G

Gast

  • #1

"Zu" guter Körperbau? Frauen wollen immer nur kurze Liebelei!

Vorweg: Ich kann mir denken die Frage hört sich doof an...

Ich habe ein Problem. Ich bin auf der Suche nach einer festen Beziehung mit allem was dazugehört. Mein Problem ist nun, ich bin sehr sportlich und betreibe Kraftsport/Ausdauersport ca. 5-8 Std/Wo. Mein Körper sieht auch dementsprechend aus, dh. ich bin bei 186cm/82kg/geringer Fettanteil eigentlich "ganz gut gebaut" (Sixpack, definierte Brust/Rücken/Beine).

Die meisten werden jetzt denken, super, was hat er für ein Problem? Ich finde jedoch keine Partnerin! Ich kann mich zwar nicht beschweren was die weibliche Aufmerksamkeit betrifft, doch nahezu alle Frauen die auf mich abfahren wollen entweder nur Sex oder eine kurze Liebelei. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr. Ich bin 34 und auf der Suche nach einer vollwertigen Partnerschaft mit ihren Höhen und Tiefen, eben alles was man sich so darunter vorstellt!

Was würdet ihr mir raten?
 
  • #2
Kannst du auch noch mit anderem als deinem Körper punkten? Bist du sicher in deiner Auswahl?
Das geht gut aussehenden Frauen nicht anders, jeder möchte sich gern mit ihnen in den Kissen wälzen, aber nicht jeder eine Beziehung zu ihnen. Nicht, weil sie einer Beziehung nicht würdig sind, sondern ihre enormen Chancen den Ausblick auf die letzttlich wenigen Bewerber verstellen, die zu ihnen passen könnten und sich wirklich für eine Bezihung eignen.
 
G

Gast

  • #3
Frauen achten ja auch auf Optik, und so super, wie du meinst, ist der Sixpack überhaupt nicht.
In meinem Freundeskreis (19-30) steht kein Mädel auf Sixpacks, durchtrainierte und wie aus Marmor gemeißelte Körper werden da mit Wörtern wie "pfui" kommentiert, und das etwa nicht, weil sie wegen der eigenen Figur Komplexe haben, sondern dieses Erscheinungsbild einfach nicht mögen.

Wegen dem Äußeren aussortiert werden, ist zwar nicht immer fair, aber evtl wäre das ein Grund, warum du für so manche Frau nur ein Abenteuer bist (die, die sich dafür interessieren, sind selbst eher "flatterhaft"), weswegen es kaum ernsthafte Anfragen gibt.
 
  • #4
Am Körperbau wird es ja dann wohl nicht liegen!

Jedoch kümmerst du dich eventuell zu sehr um die Schönheit deines Körpers, so dass nur noch wenig Zeit für potentielle Partnerinnen bleibt?
Oder du überhöhst die Bedeutung deines "Sixpacks" und findest deshalb zu wenig Gemeinsamkeiten mit einer Frau?

Dein schöner Körper öffnet dir offenbar die Tür, um interessante Frauen kennen zu lernen. Danch aber muss auch das Übrige stimmen. Charme, Witz, gute Gespräche, Intelligenz, usw, usw...
 
G

Gast

  • #5
Nun, du hast bisher nur deine Hülle beschrieben, wie steht es um deinen Kopf und um dein Herz?
 
  • #6
Ich glaube, ich weiß was du meist.

Was machst du beruflich und vor allem wie ziehst du dich an?

Wenn du so einen Beruf hast wie; Fitnesstrainer, Bademeister oder Massör, dann na ja... dann wollen die Frauen dich nur für ihr Ego haben. Vor allem wenn du deinen Körper immer und überall betonst.

Tja in so einem Fall, da musst du als Mann schwer zuhaben sein und der Frau zeigen, du gehst nicht mit jeder ins Bett. Mach es langsam und las sie warten. Also praktisch ein Tipp den sonnst Frauen immer bekommen ;).

