• #31
Eine "einfachere" - was soll das übrigens sein- Frau könnte da ganz falsche Wünsche haben.
Eines steht fest:
Frauen daten fast immer nach oben, d.h. der Mann sollte mindestens denselbsen interlektuellen und sozialen Status haben.Anderherum geht es aber.
"Falsche Wünsche" kann jede Frau haben. Aber sie kann auch pflegeleicht sein.
Wenn sich also zeigt, dass der Fragensteller besonders gehobene Ansprüche nicht erfüllen kann (oder erfüllen will), muss er anders daten.
 
  • #32
Das könnte passen bei mir - meine Schwester meinte eben, dass ich einen sehr autoritären und selbstsichern Eindruck mache von meinem Auftreten.

Was ist RL und SB?
autoritär bedeutet aber nicht souverän/sicher. Das werden dir Menschen als Feedback geben, die selbst sehr unsicher sind und sich daher eine „äußere Führung“ wünschen. Da existiert dann eine Angst vor Fehlern und daher möchten diese Menschen gerne Verantwortung für ihr eigenes Leben abgeben.

Vorteil: ich muss keine eigenständigen Entscheidungen fällen und andere sorgen für mich. Dadurch kann ich sie aber auch später dafür verantwortlich machen, wenn etwas schiefläuft, oder mir etwas fehlt ( Siehe deine Ex ).

zumal das ja im scheinbaren Widerspruch zu deinem sehr stark ausgeprägten Bedürfnis nach Geborgenheit ( Sicherheit + Nähe ) zu stehen scheint. Du suchst in unsicheren Persönlichkeiten nach dem Gefühl der Sicherheit. Das kann dann aber nur auf Basis von Kontrolle - über die andere Person - entstehen. Entgleitet dir die, dann versuchst du die Person in Form von emotionaler Erpressung und Manipulation wieder „auf Spur“ zu bekommen ( Sachen packen, demonstrativ die Wohnung verlassen und hoffen dass sie dir nachläuft ).

Damit suggerierst du anderen allerdings keine Stärke, sondern Abhängigkeit von ihnen.

Das sagt mir als Frau: ah, ich habe also doch Macht (über ihn) in diesem Spiel. Er ist abhängig von meiner Zuneigung und Aufmerksamkeit. Wenn ich ihn also zu etwas bringen will ( mich finanziell zu unterstützen z.B. ), dann muss ich ihm diese nur entziehen. Macht er was ich will, dann bekommt er ein Leckerli ( Zuneigung ). Das mindert gleichauf aber auch sehr den Respekt für dich. Daher finden das viele Frauen nicht anziehend. Außer die, die auf emotional abhängige Männer stehen und die neigen in der Regel eben selbst dazu. Ungutes Matching....
 
  • #33
Hast du mal nachgefragt, wie sie autoritär genau meint?
OK
autoritär bedeutet aber nicht souverän/sicher. Das werden dir Menschen als Feedback geben, die selbst sehr unsicher sind und sich daher eine „äußere Führung“ wünschen. Da existiert dann eine Angst vor Fehlern und daher möchten diese Menschen gerne Verantwortung für ihr eigenes Leben abgeben.

Vorteil: ich muss keine eigenständigen Entscheidungen fällen und andere sorgen für mich. Dadurch kann ich sie aber auch später dafür verantwortlich machen, wenn etwas schiefläuft, oder mir etwas fehlt ( Siehe deine Ex ).

zumal das ja im scheinbaren Widerspruch zu deinem sehr stark ausgeprägten Bedürfnis nach Geborgenheit ( Sicherheit + Nähe ) zu stehen scheint. Du suchst in unsicheren Persönlichkeiten nach dem Gefühl der Sicherheit. Das kann dann aber nur auf Basis von Kontrolle - über die andere Person - entstehen. Entgleitet dir die, dann versuchst du die Person in Form von emotionaler Erpressung und Manipulation wieder „auf Spur“ zu bekommen ( Sachen packen, demonstrativ die Wohnung verlassen und hoffen dass sie dir nachläuft ).

Damit suggerierst du anderen allerdings keine Stärke, sondern Abhängigkeit von ihnen.

