Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Zu grosser Alterunterschied?

Vorab: Ich bin Französin und entschuldige mich als Erstes für mein Deutsch. Es ist noch nicht perfekt, weit weg sogar, obwohl ich 4 Jahre in D gelebt habe.
alors mon problème...Ich habe bald 28 Jahre, bin Single, und noch Studentin (spate Studentin!) und arbeite 100%. Ich habe bei einer Wohnungsbesichtigung einen jungen Mann (22 1/2) kennengelernt. Er ist Medizinstudent, hat jetzt Bachelor, beide Eltern sind Ärzte. Wir gehen seit 3 Monaten miteinander aus, telefonieren fast täglich und schreiben jeden Tag (aber zum Glück nich so viel...ich mag das nicht;)). Ich habe mich verliebt! Er ist ein toller junger Mann, er scheint reif zu sein, wissensbegierig, schön...alles super :) Natürlich wir sprechen auch über unsere "Zusammensein". Was es ist...genau...wir haben gesagt wir lassen Zeit...kein Stress....doch ich weiss, ich habe bald 28 und ich sehne mich nach Partnerschaft! Ich wünsche mir 1 Kind , ich kann auch später (35,36) Mutter werden, er weiss dies alles. Aber er hat am Anfang einmal gesagt, dass er nicht kann sagen, dass dies die Person für sein Leben ist. Ich habe Sorge, daqss er noch zu jung ist, um zu binden! Ich mache keinen Druck und kann ihn lassen, aber bin auch verliebt! Natürlich wünsche ich mir eine Beziehung, falls er sexuell noch weitere Erfahrungen sammeln will, so kann ich auch eine offene Beziehung eingehen. Doch wichtig ist mir, in spätestens 2 Jahren, auch sexuell einander treu zu sein. Es ist einfach ein Gefühl, dass ich nicht auf ewig teilen will!
Wie seht ihr das? es sind fünf einhalb jahren...ist es zu viel in unsere Alter?
 
  • #2
Aber er hat am Anfang einmal gesagt, dass er nicht kann sagen, dass dies die Person für sein Leben ist. Ich habe Sorge, daqss er noch zu jung ist, um zu binden! Ich mache keinen Druck und kann ihn lassen, aber bin auch verliebt!
Meine Erfahrungen sagen mir, dass ein Mann mit 22 noch weit davon entfernt ist, reif und emotional erwachsen zu sein, um eine stabile glückliche Beziehung zu führen!
 
  • #3
In DE gibt es keine Bachelorabschlüsse in Humanmedizin.

1) Wieso denkst du jetzt schon an eine langfristige Partnerschaft? Du kannst doch auch noch nicht sagen, ob er der Mann fürs ganze Leben oder zumindest die nächsten drei Jahre ist, oder?
2) Ich würde nicht dran glauben, dass jemand nach einer offenen Phase der Beziehung diese ohne Weiteres monogam führen wird.
 
  • #4
Vorab: Ich bin Französin und entschuldige mich als Erstes für mein Deutsch. Es ist noch nicht perfekt, weit weg sogar, obwohl ich 4 Jahre in D gelebt habe.
Ich kann trotzdem alles gut verstehen.
Ich habe bei einer Wohnungsbesichtigung einen jungen Mann (22 1/2) kennengelernt. Er ist Medizinstudent, hat jetzt Bachelor, beide Eltern sind Ärzte.
Also er ist eine gute Partie? ;)
Wir gehen seit 3 Monaten miteinander aus, telefonieren fast täglich und schreiben jeden Tag (aber zum Glück nich so viel...ich mag das nicht;)). Ich habe mich verliebt! Er ist ein toller junger Mann, er scheint reif zu sein, wissensbegierig, schön...alles super :)
Wie schön, genieße das Gefühl und euer Zusammensein!
Natürlich wir sprechen auch über unsere "Zusammensein". Was es ist...genau...wir haben gesagt wir lassen Zeit...kein Stress....
Was ist es? Bisher also keine Beziehung?
doch ich weiss, ich habe bald 28 und ich sehne mich nach Partnerschaft! Ich wünsche mir 1 Kind
Ich denke, mit 22 und gerade dem Bachelor-Abschluss plant er bestimmt noch kein Kind, er kann damit ja locker noch bis 40 warten ... Theoretisch kann man auch erstmal eine Partnerschaft ohne Kind haben. Manche jungen Leute haben mehrere davon in ihren Zwanzigern.
Aber er hat am Anfang einmal gesagt, dass er nicht kann sagen, dass dies die Person für sein Leben ist. Ich habe Sorge, daqss er noch zu jung ist, um zu binden!
Er ist jung und sieht alles sehr locker, wie einige junge Menschen heutzutage. Es hört sich nicht so an, als wäre er total verliebt in dich. Aber selbst wenn er eine richtige Beziehung mit dir beginnt, kann er doch überhaupt nicht von Anfang an garantieren, dass es die eine und letzte Beziehung für sein Leben sein wird. Das scheint mir auch etwas zu viel verlangt für einen so jungen Menschen. Deine konkreten Pläne für die nächsten Jahre könnten ihn überfordern oder abschrecken, ihr lernt euch ja gerade erst kennen.
Wie seht ihr das? es sind fünf einhalb jahren...ist es zu viel in unsere Alter?
Ich denke, wenn ihr euch gut versteht und mögt und verliebt seid, könntet ihr eine "normale" Beziehung eingehen und die Zeit miteinander genießen, aber ohne die Bedingung und den Druck, dass er dich am besten heiraten soll und ihr ein Kind bekommt. Ich glaube, mit 22 ist er noch nicht bereit dafür. Es hört sich ehrlich gesagt nicht so an, als wärst du seine große Liebe.
w27
 
