• #61
dem bekannten PickUp Buch sind viele frauenverachtende Methoden erwähnt.
Es sind ganz einfach nur männliche Strategien, um schneller und einfacher an eine Frau zu kommen, ist legitim, die gab es schon immer, auch schon bevor es Bücher gab. Die Frau, der das nicht passt, braucht sich doch nicht einlassen!
Im umgekehrten Fall, haben Frauen auch ihre Strategien, um den Mann mit entsprechendem Status und Optik, zu gewinnen!
Beide Geschlechter sind da gleich und aktiv! Erkenne keinen Unterschied
in den Handlungen, beide tun es auf ihre Art!
 
  • #62
Lukas,
Du denkst zu viel über die Gründe nach. Es gibt Millionen nähebedürftiger Männer, die glückliche Beziehungen führen.
Weil sie eine Frau haben, die auf diese Männer steht.
Das Problem ist:
Du willst eine Frau, die nicht auf Dich steht.

Darum ist sie distanziert, darum ist sie unfair zu Dir, darum so komische Aktionen. Sie will Distanz, weil sie nicht auf Dich steht. "Geh weg!" ist das Signal.

Ist Dir das noch nie passiert? Eine tolle, nette, hübsche und kluge Frau mag Dich. Und Du stehst nicht auf sie. Ist so und muss nicht in drei Threads durchanalysiert werden.
 
  • #63
Das Problem ist:
Du willst eine Frau, die nicht auf Dich steht.
Darum ist sie distanziert, darum ist sie unfair zu Dir, darum so komische Aktionen. Sie will Distanz, weil sie nicht auf Dich steht. "Geh weg!" ist das Signal.
Na gut, das taugt auch nicht als Universalerklärung. Nach der Schilderung kann man von einer Persönlichkeitsstörung der Frau ausgehen, das ist kein einfaches „Nicht-Mögen“; eher im Gegenteil. Das ist die typische Liebesbeziehung solcher Menschen, das muss man verstehen.
Der Beweis?
Es läuft bei solchen Menschen immer so, keine Ausnahme.
Es sind ganz einfach nur männliche Strategien, um schneller und einfacher an eine Frau zu kommen, ist legitim
Der nicht-legitime Part ist, dass es bei PU zum Teil darum geht, möglichst viele Frauen ins Bett zu bekommen. In der Regel parallel, ziemlich ohne Rücksicht auf Verluste.
Legitim und interessant ist der Part der Persönlichkeitsbildung.
ja, das könnte ich mir als Teufelskreis vorstellen und so wäre ich tatsächlich in einer Beziehung erpressbar mit fehlender Zuneigung. Was macht man dann als bestens als Mann, wenn man so ein Leckerli zugeworfen bekommt?
Erpressung ist die falsche Interpretation. Diese Menschen verhalten sich so lieblos, weil sie dich wirklich nicht lieben. Ganz ohne Hintergedanken, sondern einfach von ihren Gefühlen getrieben - warum sollte sie dich auch erpressen wollen?
 
  • #64
Na gut, das taugt auch nicht als Universalerklärung. Nach der Schilderung kann man von einer Persönlichkeitsstörung der Frau ausgehen, das ist kein einfaches „Nicht-Mögen“; eher im Gegenteil. Das ist die typische Liebesbeziehung solcher Menschen, das muss man verstehen.
Der Beweis?
Es läuft bei solchen Menschen immer so, keine Ausnahme.

Der nicht-legitime Part ist, dass es bei PU zum Teil darum geht, möglichst viele Frauen ins Bett zu bekommen. In der Regel parallel, ziemlich ohne Rücksicht auf Verluste.
Legitim und interessant ist der Part der Persönlichkeitsbildung.

Erpressung ist die falsche Interpretation. Diese Menschen verhalten sich so lieblos, weil sie dich wirklich nicht lieben. Ganz ohne Hintergedanken, sondern einfach von ihren Gefühlen getrieben - warum sollte sie dich auch erpressen wollen?
Wieso sind sie dann mit mir zusammen und sagen mir ins Ohr wie megagern sie mich haben? Wieso lügen und die Zeit vergeuden, wenn keine Gefühle da sind?
 
  • #65
Wieso sind sie dann mit mir zusammen und sagen mir ins Ohr wie megagern sie mich haben? Wieso lügen und die Zeit vergeuden, wenn keine Gefühle da sind?
Weil ab und zu mal nett sein den anderen warmhält. Wer Dich wirklich gern hat, der spielt nicht herum mit Dir. Eine Frau, die Dich liebt, wird dieses Komm-her-Geh-weg nicht riskieren. Sie hätte nämlich Sorge, dass Du irgendwann die Nase voll hast.
respektloses Verhalten hingegen kann man übersetzen in "ich stehe nicht auf Dich".
Ich halte es auch für wenig zielführend, dem unwilligen Objekt der Begierde allerlei Defizite oder gar Persönlichkeitsstörungen zu diagnostizieren. "Wenn sie nicht nett zu mir ist und mich nicht liebt muss sie gestört sein".
Lukas, wenn sie den trifft, auf den sie steht, dann macht sie keine Spielchen.

