G

Gast

Gast
  • #1

Zugenommen und jetzt sehen mich die Männer nicht mehr?

Ich bin eine 25-jährige Frau, die gerade ihre Masterarbeit hinter sich gebracht hat.
In dieser Zeit habe ich sieben Kilo zugenommen, von 60 auf 67 bei 1,74 m Größe.
Mit 60 Kilo wurde ich täglich angeflirtet, und konnte mich nicht beklagen. Aber jetzt sehen mich die Männer einfach nicht mehr! In Clubs werde ich auch nicht mehr angesprochen. Sind die Männer wirklich so oberflächlich?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,
ich kenne dein "Problem" nur zu gut, und ich muss leider sagen "ja sind sie".
Hatte auch eine Zeit, wo ich etwas mehr auf der Waage hatte - plötzlich war ich nicht mehr interessant für die Männerwelt. Kaum hatte ich die Kilos wieder runter, wurde ich plötzlich wieder als "Freiwild" angesehen und angeflirtet...

w, 31
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ist das jetzt dein Ernst?
Du klingst wie 13.

w in deinem angelichen Alter.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube nicht das es an die 7kg liegt :) Ich meine du bist mit deine 67kg immer noch ziemlich schlank.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja. Mit 20kg mehr war ich unsichtbar, nach der Abnahme werde ich fast überrannt. Auch von Männern die ich vorher schon kannte und die mich keines Blickes gewürdigt haben. Jetzt finden sie alle meinen Charakter so toll: schon immer. Ich werde von Fremden angesprochen - sogar wenn ich ungeschminkt und ungestylt im Supermarkt bin. sie interessieren sich mehrheitlich nicht für Charakter oder auch Gesicht: nur der Körper zählt, dann weißt du aber auch, worauf sie aus sind...
Es gibt zum Glück auch Ausnahmen - aber wenige.
Ich bin m it einer verheiratet: er hat mich mit den Kilos genommen, weil er meine Person liebt und ich habe für ihn abgenommen, weil ich ihn liebe. (und bevor die Unkenrufe kommen: mir geht es jetzt genauso gut gesundheitlich wie vorher, ich hab vorher nicht geschwitzt wie ein Schwein, konnte Treppensteigen und Wandern gehen - Gesundheit als Argument anzuführen ist überflüssig, die interessiert die Männer nur als Alibi. Sie wollen eine heiße, vorzeigbare Freundin, mit der man angeben kann und Sexfantasien umsetzen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo liebe FS

Erstmal herzliche Gratulation zu deiner Masterarbeit!!!!!!!
Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein.

Zum Gewicht: das kann natürlich sein, dass das Gewicht etwas ausmacht, aber ich vermute, dass das eine Interaktion ist (zu deinen Maßen: ist doch super!). Wie fühlst denn du dich jetzt? Fühlst du dich dadurch selbst unwohl, passt dir deine Kleidung nicht mehr so gut, bist du dadurch unsicherer und hast weniger Ausstrahlung? Vielleicht auch noch erschöpft nach dieser anstrengenden Zeit?

Einfach zur Ruhe kommen, dich selbst wieder finden... falls du abnehmen willst, tu es, sonst lass es. Komme wieder zu deinem alten Strahlen und sei dabei geduldig mit dir!

Und he! erstmal diesen Erfolg feiern!!!

liebe Grüße,
S
 
  • #7
Das Auge isst nun mal zuerst!
Den meisten Frauen fallen auch nur Männer über 1,80m auf. Sind Frauen wirklich so oberflächlich?
Ja, sind sie!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Oberflächlich? Finde ich nicht - die Geschmäcker sind einfach unterschiedlich. Klar, ich stehe nur auf schlanke Frauen. Hey, aber ich habe d'blonde Haare, bin 175, Brille, etc. Es gibt genügend Frauen, die nur auf Südländertypen, min. 180, etc. stehen. So what? Die "Chancen" habe auch mit der Ausstrahlung, Kommunikation, Witz, Interessen, etc. zu tun. m45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

das glaube ich nicht.

Bei der Überschrift dachte ich zuerst an eine übergewichtige Frau, da hätte ich es ggfs. geglaubt.Aber wenn Du Dich nicht verschrieben hast, liegst Du mit Deinem derzeitigen Gewicht gerade mal 3 kg über Deinem IDEALGEWICHT, und hast noch nicht einmal Dein NORMALGEWICHT erreicht...

