• #31
@#28

wieder einer dieser männer, der auf die "zappel-lassen-taktik" steht...
wie kommen männer nur immer auf die verquaste idee, eine frau, von der sie keine nähere beziehung erwarten, gleich in die kiste zu zerren und die beziehungsanwärterin "zappeln" zu lassen.
das ganze wird dann auch noch für stilvoll gehalten, für "respektvoll der frau gegenüber...

allmählich kann ich frauen verstehen, die bei beziehungsanbahnungen verunsichert reagieren!
trotzdem, sie sollten einfach ihren intuitionen nachgeben und wenn sich so ein merkwürdiges exemplar von mann darunter befindet, soll sie froh sein, dass der sich von selbst aussortiert;-)

als frau wäre ich froh, wenn ich solche scheinheiligen typen schnell wieder los werden würde.
der sex mit ihm, hätte dann quasi eine filterfunktion:)
 
G

Gast

  • #32
@30 von #28: was soll das Gequake?

Es ist sowieso von Frau zu Frau verschieden und hängt von den Signalen ab. Es gibt Frauen, denen es nicht schnell genug gehen kann und kurz vorher bekommen sie dann Manschetten und erbitten sich noch etwas Zeit. Da kann man die Hosen dann wieder anziehen und Händchen halten. Lustig ist das jedenfalls nicht - ich will doch niemanden kennenlernen, der mich zutiefst verunsichert und ich will auch niemanden verunsichern.

Wenn es kein ONS werden soll, ist genügend Zeit, sich kennenzulernen. Ich habe schon gehört, dass ne Frau (beschwipst) gesagt hat: Zeig mir mal Deinen Schw..., ob sich die Investition überhaupt lohnt" - Glückwunsch, das mit der Emanzipation haben wir aber sauber hingekriegt.

Nochmal: es ist ein Ding der Chemie und nicht der Ratio. Da kann alles passieren, muss aber nicht. Manchmal ist die längere Anbahnung auch ziemlich spannend. Kommt auf die Phantasie der Probanden an. ;-)
 
G

Gast

  • #33
Sorry, aber mich regt die ganz Diskussion hier eher zum lächeln an. Hier hätte wirklich die Überschrift gepasst - Wie plane ich meine nächste Beziehung-.
Ich finde es vollkommen absurd einen Zeitplan dazu aufstellen zu wollen, wie man einen anderen Menschen kennenlernen will. Eine Beziehung läßt sich doch nicht anhand der Anzahl der Dates festmachen. Für mich hat, wie nah ich jemanden stehe, absolut nichts damit zu tun, wie oft ich mit ihm aus war. Entweder es passt und das merkt man meistens schon ziemlich schnell, oder es passt halt nicht. Wenns passt und die Sympathien stimmen, kanns halt auch in der ersten Nacht schon zu sex kommen. Ich bin auch der Meinung, daß Sex in einer Partnerschaft einen sehr hohen Stellenwert hat und zwei Menschen erst richtig aneinander schweißen kann.
Auch wenn sichs vielleicht nicht gehört, mir ist sexuelle Harmonie genauso wichtig wie "die gleiche Wellenlänge".
 
G

Gast

  • #34
@23 Wie lange ist denn ...lange... bei Dir? Was das Warten betrifft???
 
  • #35
Ich persönlich finde nichts langweiligeres als dieses rumtaktieren. Was spricht dagegen einfach spontan zu sein? Wenn beide Lust haben zu knutschen oder womöglich tatsächlich nach einem unglaublichen Date Sex miteinander wollen spricht doch nichts dagegen. Ob man nun Sex beim 1. oder 5. Date hat wird im Endeffekt nichts darüber aussagen ob oder wie lange eine Beziehung hält. Das ist Irrglaube, dass ein Mann eine Frau uninteressant findet wenn sie beim ersten Date gleich schon mit ihm schläft. Ich sag ja nicht das man unbedingt gleich Sex haben soll, aber wenn beide es wollen und Lust haben verstehe ich nicht was dagegen spricht...
 
  • #36
Mich wundert es ein wenig, dass hier immer nur die Frage gestellt wird, ob es in Ordnung ist, wenn eine Frau schon beim ersten Date (Zungenküsse zulässt, sich auf Sex einlässt...). Und ob eine Frau sich darauf einlassen sollte oder nicht und was der Mann denn dann wohl von ihr denken mag.

Und scheinbar werden da, wie man aus älteren Posts hier schließen kann, ganze Bücher drüber geschrieben, dass Männer eine Frau, die ihn beim ersten Date nicht züchtig auf Abstand hält, sich dann auch keine Hoffnungen machen darf, dass der Mann anschließend noch an ihr interessiert ist. Das klingt für mich alles ein wenig vorsintflutlich. Wir leben doch schließlich im 21. Jahrhundert.

Der Thread hier ist sowieso uralt und die ursprüngliche FS brauch keine Antworten mehr darauf, also würde ich die Frage gerne spaßeshalber einfach umdrehen: Wie sollte ein Mann beim ersten Date gehen? Und wie reagieren die Frauen, wenn er "zu leicht zu haben" ist?
 
  • #37
Besonders beim Online Dating sind mir auch schon ein paar männliche Exemplare untergekommen, die beim ersten Date keinen Hehl daraus gemacht haben, dass sie sich erhoffen es würde auch noch mehr laufen als ein Treffen in Café oder Bar... Ist glaube ich nix Ungewöhnliches. Wenn Du auf der Suche bist nach einer Beziehung, dann musst Du lernen diese Spezies auszusortieren. Ein Mann, der echtes Interesse nach dem ersten Date zeigt, wird den Kontakt suchen und auch ohne Drängen in Richtung sexueller Aktivitäten mit Dir Zeit verbringen wollen. Er würde nicht risikieren wollen, den für ihn bereits tollen Kontakt zu Dir durch ein zu frühes Einfordern von Intimitäten zu vermasseln. Er respektiert Zurückhaltung und wird sich auch von seiner besten Seite zeigen. Alles andere, also einfordern von Küssen etc. und bei nicht erhalten, je nach Temperament ärgerlich, bockig, frech oder sonst wie zu reagieren kannste meiner Meinung nach eh vergessen. Männer die sich so verhalten suchen den schnellen Sex, faken vielleicht ne Weile sogar eine Beziehung, aber was Dauerhaftes wird das nicht. Sind so meine Erfahrungen und die von ein paar Freundinnen u. Kolleginnen...