Das sagt mir als Frau: ah, ich habe also doch Macht (über ihn) in diesem Spiel. Er ist abhängig von meiner Zuneigung und Aufmerksamkeit. Wenn ich ihn also zu etwas bringen will ( mich finanziell zu unterstützen z.B. ), dann muss ich ihm diese nur entziehen. Macht er was ich will, dann bekommt er ein Leckerli ( Zuneigung ). Das mindert gleichauf aber auch sehr den Respekt für dich. Daher finden das viele Frauen nicht anziehend. Außer die, die auf emotional abhängige Männer stehen und die neigen in der Regel eben selbst dazu. Ungutes Matching....
Hoi Anna, ja, das könnte ich mir als Teufelskreis vorstellen und so wäre ich tatsächlich in einer Beziehung erpressbar mit fehlender Zuneigung. Was macht man dann als bestens als Mann, wenn man so ein Leckerli zugeworfen bekommt? Man nimmt es nicht an und zeigt so, das man nicht so leicht emotional erpressbar ist?
 
  • #34
  • #37
Mittel heißt Mittel, also im Normbereich, Nähe Distanz ausgewogen. Warum Deine Interpretation zuviel?
Das Andere, autoritär wirkend, ist nicht positiv. Das ist der Denkansatz.
Auf jeden Fall möchte ich keinen derartigen Partner. Autoritär gleich Dominanz, eine Frau mit gesundem Selbst geht weiter.
 
  • #39
Ich halte von solchen Persönlichkeitstest nicht allzuviel! Niemand kennt mich besser als ich mich selbst. Das als Erstes! Das ist meine ehrliche, aufrichtige und authentische Wahrnehmung! Mir fehlt die Ursachebegründung, warum es so ist, wie es ist, warum und wie kam es dazu? Ich sage es, wie immer gerade aus, für mich sind die meisten Antworten viel zu oberflächlich und am Thema vorbei geredet!
 
  • #43
Hoi Anna, ja, das könnte ich mir als Teufelskreis vorstellen und so wäre ich tatsächlich in einer Beziehung erpressbar mit fehlender Zuneigung. Was macht man dann als bestens als Mann, wenn man so ein Leckerli zugeworfen bekommt? Man nimmt es nicht an und zeigt so, das man nicht so leicht emotional erpressbar ist?
Du solltest dir die Anerkennung und Wertschätzung, die du dir von anderen wünscht, in erster Linie selbst geben können. Wenn du dich für einen liebenswerten Mensch hältst, dann suchst du nicht im Außen nach Bestätigung dafür. Denn du gehst davon aus und dich würde es dann eher wundern, wenn dir das jemand nicht entsprechend zurückspiegelt.

Dann werden solche Frauen, die das (unbewusst) einsetzen, nicht mehr interessant für dich sein.

Das ist aber ein längerer Prozess, bei dem man an einigen Stellschrauben drehen muss, bis sich eine Veränderung abzeichnet.

Ich würde mich an deiner Stelle, mit den jeweiligen Bindungsstilen beschäftigen. Darüber kannst du einiges an Erkenntnis, über dich und deine Beziehungsdynamiken gewinnen.
 
  • #44
Mittel heißt Mittel, also im Normbereich, Nähe Distanz ausgewogen. Warum Deine Interpretation zuviel?
Weil er gern der stramme Max sein will - cooler Typ, unabhängig von allem, also anders als er ist.

meine Schwester meinte eben, dass ich einen sehr autoritären und selbstsichern Eindruck mache von meinem Auftreten.
Einen Eindruck machen ist eben nicht so sein. Das ist das Problem: anders sein wollen als man ist führt in der Folge zur falschen Partnerwahl.

Was macht man dann als bestens als Mann, wenn man so ein Leckerli zugeworfen bekommt? Man nimmt es nicht an und zeigt so, das man nicht so leicht emotional erpressbar ist?
Das funktioniert nicht, wenn Du doch emotional erpressbar, weil abhängig bist. Zumindest wenn die Frau einen langen Atem hat (hat Dein bevorzugter Typ), dann beginnt durch Deine Verstellerei für Dich das Leid - nicht für sie.

Am besten zeigst du Dich wie Du bist und suchst Dir dazu die passende Frau, statt Spielchen zu spielen bei denen Du nur verlieren kannst, weil Du bei einer kühl-distanzierten Frau gelandet bist, der es nicht das Geringste ausmacht, wenn Du auf Abstand bleibst - Dir aber schon, denn Du willst:
Ich merke sehr, dass ich viel die körperliche Nähe einer Frau suche, die ich mag.
 
  • #46
Weil er gern der stramme Max sein will - cooler Typ, unabhängig von allem, also anders als er ist.


