• #1

Zu dir oder zu mir?

Oder ins Hotel?
Ich beziehe diese Frage nicht nur auf ONS. Auch nach dem x-ten Date kann diese Frage auftauchen.
Ich möchte nur noch eine Vorgabe machen. Bei mir endet es häufig bei mir weil ich recht innenstadtnahe wohne. Da wo die Restaurants, die Veranstaltungen und die action ist.
Wie ist es bei euch?
 
  • #2
Bei meiner ersten Beziehung Anfangs zu mir, später teilweise incl. Übernachtungen auch zu ihr.
Bei meiner zweiten Beziehung Anfangs nur zu ihr und auch später fast nur zu ihr, incl. aller Übernachtungen nur bei ihr oder auswärrts.
ErwinM, 53
 
  • #3
Oder ins Hotel?
Ich beziehe diese Frage nicht nur auf ONS. Auch nach dem x-ten Date kann diese Frage auftauchen.
Ich möchte nur noch eine Vorgabe machen. Bei mir endet es häufig bei mir weil ich recht innenstadtnahe wohne. Da wo die Restaurants, die Veranstaltungen und die action ist.
Wie ist es bei euch?
WIR hatten das Thema ja schon geklärt, wir kommen nach Bremen ;-).

Ansonsten zum Thema: ja, es spielt sich überwiegend bei mir ab, weil ich "zentraler" wohne. Action und Restaurants gibt's aber eher weiter "drinnen", Veranstaltungen allerdings hier zuhauf im O-Stadion und Waldbühne.

Offtopic: waren in Kopenhagen ist sehr schön - Strand allerdings nicht am Öresund, habe einen recht einsamen etwas außerhalb in Karlslunde gefunden - war aber auch mit dem Auto dort.
 
  • #4
Erstes verabredetes Treffen in seiner Nähe zu einem Konzert. Erstes Treffen in privaten Räumen bei ihm, zum Kochen verabredet. Fand ich gut so. Ich hätte jederzeit gehen können ( oder er mich rauswerfen :)
 
  • #5
WIR hatten das Thema ja schon geklärt, wir kommen nach Bremen ;-).
Ja die Hochzeitsnacht werden WIR im Parkhotel verbringen. Aber irgendwann möchte ich mal bei dir vorbeischauen.
Strand allerdings nicht am Öresund, habe einen recht einsamen etwas außerhalb in Karlslunde gefunden - wa
Ich mag Stadtstrände. Da wo sich Einheimische und Touris mischen und im Hintergrund die Skyline der Stadt.

Hast du es gesehen? Die Kopenhagenerinnen springen auch mitten in der Innenstadt in die Ostsee.

Glaubst du, dass wir trotz dieses fundamentalen Gegensatzes eine gute Ehe führen können? Oder wird das unsere erste Problemfrage ans Forum: Sie will immer an den Naturstrand und ich an den Stadtstrand. Wir haben schon 10 Minuten darüber gestritten. Sollen wir uns trennen???
 
  • #6
Erstes Treffen in privaten Räumen bei ihm, zum Kochen verabredet. Fand ich gut so. Ich hätte jederzeit gehen können ( oder er mich rauswerfen :)
Das ist ein wichtiger Punkt. Wenn es keine Beziehungsanbahnung war oder keine werden sollte, war ich grundsätzlich bei ihm - weil ich dann jederzeit gehen konnte. Über Nacht wollte ich nie bleiben, was manch Einer enttäuschend fand. Ich schlafe am liebsten alleine in meinem eigenen Bett, das ist mir heilig und das lasse ich mir nur von Jemandem nehmen, den ich liebe. Wäre die Affäre bei mir zu Hause gewesen, hätte er möglicherweise bleiben wollen und ich ihn vor die Tür setzen müssen. Wenn ich Gast bin, habe ich das Ende selbst in der Hand (bin ein Kontrollfreak). Ein weiterer Grund gegen spontane Schäferstündchen bei mir waren mein beschämendes Chaos in der Wohnung.

Sind Gefühle im Spiel, gerne auch bei mir und über Nacht mit leckerem Frühstück. Dann ist auch aufgeräumt 😅

W37
 
  • #7
Immer zum Mann.
Keine Frage.
 
  • #8
Ich gehe am liebsten zu ihm. Zum einen wegen meines Kindes, zum anderen mag ich wissen, wie er lebt.
Für lose Geschichten am liebsten neutral ins Hotel.
Zu mir erst, wenn es ernst wird. Danach mag ich es dann ausgeglichen.
 
  • #9
Erste Male
...nicht bei mir.
Hier ist Familiennest und auch bei mittlerweile großen Söhnen, die müssen/mussten in der Kennenlernphase niemanden kennenlernen.

