten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Ich würde ihm für das Ultimatum maximal 1 Woche Zeit geben. Hier geht es nicht um seine Gefühle, sondern um deine. Das ist ja auch eine sehr belastende Situation das immer im Hinterkopf zu haben und sich zu fragen was das werden soll. Du solltest jetzt eine Entscheidung treffen und es nicht weiter verzögern.
Ich mag zwar total wankelmütig erscheinen, aber genau das geht mir ja schon die ganze Zeit im Kopf rum: jetzt Schluss machen, ohne wenn und aber!!! Wie denkt ihr reagiert dann ein solcher Mann kurz- und mittelfristig? Nein ich hoffe nicht wenn das die Vermutung jetzt wäre. Ich möchte nur auf Reaktionen vorbereitet sein.
 
  • #13
Du machst ihm einfach keinen Stress. Damit stichst du sämtliche Frauen neben dir aus, die ihm Stress machen.
So einfach ist es natürlich nicht und das ist auch nicht gemeint gewesen. Wenn es in der Beziehung Probleme gibt, darf und soll die FS natürlich ansprechen. Das gehört ja wohl zu jeder halbwegs vernünftigen Beziehung dazu.

Was definitiv keinen Sinn ergibt ist Probleme weiterhin zu besprechen, auch wenn unzählige Besprechungen gezeigt haben, dass man so keine Lösung näher kommt.
 
  • #14
Wie denkt ihr reagiert dann ein solcher Mann kurz- und mittelfristig? Ich möchte nur auf Reaktionen vorbereitet sein.
Die Kostprobe gab es doch schon bei diversen Versuchen.

Folgende Verhaltensweise hat sich bisher bewährt: Dieser Mann wird heulen (BU-HU-HU). Er wird komisches Zeug erzählen, um dein Mitleid zu erhalten. Bisher hat das ja geklappt.

Und wenn das wieder klappt - dann rechne damit, dass er dich immer weniger ernst nehmen wird von wegen Ultimaten.

Dann denkt der sich nämlich: Die kann doch gar nicht ohne mich. Wenn sie wieder mit Schlussmachen und Ultimaten kommt, weiß ich ja, wie ich's abwende.

Mach es am Telefon. Oder schreibe ihm ne WA. Dann brauchst du auf komische Reaktionen von ihm keine Rücksicht zu nehmen - und schonst vor allem dein Seelenheil.
 
  • #15

Mir würde mehr helfen zu wissen, 1) ob man 2 Nebenfrauen lieben kann und wie er das wieder auflösen kann und 2) wie ich mich jetzt verhalten soll und 3) was ihr machen würdet.
Da ich auf diese Fragen bereits in Deinem ersten Thread (sinngemäss) geantwortet habe, spare ich mir das jetzt.
Aber ich hätte da auch noch eine Frage an Dich: Macht Dir der Sex mit ihm denn noch Spass? Ich meine nur, ich fände das ziemlich eklig, würde mein Mann sein Ding regelmässig wo anders reinstecken und Körperflüssigkeiten austauschen..
 
  • #16
Da ich auf diese Fragen bereits in Deinem ersten Thread (sinngemäss) geantwortet habe, spare ich mir das jetzt.
Aber ich hätte da auch noch eine Frage an Dich: Macht Dir der Sex mit ihm denn noch Spass? Ich meine nur, ich fände das ziemlich eklig, würde mein Mann sein Ding regelmässig wo anders reinstecken und Körperflüssigkeiten austauschen..
Danke für die Frage und das empfinde ich ja auch so eigenartig an meinem eigenen Verhalten: nein der Sex macht mir nicht den Spass den er machen sollte. Er empfindet es hervorragend und merkt auch gar nichts, ich liebe die Innigkeit, aber nein, es ist nicht der Burner. Und das war auch schon vor der anderen der Fall. Ich führe diese Blockade auch darauf zurück, dass mir seine Familienkonstellation (verheiratet zu sein, sich nicht öffentlich als Paar zeigen zu können) natürlich nicht passt. Er hat auch einige Kilos zu viel (aber das stört mich nicht). Und dennoch finde ich ihn faszinierend, gesellig, intelligent, wortgewaltig. Er ist auch beruflich ein Alphamensch, erfolgreich, hat aber seit 2 Jahren beruflich einiges einstecken müssen und an öffentlichem Glanz verloren. Ich bin aber auch erfolgreich, es ist also gar nicht so, dass ich seine Macht, Geld, was auch immer anhimmle. Er ist ganz einfach auch ein lieber Mensch, er fasziniert mich, aber ich stelle mir so oft die Frage: warum zieht er mich so in den Bann???? Keine Erklärung!!!!!!
 