Einen Eindruck machen ist eben nicht so sein. Das ist das Problem: anders sein wollen als man ist führt in der Folge zur falschen Partnerwahl.


Das funktioniert nicht, wenn Du doch emotional erpressbar, weil abhängig bist. Zumindest wenn die Frau einen langen Atem hat (hat Dein bevorzugter Typ), dann beginnt durch Deine Verstellerei für Dich das Leid - nicht für sie.

Am besten zeigst du Dich wie Du bist und suchst Dir dazu die passende Frau, statt Spielchen zu spielen bei denen Du nur verlieren kannst, weil Du bei einer kühl-distanzierten Frau gelandet bist, der es nicht das Geringste ausmacht, wenn Du auf Abstand bleibst - Dir aber schon, denn Du willst:
Ich spiele keine Rolle vor dem Kennenlernen. Es scheint mehr, dass ich der Frau Nahe sein mag, die mir gefällt. Welche Gründe gibt es, dass die Frau auf Distanz geht. Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
 

Laleila

Cilia
  • #47
Ich spiele keine Rolle vor dem Kennenlernen. Es scheint mehr, dass ich der Frau Nahe sein mag, die mir gefällt. Welche Gründe gibt es, dass die Frau auf Distanz geht.
Entweder weil sie ein Nähe/Distanz-Bedürfnis hat, was sich von Deinem unterscheidet oder weil sie nicht entsprechend für Dich empfindet.
M.M.n. ist dies einer der wichtigsten Punkte in einer Beziehung, da sich sonst immer einer der Beiden vereinnahmt fühlt, während der andere das Gefühl hat am langen Arm zu verhungern
Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #49
Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
Also wie bedürftig muss ein Manm sein, um sich das und mehr gefallen zu lassen? Keine einzige Frau hätte bei mir, nur die geringste Chance, das tun zu können, meine "S" Werte, verhindern das automatisch, sie hat ein leichtes Spiel mit dir, da du große Drfiziite in den "S" Werten hast, auch in der Aufrichtigkeit und Authentizität dir selbst gegenüber, wann willst du endlich begreifen und damit beginnen zu arbeiten, um so dein Selbstbewusstsein zu stärken, damit keine Frau der Welt eine Chance hat, dich so emotional zu führen? Diese ganzen Diskussionen hier bringen dir null, außer oberflächliche Unterhaltung!, wenn dir das reicht, bist grad selber schuld!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Also wie bedürftig muss ein Manm sein, um sich das und mehr gefallen zu lassen? Keine einzige Frau hätte bei mir, nur die geringste Chance, das tun zu können, meine "S" Werte, verhindern das automatisch, sie hat ein leichtes Spiel mit dir, da du große Drfiziite in den "S" Werten hast, auch in der Aufrichtigkeit und Authentizität dir selbst gegenüber, wann willst du endlich begreifen und damit beginnen zu arbeiten, um so dein Selbstbewusstsein zu stärken, damit keine Frau der Welt eine Chance hat, dich so emotional zu führen? Diese ganzen Diskussionen hier bringen dir null, außer oberflächliche Unterhaltung!, wenn dir das reicht, bist grad selber schuld!
Welche Literatur resp welches Programm empfiehlst du mir emotional unabhängig zu werden von Frauen?

Wie wäre es zum Beispiel mit Männlichkeit leben?
 
  • #53
Wie wäre es zum Beispiel mit Männlichkeit leben?
Keine Ahnung, was du dir da jetzt genau drunter vorstellst. Oder ist das ein Buchtitel?

Aber es macht schon den Eindruck, dass du mehr Selbstbewusstsein vorspielst, als tatsächlich vorhanden ist.

Versteh ich total, ich geh ja auch nicht mit allen meinen Schwächen in ein Kennenlernen, aber sobald man sich näher kommt, ergibt sich das ja normalerweise von selbst, dass man auch darüber spricht.

Wenn man immer die Fassade aufrecht erhalten muss, wirds schwierig.
 
  • #54
Es scheint mehr, dass ich der Frau Nahe sein mag, die mir gefällt. Welche Gründe gibt es, dass die Frau auf Distanz geht.
Naja, wenn Du Dir distanzierte Frauen aussuchst, weil Du allein Deinen Hobbys nachgehen und allein reisen willst, dann hast Du halt auch distanzierte Frauen, die vorrangig ihren Interessen nachgehen und für die Du ein Nebenthema bist.
Selbst wenn Du der Frau nahe sein willst, ist sie klug genug, Dich auf Abstand zu halten. Wer weiß, was Dir morgen einfällt.

Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
Weil sie weiß, dass Dein Nähebedürfniss einseitig ist: Du rennst Deinen Hobbys ohne Frau nach und sie macht es genauso - Du bist für sie gleichermaßen Nebensächlichkeit wie sie es für Dich ist.
Wenn zwei Leute die Egoschiene fahren, dann ist das selten zeitgleich, d.h. sie will was mit Dir machen - Pech gehabt, Du bist mit Deinen Buddies unterwegs.
Du willst was mit ihr machen: Pech gehabt, sie ist mit ihren Buddies unterwegs. Also zeitlich sehr geringe Schnittmenge und dann kann man auch leicht wieder auf so ein Konstrukt verzichten mangels Gemeinsamkeiten.

Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
Nö, weil sie weiß, dass Du Dich zu ihren Lasten an ihrer Energie bedienen willst und weil sie das nicht mitmacht.
Du bist genauso Nebensache für sie wie sie es für Dich ist.

Wie wäre es zum Beispiel mit Männlichkeit leben?
Ja mach mal, dann hast Du das Dauersoloabo, weil sie und ihre Geschlechtsgenossinnen sich für diese Art von "Männlichkeit" nicht ansatzweise interessieren.
Willst du Deine Solonummer treiben, dann bleibst Du solo.
 
  • #57
Frauen wünschen sich anständige, ehrliche, aufrichtige und authentische Männer, die zuverlässig, verbindlich, verantwortlich, treu und selbstbewusst sind, was ist daran Frauenverachtend?
In dem bekannten PickUp Buch sind viele frauenverachtende Methoden erwähnt. Einen Mann, der diese Methoden anwendet würde ich als Frau sofort blockieren.
Und Männlichkeit ist wunderbar in Verbindung mit Anstand, Ehrlichkeit, Verbindlichkeit, Treue, für mich auch nähesuchend.
Das ist ein Mann !
 
  • #58
Welche Gründe gibt es, dass die Frau auf Distanz geht. Weil sie es unattraktiv findet, oder weil sie weiss, sie kann mit diesem Verhalten mich erpressen?
Vergiss das mit dem Erpressen, das ist nicht relevant bzw. bezieht sich auf Frauen, die keine hohe Entwicklungsstufe haben. Die willst Du eh nicht.

So. Jetzt denke Dich mal hier rein: Ich als Frau bin ziemlich autark und ich bin durch jede mögliche Sch.... schon durchgegangen und das oft auf mich allein gestellt. Das Leben hat mich geschliffen. Ich klotze im Beruf richtig ran und habe eine hohe Arbeitslast, die mit Verantwortung, Menschenführung und auch mit dem Sich-Hinstellen-Können verbunden ist. Ich bin im Beruf nicht autoritär, aber ich führe: Ich habe so viele Klassen und Schüler, dass es zwingend erforderlich ist, dass alle sich diszipliniert am Riemen reißen. Wenn jemand in meinem Unterricht seine Egozentrik ausleben möchte, dann beißt er bei mir auf Granit. Denn seine vielen Mitschüler, die sich disziplinieren können, haben auch ein Recht darauf, dass der Laden läuft. Dass ich führe, heißt also auch, dass ich Sicherheit biete, eben weil ich führe.
Beim Tanztraining, also richtig sportlich und nicht Tanzschul-Schränke-Schieben, bin ich hingegen die verkörperte Folgsamkeit, da führt der Herr.
Menschen, die noch nicht begriffen haben, dass wir alle im Leben auch den Regeln einer kollektiven Realität unterstehen (was übrigens auch zur Spiritualität gehört), haben oft eine große Egozentrik bis hin zum Egoismus und sehen deshalb in Führung stets eine Dominanz i. S.v. Befehl und Ausführung - einhergehend mit Blindheit für den eigenen Egoismus.

Als ich noch gedatet habe, habe sich sehr gerne labile Männer an mich binden wollen. Ich erkenne labile Männer aber hundert Meter gegen den Wind. Oft geht die Labilität mit einer gesteigerten Egozentrik bis hin zum Egoismus einher. Ein labiler Mensch ist unfassbar anstrengend. Aus seiner Angst heraus und seinem Ego (=seinem Selbstbild) schwankt er zwischen dem Wunsch, angewiesen/ angeleitet und somit beschützt zu werden, und Verhalten, das den Anderen abwertet.