Eine Frau kann sich bei einem gewissen Typ Mann einfach nicht vorstellen, dass es für immer ist. So wie Männer bei bestimmten Frauen immer gleich wissen, die ist nur für was Kurzes und das Ego gut, für was längeres, ist es die falsche. Es hat was mit der Ausstrahlung zu tun und was man mit dem Aussehen verbindet.

Also es gibt hübsch oder attraktiv, sowohl bei Männer als auch bei Frauen und es gibt hat auch die Chippendal -Variante und da suchen die wenigsten Frauen eine Beziehung.
 
G

Gast

  • #7
Ist mir auch schon passiert, dass die Frauen nach dem Freischalten der meiner Bilder mir schrieben, dass sie sich sicher sind mich nicht allein zu haben und aus diesem Grund verzichten. Und ich bin weit weg von deinen Maßen....
Lass den Kopf nicht hängen, suche im Sport da liegen die Interessen noch am nächsten.
Ich kann auch nichtso richtig nachvollziehen, was so manche Frauen und Mädchen denken; dick darf man nicht sein aber sportlich dann auch nicht.......
m/52
 
G

Gast

  • #8
Ja, da kommen wohl die vorurteile zum tragen die lauten könnten:
- der will bestimmt nix festes
- der hat mehrere parallel laufen
-der hat nur seinen Sport im Kopf

Viele Frauen haben da auch Angst, dass du ebenso hohe Ansprüche an die Äußerlichkeiten an sie hast und sie diese nicht erfüllen können. Vielleicht bist du ja auch sehr anspruchsvoll.
Hast du den Frauen, die nur kurze Affairen mit dir hatten denn auch gesagt, dass du dir etwas festes vorstellen kannst?

w,29
 
G

Gast

  • #9
Also: Ich persönlich mag sehr muskulöse Männer nicht so sehr. Allerdings wäre das auch kein Ausschlusskriterium für eine feste Partnerschaft.

Vielleicht solltest du die Frauen einfach mal sorgfältiger aussuchen und vor allem nicht gleich mit ihnen ins Bett gehen. Das rät man Frauen, die einen festen Partner suchen, nämlich auch. Lerne die Frau erst einmal auf freundschaftlicher Basis kennen und lass dir viel Zeit. Und schlaf erst mit der Frau, wenn du dir sicher bist, dass sie ebenfalls eine Beziehung möchte. So müsste es eigentlich klappen.
 
  • #10
Zu viel Muskeln bei Männern wird von den wenigsten Frauen gemocht. Dieser Kraftsport ist ja nun auch mit vielen Vorurteilen verbunden. Ob diese auf dich zutreffen kann ich natürlich nicht sagen, aber das Verhalten der Frauen dir gegenüber spricht ja dafür, dass es doch zutrifft. Was machst du denn beruflich und hast du andere Hobbys? Das könnte das Bild vervollständigen um wirklich Tipps geben zu können
 
  • #11
Vielleicht solltest Du Deinen Körper nicht zu sehr in den Vordergrund stellen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß dieser Dein Problem bei Frauen sein soll.

Es kommt mehr auf Geist, Witz und Charme an, wie Angela bereits erwähnte.
 
G

Gast

  • #12
Hier der FS:
Ich bin als broker bei einer großen deutschen Bank tätig, welche sag ich nicht :)
Kleidungsmäsig bin ich beruflich folglich im Anzug unterwegs, privat gerne sportlich-leger oder auch mal klassisch... eben ganz der Situation angemessen. Ich bin da wirklich wandelbar.
Habe auch keinen "Stock im Arsch" wie man so schön sagt. Mich interessieren die klassischen "Männersachen" -> Technik, Sport, Autos, Musik

Bin da echt ratlos...
Grüße
 
  • #13
Ich finde es sehr beruhigend,dass Du als Mann auch solche "Probleme" hast.
Vermutlich war einfach nur noch nicht die richtige Frau für Dich dabei.
Ich persönlich mag Männer,die sich pflegen und ihren Körper in Form halten.
Kümmer Dich nicht um die,die sich hier wie die Hyänen auf Dich stürzen,nur weil Du ein attraktiver Mann bist.
 
