G

Gast

Gast

Zu schnell vertraut oder " reingefallen"

Ich habe vor einigen Wochen einen echt netten Mann bei Elite kennengelernt. Leider wohnte er etwa 500Km von mir entfernt. Wir telefonierten, schickten E-Mails und fühlten uns schnell so nah, dass wir beschlossen, dass er mich besuchen kommt. Aufgrund der Entfernung stand irgendwie auch unausgesprochen fest, dass er bei mir übernachtet. Wir hatten drei wunderschöne Tage und ich habe mich sehr bemüht , dass er sich wohl fühlt.Wir waren in der Stadt unterwegs, tanzen, spazieren. Und vermutlich viel zu schnell miteinander im Bett. Nachdem er abgereist war, schickte er nur noch eine sms, dass er erst mal nachdenken müsse ( ich gab ihm diese Zeit und signalisierte, dass ich ernsthaft Interesse an ihm habe) Tage später, nachdem ich schon leider Nächte durchgeweint hatte, kam endlich eine Nachricht. In dieser stempelte er mich jedoch gleich als Frau ab, die es darauf anlegen würde ihn mit Sex reinzulegen und noch mehr solcher Vorwürfe, dass er nicht vertrauen könne, weil er schon mal ähnliches erlebt hat. Als ich ihn anrufen wollte , ging er leider erst nach gefühlten zehn Versuchen ans Telefon ( mir tut es im nachhinein leid, dass er vermutlich davon genervt war). Er liess sich auf kein Gespräch ein, sondern meinte, ich sei eine " Irre" und legte sofort auf.
Ich bekomme dieses Erlebnis überhaupt nicht klar und wünschte mir einfach nur, dass er mich anhört. Ich bin an ihm ernsthaft interessiert...aber vermutlich verrenne ich mich. .
Könnt Ihr mir helfen ? Ich habe mich vermutlich absolut blöd benommen.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

man hört ja nur immer eine Seite der Geschichte. So wie du es aber schilderst, wollte er offenbar nur eines! Jetzt versucht er dabei vermutlich die Schuld auf dich abzuwälzen, da du sofort mit ihm ins Bett bist.

Meiner Meinung. Wäre das ein Problem für eine längere Beziehung mit dir gewesen, hätte er es dir als Mann am Anfang auch nett sagen können, wie zB. "Lass uns damit noch warten" oder ähnliches. Hat er das nicht getan (was nur du wissen kannst), dann war es im vermutlich egal, hat dich mitgenommen und holt nun die Säge raus.

Ich würde das abhacken.

Viel Glück

m/45
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

es tut mir Leid, aber die Schuld liegt tatsächlich bei dir. Wie kann man sich denn "so nah zueinander fühlen" ohne sich überhaupt wirklich zu kennen? Dann lässt Du ihn zu dir kommen, bei dir übernachten, ist doch klar was der Mann sich dabei denkt oder? Du hast ihm das Gefühl gegeben, dass du das wohl nicht nur mit ihm gemacht hast und/oder machen würdest, sowas kommt zu 99,9 % niemals gut rüber.
Wenn du einen Mann zu dir einlädst, denkt sich der Mann: Aha, die Frau will wohl auch Sex.
Solche Dinge unausgesprochen zu lassen ist ziemlich unklug und noch unkluger ist es, einen wildfremden Mann bei sich übernachten zu lassen! Wenn er dich tatäschlich sehen will, dann soll er sich ein Hotel nehmen. Ich würde niemals einen wilfremden Menschen in meine heiligen 4 Wände reinlassen, nur weil ich ein paar Wochen E-Mail-Kontakt mit ihm hatte. Sehr sehr naive Einstellung meiner Meinung. Du hast diesem Mann sofort alles gegeben, somit ist der Reiz flöten, er kennt dich, auch im Bett und hält wohl nicht viel von dir, weil du schnell alle Hüllen fallengelasen hast, und damit meine ich nicht nur auf den Sex bezogen!

w, 34
 
G

Gast

Gast
Ich fürchte du bist reingefallen. Er hatte, was er wollte und will jetzt nicht mehr genervt werden.
Es ist mehr als schäbig, dich erst auszunutzen und dich dann auch noch so zu behandeln und als "Irre" abzustempeln. Es ist ganz sicher nicht schade um diesen Mann.

