• #1

Zurück zur Ex - Werde ich nur warmgehalten?

Nach einigen Beziehungsversuchen und "Fehlgriffen" in den letzten Jahren habe ich (63) ziemlich desillusioniert vor 2 Monaten online einen Mann (72) kennen gelernt. Ich habe ihn angeschrieben, er hat höflich geantwortet und es hat sich daraufhin ein sehr angenehmer und vertrauensvoller Telefonkontakt entwickelt. Ich hatte tatsächlich seit längerer Zeit wieder das Gefühl, keinen aalglatten Singlebörsen-Fuzzi, sondern einen ehrlichen Menschen getroffen zu haben. Er hat mir u.a. erzählt, dass er nach langjähriger und glücklicher Ehe verwitwet sei, und auf der Suche nach einer langfristigen Partnerschaft auch schon einige Pleiten erlebt habe.

Ein geplantes persönliches Treffen musste ich ein paarmal aus wichtigen Gründen verschieben. Nun haben wir uns vor 2 Wochen getroffen, einen angenehmen Nachmittag verbracht und ein weiteres Treffen für das darauffolgende Wochende abgesprochen. Zum Abschied hat er mich noch sehr herzlich gedrückt und mich geküsst. Es folgten weitere Telefonate und dann - Funkstille..... Konnte ich mich tatsächlich SO getäuscht haben?

Gestern nun die Auflösung: Er hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass sich seine EX, mit der er ca. 9 Monate eine Fernbeziehung geführt hat, wieder bei ihm gemeldet hätte und nochmals einen Versuch starten will, sie hätte nachgedacht und wäre bereit, mehr für das Funktionieren der Beziehung zu tun (sie waren in diesem Zeitraum von 9 Monaten 3-4mal wegen Streitigkeiten getrennt). Die Absage an mich fiele ihm nicht leicht, weil er der Meinung sei, es hätte zwischen uns "schon gepasst", aber - so habe ich ihn interpretiert - diese Frau hätte wohl ältere Rechte. Er hat mich gebeten, mich weiterhin anrufen zu dürfen, er würde mich gerne als platonische Freundin behalten.

Und nun mein Problem: Ich habe ihm das nicht abgeschlagen, weil ich es sehr schätze, dass er so ehrlich mit mir umgegangen ist und weil ich gemerkt habe, wie schwer ihm das alles fiel. Dazu sagt mir mein (und vermutlich auch SEIN) gesunder Menschenverstand, dass seine wiederbelebte Fernbeziehung ohnehin zum Scheitern verurteilt ist. Und weil wir uns so sehr schätzen, könnte es vielleicht doch noch ein happy-end zwischen uns geben......

Man könnte allerdings bei objektiver Betrachtung auch so argumentieren: Er hat sich - warum auch immer - anderweitig orientiert und möchte mich warmhalten..... Wie würdet Ihr reagieren?
 
  • #2
Och, ich würde da garnicht angezickt reagieren. Manchmal muß man nur ein bißchen Geduld haben, dann erledigen sich Dinge von allein.
Aber: ich würde nicht parat stehen, wenn er mal wieder kurzzeitig ein Problem hat. Leb dein Leben, hab immer mal Kontakt mit ihm, suche weiter und sag ihm das auch. Er muß sich schon klar sein, daß der Zug irgendwann abfährt.
 
  • #4
Ich wäre mir für solche Spielchen zu schade.
Die Chance, dass es mit der Ex wieder zu einer guten Beziehung führt, ist mehr als gering. Aber einige Menschen fühlen sich in bekannten Beziehungsmustern wohl und wärmen diese immer wieder auf, bis sie so schlimm vor den Kopf gestoßen werden, dass auch endlich der Verstand ihnen sagt, dass diese Beziehung schon von vorne herein nichts getaugt hat. Aber lass den Mann nur selber die Erfahrung machen!
Ich an deiner Stelle würde den endgültigen Schlussstrich ziehen! Rien ne va plus!
 
Top