• #1

Zu vorsichtig?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage in Sachen erstes Date an euch:
Also, habe ihn hier über EP "kennengelernt". Wir haben einige Mails ausgetauscht und dann auf seinen Wunsch hin zu WA gewechselt. Von da ab eigentlich eher nur noch "Guten Morgen / gute Nacht"-Mails. Wirklich viel habe ich von ihm dabei nicht erfahren.
Dann stand die Frage nach einem Date im Raum und ich dachte mir ok, er ist halt der Typ 'nicht viel mailen, gleich treffen'.
Es war schnell klar wir treffen uns auf halber Strecke, was völlig in Ordnung für mich war/ist.
Nachdem von ihm nichts präziseres kam, schlug dann ich dort ein Café vor. Er antwortete er würde sich lieber im Parkhaus XY mit mir treffen, dann würde man ja schon sehen.
Erst dachte ich mir nichts weiter dabei. Dann, nachdem sich das etwas gesetzt hatte, bekam ich ein echt blödes Gefühl und wurde mißtrauisch. Kurz, ich habe das Date (mit exakt dieser Begründung) abgesagt.

Normalerweise verabrede ich mich zu einem ersten Date immer an einem präzise vereinbarten Ort unter Menschen. Einfach an einem sicheren Platz.
Ich möchte dem Herren ganz sicher nichts böses unterstellen! Allerdings sagt mir mein Verstand
- ein Parkhaus = ganz blöde Idee
- jemand der einen solchen Ort als Treffpunkt vorschlägt = ist besten Falles nicht sehr sensibel (im Hinblick auf Sicherheit) und schlimmsten Falles ...

Inzwischen frage ich mich allerdings: Habe ich überreagiert? Bin ich zu vorsichtig?
Mein Verstand sagt klar nein.
Wie seht ihr das?

Vielen Dank für euer Feedback
 
  • #2
Im Parkhaus? Und dann würde man schon sehen? Das ist sein Datevorschlag...

Auf keinen Fall annehmen. Hier dürfte wirklich glasklar sein, worauf der aus ist ...
 
  • #3
Da bin ich als Mann ganz Deiner Meinung. Vermutlich hatte er keine böswilligen Absichten, denn ein solch ungeschickter Schachzug kann ja nur Misstrauen beim vermeintlichen Opfer wecken. Zu den cleveren Bösewichten dürfte er sich dann nicht zählen.

Nichtsdestotrotz: sicher ist sicher. Ein klar denkender Mann käme niemals auf die Idee, einer ihm unbekannten Frau ein Parkhaus, einen Park bei Nacht, einen abgelegenen Wald oder dergleichen mehr als Treffpunkt vorzuschlagen. Geht gar nicht.

Deshalb bleibe lieber bei Deiner Entscheidung!
 
  • #4
Ich finde die komplette Sache von ihm halbherzig und nur mäßig interessiert. Guten Morgen, gute Nacht, null Motivation bei der Verabredung, null Idee und dann Parkhaus? Ich hätte mich schon wegen dieser halbherzigen Herangehensweise gar nicht verabredet aber wenn dann in dem Café oder sonstwo, wo Menschen sind. Wo ist das Problem für ihn? Da er eh keine Idee für die Treff-Location hatte, du hattest einen Vorschlag, was will er dann noch gucken? Lass dir nicht einreden, du seist zu vorsichtig - das ist ja wohl sehr angebracht bei jemandem, den man überhaupt nicht kennt und ein normaler Mann wird das verstehen, selbst wenn er sich nichts dabei denkt. Allerdings sagt das auch einiges darüber, wie er so ein Date sieht - null Bemühen, etwas schönes zu überlegen, dass man sich in einem schönen Ambiente zum ersten Mal begegnet, gar nichts. Das ist so eine "ist mir alles Sch...egal" Einstellung und so jemanden kannst du eh vergessen.
Ich hatte schon von Männern Vorschläge bekommen, sich an einer Autobahn-Raststätte zu treffen weil es praktisch ist. Ohne Worte.
Du hast es richtig gemacht und für die Zukunft - es ist egal, wer was denkt. Es geht um DEINE Sicherheit und man muss doch bei so einem Treffen, bei dem es darum geht, ob Gefühle entstehen können, wohl fühlen! Mach nichts, was sich für dich nicht gut anfühlt. Wer nichts zu verbergen hat und normal denkender Mensch ist wird das verstehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Richtig gehandelt! Ein erstes Treffen im Parkhaus - dort ist es meist dunkel, oft ist ansonsten kein Mensch in der Nähe. Nicht umsonst werden in vielen Parkhäusern längst Sicherheitszonen für Frauen in der Nähe des Ausgangs reserviert (ob es wirklich hilft, ist eine andere Frage).