Ich glaube einfach nicht, dass Du es überall nur mit (wahrnehmungs) gestörten Männern zu tun hast, die ALLE nur auf untergewichtige Frauen stehen.Solche Männer gibt es natürlich, denen BMI 18 zu ''fett'' ist, die sind aber in der absoluten Minderheit.Deshalb denke ich ziemlich sicher, dass das ''Problem'' durch Deine eigene negative Übertragung ausgelöst wird, da Du früher untergewichtig warst, und nun im normalen, idealgewichtigen Bereich liegst...

Ich denke, dass Du eine supertolle Figur hast, die wunderschön anzusehen ist... vielleicht solltest Du Dich so auch einmal mit (Selbst) Liebe selbst betrachten.Dann wirkst Du auch auf andere attraktiv.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich glaube nicht, dass sich die 7 Kilos auf 1,74 m so gravierend auswirken, dass man es wirklich in Klamotten sehen kann. Ich glaube eher, deine Ausstrahlung leidet ein wenig unter dem Master-Stress und jetzt auch noch unter der Zunahme. In 3 Monaten bist du die Kilos wieder los und fühlst dich wieder besser. Viel Glück!
w, 40
 
  • #11
..die Männer ... wollen eine heiße, vorzeigbare Freundin, mit der man angeben kann und Sexfantasien umsetzen.
Männer sind sehr optisch orientiert.
Wenn die Frau nicht sexy wirkt, dann schlägt das auf die Potenz der Männer. Folge: Zuwenig Errektion -> für sie kein Sex möglich.

Aber von 60 auf 67 kg. halte ich nicht für soo wesentlich. Da sind vielleicht andere Gründe ?
Dagegen 20 kg. mehr, sind schon deutlich zu sehen.

Aber auch umgekehrt. Wenn der Mann ungepflegt wirkt, oder gar schmuddelig,
dann vergeht vielen Frauen die Lust auf Sex mit ihm.

Bei mir muß die Frau nicht schlank sein. Aber meine optische Grenze ist ca. 95 - 100 kg. und Konfektionsgröße 48 bei der Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Nein, 7 kg sind nicht die Welt, und dein Gewicht ist ja im Normalbereich, also liegt es sicher nicht daran.
Manchmal hat man eben etwas mehr Chancen, manchmal weniger.
Außerdem: Möchtest du wirklich einen Mann, für den du nur mit einem bestimmten Gewicht interessant bist?
Wenn du jetzt wieder abnehmen möchtest, dann mach es für dich und nicht für irgendeinen Mann, den es vielleicht nicht einmal gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sie wollen eine heiße, vorzeigbare Freundin, mit der man angeben kann und Sexfantasien umsetzen.

Das kann ich nur unterstreichen. Leider habe ich das Gefühl, dass viele deutsche Männer sich nicht wirklich für uns Frauen interessieren und einfach nur ein Vorzeigeobjekt suchen. Als dicke Frau war ich immer nur der gute Kumpel, und als schlanke Frau mutierte ich zum Männermagneten. Zwar hatte ich dann viele Chancen, aber die Männer interessierten sich nicht wirklich für meine Persönlichkeit und wollten nur vor ihren Freunden mit mir angeben. Es ist schwer, einen ernsthaft interessierten Mann zu finden, der sich mit einer Frau ähnlich intensiv befasst wie mit seinen Hobbys. Und ich bin nicht mehr ganz so jung wie die FS, daran kann es nicht liegen.
 
M

Mooseba

Gast
  • #14
67 kg bei 1,74 m? Das sind vielleicht keine Modelmaße, sollte aber bei weitem nicht alle Männer abschrecken. Es muss auch andere Gründe haben, dass es nicht mehr klappt. Das ändert aber auch nichts daran, dass du mit dem Anflirten auch mal anfangen kannst. Es muss ja nicht zu offensiv sein. Du bist jetzt quasi Akademikerin (schwammiger Begriff) und im Jahr 2014. Was willst du eigentlich von einem Mann? Wie sollte er sein?

(m,31)
 
G

Gast

Gast
  • #15
67 kg bei 174 cm ist doch nicht viel. Werd halt 3 Kilo los, dann bist du wieder rank und schlank. 60 kg bei deiner Größe ist ja schon dünn (nicht, dass etwas dagegen zu sagen wäre).

Männer sind in der Tat sehr auf den Körper fixiert, oberflächlich würde ich sie deswegen aber nicht nennen. Wir Frauen schauen genauso auf externe Faktoren, nur eben andere (Größe...).
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ehm, ja, erstmal, 67 Kilo auf 174 cm ist nicht dick.
Ich wurde mit mehr auf den Rippen sehr wohl von Männern beachtet.
Und ich kann dir auch sagen woran das liegt:

Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Du fühlst dich mit den 7en Kilo mehr unwohl und wirst genau das auch ausstrahlen.
 