  • #5
Mein Sohn ist 22. Der wäre niemals jetzt schon bereit für Heirat und Kinder.
Der geht mit seinen Kumpels am Wochenende tanzen und feiern, Corona und der Lockdown hat die jungen Leute lange genug am Leben gehindert!

Mon Dieu, in diesem Alter will man feiern, Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht machen, das Wochenende durchmachen, über die Stränge schlagen.
Gut so! Das haben wir früher auch so gemacht!

Du bist mit 28 schon viel weiter!
Mit 28 habe ich geheiratet und mit 29 das erste Kind bekommen.
Niemals hätte ich einen 22jährigen geheiratet und als Vater meines Kindes erwählt, der ist doch viel zu jung dafür!!!

Es wäre besser, du findest einen gleichaltrigen Mann oder einen älteren Mann.

Gerade wenn du dir ein Kind wünschst.
Ein heutiger 22jähriger ist alles andere als dafür geeignet.

Ja, in eurem Alter ist dieser Altersunterschied zu groß!

Da sind Welten dazwischen!
 
  • #6
Moin,
Es geht hier doch nicht um den Altersunterschied sondern um verschiedene Lebensabschnitte in denen ihr euch befindet.

Der junge Mann steckt noch mitten im Studium und wird, wenn er regulär studiert mit 25 fertig sein.

Liebe FS, die meisten jungen Leute können in so jungen Jahren nichts mit Heirat und Kindern anfangen. Man will sich austoben und ausprobieren.
Ich hab mit 19 auch kalte Füße bekommen als mein damaliger Freund mit mir zusammenziehen wollte.
Den Schritt habe ich erst mit 26 gemacht mit meinem jetzigen Freund und zwar etliche Beziehungen und Dates später weil ich wusste das dieser Mensch der richtige ist.

FS bitte mach nicht den Fehler dich ihm zuliebe auf eine offene Beziehung einzulassen. Es wird bei dir nur Wunden aufreißen und dich verunsichern.
Das ist nur für wenige Menschen stimmig. LG
 
  • #7
allo hier ist wieder madame :)
alors premièrement ich bin in die schweiz! in genf! weil ich bin französin aus marseille und hier sprechen sie meine sprache, das ist gut.

@Inanna* Ja natürlich eine gute Partie. Ich muss gestehen, mir gefällt. Es ist nicht gut sich beeindrucken lassen davon, aber ich bin es ein wenig. Und ja er gefällt mir! Sehr! Er ist gross und schön und gebildet und sehr nett und aufmerksam. Das würde jeder Frau gefallen, oder?
@INSPIRATIONMASTER & @Süsse65 Das ich denke auch! Er ist soooo jung, ich will kein Kind jetzt, aber später! Mit 35/36, trotzdem! Wie soll er sich jetzt ernsthaft binden?
 