Selbst wenn er sich wenig dabei gedacht hat, finde ich das 1. sehr unromantisch und 2. könnte man sofort auf den Gedanken kommen, dass sich da jemand den »Fluchtweg« offen hält: schnell zurück ins eigene Auto, falls der erste Eindruck nicht gefällt. Dabei kann er dann (fast) kommentarlos davon brausen und muss sich nicht einmal Gedanken darum machen, wer von euch beiden den gemeinsamen Kaffee bezahlt.

So einen brauchst du nicht!
 
  • #6
Ich interpretiere das anders. Er wollte sie nicht im Parkhaus daten sondern treffen. So wie ich zu einer Freundin sage: Treffen wir uns an der Bushaltestelle xy. Das bedeutet nicht, daß wir es uns da gemütlich machen,sondern dass wir uns da treffen. Treffen im Sinne von treffen, um dann woanders hin zugehen.

W53
 
  • #7
Ich interpretiere das anders. Er wollte sie nicht im Parkhaus daten sondern treffen. So wie ich zu einer Freundin sage: Treffen wir uns an der Bushaltestelle xy. Das bedeutet nicht, daß wir es uns da gemütlich machen,sondern dass wir uns da treffen. Treffen im Sinne von treffen, um dann woanders hin zugehen.

W53

Natürlich wollte er kein Date im Parkhaus, das ist jedem klar.
Und es macht einen Unterschied, ob man sich mit einer Freundin so verabredet oder mit jemandem, den man nicht kennt. Wobei Bushaltestelle etwas anderes ist als Parkhaus. Da treffen wir uns im Freundeskreis nie, sondern draußen. Wer möchte schon gerne im Parkhaus warten? Also ich nicht. Und niemand in meinem Freundeskreis würde auf diese Idee kommen. Man parkt, geht raus und entweder hat man bereits einen Treffpunkt oder man ruft einander an, wo stehst du. Dafür gibt es Handys. Ich bleibe dabei, dass ich mich mit einem Fremden auf diese Weise nicht verabrede. Gucken, wo es nachher hingeht, kann man auch wenn man sich irgendwo draußen trifft. Außerdem geht es hier um die ERSTE Begegnung zweier Menschen, die sich verlieben wollen. Es gibt nicht viele Orte, die dafür noch schlechter geeignet sind als ein Parkhaus.
 
  • #8
Guten Morgen liebe FS,

auch wenn dieser Mann nichts Böses im Schilde führen sollte, so scheint er recht öde zu ticken und nicht viel Feingefühl zu haben. Die Whatsveräppeles mit ein paar Worthülsen gespickt, sind schon ein kleines Anzeichen dafür gewesen. Das liest sich für mich nach *alles kann, nichts muss*, ein Mensch der schon datingverschlampt ist und sich nicht mehr viel einfallen lässt.
Es ist klar, dass er sich dort treffen will, um dann mit dir entsprechende Lokalitäten aufzusuchen, dennoch....Er hätte ein nettes Lokal googeln können, wo ihr euch trefft, das hätte Stil gehabt.
Du hast vollkommen richtig reagiert.
 