Danach war es etwas mehr bei mir, auch weil ich mehr Menschen hatte, die einluden etc und von mir aus mehr erreichbar ist.
Zu ihm wenn wir wandern wollten oder er länger arbeiten musste.
 
  • #10
Ja die Hochzeitsnacht werden WIR im Parkhotel verbringen. Aber irgendwann möchte ich mal bei dir vorbeischauen.
Na guut 😏
Ich mag Stadtstrände. Da wo sich Einheimische und Touris mischen und im Hintergrund die Skyline der Stadt.

Hast du es gesehen? Die Kopenhagenerinnen springen auch mitten in der Innenstadt in die Ostsee
Ja, hab ich - wir haben ganz touristisch die Kanalfahrt gemacht ..
Glaubst du, dass wir trotz dieses fundamentalen Gegensatzes eine gute Ehe führen können? Oder wird das unsere erste Problemfrage ans Forum: Sie will immer an den Naturstrand und ich an den Stadtstrand. Wir haben schon 10 Minuten darüber gestritten. Sollen wir uns trennen???
Also, ich wäre da schon kompromissbereit - ich sitze schon auch ganz gerne rum und schau den Leuten zu, aber ab und an muss ich raus, dann wird's mir in der Stadt zuviel.
Wir könnten das aber trotzdem noch erörtern lassen, ob so ein Kompromiss überhaupt gut ist oder das Rauswollen nur eine von meinen inneren Irritationen 🤔😊
 
  • #11
Wir könnten das aber trotzdem noch erörtern lassen, ob so ein Kompromiss überhaupt gut ist oder das Rauswollen nur eine von meinen inneren Irritationen 🤔
Ich habe mal den Spruch gehört, 'Jeder Kompromiss ist ein fauler Kompromiss.'
Ich schlage daher die in meinen Männerfreudeskreis sogenannte Stalin-Lösung vor: Wer zuerst sagt was gemacht wird setzt sich durch. Nur wenn alle anderen dagegen sind wird diskutiert.
Wir können noch ein Traumpaar werden.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag in deinem wahrscheinlich viel zu heissen Berlin. Mir ist es hier 10 km von der Nordsee entfernt schon zu warm. Auf Eurosport kann man zur Zeit das 'Artic Race of Norway' sehen. Da möchte ich auch hin.
 

Laleila

Cilia
  • #12
Früher war ich, typisch DDR-Kind, bei dem Zuhause Jungs und Mädels mit übernachten durften, da total unkompliziert und lud die Männer zu mir ein.
Bis ich ernüchtert feststellte, das, vor allem Westmänner, darunter eine Einladung zum Sex verstanden. Erst Recht, wenn ich, war man aus, sie kamen aus einer anderen Stadt, sagte, sie können bei mir schlafen, damit sie nicht noch am selben Abend den langen Rückweg auf sich nehmen müssen.

Daraus gelernt, schlug ich dann immer Hotels in meiner Stadt vor, in der sie nach dem Date, allein, übernachten konnten.

Ging es darum den Abend bei jemanden zu Hause zu verbringen, dann immer zu ihm, so konnte ich jederzeit gehen, was viel einfacher ist, als jemanden hinauszukomplinentieren.
 
  • #13
Bei mir war es immer und dauerhaft zu und bei mir 😊.
 
  • #14
Ich gehe lieber zu ihm... erstens hängt bei mir ein Teenager rum, und zweitens lasse ich Menschen nicht gern so schnell in mein Zuhause.
 
  • #15
Bei mir war es so, dass wir meistens zu mir gegangen sind. Meine Frau hat zu dem Zeitpunkt als wir uns kennengelernt haben noch bei ihren Eltern gewohnt. Sie hat dann auch ihren Urlaub bei mir verbracht. Ich hatte zum gleichen Zeitpunkt Urlaub.

Ein paar Monate später habe ich sie bei ihren zuhause besucht.
 
  • #17
Grundsätzlich lieber zu ihm und ohne Übernachtung.
Ich kann sowieso nur schwer neben jemanden schlafen, den ich nicht gut kenne. Also fahre ich lieber nachts alleine nach Hause, kann in Ruhe ausschlafen, in Ruhe im Badezimmer verschwinden und muss niemanden bewirten.

Mein letzter Partner war viel zu schnell viel zu oft mit bei mir, was mich einengte und stresste.
 