Ich kann mir vorstellen, wie du dich jetzt fühlst, mir ist leider einmal etwas ähnliches passiert. Aber wenn es ein Mann wirklich darauf anlegt einer Frau etwas vorzuspielen und sie auszunutzen, hat sie kaum eine Chance das zu merken.
In meinem Fall hatte ich mehrere Dates mit diesem Mann und war sogar mit auf einer Familienfeier bevor ich mit ihm geschlafen habe. Trotzdem hat er mich direkt danach als "Schlampe" bezeichnet und sich nie mehr gemeldet.

Du bist nicht schuld, dass es so gelaufen ist, leider gibt es solche Männer. Mach dir keine Vorwürfe, hake ihn ab und sei das nächste mal noch vorsichtiger.

w, 30
 
Lass Dich von den Moralisten hier bloß nicht in die Schlampen-Ecke stellen, Du bist eine autenthische, gefühlvolle, leidenschaftliche Frau und hast dem Mann das gezeigt.

Ich finde auch nicht, dass er sich wie ein Jäger anhört, eher wie ein Mann, der von einer "schnellen" Frau schon einmal richtig gründlich verschaukelt wurde und ein Trauma davon trug.

Du wirst das leider nicht heilen können! Reden und Erklären kommt überhaupt nicht bei ihm an- er steckt noch viel zu tief in dieser alten Kränkung drin und schaltet auf Autopilot.

Entweder er kommt nach einiger Zeit auf Dich zu und will von sich aus reden- oder Du hast keine Chance. Nimm keinerlei Kontakt mehr auf, Du machst es nur schlimmer.
 
G

Gast

Gast
An Gast 1:
Ich danke Dir für Deine schnelle Antwort. Zumal auch aus männlicher Sicht.
Denn ich bin echt verzweifelt.
Nein. Er hat nicht mit mir darüber gesprochen, dann hätte ich auf alle Fälle nicht mit ihm geschlafen. Er war mir mehr wert, als Sex. Leider kann ich nun hinterher auch nicht die Uhr auf zurück drehen und von meiner Seite Stopp sagen.
Bestimmt hätte auch ich reden können- aber es sind ja zwei, die letztlich entscheiden und auch danach mit klar kommen müssen.
Ich muss dazu sagen, ich komme aus einer über zehnjährigen Ehe in der ich immer treu war- umso schmerzhafter fast als " Schlampe " von ihm abgestempelt zu werden.
Vermutlich hast Du Recht, er dachte ich bin dumm genug ihm zu vertrauen. Nun kommt er selbst nicht klar und ich bin schuld.
Fällt mir noch schwer abzuhaken und zu verstehen.
Vielen Dank

FS
 
G

Gast

Gast
FS
Ich bin echt tief beeindruckt über die vielen netten Antworten von Euch .
Irgendwie bekomme ich auch keinen klaren Gedanken.
Richtig ist, dass er wohl mächtig verschaukelt wurde von einer Frau.
Leider hat er mir das erst so richtig gesagt, nachdem wir miteinander im Bett waren. Wenn er das vorher getan hätte, hätte ich viel mehr darauf geachtet nicht leichtfertig damit umzugehen.
Danke für Euch!!!
 
G

Gast

Gast
Danke an saepe-inscia.