  • #9
Ich interpretiere das anders. Er wollte sie nicht im Parkhaus daten sondern treffen. So wie ich zu einer Freundin sage: Treffen wir uns an der Bushaltestelle xy. Das bedeutet nicht, daß wir es uns da gemütlich machen,sondern dass wir uns da treffen. Treffen im Sinne von treffen, um dann woanders hin zugehen.

So hatte ich es auch verstanden. Trotzdem bleibt der Treffpunkt problematisch. Was hier allerdings einen Unterschied machen könnte, ist, ob er sich im oder am (also im Sinne von davor) Parkhaus treffen wollte.
 
  • #10
Ich finde, vorsichtig kann man nicht genug sein.
Lieber ein Date weniger, als ein falsches zuviel.
Und ein Netter hätte seinen Fauxpas eingesehen, sich entschuldigt und wieder gut gemacht.
Völlig richtig gemacht, liebe FS!
 
P

proudwoman

Gast
  • #11
Im Parkhaus? Und dann würde man schon sehen? Das ist sein Datevorschlag...
Da bin ich ganz Deiner Meinung! Ich dachte gerade ich lese nicht richtig! Will er dieses Date mal eben ganz kurz checken und dann nichts wie weiter? Das wäre noch die günstigste Variante...ehrlich, Sachen gibt es...Wie wäre es mit einem Cafe? Oder er möchte von einem bekannten Ort mit Dir zusammen ins nächste Cafe gehen? Frage ihn einfach mal ganz offen, ob er das Parkhaus/Oberdeck wirklich so gemütlich findet?
 
  • #12
Natürlich wollte er kein Date im Parkhaus, das ist jedem klar.

Tja - ganz sicher bin ich mir da nicht, denn:

Von der FS kam der Vorschlag, sich in einem Cafè zu treffen. Der Mann reagiert darauf sinngemäß: Café? Ach nein. Lieber im Parkhaus. Dann wird man schon sehen ...

Wenn er wirklich gemeint haben sollte, sich im Parkhaus zu treffen und dann überlegen, wo man hingehen kann ... was hätte dann dagegen gesprochen, sich gleich im Cafè zu treffen?

Ich könnte mir tatsächlich vorstellen (natürlich nur eine Vermutung, ich kenne den Mann ja auch nicht),dass er möglicherweise einer schnellen Nummer an Ort und Stelle nicht abgeneigt gewesen wäre.
 
  • #13
Die Frage ist, wollte er sich mit Dir vor dem Parkhaus treffen um dann woanders hin zugehen? Hört sich so an, hättet ihr jedoch klarer kommunizieren sollen. Ich hatte auch schon ein Date mit einem Mann, der von außerhalb kam und ich ihn vor einem Parkhaus in meiner Stadt abgeholt habe. Von dort sind wir dann zusammen in die Innenstadt. Das war von vornherein klar.
Doch er wirkt, nach Deiner Schilderung, sowieso, etwas träge und energielos. Entweder er ist eh´nicht sonderlich interessiert oder er ist einfach so. Frage: Brauchst Du so jemanden?
In jedem Fall hast Du nach Deinem Bauchgefühl gehandelt und damit für Dich richtig.
 
  • #14
ob er sich im oder am (also im Sinne von davor) Parkhaus treffen wollte.

Das ist richtig. Aber wenn er sich am Parkhaus hätte treffen wollen dann hätte niemand damit ein Problem gehabt. Sofern das Parkhaus mitten in der belebten Innenstadt ist. Es gibt sog. Park&Ride Parkhäuser, da ist es davor nicht besser als da drin. Oder Parkhäuser, die etwas abseits der belebten Straßen sind, da würde ich mich auch nicht weder drin noch draußen treffen.
Draußen ist eine Frage der genauen Location, drin geht meiner Meinung nach unter gar keinen Umständen.
 
  • #15
Viel Interpretation.

Aber wenn das Bauchgefühl Alarm schreit, sollte man es lassen.
Er hätte es richtig stellen können, wenn da ein Missverständnis aufgetaucht ist?
Und es gab ja Deinen konkreten Vorschlag für den Treffpunkt.
Der Grund für diese Alternative erschließt sich mir nicht, mein Bauchgefühl würde genauso Alarm schreien.