  • #8
Ich kenne in meinem Bekanntenkreis ein Pärchen mit diesem Altersunterschied. Natürlich denkt er noch nicht über Kinderplanung nach und an manchen Punkten merkt sie einfach, dass er jünger ist. ABER sie haben eine sehr liebevolle Beziehung, es entwickelt sich sehr gut und läuft super. Sie harmonieren einfach sehr. Also liebe FS es hängt von dir ab was du möchtest. Kannst du in Punkten in denen er noch nicht so weit ist etwas zurück stecken bzw ihm Zeit und Raum geben sich dahin zu entwickeln? Dann kann es sehr gut klappen.
 
  • #9
Also ich denke er ist doch reifer als andere Jungs, aber natürlich will er auch noch Party machen. Damit habe ich auch kein Problem. Es ist eher dass ich schon bereit bin zu sagen "Das ist der Mann", natürlich kann ich nicht wissen aber ich bin bereit das zu sagen! Und ich möchte nicht "Zeit vermissen" nur weil er nicht bereit war. Ich kann auch noch 1 Jahr diese Friend+ laufen lassen aber mehr nicht. Während dieser Zeit darf er auch noch andere haben. Aber in 1 Jahr ist er gerade mal 23 1/2 und ich 29, weiss nicht, es ist soooo jung. Auf Kinder, ich will nur 1 Baby, ich bin selber noch nicht bereit. Erst mit 35/36 hätte ich am liebsten eins. Nicht vorher. Ich glaube nicht, dass das das Problem wär. Eher dass er nicht sagen kann, das ist Sie und ich binde mich fest.
 
  • #10
Er ist gross und schön und gebildet und sehr nett und aufmerksam. Das würde jeder Frau gefallen, oder?
Männer mit 22 sind in der Regel noch richtig knackig und hübsch.
Die besten Freunde meines Sohnes sind zwischen 21 und 25.
Das sind alles bildhübsche Männer (inklusive meinem Sohn 😉), der eine Polizist, der andere bei der Bundeswehr, der dritte studiert.
Wie Models sehen die teilweise aus.

Das tolle Aussehen des Mannes bringt dir als Frau auf Dauer aber nichts.
Auf solche Männer stehen genug Frauen.

Wenn du es kannst, genieße deine kurze Zeit mit ihm - halte aber gleichzeitig Ausschau nach einem älteren Mann.
Du hast einen Kinderwunsch, und die Jahre verfliegen schnell.
Ob du mit 36 überhaupt einen Partner für Kinder haben wirst, weißt du nicht.

Jetzt sind deine besten Jahre um die Weichen für Heirat und Kinder zu stellen.

Nicht erst Mitte/Ende 30.
Dann findest du vielleicht keinen passenden Kindesvater mehr.
 
  • #11
Ich würde den Altersunterschied nicht als Problem einstufen, wenn er schon 30 und du 36 wärst. Aber ihr befindet euch momentan in unterschiedlichen Lebensphasen. Ich finde, dass Du sehr große Zugeständnisse machst, wenn Du ihm einräumst, andere Frauen zu daten. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass Dir sein Status und der der Eltern sehr wichtig sind - ich lese hier nur eine Aneinanderreihung an Oberflächlichkeiten (groß, sehr gebildet, Medizinstudent, beide Eltern Ärzte), man kann sich auch von so etwas blenden lassen. Ich lese hingegen nichts davon, wie ihr emotional miteinander harmoniert.
 
  • #13
ich will kein Kind jetzt, aber später! Mit 35/36, trotzdem! Wie soll er sich jetzt ernsthaft binden?
Hier verstehe ich Dich nicht...von der Sprache natürlich aber nicht Deine Gedanken.

Ich habe noch nie, direkt am Anfang einer Beziehung gedacht: den will ich heiraten und mit dem will ich Kinder und die Entscheidung muss jetzt fallen!
Ich habe meinen späteren Mann mit 23 kennengelernt, mit 28 geheiratet und mit 32 Kinder bekommen.
Aber das ist passiert, weil (damals) die Zeit gezeigt hat, dass es bei uns passte und wir die Schritte gehen wollten, nicht aber eine Entscheidung die ich mit 23 getroffen habe.
Ich habe mit 23 gefeiert, mit 28 und tu das übrigens auch heute noch ab und zu.
Aber wir waren verliebt und keiner hat neben dem Jungsein, weiter mit anderen geknutscht oder Sex gehabt. Einfach weil wir kein Interesse daran hatten, weil wir eben uns wollten.
Da war höchstens folgende Entscheidung: wenn eine Wahrsagerin mir die Zukunft zeigt und mein jetziger Partner, wäre in der Zukunft mein Mann....
Würde mich das freuen oder nicht?!
Bei dem Partner davor, hat mich der Gedanke nicht gefreut und bei meinem Freund mit 23 schon.