G

Gast

  • #14
Mein Rat: lass das mit dem Sport (nur ein Scherz natürlich, wenn du Spaß daran hast)....

Ich stehe auch eher nicht auf Muskeln oder Sixpack, auch weil mein Körper nichts dergleichen herzugeben hat und ich keinen Mann möchte, der mir ständig sagt, ich müsse mal an mir arbeiten. Das tätest du vielleicht nicht, aber davon ausgehen kann man natürlich, und das hilft nicht vor dem Kennenlernen. Wir haben halt alle Vorurteile.

So gilt halt auch 'einen schönen Mann hat man nie für sich alleine', und 'viel Muskeln, wenig Hirn' - alles so Vorurteile.

Vielleicht versuchst du bei der Suche, das mal hintenan zu stellen, wenig über Sport zu reden, viel über interessante, gemeinsame Themen, und dich distanziert zu geben ('ich bin kein Mann für eine Nacht'), dann findest du sicher auch noch die richtige. Auch wichtig ist, wie hier schon geraten, noch mal im Kopf deine Suchkritierien durchzugehen - sendest du vielleicht Signale aus, die in diese Richtung gehen, suchst du potenziell Frauen, die viel auf Äußeres geben.

Viel Glück!
w 37
 
  • #15
Wer nur sexy wirkt, egal ob Mann oder Frau, wird ggf. nur Sex erreichen ?

Ich sprach mit einer Frau (mitte 30), die offen ihre langen, glatten Haare trägt, die bis zum Po reichen. Weil sie solche Haare gerne trägt, aber nicht, um damit Männer anzulocken.
Sie schilderte mir ihr "Problem" daß die meisten Männer nur wegen ihrer Haare "anspringen" = sie nur als sexy betrachten. Somit die Männer (unbewußt) von ihrer Persönlichkeit ablenkt.

Man kann mit Kleidung etwas betonen, oder verbergen. Man kann einen sportlichen, muskulösen Körper auch z.B. elegant "verpacken", so daß die Eleganz auf den Betrachter wirkt, statt der Muskeln.
Der Betrachter sucht die Person, die in dieser Kleidung steckt, aber wird nicht von dessen Muskeln abgelenkt.
Dogbert #10 hat es recht treffend beschrieben.
 
G

Gast

  • #16
Sie schilderte mir ihr "Problem" daß die meisten Männer nur wegen ihrer Haare "anspringen" ... Weil sie solche Haare gerne trägt
Nun ja, ein typischer Fall von "gefalle ich mir selbst, dann gefalle ich auch anderen". Sie muß halt versuchen herauszufinden, ob ein Mann sie nur der langen Haare wegen interessant findet. Das dürfte ja wohl nicht allzu schwierig sein, Stichwort Dutt. M/54
 
G

Gast

  • #17
Ich bin als broker bei einer großen deutschen Bank tätig ...
Vielleicht liegt es auch an deinem Beruf. Ich denke, in den Augen vieler ist Banker schon schlimm, aber Broker am schlimmsten. Das darf man heutzutage ohne Missfallen zu erregen öffentlich fast gar nicht mehr sagen. Da siehst du mal, ein Haufen Geld und ein toller Körper machen alleine auch nicht glücklich.
 
  • #18
Na ja lieber Fs,

kann auch an der Austrahlung liegen. Ich hatte das Problem nicht. Gut, ich hab jetzt auch kein Sixpack und kein Kreuz wie ein Preisringer aber das sieht man im Hemd ja eh nicht.