Dich Lukas, nehme ich als labil wahr, Du hast Deine innere Mitte und also Deine Kraft noch nicht gefunden. Wenn eine Frau ihre innere Mitte gefunden und gewisse Entwicklungsstufen durchlaufen hat, dann wird sie keinen labilen Mann haben wollen. Denn sie verliert dabei nur immense Mengen an Energie, weil der Mann, anstatt eigene Kraft zu entwickeln, sich an der Kraft der Frau bedient.
 
  • #59
Vergiss das mit dem Erpressen, das ist nicht relevant bzw. bezieht sich auf Frauen, die keine hohe Entwicklungsstufe haben. Die willst Du eh nicht.

So. Jetzt denke Dich mal hier rein: Ich als Frau bin ziemlich autark und ich bin durch jede mögliche Sch.... schon durchgegangen und das oft auf mich allein gestellt. Das Leben hat mich geschliffen. Ich klotze im Beruf richtig ran und habe eine hohe Arbeitslast, die mit Verantwortung, Menschenführung und auch mit dem Sich-Hinstellen-Können verbunden ist. Ich bin im Beruf nicht autoritär, aber ich führe: Ich habe so viele Klassen und Schüler, dass es zwingend erforderlich ist, dass alle sich diszipliniert am Riemen reißen. Wenn jemand in meinem Unterricht seine Egozentrik ausleben möchte, dann beißt er bei mir auf Granit. Denn seine vielen Mitschüler, die sich disziplinieren können, haben auch ein Recht darauf, dass der Laden läuft. Dass ich führe, heißt also auch, dass ich Sicherheit biete, eben weil ich führe.
Beim Tanztraining, also richtig sportlich und nicht Tanzschul-Schränke-Schieben, bin ich hingegen die verkörperte Folgsamkeit, da führt der Herr.
Menschen, die noch nicht begriffen haben, dass wir alle im Leben auch den Regeln einer kollektiven Realität unterstehen (was übrigens auch zur Spiritualität gehört), haben oft eine große Egozentrik bis hin zum Egoismus und sehen deshalb in Führung stets eine Dominanz i. S.v. Befehl und Ausführung - einhergehend mit Blindheit für den eigenen Egoismus.

Als ich noch gedatet habe, habe sich sehr gerne labile Männer an mich binden wollen. Ich erkenne labile Männer aber hundert Meter gegen den Wind. Oft geht die Labilität mit einer gesteigerten Egozentrik bis hin zum Egoismus einher. Ein labiler Mensch ist unfassbar anstrengend. Aus seiner Angst heraus und seinem Ego (=seinem Selbstbild) schwankt er zwischen dem Wunsch, angewiesen/ angeleitet und somit beschützt zu werden, und Verhalten, das den Anderen abwertet.

Dich Lukas, nehme ich als labil wahr, Du hast Deine innere Mitte und also Deine Kraft noch nicht gefunden. Wenn eine Frau ihre innere Mitte gefunden und gewisse Entwicklungsstufen durchlaufen hat, dann wird sie keinen labilen Mann haben wollen. Denn sie verliert dabei nur immense Mengen an Energie, weil der Mann, anstatt eigene Kraft zu entwickeln, sich an der Kraft der Frau bedient.
Mon chi chi, sehr spannende Ausführung und ich gebe Dir recht, ich suche bei einer Frau nach Nähe und Geborgenheit. Auch nach längerem Reflektieren, auch zu anderen Beziehungen - finde ich das abwertende Verhalten von meiner Partnerin jedoch nicht bei mir. Ich mag es ja selber nicht und daher mag ich es auch nicht bei anderen machen.

Die innere Mitte zu finden klingt nach einem guten Ziel, hast du diesbezüglich Empfehlungen? Wie hast du das geschafft wäre interessant zu erfahren. Was sind die Entwicklungsstufen!
 
  • #60
Die innere Mitte zu finden klingt nach einem guten Ziel, hast du diesbezüglich Empfehlungen? Wie hast du das geschafft wäre interessant zu erfahren. Was sind die Entwicklungsstufen!
Ich werde versuchen, Dir zu erklären, wozu man Jahre braucht, um es zu verstehen, mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand. Allerdings kann ich mich frühestens heute am späten Abend daranmachen, sodass es vielleicht erst morgen veröffentlicht wird.
 
Top