Ich glaube, für mich wäre das nach dem bisherigen Verlauf Eures Kennenlernens der Endpunkt.

Ich habe mich auch schon an einem Großparkplatz an einem markanten Punkt getroffen und VOR einem Parkhaus, weil man von dort aus gemeinsam weiter gehen wollte.
Aber das waren immer sehr öffentliche, einsehbare Punkte - überhaupt nicht vergleichbar.

Schade für Dich.
Aber vertraue Dir weiterhin.
 
  • #16
Alles klar. Ich muss mich also vor allen Männern fürchten, die mir IM! Parkhaus begegnen?!?

Man kann es mit der Ängstlichkeit auch übertreiben.
 
  • #17
Moin,

ich schwanke da zwischen zwei Sichtweisen:

1.) ein phantasieloser, träger, uncharmanter Tropf, an dem die FS sowieso nicht viel Freude haben würde. Gibt sich keine Mühe (oder schafft es nicht), wenigstens ein paar persönliche Nachrichten zu WAppen, hat nicht mal so viel Empathie, dass er sich vorstellen kann, dass die Parkhausidee zumindest missverstanden werden kann (wahrscheinlich hatte er da auch nur wieder eine viel zu knappe, schofelige Nachricht abgesetzt, über die die FS jetzt rätseln darf?).
>> Rentiert sich also nicht, ihn zu treffen - wer so schreibt, ist auch live nicht viel besser.

2.) jemand, der - wie ich selbst - die WApperei ziemlich problematisch findet, der eventuell auch ungern telefoniert, der vielleicht in einem Bereich arbeitet, in dem es wenig auf das geschriebene Wort ankommt, in dem es eher klare Ansagen gibt, eher wenige Erklärungen, aber auch keine Hintergedanken. Wenn du "Cafe" sagst, sagt er eben "Parkhaus", weil seine Idee war, dass ihr da sowieso ankommt und dann von dort aus spontan gemeinsam entscheiden könnt.
>> Live könnte er durchaus überzeugen.

Ich hätte der FS auf jeden Fall geraten, ihren Bedenken klaren Ausdruck zu verleihen, vielleich besser am Telefon als schriftlich. Ansonsten natürlich auf keinen Fall im Parkhaus treffen - unbequem, unsicher, unmöglich.

manchmal
 
  • #18
Liebe FS, ich finde nicht, dass du zu vorsichtig warst. Ich hätte glaube ich genauso reagiert. Du hattest ihm schon ein Cafe als Treffpunkt vorgeschlagen, warum hat er das nicht einfach angenommen oder von mir aus ein anderes Cafe oder ein Restaurant vorgeschlagen? Ich finde seinen Gegenvorschlag einen richtigen Abturner, da hätte ich so wie du erstens etwas Angst bekommen und zweitens hätte ich es als ein total unattraktives Verhalten empfunden. Nö, also da hast du wohl nichts verpasst.
 
  • #19
Alles klar. Ich muss mich also vor allen Männern fürchten, die mir IM! Parkhaus begegnen?!?

Nein. Aber bei unbekannten Männern, die Dir ein Treffen im Parkhaus vorschlagen, ist gesunde Skepsis angesagt. Vor dem Hintergrund schier endloser Alternativmöglichkeiten, die zudem noch attraktiver sein dürften, muss das einfach nicht sein.

Immer unter der Voraussetzung, er wollte sich tatsächlich innerhalb des Gebäudes mit der FS treffen.
 
  • #20
Nein! Es geht hier schließlich um einen Fremden, noch Unbekannten, weder zufällig Getroffenen noch Ab- und Einschätzbaren.

Was ich nicht verstehe Vorsicht hin oder her: Will frau wirklich so einen initiativ- und phantasielosen Pragmatiker (treffen und kennenlernen) und dann auch noch antanzen, ähm -reisen? Ich dachte bis jetzt immer den findet frau an jeder Ecke, quasi hintergeworfen.
 