Ich weiß, ich würde es nur noch schlimmer machen.
Ich werd mich jetzt nicht mehr melden. Ich hoffe das hilft ihm wenigstens.
Sein Autopilot scheint voll im Gang.
Und ich habe mich leider schon viel zu dumm benommen, mit meinen verzweifelten Versuchen, ihm zu helfen. Haltet Ihr mich für verrückt ?
FS

<Mod. Es ist nicht notwendig jeden Beitrag zu kommentieren. Bitte geben Sie anderen Raum ihre Eingangsfrage zu beantworten.>
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

Männer tun ja bekanntlich viel, nur um Frauen rumzukriegen. Süßholzraspelei und und und.
Du hast den Fehler gemacht, dass Du dich ihm zu schnell hingegeben hast. Auch als leidenschaftliche, temperamentvolle Frau, sollte man sich zügeln um nicht dem Mann den Anschein zu geben, billig und jederzeit willig zu sein. Für fast jeden Mann ist eine Frau, die schnellen Sex gibt, billig und schlampenhaft, dass musst Du jetzt nicht sein aber in den Augen vieler Männer ist das so fest verankert, somit sollte Frau nicht den Fehler machen, zu schnell alles preiszugeben, und das in jeglicher Hinsicht.

In der Tat wollen Männer Jäger sein, erobern, wie sage ich doch immer gerne: Was man hart erkämpft hat, schätzt man umso mehr und daran ist sehr viel wahres dran!!!!

Viele Frauen denken noch immer, dass wenn sie schnellen Sex geben, der Mann wohl ganz beeindruckt von ihnen sein wird, sie nicht als prüde, verklemmt und als ein Mauerblümchen ansieht, ein Irrtum! Mann muss nicht 1 Jahr bis zum Sex warten aber nach so kurzer Zeit eine so fremde Person ins Intimiste reinzulassen ist mir schon mehr als verwunderlich.

Es ist natüräich nicht fair von ihm, dich als Schlampe und Irre zu betiteln, das hätte er sich sparen sollen, sowas sollte ein richtiger Mann nicht tun.
Also, hak ihn ab und geh bei deiner weiteren Suche nicht so unbedarft und kopflos an die Männer ran. Lass sie ne Weile zappeln und lass sie im Ungewissen und gib dich nicht zu schenll hin!
Du wirst sehen, das kommt definitv besser an und du bewahrst dich vor unnötiger Verarschung und Schmerz und bewahrst dir deine Würde, deinen Stolz und dein Ansehen!

w, 34
 
G

Gast

Gast
Ich finde, die FS hat alles richtig gemacht. Der Kerl ist sich seiner Gefühle nicht klar, hat nur schnellen Sex gesucht, hat ein Problem mit sich selbst, was auch immer. Hätte die FS länger gewartet, dann wäre sie halt später enttäuscht worden. Dagen kann man leider nichts tun. Es hätte ja auch - trotz oder gerade wegen, wer weiß das schon - des frühen Sex klappen können.
 
G

Gast

Gast
Aus verschiedenen Beiträgen, nicht nur in dieser Unterrubrik, lese ich immer wieder heraus, daß Männer eine Frau automatisch als "Schlampe" abstempeln, wenn sie sich zu schnell auf Sex einläßt.
Das kann ich als Mann, 48 wirklich nicht bestätigen - das hängt ganz stark von den Umständen und natürlich von der Frau ab. Mit meiner (möglicherweise Ex-, aber das ist ein anderes Thema)Elitefrau wäre ich fast beim ersten Date im Bett gelandet und beim zweiten hab ich mich mit Haut- und Haar wehren müssen.. Sie ist aber nun wirklich alles andere als eine Schlampe, hat sehr hohe Ansprüche und ist weit entfernt davon, reihenweise Männer zu vernaschen. In unserem Fall war einfach die sexuelle Anziehung von Anfang an sehr groß, bei ihr noch mehr als bei mir.