  • #17
Beide Geschlechter nehmen sich da NIX .. Mit 20 Kilo weniger an Masse musste ich um jedes Cent Aufmerksamkeit kämpfen, jetzt gibt's das gratis dazu ..
 
G

Gast

Gast
  • #18
Kann ja auch das steigende Alter sein. Mit 25 bist Du für manche Männer eben nicht mehr jung genug.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Dann nimm halt wieder ab! Wo liegt das Problem?

Eine Frau mit 60 kg. würde mir auch viel besser gefallen, als eine mit 67 kg.

m.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Mit 60 Kilo wurde ich täglich angeflirtet, und konnte mich nicht beklagen. Aber jetzt sehen mich die Männer einfach nicht mehr! In Clubs werde ich auch nicht mehr angesprochen. Sind die Männer wirklich so oberflächlich?

Naja, vielleicht bist Du oberflächlich und bewegst Dich in einem Umfeld, in dem es auf jedes Gramm ankommt. Solange Du der dort gültigen Norm entsprachst, war die Welt für Dich in Ordnung. Erst jetzt, wo Du ein paar Pfund zuviel hast und die Folgen dieser Normen zu spüren bekommst, setzt das Jammern ein. Geh' doch einfach dort hin, wo Frauen mit Deinem Gewicht als normal bis schlank gelten, denn das bist Du.

Und wenn es so wichtig ist: nimm' ab und greif Dir schnell einen von den Männern, die Dich anflirten, damit Du einen hast, wenn Du wieder zunimmst. Denn wenn Du unter dem "Stress" der Masterarbeit zugenommen hast, dann hast Du wohl noch keine Vorstellung, was im Jobleben auf Dich zukommt. Dann gibt es nach Deiner Theorie wohl keinen Mann mehr für Dich - gewichtsbedingt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Sorry, es liegt bestimmt nicht an deiner Figur! Da muss ich mal die Männer in Schutz nehmen! Vielleicht bist du allgemein vom Typ her sehr unscheinbar oder langweilig.
Ich wurde in meinem Leben immer sehr viel angesprochen, egal ob ich 70kg oder 50kg wog (bei 1,64). Warum? Weil ich sehr polarisiere, optisch auffalle, was aus meinem Typ mache und körperlich aus mir rauskomme.

Wo ich mehr wog, wurde ich sogar wegen meinen Hammerkurven gelobt. Da wo andere Frauen nichts haben, quoll eine super Oberweite aus der Korsage und mit hübschen Strapsen und Nylons kann man auch hammer sexy Beine haben, die etwas fülliger sind. Also mir haben massenweise Männer hinterher geschaut und über Verehrer konnte ich mich nicht beklagen. Verändere doch mal deinen Typ! Kleide dich doch mal ein bißchen sexy und wenn man ausgeht, darf es auch ruhig mal etwas geil sein. Aber wenn du dich so als Mauerblümchen anstellst, und heulst, dass dich keiner beachtet, dann ist es deine Schuld! Gerade wenn man was körperlich hat, dann soll man es zeigen! Wenn du einen dicken Hintern hast, quetsch ihn halt nicht in die engsten Hosen, denn das ist dann wirklich bemitleidenswert. Gerade für füllige Frauen gibt es doch so viele erotische Dessous. Warum nutzt du das nicht?

w
 
G

Gast

Gast
  • #23
Kann es sein, dass du zu der Sorte Frau gehörst, für die ein Mann definitionsgemäß 190cm groß + "gepflegt" = hochsteroid durchtrainiert mit Bizeps und Sixpack sein muss, während der ganze Rest der Männerwelt von dir gar nicht wahrgenommen wird?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ja, das Auge isst mit und wenn ich eine Frau kennenlerne erfasse ich nun mal erst die äußerlichen Werte, die inneren offenbaren sich dann später, das ist nun mal so und nicht zu ändern.

Und ich finde es albern da auf den ach so oberflächlichen Männern rumzuhacken, wichtig ist in diesem Zusammenhang nämlich auch, lerne ich eine Frau mit Übergewicht kennen, habe ich im Hinterkopf, dass sie mit den Jahren tendenziell eher zu als abnimmt. Da könnt ihr sagen was ihr wollt, aber ich selbst bin schlank (mit kleinem Bäuchlein) und suche mir eben eine Frau, die auch weitgehend schlank ist. Eigentlich klar, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Abgabe der Masterarbeit. Ich vermute, dass das mangelnde Interesse eher an deiner Ausstrahlung lag, als an den 7 kg. Es kann natürlich sein, dass du an extrem ungünstigen Stellen zugenommen hast - nur am Bauch oder auf einmal Doppelkinn? Das kann sein, obwohl dein BMI ok ist.
Ich tippe allerdings eher auf deine Ausstrahlung - du musst erst mal aus dem Masterarbeitsmodus rauskommen, dich wieder frei fühlen - ging mir damals genauso ;-).