  • #21
Hier dürfte wirklich glasklar sein, worauf der aus ist ...
Mit Verlaub, das sehe ich anders. Ein Treffpunkt in einer unbekannten Stadt will erst einmal gefunden werden. Wo ist das Café, wie ist die Verkehrslage, wo kann man mit einem freien Parkplatz rechnen, wie weit ist es von dort bis zu diesem Café? Wird es wieder so sein wie schon einmal, als er den Treffpunkt nicht fand und die Dame ihm das dann als faule Ausrede unterstellte?

Hier wird wieder einmal sofort die schlimmste aller denkbaren Interpretationen ausgespielt: der Mann muß ein Triebtäter sein, der Frauen in dunklen Parkhäusern bedrängt.

Möglich, aber unwahrscheinlich. Ich hätte ihm einfach geantwortet, das sei zu unromantisch, und als Alternative ein Café vorgeschlagen, das extrem leicht zu finden ist – samt Parkhaus (sind in der Regel gut ausgeschildert) und Wegbeschreibung von dort.
 
  • #22
Ich sehe das auch nicht ganz so dramatisch. Er wird sie schon nicht gleich umbringen und man muss nicht dauernd wegen sowas Panik haben. Aber:

Würde mich aber aufgrund des langweiligen Vorgeplänkels nicht mit ihm treffen. Wer sich im Parkhaus treffen will, bloß weil man dort gemeinsam ankommt, scheint mir zu sehr ein Pragmatiker zu sein, der eine so schöne Sache wie die Liebe etwas zu nüchtern betrachtet. So ein Parkhaus ist einfach ein sehr seltsamer Treffpunkt. Da fehlt mir Fantasie. Ich würde dem Mann nicht gleich böse Absichten unterstellen.

Das ganze Problem stellt sich gar nicht, würde man mit dem Zug anreisen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Nachdem von ihm nichts präziseres kam, schlug dann ich dort ein Café vor. Er antwortete er würde sich lieber im Parkhaus XY mit mir treffen, dann würde man ja schon sehen.

Was hindert Dich, mit ihm darüber zu reden? Ihm war Cafe vielleicht zu eng, obwohl ich ein Parkhaus wirklich als völlig ungeeignet empfinde.
Ansprechen, hören, was kommt, auf Dein Bauchgefühl achten.
 
  • #24
Wer es schafft Whatsapp und EP zu benutzen, der kann auch problemlos den Weg zu einem Parkhaus und einem Cafe finden.
Das ist im besten Fall rücksichtslos und bequem, im schlimmsten bist du da einfach einem problematischen oder zumindest unpassenden Typen entkommen.
 
  • #25
Auch wenn ich ein Parkhaus seltsam finde (was nix heißen muss), finde ich die Idee sich vorher zu treffen durchaus gut. Ich hatte schön öfter Dates wo das Foto wohl 10 Jahre zuvor entstanden sein muss und solche Frauen will ich sofort aussortieren. Da gibt es kein Date, keinen Kaffe, sonder nur ein "Und Tschüss".
Viele Frauen lügen was ihr Alter und ihre Attraktivität betrifft und hoffen, dass sie damit durchkommen wenn er nur ihren Charakter kennen würde....
 
  • #26
Wenn man sich zufällig im Parkhaus kennengelernt hätte- witzige Geschichte.
Aber, mal abgesehen von der Sicherheit: Ich finde es schon grotesk, wenn sich Zwei über eine elitäre Dating- Plattform kennenlernen wollen und sich dann im Parkhaus treffen statt im Café.
Sehr romantisch....;)
Ich denke, der Kandidat will sich schnell überzeugen, dass seine Verabredung auch das angegebene Alter und Gewicht hat und ihm live gefällt-damit er schnell "flüchten" kann. Eventuell wartet er schon und beobachtet sie aus einem unerkannten Winkel. (Mir haben so einige Männer schon erzählt, dass sie die Frau so "abchecken" und im Zweifelsfall unerkannt abtauchen).
 