Um ein Bild zu schaffen: Sie steht auf Äpfel, Du bist eine Orange. Wie soll sich die Orange in einen Apfel verwandeln?????

Du bist nicht falsch, sie ist nicht falsch. Ihr passt nur nicht zusammen, da kannst Du Purzelbäume schlagen oder zum Obermacker mutieren.
Warum willst Du anders sein, als Du bist?
Selbst wenn Du der vermeintlich coole Typ wirst, wird sie etwas Anderes an Dir bemängeln.
Es wird eine Frau geben, für die Du Dich nicht verändern musst und bei der Du Dich nicht auf dem "Schleudersitz" verweilen musst.
 
  • #66
Wieso sind sie dann mit mir zusammen und sagen mir ins Ohr wie megagern sie mich haben? Wieso lügen und die Zeit vergeuden, wenn keine Gefühle da sind?
Das sind sogar die einzigen Gefühle, die solche Menschen kennen. Ganz ehrlich und tief empfunden. Für „normalere“ Menschen fühlt sich dieser Gefühlsüberschwang am Anfang ja auch unglaublich intensiv an. Der übliche Begriff „Lovebombing“ hört sich nach einer Masche, einem Trick an. Ich glaube das überhaupt nicht; das ist ganz echt. Die ganz große Liebe. Vielleicht weil sie noch nie einen Menschen gefunden hatten, der so auf sie abfährt, der so empfänglich für sie ist (der vielleicht so ein großes Bedürfnis nach Nähe hat, dass er das Übertriebene nicht als Alarmzeichen wahrnehmen will).

Nur können sie dieses Gefühl nicht halten; unweigerlich gleitet das in Abwertung ab. Das Gefühl, jemand, für den man (dann) gar nichts mehr empfindet, stellt lächerliche Ansprüche, tritt einem zu nahe, kritisiert und verletzt einen. Ich glaube, auch sie sehen das Dramatische an dieser Entwicklung, aber sie können nichts dagegen tun.

Both lose.
 
  • #67
Weil ab und zu mal nett sein den anderen warmhält. Wer Dich wirklich gern hat, der spielt nicht herum mit Dir. Eine Frau, die Dich liebt, wird dieses Komm-her-Geh-weg nicht riskieren. Sie hätte nämlich Sorge, dass Du irgendwann die Nase voll hast.
respektloses Verhalten hingegen kann man übersetzen in "ich stehe nicht auf Dich".
Ich halte es auch für wenig zielführend, dem unwilligen Objekt der Begierde allerlei Defizite oder gar Persönlichkeitsstörungen zu diagnostizieren. "Wenn sie nicht nett zu mir ist und mich nicht liebt muss sie gestört sein".
Lukas, wenn sie den trifft, auf den sie steht, dann macht sie keine Spielchen.

Um ein Bild zu schaffen: Sie steht auf Äpfel, Du bist eine Orange. Wie soll sich die Orange in einen Apfel verwandeln?????

Du bist nicht falsch, sie ist nicht falsch. Ihr passt nur nicht zusammen, da kannst Du Purzelbäume schlagen oder zum Obermacker mutieren.
Warum willst Du anders sein, als Du bist?
Selbst wenn Du der vermeintlich coole Typ wirst, wird sie etwas Anderes an Dir bemängeln.
Es wird eine Frau geben, für die Du Dich nicht verändern musst und bei der Du Dich nicht auf dem "Schleudersitz" verweilen musst.
Das war klar und deutlich, d.h. Sie hat mir ins Gesicht gelogen und die netten Aussagen nicht ernst gemeint. Höchstwahrscheinlich war ich diesmal nur ein Zeitvertreib resp. ein Übergangsmann
 