Sowas ähnliches hat mein Sohn (22) über seine Freundin gesagt: ich denke nicht an Heiraten etc aber wenn sie meine Zukunft ist, wäre das schon toll.
Und der feiert auch mit seinen Kumpeln und fährt mit denen weg, meinte aber ...total cool wenn keiner Mädels aufreissen will, weil wir alle verliebt sind.

Also warum willst Du zu Anfang alles planen und warum will er noch mit anderen "rummachen"?
 
  • #14
Aber er hat am Anfang einmal gesagt, dass er nicht kann sagen, dass dies die Person für sein Leben ist.
Ne, lass mal. Du bist es nicht für ihn, das wird noch viel Herzschmerz geben. Und die Kinderfrage ist sowieso offen.
Bitte trenne Dich.

Er ist gross und schön und gebildet und sehr nett und aufmerksam. Das würde jeder Frau gefallen, oder?
Ein weiterer Grund sich zu trennen. Du bist nur in seine Hülle verliebt. Ein Trauerspiel! Hast Du so wenig Chancen bei den Männern, dass es ausgerechnet der sein muss?

ErwinM, 53
 
  • #15
Aus einer F+ wird keine Beziehung, das ist der Irrtum.
Wir kamen auch sehr jung zusammen, etwa im Alter des jungen Mannes, für uns war es eindeutig und schnell ja, bis heute, weit über 30 Jahre her.
Wenn beide wollen, ist es nicht das Alter, das verhindert.
 
  • #16
Ich finde du lebst zu weit von der Wirklichkeit entfernt, du lebst volle Kanne die Illusion! Wer so extrem und vor allem, noch so blauäugig in der Illusion lebt, der wird irgendwann erstaunt sein, wenn beide Augen plötzlich aufgehen. Mädel, wach jetzt schon auf und beginne zu leben, du bist rein gedanklich auf dem falschen Dampfer!
 
  • #17
Ich find's übrigens voll interessant, wie es hier im Forum manchmal zufällig zu Thread-Clustern kommt und man dann das gleiche Thema gleichzeitig in verschiedenen Threads aus verschiedenen Perspektiven diskutieren kann. Neulich war Verhütung ganz groß, dann Probleme beim Sex, Fremdgehen, aktuell die Frage mit dem Altersunterschied, es kommt manchmal zufällig zu so Häufungen, witzig. Denn das hier ist ja irgendwie ein bisschen das "weibliche Pendant" zu dem "Vater mit 57"-Thread, nur jetzt mit älterer Frau und etwas anders gelagert, es geht wieder um den Altersunterschied und Kind, aber die Fragen sind etwas anders. Interessant zum Diskutieren.
w27
 
  • #20
Hallo Madame,

manchmal muss man einfach leben. Geniessen, feiern, nachts ans Meer fahren .......
Im Grunde versuchst du auf sehr charmanten Art und Weise, deinem eigenen Glück im Weg zu stehen. Zu schnell zu viel - man gewinnt ein Rennen nicht in der 1. Runde.
Jeder Mann, egal wie alt er ist, wird dich zunächst kennen lernen wollen. Und erst dann kann er fundiert sagen, ob du die Frau für ihn bist. Also - gib ihm die Chance. Und damit euch beiden, ein Rennen bis ins Ziel zu fahren.
5 Jahre - aber ganz offen - die sind es nicht, wenn es nicht klappt. Du kannst doch noch mit ihm die Nächte durch tanzen, du bist eine Frau, deine Konkurrenz sind noch Mädchen.
Leben Lieben Lachen ..... der italienische Weg. Und weisst du was ? In Italien verstehen sie was von Amore.
Weniger planen - einfach machen. Weniger negative Gedanken - mehr Freude. Versuch es mal .......

Mit einem lieben Gruss nach Genf - wir sind auch bald dort.
 
