G

Gast

  • #1

zu früh in was neues gestürzt?

habe ne kurze beziehung mit nem mann gehabt der grad seine freundin nach 7 jahren verlassen hat. er is kommt nicht klar das er sein kind nicht mehr bei sich hat und meint er kann mir nicht das geben was zu einer normalen beziehung gehört. wir haben kontakt wie immer und er meint ich soll die grenze bestimmen bis wo ich gehen kann denn von sex ist er auch nicht abgeneigt....es lief alles gut aber ich hab aus angst verletzt zu werden immerwieder vorwürfe gemacht und ihn so bedrängt.mich aber entschuldigt und wir verstehen uns wie zuvor super. aber wielang soll ich warten er sagt er weiss nicht was in 2/3 monaten is und ich versteh das er zu sich finden muss. aber wie soll ich mich verhalten und wielang zeit geben. ich stell keine forderungen und halt mich zurück aber wenn er mich braucht zeig ich ihm das ich da bin...und anziehend find ich ihn nach wie vor!!! schwer nein zu sagen!!
 
G

Gast

  • #2
Überlege mal wie es Dir gehen würde wenn Dein Partner Dich nach 7 Jahren verlassen würde.
Ich glaube da muss Frau schon aus ganz hartem Holz geschnitzt sein oder sie hat ihn nie geliebt. Aber bei 7 Jahren..? Wie lange würdest Du brauchen Dich zu erholen?
In diesem Fall wirst Du vermutlich einTrostpflaster, eine Übergangslösung. M 54J
 
G

Gast

  • #3
er hat sie verlassen nicht umgekehrt. und ich hab das was wir hatten mit meiner angst kaputt gemacht. er geht mit mir um wie vorher sagt nur nicht mehr das er mich liebt. wir fühlen uns beide sauwohl in der nähe des anderen und er meldet sich täglich von allein. ich bin distanziert und lass es laufen....ich will ihn nicht nochmal verlieren wenn er zurückkommt. ich denk ma weihnachten wird nochma schwer für ihn aber dann kann ich doch eine entscheidung verlangen oder?
 
G

Gast

  • #4
er unterstützt mich auch egal ob finanziell oder was auch immer ich brauch...ich nehm es nicht in anspruch aber er will für mich da sein und ist ein ehrlicher und aufrichtiger mensch. er will mir nicht wehtun und ist auch nicht böse wenn ich kein körperl. kontakt zulassen wollte. er überlässt das mir und das find ich einerseits richtig von ihm, andererseits wenn wir uns super verstehen und er sich auch so noch zu mir hingezogen fühlt warum sollte ich dann die hoffnung aufgeben??? ich spiel im moment die coole und merk schon das ich ihm irgendwo fehle. diese kurze beziehung war zu intensiv um ihn aufzugeben.
 
G

Gast

  • #5
Wenn du dich mit dem Status als Übergangsfrau zufrieden gibst, dann behalte ihn ruhig. Mehr bist du wohl für ihn nicht. Ich an deiner Stelle wäre mir als warmer Wechsel zu schade.
 
  • #6
Du bist die klassische Übergangsfrau und wenn er sich erholt hat und das Tief überwunden, dann wird er sich wieder umschauen und sich eine suche in die er sich verliebt. Du bist das nicht. Und noch ein Tipp, man könnte deine Texte besser lesen, wenn du Kommas setzten würdest und auch die Groß- und Kleinschreibung. Es ist wirklich mühsam deinen Text zu lesen
 
G

Gast

  • #7
"Nein" sagen muss auch gelernt werden. Diese "Geschichte" bringt dir sicher nichts. w/35
 
G

Gast

  • #8
warum kommen nur solche negativen antworten. glaubt niemand an das gute im menschen hier in so einem forum? es ist doch nunmal im leben nicht alles so einfach und es gibt nicht nur schwarz oder weiss.
 
G

Gast

  • #9
@ 7 über weiss, gelb grün beklagt sich auch keiner. Wer hier schreibt fühlt sich in der Partnerschaft benachteiligt und sucht Meinungen, Erfahrungsberichte für eigene Sichtweisen oder Entscheidungen. Eine miese Partnerschaft ändert man auch nicht durch philosophische Floskeln.