Zu Deinem Thema: Dein einziger Fehler war m.E., dass Du anhand der Mails und Telefonate schon eine ziemliche Erwartungshaltung aufgebaut hast. Daß es dann in der Realität zwischen Euch zunächst gefunkt hat, war Glück und wenn Ihr Spaß im Bett hattet, finde ich das auch nicht schlimm. Ich denke allerdings, der Typ hat Dich nur ausgenutzt und entsorgt Dich jetzt auf unschöne Art und Weise, indem er Dir die Schuld zuschiebt - und Du nimmst diese Rolle auch noch an. NEIN, tu' das nicht - Du hast nichts verkehrt gemacht!!!
Er ist, sorry dafür, einfach ein mieses A***loch...
 
Aha. Ein Mann, der sich sehr früh auf Sex einläßt und eine Frau hinterher in ihrem Nähewunsch als Schlampe und Irre betitelt, bekommt also Absolution? Die Frau ist allein verantwortlich?
Ich würde da mal die Verhältnisse nicht umkehren. Sie hatten eine schöne Zeit, sie hatten dem Vernehmen nach einverständlich Sex und es ist wohl etwas gaga, hinterher der Frau vorzuwerfen, sie hätte ihn mit Sex reinlegen wollen.
FS, der Typ hat eine Klatsche und du bist leider reingefallen. Was dich nicht daran hindern sollte, dich auch weiterhin authentisch zu verhalten, aber darauf zu achten, mit wem du da überhaupt ins Bett gehst, wenn du nach einer festen Bezihung suchst.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS, fühle dich bloß nicht schuldig. Der Mann tickt nicht ganz richtig und weiß nicht was er will. Solche Kandidaten sind leider sehr oft in Onlinebörsen zu finden. Erst den Sex mitnehmen und hinterher der Frau vorwerfen, sie sei eine Schlampe und will ihn hereinlegen. Verkehrte Welt. Sei froh, dass du diesen Spinner los bist. Das Einzige was du bedauern kannst, ist die Tatsache, dass dich deine Menschenkenntnis verlassen hat. Aber auch so etwas kommt vor!
Hake die Sache schnell ab, schade um jeden Gedanken, den du an diesen Typen verschwendest!
 
G

Gast

Gast
Nein, hast Du nicht! Er übernachtet bei Dir und schläft mit Dir. Danach muss er dann auf einmal nachdenken? Und dann kommt eine Unterstellung, Du wolltest ihn reinlegen?
Irre ist hier jemand ganz anderes! Aber nicht Du!

Klar, Du warst zu schnell mit ihm intim. Wenn man einen Menschen so wenig kennt, sollte man das unterlassen! Aber leider machen das Frauen immer wieder und wundern sich dann, dass Männer danach sich komisch verhalten. Das ist zwar sicher unfair, aber man sollte sich vorher genauer anschauen, mit wem man ins Bett geht. Und das kann man nun mal nicht innerhalb von 3
Tagen. Dadurch passieren solche "Reinfälle". Aber leider sind Frauen heutzutage viel zu schnell bereit für Sex. Für Männer heisst Sex etwas anderes und wenn Frau zu schnell bereit ist, nimmt er das zwar mit, sieht die Frau aber als zu leichte Beute. Wenn ein Mann so wenig kämpfen muss, wird Frau uninteressant. Du hast es leider wir die meisten Frauen gemacht und bist zu schnell mit ihm ins Bett und nun hast Du den "Salat". Du solltest daraus lernen und den Herren vergessen. Das wird nichts Vernünftiges mehr nach solchen Unterstellungen. Da siehst Du, wie er Dich nun sieht. Irre bist Du sicher nicht, aber Du hast Dich zu schnell eingelassen und bist nun benutzt worden. Sex beim 1. Treffen ist ein grosser Fehler! So bist Du uninteressant geworden und er sieht Dich nun "als eine von vielen".
 