Worans jetzt so genau liegt kann cih Dir natürlich nicht sagen, die Figur isses eher nicht. Vielleicht halt Bilder einstellen auf denen der Sixpack nicht zu sehen ist sondern ein normal schlanker bis stabiler Mann. Ich könnte mir vorstellen dass Broker nicht gerade ein Beruf mit allzu hohem Sozailem Ansehen ist, aber auch das ist nur eine Vermutung.

Ich geh mal von Der Ausstrahlung aus.
 
G

Gast

  • #19
Du hast keinen Grund wirklich ratlos zu sein.
Ich denke,dass Du ganz genau weisst was Du willst und was Du nicht willst.
Musik ist ein tolles Interesse-ich hoffe,Du interessierst Dich nicht für die neuesten Charts.
Welche Frau wünscht Du Dir denn an Deiner Seite?
Wie sollte sie sein?
Was fehlt Dir bisher?
 
  • #20
Anscheinend kommt der FS einfach entsetzlich arrogant rüber. Definiert sich über sein Äußeres und seinem Beruf. Sowas kommt einem Narzissten nahe. Selbstverliebter Gockel, der sich wundert, warum er nicht gemocht wird, obwohl er doch der "Schönste" ist.

FS, wenn Du aus dieser Nummer raus willst, benehme Dich ganz normal. Mittlerweile hat sich unter den Frauen herumgesprochen, daß ein Anzugträger privat so ziemlich das Langweiligste ist.

Schlüpfe nach der Arbeit einfach in normale Klamotten, sei einfach mal Mensch. #

In Berlin nennt man solche Leute "Pinsel", also außer zu Abstauben für nichts zu gebrauchen.
 
  • #21
Einspruch.
Ich erhebe ganz massiven Einspruch.
@Dagobert:Du bist der lebende Beweis,dass der Mensch sozial kurzsichtig sein kann.
Sollen die anderen doch ihren Mist allein machen.
Statt Dich zu wundern,solltest Du vielleicht einfach mal nichts sagen und Menschen eine Chance geben-genauso,wie Du es von ihnen erwartest.
 
G

Gast

  • #22
#8: Ich mag zwar keine Muskelmänner, aber Anzugträger sehr wohl. Ich suche auch genau so einen; mit einem tollen und statusträchtigen Beruf, wie du ihn hast. Die anderen Männer raten dir hier davon ab, das zu sehr raushängen zu lassen. Ich als Frau sehe das ganz anders. Gerade das verhilft dir zum Erfolg bei Frauen. Das Problem ist einfach nur, dass du nicht wählerisch genug bist und dir nicht genügend Zeit lässt.
 
G

Gast

  • #23
Ich fasse mal zusammen: durchtrainierter Anzugträger, der bei einer Bank arbeitet. Hobbies: Männerkram.
Das wichtigste Kriterium für das Aussehen ist nicht zu beurteilen: Das Gesicht.
Insgesamt klingt das ganze Paket in meinen Augen nicht abstossend, aber auch nicht interessant.
 
G

Gast

  • #25
Dir wird einfach viel unterstellt. Bei deiner Beschreibung fallen mir Filme ein mit solchen Typen, die lennt man zwar nicht, aber man hat ja den Film gesehen.
An sich mag ich Männer wie dich. Organisiert, klug, Geld, Sport, Leben in der Bahn.
Wenn ich in deine Alterklasse fallen würde, würde ich erstmal davon ausgehen, dass du Spielchen spielst, weil du strategisch unterwegs bist, davor hätte ich Angst.
 
G

Gast

  • #26
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Nicht-Sportler nicht nachvollziehen können, welche Bedeutung der Sport für jemanden wie dich hat. Diejenigen, die sich eher wegen des schlechten Gewissens und weil es doch Beitrag kostet einmal die Woche in die Muckibude quälen, schauen mich auch (w/42) auch immer mit großen Augen an, wenn ich (170, 63kg, 4x die Woche Training) was von einem beginnenden Bäuchlein erzähle. Bei intensiv Trainierenden ändert sich das Körperempfinden. Die Einstellung zum eigenen Körper. Die Wahrnehmung, was eine "gute" Figur ist und was nicht. Und, klar, ein bisschen Eitelkeit gehört dazu. Warum darf ich nicht stolz darauf sein, wenn sich die Mühe irgendwann lohnt und ich zufrieden mit meiner Figur bin?