  • #69
Also, auf geht's, da bin ich. Gestern ging es nicht mehr, ich war müde. In der Verkürzung von 3000 Zeichen liest sich das, was ich jetzt schreibe, sicherlich profan, aber gut.
Die innere Mitte zu finden ist grundsätzlich von den o.g. Entwicklungsstufen, nach denen Du gefragt hast, nicht so klar abtrennbar. Eines greift ins Andere.
Werde Dir klar, wer Du bist. Erst einmal musst Du Dich intensiv mit Dir selbst beschäftigen und all den Krempel wegräumen, der sich bis zum heutigen Tag bei Dir angesammelt hat und Dir den Blick auf Dich selbst verstellt. Das ist leicht? Keineswegs. Das, was Du hören sollst, ist das, was am leisesten spricht. Das, was Du vielleicht hörst, ist möglicherweise das, was andere über Dich gesprochen haben, als Du noch klein warst. Vielleicht hörst Du auch gar nichts, da keine Verbindung mehr aufgebaut werden kann.
"Neulinge" auf der Erde haben ja noch uneingeschränkten Kontakt zur "Ursuppe"/ zur Uressenz, wo Jeder in Allem und Alles im Jedem wahrnehmbar ist. Doch bald schon kommt das "Ich" zum Vorschein und somit wird die Individuation vom Großen und Ganzen in Gang gesetzt.
Zunächst gehst Du also erst recht rein in die Individuation, indem Du Dich wahrhaft kennenlernst. Ansonsten wirst Du den Weg in die All-Einheit nicht finden. Und was ist das Ich, und was ist das Ego? Und kann man ein Ich ohne ein Ego denken? Fragen über Fragen. Dein Ego ist nur ein SelbstBILD, das in jedem Fall mehr oder weniger große Teile von Fremdzuschreibungen enthält- die Deiner Sippe, die um Dich war, als Du klein warst; später kommen noch weitere Fremdzuschreibungen hinzu. Du wirst diese Fremdzuschreibungen nicht unbedingt als nicht genuin Dein BILD von Dir erkennen. Denn es ist Dir in Fleisch und Blut übergegangen, Dich so zu sehen. Unsere Kultur fördert im Übrigen die Individuation und die Pflege des Egos bis zum Exzess und so mancher erkennt sein Ego sogar zeitlebens nie.
Es wird Dir helfen, Dein Ich über das Du zu erkennen. Alle Begegnungen spiegeln Dir Dich wieder. Dein Gegenüber, das Du, nimmt in den meisten Fällen vor allem Deine Persona wahr, das ist die Projektion Deines Egos nach außen, also kann es zu Verzerrungen des Bildes kommen. Das spirituell klarste Erkennungsmerkmal Deines Egos ist die Angst. Das Ego ist immer Angst. Leider ist das Ego äußerst trickreich und es tut alles, damit Du es nicht erkennst. Es verhilft Dir zum Beispiel über Ehrgeiz und Anstrengungsbereitschaft zum Erfolg in der materiellen Welt. Kommt dieser Ehrgeiz aus der Angst heraus, zu versagen, es hier nicht zu bringen - oder entspringt Dein Erfolg aus innerer Freude am Tun?
Erst, wenn Du Dein "Ich" und Dein Ego kennst, was Jahre dauern kann, bist Du bereit für den nächsten Schritt:
Werde Dein Ego los. Werde vom "somebody" zum "everybody" zum "nobody". Kein Ego --> keine Angst mehr, nur noch Liebe und Vertrauen da. Der Kontakt zur "Ursuppe" ist wieder da. Zu diesem Entwicklungsschritt gibt es so viel zu sagen, aber lies und versteh erst einmal bis hierher.
 
  • #70
Also, auf geht's, da bin ich. Gestern ging es nicht mehr, ich war müde. In der Verkürzung von 3000 Zeichen liest sich das, was ich jetzt schreibe, sicherlich profan, aber gut.
Die innere Mitte zu finden ist grundsätzlich von den o.g. Entwicklungsstufen, nach denen Du gefragt hast, nicht so klar abtrennbar. Eines greift ins Andere.
Werde Dir klar, wer Du bist. Erst einmal musst Du Dich intensiv mit Dir selbst beschäftigen und all den Krempel wegräumen, der sich bis zum heutigen Tag bei Dir angesammelt hat und Dir den Blick auf Dich selbst verstellt. Das ist leicht? Keineswegs. Das, was Du hören sollst, ist das, was am leisesten spricht. Das, was Du vielleicht hörst, ist möglicherweise das, was andere über Dich gesprochen haben, als Du noch klein warst. Vielleicht hörst Du auch gar nichts, da keine Verbindung mehr aufgebaut werden kann.
"Neulinge" auf der Erde haben ja noch uneingeschränkten Kontakt zur "Ursuppe"/ zur Uressenz, wo Jeder in Allem und Alles im Jedem wahrnehmbar ist. Doch bald schon kommt das "Ich" zum Vorschein und somit wird die Individuation vom Großen und Ganzen in Gang gesetzt.
Zunächst gehst Du also erst recht rein in die Individuation, indem Du Dich wahrhaft kennenlernst. Ansonsten wirst Du den Weg in die All-Einheit nicht finden. Und was ist das Ich, und was ist das Ego? Und kann man ein Ich ohne ein Ego denken? Fragen über Fragen. Dein Ego ist nur ein SelbstBILD, das in jedem Fall mehr oder weniger große Teile von Fremdzuschreibungen enthält- die Deiner Sippe, die um Dich war, als Du klein warst; später kommen noch weitere Fremdzuschreibungen
Werde Dein Ego los. Werde vom "somebody" zum "everybody" zum "nobody". Kein Ego --> keine Angst mehr, nur noch Liebe und Vertrauen da. Der Kontakt zur "Ursuppe" ist wieder da. Zu diesem Entwicklungsschritt gibt es so viel zu sagen, aber lies und versteh erst einmal bis hierher.
Ich denke, grob zu verstehen, wohin die Reise geht. Das Ego ist geprägt durch meine Erziehung und alles weitere, dass auf mich reingeprasst ist. Das war soviel, dass ich meine innere Stimme nicht mehr wahr nehme und das Ich in den Hintergrund gerückt ist. Die Reise das ich zu finden, kann Jahre dauern, doch wie macht man das überhaupt. Gibt es sowas wie einen Leitfaden mit Hilfsmittel?
 
Top