G

Gast

Gast
<- mod Sie haben Ihre Meinung bereits zweimal gesagt, ein drittes oder viertes Mal ist nicht hilfreich. >
 
G

Gast

Gast
Ich habe kein Mitleid mit dem Kerl und seinen schlechten Erfahrungen. Ich sehe ihn als einen, der hier im Internet leichte Beute machen möchte.
Das Geschwafel von schlechten Erfahrungen etc. glaube ich nicht.
Solche gibt es genügend und auch viele naive Frauen die auf so einen miesen Kerl reinfallen.
Erst bleiben, alles mitnehmen und dann tun, als ob die FS eine Schlampe wäre, mieser geht es
nicht.
 
G

Gast

Gast
Hast du ihn zum Sex genötigt, har er sich mit Händen und Füßen gewehrt gegen deine Annäherungen? :))) Sicher nicht! Seine Reaktion ist mehr als merkwürdig - zuerst schreibt er dir er müsse nachdenken (was ok ist) und nachdem du ihm dein dein Verständnis u. dein Interesse bekundet hast, beschimpft er dich, dass du ihn reinlegen willst...(???!!) Inwiefern reinlegen..., habt ihr nicht verhütet? Ganz ehrlich - der Mann hat 'nen Knall. Du hast keinerlei Grund dir Vorwürfe zu machen oder ihm jetzt hinterherzuweinen - sein Verhalten, so wie du es beschrieben hast, ist weder normal noch nachvollziehbar. Irgendwann wirst du darüber lachen können. Alles alles Gute für dich.
w39
 
G

Gast

Gast
Also das ist nun so was von stereotypem denken, dass mir Angst und Bange wird. Wenn ein Mann mit der Frau am ersten Abend ins Bett geht ist er ein Held und wenn es die Frau macht ist sie eine Schlampe. Das ist nichts anderes als anerzogenes falsches Denken. Dieser Mann ist in dem Fall genau die gleiche Schlampe und ich finde es nur peinlich wie er sich verhält. Tragisch ist einzig, dass sich die FS noch darüber Gedanken macht. Die FS hat nichts falsch gemacht und ist einfach auf einen Armleuchter reingefallen. Tut mir leid.
 
Liebe FS,

wer von Euch hat denn ganz am Anfang den ersten Schritt gemacht? Ich wundere mich immer wieder wie hier so große Kennenlerndistanzen von 500km zu stande kommen. Diese enorme Distanz nimmt doch dem Prozeß des persönlichen Kennenlernens die gebotene Leichtigkeit.
Als Mann träte ich bei solch einem Date auch mächtig mehr aufs Gas, aber wunderte mich auch nicht, wenn die Frau auch mehrere Schritte gleichzeitig macht.
Dich nach einer gemeinsamen Nacht und einer vorherigen wochenlangen Phase des Kennenlernens im Ansehen herabzusetzen, empfinde ich von seiner Seite her als irrational und schizophrän,
sich danach nicht mehr zu melden und die Kommunikation auch noch zu verweigern als unmännlich und hoch peinlich und Dich als Irre zu bezeichnen als bodenlose Unverschämtheit.

Zukünftig kann eine kürze Distanz am Anfang dazu dienen, Deine private Distanz länger aufrecht zu erhalten.

m.,37
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

offensichtlich kennst Du nach der Beendigung Deiner Ehe diesen Typ Mann noch nicht. Einer, der gern immer der Frau die "Schuld" gibt.

Ich hatte das Glück, so kann ich es mittlerweile sehen...dass ich mit so einem Mann eine 1 Jahr dauernde Beziehung führen durfte...

Nach der Trennung fühlte ich mich lange sehr sehr schlecht...da kann ich heute nur noch darüber den Kopf schütteln, wie ich so jemandem auch noch hinterher trauern konnte.

Und tatsächlich, danach bin ich wieder so jemandem begegnet, der genau diese Taktik drauf hatte: Immer war ich "schuld"

Solche Typen dürfen wir ganz ganz schnell vergessen, liebe FS. Reg Dich am Besten gar nciht mehr drüber auf....Versuch DIch abzulenken und such Dir einen Andern.