  • #18
Ich habe mal den Spruch gehört, 'Jeder Kompromiss ist ein fauler Kompromiss.'
Ich schlage daher die in meinen Männerfreudeskreis sogenannte Stalin-Lösung vor: Wer zuerst sagt was gemacht wird setzt sich durch. Nur wenn alle anderen dagegen sind wird diskutiert.
Wir können noch ein Traumpaar werden.
Na davon gehe ich aus und da ich berühmt berüchtigt dafür bin, zu schnell zu reden, wirst du wenig Chancen bei der Stalinmethode haben 😇
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag in deinem wahrscheinlich viel zu heissen Berlin.
Danke, dir auch und ja, es ist heiß und vor allem schwül, letzteres ist nicht so schön.
Mir ist es hier 10 km von der Nordsee entfernt schon zu warm. Auf Eurosport kann man zur Zeit das 'Artic Race of Norway' sehen. Da möchte ich auch hin.
Ich bin eben noch selbst ne Runde gefahren, bevor es mittags zu eklig wird. Letzteres kenne ich nicht, werde mal googlen. Norwegen ist aber auf jeden Fall schön.
 
  • #19
Wenn man bei diesen Wetter etwas schneller fährt ist es recht angenehm mit dem kühlenden Fahrwind. Nur man darf nicht stoppen, dann duscht man im eigenen Schweiss.

An alle anderen:
Ich bin weiterhin an Meinugen zum eingestellten Thema interessiert. Obwohl ich hier mit @Ina68 eine kleine voreheliche Diskussion führe. Ich hoffe, dass euch dies nicht nervt.
Ein erstes Fazit lässt sich schon ziehen: Die Frauen sind zu Anfang lieber bei ihm.
 
  • #20
Auch nach dem x-ten Date kann diese Frage auftauchen.
Dann sollte man sich das Thema genauer angucken, denn es liegt ein Vertrauensproblem vor.

Ich möchte nur noch eine Vorgabe machen. Bei mir endet es häufig bei mir weil ich recht innenstadtnahe wohne.
Ich bin mit meinen Dates nicht so weit gekommen, dass es ein Thema gewesen wäre.
Bei meinem LAT-Versuch war es wegen meiner Wohnlage und schönen Wohnung genauso, denn er wohnte das absolute Sparmodell.

Für lose Geschichten am liebsten neutral ins Hotel.
Zu mir erst, wenn es ernst wird.
So war der Start mit meinem LAT-Versuch. Aber theoretisch wäre das mein Vorgehensmodell beim Onlinedatimg bzw. jedem date ausserhalb des persönlichen Umfeldes gewesen.

Sie will immer an den Naturstrand und ich an den Stadtstrand. Wir haben schon 10 Minuten darüber gestritten. Sollen wir uns trennen???
Nein, pass Dich in solchen Kleinigkeiten an. Du hast ein Fahrrad und bist trainiert, kommst also leicht zum Naturstrand.

Mach keine Probleme wo keine sind. Bau am Naturstrad ein Potemkinsches Dorf vom Stadtstrand, damit auch Du Dich wohlfühlst. Such Lösungen statt Probleme.
 
  • #21
Ich bin keine gute Gastgeberin. Ich möchte am liebsten niemanden in meine Wohnung einladen. Da müsste ich extra aufräumen und einkaufen. Außerdem möchte ich selbst bestimmen, wann der Abend endet und das geht besser, wenn ich gehe.
 
  • #22
Reine und pure ONS im Hotel .......

Die ONS, die nicht ganz so anonym waren - gerne zu ihr.

oder ganz früher - Cafe Waldweg
 
  • #23
Godot will zum Café Sand,
sie zur Juliusplate.
Stadtstrand ist einfach zu voll (Jugendliche), Naturstrand hat Hunde 🐕
 
  • #25
Reine und pure ONS im Hotel .......

Die ONS, die nicht ganz so anonym waren - gerne zu ihr.

oder ganz früher - Cafe Waldweg
Am Cafe Waldweg wohne ich. Ich lebe ziemlich ländlich und es gibt direkt an meinem Haus einen toten Waldweg, der ist extrem beliebt. Wen ich da schon alles aufgescheucht habe, bei meiner Hunderunde.....Vom Bürgermeister bis zum Ehemann einer Arbeitskollegin. Ich hätte das lieber nicht gesehen.
 
  • #27
Am Cafe Waldweg wohne ich. Ich lebe ziemlich ländlich und es gibt direkt an meinem Haus einen toten Waldweg, der ist extrem beliebt. Wen ich da schon alles aufgescheucht habe, bei meiner Hunderunde.....Vom Bürgermeister bis zum Ehemann einer Arbeitskollegin. Ich hätte das lieber nicht gesehen.
Ich weiß, was du meinst.. Ich hab ganz früher mal ein paar Jahre im Wald gearbeitet, da waren Frühjahr - Herbst auch sehr beliebt 😅
 
  • #29
Immer zu den Männern, außer einem ONS, der von Amerika angeflogen kam. Da ging es nicht anders.
 
Top