  • #27
Besonders merkwürdig finde ich, dass der Betreffende nicht auf den Vorschlag der FS (das Café) einging. Die weiter oben erwähnte "Flucht-Theorie" klingt für mich sehr wahrscheinlich. Immerhin hatte er ja auch noch die Möglichkeit zu intervenieren und bezüglich der Location einzulenken, nachdem die FS das Date mit dieser Begründung absagte. Wenn ein Mann WILL, dann macht er...

Diesen Mann nicht zu treffen ist aus meiner Sicht die beste Entscheidung.
Liebe FS, du hast "nur" einen unsensiblen, unromantischen, wenig einfühlsamen, nur oberflächlich interessierten und nicht wirklich zugewandten Mann verpasst, für den möglicherweise die "Suche" schon lange nicht mehr Weg, sondern Ziel geworden sein könnte.
Ich finde, du hast alles richtig gemacht.

Grüße von FrauF
 
  • #28
Ich könnte mir tatsächlich vorstellen (natürlich nur eine Vermutung, ich kenne den Mann ja auch nicht),dass er möglicherweise einer schnellen Nummer an Ort und Stelle nicht abgeneigt gewesen wäre.
Genauso sehe ich das auch, für den wahrscheinlichsten Fall halte ich es, dass dieser Mann Frauen für schnelle, unkomplizierte Sexkontakte sucht. Er schreibt kaum was über sich selbst und hat an dir als Mensch auch kein echtes Interesse, will dich schnell treffen, aber eben nicht im Cafe. Wahrscheinlich gibt es ihm einen besonderen Kick, bei gegenseitigem Interesse gleich im Parkhaus mit dir Sex zu haben, vielleicht würde er mit dir auch in ein Hotel in der Nähe fahren, wenn dir das lieber wäre, das meinte er wohl mit: "dann würde man ja schon sehen".
Deine Beschreibung des bisherigen Kontaktes deckt sich ziemlich genau mit den Erfahrungen, die eine Freundin von mir auf einer Seite für Sexdates gemacht hat.

w 52
 
  • #29
Eventuell wartet er schon und beobachtet sie aus einem unerkannten Winkel. (Mir haben so einige Männer schon erzählt, dass sie die Frau so "abchecken" und im Zweifelsfall unerkannt abtauchen).
Daran habe ich sofort gedacht, als ich den Eingangstext las. Nicht so sehr an die Triebtäter- oder an die Schnellsex-theorie.

Mir hat mal ein Mann beim Date genau das erzählt, nämlich, dass er immer etliche Meter vom Eingang des Treffpunkts entfernt wartet, bis die Frau kommt. Und dann fast immer sofort unerkannt weggehe, weil die Frauen immer so dick und alt seien.
Falls es jemand nicht kapiert hat, das sollte ein Kompliment an mich sein !
Ich hatte den dick-und-alt-Check bestanden, heyho.

Ich habe meine ca. 100 ersten Dates fast immer in Höflichkeit und Wertschätzung gegen den Mann verbracht.
Jeder war mir wenigstens eine Stunde Gesprächs wert, auch wenn ich nach einer Sekunde wußte, dass ich ihn nicht wiedersehen wollte.
Ich kann mich nicht mehr erinnern, aber ich glaube, dass ich vielleicht nur 2 oder 3 der 100 Dates sofort abgebrochen habe, dies war eins davon.
Denn so viel Menschenverachtung kann ich nicht mal eine Stunde ertragen.

Bei deinem fast-Date, liebe FS, wissen wir nicht, ob er im Auto bleiben und den fett-und-alt-Check machen wollte, aber ich halte es für wahrscheinlich.

w 49
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Mir wäre egal, aus welchem Grund er sich in einem Parkhaus treffen wollen würde, es wäre ein NO GO und PUNKT!

Und wenn man noch dazu die lahme Kommunikation im Vorfeld betrachtet, wäre ich an einem Date wohl schon vorher nicht mehr interessiert gewesen.
 
Top