Sei froh, dass Du ihn los bist. In meinen Augen hast Du nichts falsch gemacht. Du solltest nur daraus lernen....Im Rahmen der Partnersuche macht man eben nicht nur positive Erfahungen.
 
G

Gast

Gast
Die FS hat, wie immer wenn sich zwei Menschen begegnen, keine Garantie, daß aus den schönen drei Tagen eine Beziehung wird, auch wenn die Nähe groß war. Daß sie signalisiert, daß es ihr ernst ist, ist völlig legitim. Daß sie so heftig emotional reagiert, mit Nächte durchweinen, daran sollte ihre Unerfahrenheit ihren Anteil haben und vielleicht hat auch viel Wunschdenken eine Rolle gespielt, daß sie sämtliche Signale, daß er die Nähe nur so mitnimmt, ausgeblendet hat.
Aber eine Frau zu beschuldigen, sie wolle ihn mit Sex reinlegen (wie geht das bitte?) und sie als Irre bezeichnen, wenn sie das zu Recht klären will, geht garnicht, das ist nicht nur unterste Schublade, sondern ziemlich paranoid.
Wenn die FS nicht komplett überreagiert und ihm eine Szene gemacht hat, das aber hier verschweigt, dann ist sein Benehmen einfach nur der Gipfel der Respektlosigkeit.
 
G

Gast

Gast
Liebe Fragestellerin, du hast eine Menge falsch gemacht und dich sehr unklug verhalten.

ABER: dieser Mann scheint einen gewaltigen Schaden zu haben. Leider gehen deine mangelnde Klugheit in diesem Fall und seine Art eine sehr unheilvolle Reaktion miteinander ein.

Was du jetzt tun sollst? Ihn ziehen lassen. Das Spiel ist aus; in dem Fall ist es auch nicht so sehr schade, weil er wirklich kein Partner ist. Das wirst du später auch finden.

Was du in Zukunft tun sollst? Halt dich ein bisschen zurück. Geh nicht so schnell mit einem Mann ins Bett. Nur in den wenigsten Fällen führt das zu einer Partnerschaft, die den Namen verdient.

Eine Vorschreiberin bezeichnet dich als gefühlvolle und leidenschaftliche Frau. Wenn du das wirklich bist: das ist toll. In einer Partnerschaft. In der Phase der Partnersuche und -findung ist es der sicherst Weg zu Leiden, Kummer, Tränen, Schmerz, Selbstzweifel und Verzweiflung.
Spar dir deine Gefühlintensität und deine Leidenschaftlichkeit für eine Partnerschaft auf.

Außer, du leidest gern und durchweinst gern die Nächte. Und bist gern lange, lange vergeblich auf der Suche nach echter Liebe.

Es tut mir Leid, das es diesmal so schlecht gelaufen ist.
Verhalte dich in Zukunft klüger. Lern einen Mann erst kennen, bevor du intim mit ihm wirst und, vor allem, bevor du tiefere Gefühle für ihn entwickelst.
 
G

Gast

Gast
Für mich klingt das so, als sei er verheiratet und will dich auf diese Weise möglichst schnell loswerden. Für ihn ist es einfacher, dir ein schlechtes Gewissen einzureden, als selbst seine Fehler einzugestehen. Such dir so schnell wie möglich jemand anderes und trauere ihm nicht hinterher. Es gibt so viele Männer (und natürlich auch solche, die völlig normal drauf sind).
 
Warum weinst du so einem Vollpfosten überhaupt eine Träne hinterher?
Ich hoffe, es war wenigstens der Sex und sonst das Wochenende OK. Ansonsten streich den Typen aus deinem Register, ander Mütter haben auch noch nette Söhne, bzw. welche, die viel netter sind.
 