  • #22
Liebe FSin, du hast dich als ehemals langjährig stille Mitleserin gestern angemeldet, um als erstes auf den Treue-Thread zu antworten und stellst hier klar für Dich heraus, wie wesentlich wichtig die Treue ist.
Ich kenne wirklich viele Leute, die 10 Jahre zusammen sind und sexuell treu sind (und nein kontrollieren kann ich es nicht!). Es gibt sogar eine Studie, die besagt dass in jeder 2. Beziehung sexuelle Untreue oder emotionale Untreue vorkommt. Stell dir vor! Hier scheiden sich 40%, 60% bleiben zusammen und davon war die Hälfte je untreu...also immer noch 1/3 Paaren dass laaaange zusammen bleibt UND sexuell UND emotional treu ist!
…Ich habe auch viele fremdgehende Männer & Frauen getroffen. Jeder aus einem anderen Grund. Viele auch einfach aus Spass wie mokuyobi beschrieb. Trotzdem kenne ich genug Leute, denen ich zutraue, dass sie 35 Jahre lang treu waren. Wenn du so negativ denkst, a la es gibt keine Treue, dann wirst du auch genau das in deinem Leben erfahren. Gesetz der Resonanz.
Deshalb klingt es für mich seltsam, dass du, scheinbar nur, um dich für diesen Mann interessant zu machen und ihn zu halten, ihm eine freie Liebe und offene Beziehung ihm gönnen willst; und glaubst darüber ihn halten zu können, wenn ihr mit F+ jetzt habt und fortführt, dies für ein Jahr noch weiter führt, er dann plötzlich treu, solide ist, sich in allen und vor allen Dingen sich in dem genannten Jahr ausgetobt haben muss und sollte, damit er dir danach treu ist, um für Dich in erst in weiteren zehn Jahren gemeinsam ein monogames Familienleben mit genau 1 Kind und Familien-Haus aufzubauen.
Vor allem verstehe ich nicht, warum man nach einer sich jetzt langsam abzeichnenden Beziehung nach 3 monatigem Daten oder auch wenn es nur eine Bettgeschichte zwischen Euch zu anfangs sein soll, Du ihn nicht fragst, wie seine Zukunftspläne und Zukunftswünsche sind. Nebenbei bekommt man schon mit, mit welchem Mann man zusammen ist, wie ehrgeizig, wie engagiert, wie diszipliniert oder auch wie konkret oder vage seine Zukunftsvorstellungen sind, wie er seinen weiteren Lebensweg er gehen möchte.
 
  • #23
Aber er hat am Anfang einmal gesagt, dass er nicht kann sagen, dass dies die Person für sein Leben ist
Es ist völlig egal, wie alt ihr seid. Wenn jemand das sagt, dann ist es für ihn nicht die große Liebe oder eine feste Beziehung mit Zukunft.
Was es ist...genau...wir haben gesagt wir lassen Zeit...kein Stress....
Naja, du willst mehr, er nicht.
Ergo: Wenn es für dich locker nicht ausreicht, trenne dich, statt zu hoffen, den mit großer Wahrscheinlichkeit ändert sich das nicht.
Passt auch zum Parallelthema: Wenn jemand Nein sagt, einfach glauben und für sich die Konsequenzen ziehen, statt das hineinzuinterpretieren, was man gern hätte.
Findest du was lockeres mit ihm schön, lass es laufen, aber ohne Hoffnung auf eine Zukunft, tut dir das weh, lass es ein.
w, 38
 
  • #24
Liebe FSin, du hast dich als ehemals langjährig stille Mitleserin gestern angemeldet, um als erstes auf den Treue-Thread zu antworten und stellst hier klar für Dich heraus, wie wesentlich wichtig die Treue ist.

Deshalb klingt es für mich seltsam, dass du, scheinbar nur, um dich für diesen Mann interessant zu machen und ihn zu halten, ihm eine freie Liebe und offene Beziehung ihm gönnen willst; und glaubst darüber ihn halten zu können, wenn ihr mit F+ jetzt habt und fortführt, dies für ein Jahr noch weiter führt, er dann plötzlich treu, solide ist, sich in allen und vor allen Dingen sich in dem genannten Jahr ausgetobt haben muss und sollte, damit er dir danach treu ist, um für Dich in erst in weiteren zehn Jahren gemeinsam ein monogames Familienleben mit genau 1 Kind und Familien-Haus aufzubauen.
Vor allem verstehe ich nicht, warum man nach einer sich jetzt langsam abzeichnenden Beziehung nach 3 monatigem Daten oder auch wenn es nur eine Bettgeschichte zwischen Euch zu anfangs sein soll, Du ihn nicht fragst, wie seine Zukunftspläne und Zukunftswünsche sind. Nebenbei bekommt man schon mit, mit welchem Mann man zusammen ist, wie ehrgeizig, wie engagiert, wie diszipliniert oder auch wie konkret oder vage seine Zukunftsvorstellungen sind, wie er seinen weiteren Lebensweg er gehen möchte.
Wahrscheinlich hat die länger anhaltende Wärme die Trolle wieder geweckt ;-). Oder nur einen in unterschiedlicher Gestalt ..
 