Alles Liebe

w28
 
G

Gast

Gast
  • #26
Naja, vielleicht bist Du oberflächlich und bewegst Dich in einem Umfeld, in dem es auf jedes Gramm ankommt. Solange Du der dort gültigen Norm entsprachst, war die Welt für Dich in Ordnung. Erst jetzt, wo Du ein paar Pfund zuviel hast und die Folgen dieser Normen zu spüren bekommst, setzt das Jammern ein. Geh' doch einfach dort hin, wo Frauen mit Deinem Gewicht als normal bis schlank gelten, denn das bist Du.

Und wenn es so wichtig ist: nimm' ab und greif Dir schnell einen von den Männern, die Dich anflirten, damit Du einen hast, wenn Du wieder zunimmst. Denn wenn Du unter dem "Stress" der Masterarbeit zugenommen hast, dann hast Du wohl noch keine Vorstellung, was im Jobleben auf Dich zukommt. Dann gibt es nach Deiner Theorie wohl keinen Mann mehr für Dich - gewichtsbedingt.

Was ist das denn für eine Einstellung? Meine Ex dachte wohl auch so. Natürlich war ich das Arschloch, als ich nach zehn Kilo mehr innerhalb eines Jahres Schluss gemacht habe...

Eine Masterarbeit kann schon ziemlich stressig sein, da kann ich die FS verstehen. Nicht jeder studiert "etwas mit Medien" oder BWL bzw Jura. Geistlich wurde ich in meinem Beruf nie wieder so gefordert wie bei meinem Physikdiplom. Wenn meine Freundin unter solchen Umständen zunehmen würde, dann ich hätte ich Verständnis. Sonst nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Natürlich sind Männer oberflächlich. So wie Frauen eben auch. Wie viele Männer unter 1,80m übersiehst Du jeden Tag? Eben!
 
G

Gast

Gast
  • #28
+7kg = -7cm

Die Attraktivitäts Zunahme, oder Abnahme ist die selbe, als wenn ein Mann 1.80m oder nur 1.73m groß ist.

m43
 
G

Gast

Gast
  • #29
Liebe FS,
ich kann das nur bestätigen! Viele, die das hier einfach abtun, waren vielleicht noch nie in der Situation ...
Bei mir war es umgekehrt, ich hatte 67 Kilo bei 1,60. Jetzt wiege ich 57 Kilo - es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ich bin das gar nicht gewohnt, Männer lächeln mich einfach so an, halten mir die Tür auf, selbst Frauen behandeln mich viel freundlicher - im Nachhinein muss ich sagen, es war wirklich vorher so, als wäre ich unsichtbar! Und zu der Bemerkung, das kommt aufs Umfeld an, in dem man sich bewegt: Ich rede hier davon, wenn ich durch die Unibibliothek gehe, wenn ich zur Mensa gehe usw. - also alles Orte, wo die Menschen nicht unbedingt für ihre Oberflächlichkeit bekannt sind. Es ist eher ein erster Reflex, vor allem bei Männern, der jetzt anspringt und der vorher bei meinem Anblick einfach nicht vorhanden war ...
Natürlich fühle ich mich durch diese Bestätigung noch wohler in meiner Haut, sie könnte fast süchtig machen, aber natürlich sollte man sich nicht von solchen Äußerlichkeiten abhängig machen ...
 
G

Gast

Gast
  • #30
Gäste Nr. 26 und 27:

Wieso unterstellt ihr - voller Schadenfreude - der FS, die ja nun keiner von uns kennt, dass sie Männer übersieht, die unter 1,80 m groß sind? Mit eurer negativen Einstellung gegenüber Frauen nach dem Motto: Die sind doch alle gleich, tut ihr euch keinen Gefallen.

Das ist hier aber überhaupt nicht das Thema.

Es ist aber nun einmal eine Tatsache, dass die meisten Männer optikfixiert sind. Ich würde allerdings der FS raten, das etwas gelassener zu sehen. Wenn sie sich mit ihrem derzeitigen Gewicht nicht wohlfühlt, hilft Gewichtsabnahme. Mit eiserner Disziplin kann man es in relativ kurzer Zeit schaffen, die 7 Kilos wieder wegzubekommen.

Allerdings sollte man das nicht wegen irgendwelchen Männern machen, nur damit die dann wieder gucken, sondern einzig und allein wegen des eigenen Wohlbefindens. Dann strahlt man auch wieder mehr Zufriedenheit aus und wirkt schon allein dadurch attraktiver.
 
Top