All das mußt du einem Nicht- oder Wenig-Sportler mühsam erklären. Der wird dich sofort in die Muckibude-Fraktion einorden, mit dem entsprechenden Klischee im Richtung Doping, Aufpimpen, selbstverliebt sein etc. Und, ehrlich gesagt, es gibt auch bei uns Muskelmänner, die es einfach übertreiben und bei denen jeder schmunzeln muß, weil sich nur noch wie kleine Kampfhähnchen aussehen. Es gibt aber auch die Kraftsportler, die Maß und Ziel noch kennen.

Was für dich zutrifft, kann ich natürlich aus der Ferne nicht beurteilen.Oder ob da noch andere Kriterien eine Rolle spielen.

Ich weiß, wovon ich rede. Habe meinen Freund im Fitnessstudio kennen gelernt, er war Leistungssportler und trainiert noch relativ viel. Und ich kann auch die Abwehr potenziell vielleicht interessierter Damen verstehen. Als wir uns noch nicht so lange kannten, habe ich auch aggressiv reagiert, wenn die Damen in der Sauna meinen Freund nur noch angestarrt haben. War wirklich so. Heute amüsiert mich das. Es liegt also auch an dir, den Frauen zu zeigen, dass du mehr zu bieten hast.

Viel Glück.
 
G

Gast

  • #27
Lieber FS,

ich hatte auch mal vor zig Jahren so einen leckeren und gutaussehenden Mann kennengelernt. Er sah wirklich klasse aus, hat auch viel Sport gemacht und wünschte sich so sehr eine Beziehung.

Er hat aber nicht gemerkt, dass er ansonsten wenig positive Bedingungen mitbringt, um eine dauerhafte Beziehung eingehen zu können. Gespräche mit ihm darüber haben leider nichts gebracht. Er hat seine Defizite einfach nicht sehen wollen.....

w 45
 
G

Gast

  • #28
Also wenn Du, FS, Broker bei einer Bank bist und auch noch sehr gut aussiehst dann denke ich einfach mal, daß viele Frauen einfach Angst vor Dir haben weil Du sicher auch entsprechend hohe Ansprüche an eine Frau haben wirst. Und die Frauen die optisch deinen Ansprüchen genügen sind dann oftmals Frauen die sich ihrer eigenen Schönheit ebenso bewußt sind und gerne mal von Blüte zu Blüte fliegen und nichts festes im Sinn haben. Denn die Frauen, die selbst eher bodenständig sind und ebenfalls was festes suchen wollen an ihrer Seite keinen schillernden Pfau sondern einen ganz normalen Mann der auch keine überhöhten Ansprüche an sie stellt die sie nicht erfüllen können. Ginge mir (w, zwar selbst recht attraktiv und sehr körperbewusst aber mit Wunsch nach fester Bindung und Familie) genauso, ich würde einen Mann wie dich auch gar nicht erst in Erwägung ziehen weil ich mir denken würde, so einer sucht mindestens eine Heidi Klum (in jung) oder eine Megan Fox zum Vorzeigen und Repräsentieren und nicht die hübsche Normalo-Frau von Nebenan.
 
  • #29
Es gibt ja schon viele berechtigte Hinweise, daß das Äußere nicht darüber entscheidet, ob man dauerhaft zusammen paßt.