  • #25
Ne, lass mal. Du bist es nicht für ihn, das wird noch viel Herzschmerz geben. Und die Kinderfrage ist sowieso offen.
Bitte trenne Dich.


Ein weiterer Grund sich zu trennen. Du bist nur in seine Hülle verliebt. Ein Trauerspiel! Hast Du so wenig Chancen bei den Männern, dass es ausgerechnet der sein muss?

ErwinM, 53
Sehe es genauso.

Verknallt in oberflächliche Attribute. Spricht für ihn, dass ihm das zu wenig zu sein scheint.
 
  • #26
Du möchtest den Mann hier schonmal "für später" sichern. Das kann theoretisch funktionieren, rein praktisch glaube ich das eher nicht. Warum sollte er sich jetzt schonmal binden wenn die ernsthafte Beziehung erst in 5-8 Jahren losgeht und er zwischendrin doch noch jede Menge Spaß haben und auch andere Frauen kennenlernen kann?
Du kannst eine Beziehung mit ihm anfangen, wenn das beide wollen. Ob die hält, ist im Leben immer ein Risiko, bei Altersunterschieden wie hier ein größeres. Das kannst Du eingehen oder eben nicht.
 
  • #28
Ja und noch erstaunlicher sind ihre schwankenden Sprachkenntnisse im eigenen Tread zwischen den einzelnen Beiträgen und dann auch noch in ihren Posts in anderen Threads.
Der spontane Sprachverlust ist in der Tat erstaunlich, ebenso verwundert es, dass eine französische Muttersprachlerin ausgerechnet Hilfe in einem deutschsprachigen Forum sucht. Dazu dann noch die eingestreuten französischen Begriffe aus der Unterstufe: alors, madame 🙄
 
  • #29
Der spontane Sprachverlust ist in der Tat erstaunlich, ebenso verwundert es, dass eine französische Muttersprachlerin ausgerechnet Hilfe in einem deutschsprachigen Forum sucht. Dazu dann noch die eingestreuten französischen Begriffe aus der Unterstufe: alors, madame 🙄
Mit 28 und ledig ist man im Französischen eigentlich noch eine Mademoiselle.
Alors Mademoiselle de Genève, gestern hast du fast perfektes Deutsch im Thread ‚Fremdgehen- würdet ihr es wissen wollen?‘ geschrieben, heute hapert es gewaltig und ist extra im französischen Dialekt geschrieben.

Meinst du echt, wir sind so blöd und merken es nicht 😄???
 
  • #30
Mit 28 und ledig ist man im Französischen eigentlich noch eine Mademoiselle.
Alors Mademoiselle de Genève, gestern hast du fast perfektes Deutsch im Thread ‚Fremdgehen- würdet ihr es wissen wollen?‘ geschrieben, heute hapert es gewaltig und ist extra im französischen Dialekt geschrieben.

Meinst du echt, wir sind so blöd und merken es nicht 😄???
Der spontane Sprachverlust ist in der Tat erstaunlich, ebenso verwundert es, dass eine französische Muttersprachlerin ausgerechnet Hilfe in einem deutschsprachigen Forum sucht. Dazu dann noch die eingestreuten französischen Begriffe aus der Unterstufe: alors, madame 🙄
Psst, lasst ihr doch die Illusion des großen Auftritts! 🤣

Unsere liebe @Meltan war ja auch aus Genf und im gleichen Alter.....naja, wem es Spaß macht...😉
Na, war klar dass sie mit ihrem AD wieder dahinter steckt. 🤣🤦‍♀️

In DE gibt es keine Bachelorabschlüsse in Humanmedizin.
Merci beaucoup. Er lügt, sie lügt, oder er studiert iwo im Ausland. 🤣
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top