G

Gast

Gast
Ich habe auch mal eine Frau über online Portal kennen gelernt. Ebenfalls 500 km Distanz ! Auch täglich Mails , Telefonate und beim ersten Date (ich fuhr auch zu Ihr) auch unausgesprochen mit Übernachtung. Wir waren an der Mosel, im Biergarten , was Essen , wandern ....alles wunderschön. Allerdings waren wir nach meiner Ankunft , keine 10 Minuten später im Bett ! und nochmal und nochmal und nochmal.....!!! Klar war es schön , wild etc aber bei 500 km Entfernung und wenn man(n) beim ersten Date schon alles bekommen hat , was man(n) sich wünscht - wo von soll man(n) dann noch träumen ?? 500 km sind 500 km und es gibt nichts mehr raus zu finden was einen reizt diese 500 km zu überwinden , jedes weitere Treffen hätte beileibe nicht mehr den Reiz des ersten Dates erreichen können. So gingen auch wir nach diesem WE , Wortlos auseinander. Nie wieder Kontakt gehabt.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS
Du hast Dich weder unklug noch naiv verhalten, sondern einfach den Umständen entsprechend. Ich möchte mal sehen, wie viele sich sexuell zurück halten würden, wenn sie einen Mann / Frau nach wochenlangem Mailen, Skypen? usw. in natura treffen und eine wunderschöne Zeit mit dem anderen verbracht hätten, ohne zu wissen, ob und wann man sich wieder sieht? Mir ist 1:1 das Gleiche passiert! Es gibt einfach Menschen, die andere so gut einlullen und manipulieren können, dass man sich danach fühlt, als sei man einem Ausserirdischen begegnet. Niemand, wirklich niemand ist gegen solche Typen gefeit!
Ich weiss, eben aus eigener Erfahrung, dass Du jetzt tief verletzt bist und an Dir selbst zweifelst. Ich habe dieses Theater ein halbes Jahr mitgemacht... Du wirst sein Verhalten nicht verstehen können. Hack ihn ab unter "Wieder etwas dazu gelernt, wird auch für irgend etwas gut sein". Mach Dir keine Vorwürfe, Du hast ja in Deinem Sinne gehandelt, sondern schau nach vorne, bitte.
Viel Glück!
w/43
 
G

Gast

Gast
Hätte, könnte, sollte, wollte. Im Nachhinein ist Frau schlauer. "stand irgendwie auch unausgesprochen fest, dass er bei mir übernachtet." Das war nicht so genial.
"Ich habe mich vermutlich absolut blöd benommen." Nein. Wenn Du wirklich ernsthaft an ihn interessiert bist....dann tue nichts. Außer einige Tage warten.
Wenn nichts zurückkommt, dann war es das. M 55J
 
G

Gast

Gast
Dieser Mann hat sich Dir gegenüber nicht korrekt verhalten, Du Dich ihm gegenüber allerdings auch nicht. Ich habe den Eindruck, als hättest Du ihn mit dem frühen Sex an Dich binden wollen und das funktioniert eben nicht immer und nicht bei jedem.

w/50
 
Der Mann ist gestört und ohne Manieren. Welch unglaubliche Frechheit von ihm, Dich so zu titulieren.

Du hast Dir nichts vorzuwerfen - außer der Tatsache, daß wohl Dein Bauchgefühl versagt hat. Vergiß ihn umgehend.
 
G

Gast

Gast
Bitte keine Nächte mehr durchweinen! Klar, ist auch von deiner Seite nicht optimal gelaufen, aber was er dir jetzt an den Kopf wirft, ist dreist, unverschämt und klingt nach einer perfiden Masche, dir den Schwarzen Peter zuzuschieben. Dass er dich abserviert, wäre schon schlimm genug. WIE er es aber tut, setzt dem Ganzen die Krönung auf. Trauerst du wirklich einem Mann hinterher, der dich so gnadenlos verarscht hat? Mach dich nicht klein, Kopf hoch!
 
Top