  • #17
Danke für die Frage und das empfinde ich ja auch so eigenartig an meinem eigenen Verhalten: nein der Sex macht mir nicht den Spass den er machen sollte. Er empfindet es hervorragend und merkt auch gar nichts, ich liebe die Innigkeit, aber nein, es ist nicht der Burner. Und das war auch schon vor der anderen der Fall. Ich führe diese Blockade auch darauf zurück, dass mir seine Familienkonstellation (verheiratet zu sein, sich nicht öffentlich als Paar zeigen zu können) natürlich nicht passt. Er hat auch einige Kilos zu viel (aber das stört mich nicht). Und dennoch finde ich ihn faszinierend, gesellig, intelligent, wortgewaltig. Er ist auch beruflich ein Alphamensch, erfolgreich, hat aber seit 2 Jahren beruflich einiges einstecken müssen und an öffentlichem Glanz verloren. Ich bin aber auch erfolgreich, es ist also gar nicht so, dass ich seine Macht, Geld, was auch immer anhimmle. Er ist ganz einfach auch ein lieber Mensch, er fasziniert mich, aber ich stelle mir so oft die Frage: warum zieht er mich so in den Bann???? Keine Erklärung!!!!!!

Und dann stelle ich mir noch eine wichtige Frage in diesem ganzen Chaos: ich bin erfolgreich, durchsetzungsstark, selbstbewusst und selbstsicher im Auftreten, leite Verhandlungen, führe 1.000 Mitarbeiter......aber warum in alles in der Welt lasse ich mich in dieser Angelegenheit so dominieren, warum sage ich nicht (wie ich es beruflich ziemlich zackig mache): schluss mit lustig, du hast mich ganz einfach nicht verdient und tschüss!!!?? Selbst wenn er sich für mich entscheiden sollte, die Ehefrau ist noch immer da, also es kann gar nicht glücklich enden!!
 
  • #18
nein der Sex macht mir nicht den Spass den er machen sollte. Er empfindet es hervorragend und merkt auch gar nichts, ich liebe die Innigkeit, aber nein, es ist nicht der Burner.
Hmm, ihm scheint eine gewisse Feinfühligkeit zu fehlen oder es ist ihm schlichtweg egal, ob Du beim Sex mit ihm auf Deine Kosten kommst.
Ne, also für mich wäre das nichts. Ich kann Dir da auch gar nichts anderes raten, als die Trennung endlich durchzuziehen 🤷‍♀️
 
  • #19
er fasziniert mich, aber ich stelle mir so oft die Frage: warum zieht er mich so in den Bann????
Einerseits ist so eine Frage für die Selbsterkenntnis sicher interessant.
Andererseits hat die Antwort auf diese Frage (falls es überhaupt eine richtige Antwort gibt), doch überhaupt nichts mit deinem Problem zu tun, oder? Er fasziniert dich halt und das darf auch so sein.
Ich hatte mal eine Freundin, die war in vielem sehr speziell und eigenartig und entsprach so gar nicht dem, was ich mir vorher von der Frau, die ich nicht hätte verlieben wollen, versprochen hatte. Aber ich merkte schlicht, dass ich wirklich echt uneingeschränkt verknallt und später verliebt war, und fand das dann gut so.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Meine Einstellung dazu .....

Wer ein Ultimatum stellt ist auf dem besten Weg, demnächst Vergangenheit zu sein.

Und mein Eindruck
Hier hat sich gefunden, was zusammengehört. Frauen, die in seine Yacht etc verliebt sind - und der Mann, der gerne mit den Frauen spielt. Passt doch alles wie die Faust aufs Auge .....
 