Aber noch ein anderer Gedanke. Ein Freund von mir hatte das gleiche "Problem". Er war extrem attraktiv, der absolute Frauentyp. Er war bei einer Polizeisondereinheit und entsprechend trainiert, ohne ein Muskelprotz zu sein. Gleichzeitig war er intelligent, charmant und gebildet. In der Kneipe legten ihm Mädels im Hinausgehen Zettel mit Namen und Telefonnummer auf den Tisch - habe ich selbst neidvoll miterlebt. Er bekam fast jede sofort Frau ins Bett und weil es so leicht ging tat er es auch. Die Folge war natürlich, daß alles nichts dauerhaftes war. Es gab kein langsames Kennenlernen, sich verlieben, Hoffen und Bangen und am Ende klappt es oder auch nicht. Nein, die beiden landeten immer sofort noch am selben Abend in der Kiste. Weil es ihm so einfach gemacht wurde, war er in Beziehungen auch nicht treu. Das Entdeckungsrisiko der Untreue war schließlich auch nicht groß, er war viel unterwegs und es ging ohnehin nur um die eine Nacht. Ich vermute, daß er nicht einmal eine (richtige) Telefonnummmer zurückgelassen hat.

So stellen sich Frauen aber nicht den Mann vor, mit dem sie Familie gründen und alt werden wollen. "Aus einer schönen Schüssel ißt man selten alleine" sagt ein Sprichwort. Ob Du (FS) nun so bist, kann ich nicht beurteilen. Aber ein attraktiver Mann, der mit einer Frau sehr schnell ins Bett geht, strahlt genau das aus. Laß Dir mit dem Kennenlernen Zeit und zeige der Frau (nicht den Frauen), daß Du etwas solides suchst.
 
  • #30
In meinem entfernteren Bekanntenkreis befindet sich seit über 15 Jahren auch ein Mann, inzwischen 46, der hat auch so einen mega-gemeißelten Ultimativkörper, auch heute noch. Konsequenterweise hat er auch Sport studiert, Sport ist schon immer ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens, wenn auch inzwischen nicht mehr beruflich.
Zusätzlich ist er aber auch sehr witzig, schlagfertig, charmant, erfolgreich, von umfassendem Allgemeinwissen und kulturellem Interesse - und ein faszinierender Quer- und Schrägdenker.

Als ich den damals anschleppte (hatte ihn bei einem Praktikum kennengelernt), wollten alle meine damaligen Single-Freundinnen unbedingt mit ihm ins Bett, quasi als Trophäe - aber fühlten sich schon vorab völlig überfordert bei dem Gedanken, sie könnten mit ihm in einer Beziehung landen. Von sich aus fühlte sich dem keine gewachsen, obwohl er nie einen Anspruchskatalog artikulierte, was seine Traumfrau verkörpern solle.
Jedenfalls - er musste sich dauernd vor eindeutigen Avancen schützen, weil er nicht als reines Sexobjekt erkannt werden wollte, sondern als Mensch mit seinen wirklich funkelnden und sympathischen Facetten.

Auch ich hätte mich (rein in meiner Projektion!) dem Knaben als Gesamtpaket never ever gewachsen gefühlt - war aber nie ein Thema, weil ich damals schwer verliebt in meinen zu dem Zeitpunkt neuen Freund war, mit dem ich dann auch viele Jahre zusammen war.

Der Mann hat bis heute keine Beziehung deutlich länger als zwei Jahre gehabt. Nicht, weil er ein notorischer Fremdgänger wäre, sondern weil seine schiere Präsenz bei seinen Ex-Freundinnen irgendwann Minderwertigkeitskomplexe auslöste. Der ist quasi zu perfekt, um wahr zu sein; und jede dachte, sie müsse diese körperliche Perfektion plus die von ihm ausgehende menschliche Faszination selbst erbringen können.

Also: nicht gleich den FS als selbstverliebten Banker-Langweiler abstempeln - vielleicht ist er auch als Rundumpaket so perfekt, dass die Frauen ihn zwar gerne als Trophäe sammeln möchten, aber darüber hinaus befürchten, sie könnten da im Gesamten auf Dauer nicht mithalten...