  • #22
Du solltest dir eine Frage stellen. Bist du bereit, dieses Liebes-Kuddel-Muddel weiter mit zu machen? Und zwar einschließlich Ehefrau. Selbst wenn er Nebenfrau Nummer 2 in den Wind schießt, gibt es ja immer noch die Ehefrau. D.h. keine (oder nur bedingte) gemeinsame Weihnachten, Feiertage, Geburtstage, Gemeinschaft in der Öffentlichkeit. Willst du das auf Dauer? Dann lass es so laufen. Willst du das nicht, musst du ihm irgendwann ein Ultimatum stellen. Mit allen Konsequenzen. Entweder er entscheidet sich für dich oder auch nicht. Dieses Risiko musst du eingehen, wenn du so nicht weiter machen willst. Weil er wird sich nicht entscheiden. Für ihn ist doch alles easy. Im Übrigen muss die Trennung von der Ehefrau ja auch kein Drama sein. Kohle scheint ja genug da zu sein. Dann soll er seine Frau gut versorgt zurück lassen. Und gut ist. Das sage ich als "verlassene" Ehefrau, deren Ex-Mann immer noch da wäre - mit Zweitfrau im Hintergrund. Ich habe, nach einer Bedenkzeit von 6 Wochen diese Entscheidung verlangt und dann letztendlich getroffen, weil er es nicht wollte. Frag dich also, was du willst.
 
  • #23
Tut mir leid dir sagen zu müssen, es ist Hopf und Malz verloren, was du hier ablässt ist unglaublich, du brauchst dringend eine Therapie!
 
  • #24
Meine Einstellung dazu .....

Wer ein Ultimatum stellt ist auf dem besten Weg, demnächst Vergangenheit zu sein.

Und mein Eindruck
Hier hat sich gefunden, was zusammengehört. Frauen, die in seine Yacht etc verliebt sind - und der Mann, der gerne mit den Frauen spielt. Passt doch alles wie die Faust aufs Auge .....
Ehrlich, ich brauche keine Yacht, ich kann mich selbst sehr gut erhalten!
 
  • #25
Er ist ganz einfach auch ein lieber Mensch, er fasziniert mich, aber ich stelle mir so oft die Frage: warum zieht er mich so in den Bann????
- du willst/kannst nicht alleine sein
- du denkst du kannst Liebe erarbeiten mit besserem Verhalten
- du willst aus Egogründen nicht gegeg zwei andere Frauen "verlieren"
Doch. siehe oben.
Du musst nur mal in deine Abgründe schauen.
Du hast dir einen vergebenen Mann ausgesucht.
Warum?
ZB verstehe ich nicht wieso du so fassungslos bist, dass die andere so viel schlechter als du wärst..

Ich hab mal gelesen, dass Frauen so gerne vergebene Männer wählen, weil sie es total motiviert, besser zu sein als die andere.

Irgendwie scheint das bei dir auch durch.
Hast du Geschwister, gegen die du rivalisierst hast? wo war denn schon mal so eine Rivalität?
 
  • #26
Es ist ihm extrem wichtig dass es mir gut geht, aber für mich ist es halt nicht ganz optimal...
Ist es ihm nicht, wie kommst du da drauf? Erzählt er dir deswegen, dass er die 2. Affäre auch liebt? Weil er ja nur zu dir so ehrlich sein kann? Kann er sich doch denken, dass dir das wehtut, oder nicht?

Die andere ist klein, unscheinbar, tätowiert, trinkt ganz gern, hat Scheidung hinter sich und lebt exzessiv ihr Leben.
Und das alles gefällt ihm so gut, dass er nicht von ihr lassen möchte. Dass du sie abwerten möchtest, wirkt recht hilflos, aber auch irgendwie schäbig. Sie ist in der gleichen Lage wie du, Geliebte eines verheirateten Mannes, der sich nicht trennen will.

Ich bin erfolgreich, unternehmenslustig, kommunikativ, verantwortungsbewusst, auch sehr lustig, aber konservativer.

Ihr sitzt im selben Boot, es nützt dir gar nichts, dich über sie zu stellen. Sie ist ihm eben auch wichtig, sagt er dir ja.

Großartig hin und her gerissen ist er auch nicht, läuft doch gut für ihn. Alle 3 Frauen halten die Füße still und freuen sich über seine Aufmerksamkeit. Naja, die Ehefrau vermutlich nicht mehr.

Dass du ihm anscheinend jedes Wort glaubst, spricht nicht grad für deine Intelligenz.
 
  • #28
Ich mag zwar total wankelmütig erscheinen, aber genau das geht mir ja schon die ganze Zeit im Kopf rum: jetzt Schluss machen, ohne wenn und aber!!! Wie denkt ihr reagiert dann ein solcher Mann kurz- und mittelfristig? Nein ich hoffe nicht wenn das die Vermutung jetzt wäre. Ich möchte nur auf Reaktionen vorbereitet sein.
Also aus meiner Erfahrung, wenn man eine Entscheidung trifft, würde es gar nicht Ultimatum nennen bzw ein Ultimatum machen : wenn der Mann wirklich interessiert war, hat er sich nach ein paar Tagen nachdenken gemeldet und weitere Treffen unter Einbeziehung meiner Bedingungen/Wünsche ermöglicht oder es war ihm egal. Kam eventuell wieder zurück aber nur zu seinen Bedingungen und mit vielen Ausreden. Daher halt ich gar nichts von so langen Nachdenkzeiten. Entweder er weiß, dass er dich will und verhält sich entsprechend oder nicht. Aber dann würde ich mich nicht für ihn hergeben.
 
  • #29
Nur mal so zur taktischen vorgehensweise: wenn die FS wirklich eine Entscheidung von ihm möchte, dann sollte sie ihm keine Frist setzen, denn damit setzt sie am Ende nur sich selbst unter Druck, nämlich wenn er nicht innerhalb der Frist irgendwas entscheidet. Fristen sind in rechtlichen Angelegenheiten wichtig, nicht in Beziehungsdingen.
Ein taktisch sollte sie besser sagen, dass er möglichst schnell eine Entscheidung treffen soll, denn es kann sein, dass sie - irgendeine - trifft. Und wie die aussieht und wann sie die vielleicht treffen wird, darüber lässt sie ihn im Ungewissen. Diese Ungewissheit wird ihm viel mehr Druck machen als eine datumsmäßige Frist.
Stimme ich dir prinzipiell zu. Würde das Ultimatum auch eher für mich setzen und es ansonsten beenden. Aber anscheinend hilft es der FS es abzuschließen, daher rate ich zu einer kürzeren Dauer und es danach wirklich beenden.
 
  • #30
Danke für die Frage und das empfinde ich ja auch so eigenartig an meinem eigenen Verhalten: nein der Sex macht mir nicht den Spass den er machen sollte. Er empfindet es hervorragend und merkt auch gar nichts, ich liebe die Innigkeit, aber nein, es ist nicht der Burner. Und das war auch schon vor der anderen der Fall. Ich führe diese Blockade auch darauf zurück, dass mir seine Familienkonstellation (verheiratet zu sein, sich nicht öffentlich als Paar zeigen zu können) natürlich nicht passt. Er hat auch einige Kilos zu viel (aber das stört mich nicht). Und dennoch finde ich ihn faszinierend, gesellig, intelligent, wortgewaltig. Er ist auch beruflich ein Alphamensch, erfolgreich, hat aber seit 2 Jahren beruflich einiges einstecken müssen und an öffentlichem Glanz verloren. Ich bin aber auch erfolgreich, es ist also gar nicht so, dass ich seine Macht, Geld, was auch immer anhimmle. Er ist ganz einfach auch ein lieber Mensch, er fasziniert mich, aber ich stelle mir so oft die Frage: warum zieht er mich so in den Bann???? Keine Erklärung!!!!!!
Das haben dir jetzt schon zig Leute erklärt. Er bedient deine kranke Vorstellung von Liebe und Zuneigung. Trenn dich und mach endlich ne Therapie.
 
Top